• Offenbarte Weisheit des Lebendigen Gottes 5 1

Autor Thema: Offenbarte Weisheit des Lebendigen Gottes  (Gelesen 15968 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Misericordia

  • '
  • ***
  • Beiträge: 277
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Maria - Der erste Tabernakel
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Offenbarte Weisheit des Lebendigen Gottes
« Antwort #20 am: 24. Oktober 2015, 02:05:30 »
23. Oktober 1994 – Innere Vision der Muttergottes.

Maria: Gelobt sei mein geliebter Sohn, Jesus Christus. Meine Kinder, seht, nun bin ich mit euch. Ich bin die Jungfrau des Friedens, die Trösterin der Betrübten. Meine Kinder, meine Hände ruhen auf euch, um das Licht, das von Gott herabkommt und eurem Herzen einen Nutzen bringen wird, zu senden. Die Mutter ist mit euch, und ich bin noch einmal gekommen, um euch von ganzem Herzen ums Gebet, welches euch das Heil bringen wird, zu bitten. Kinder, ich habe diese neue Art der Mitteilung (durch inneren Dialog; viele glauben nicht an die göttliche Natur der in den Offenbarungen geschriebenen Worte) gewählt, damit euch mein Wort ohne Änderungen überbracht wird. Liebe Kinder, ich habe es so beschlossen, damit ihr begreift, dass ich es bin, die sich zu eurer Rettung mitteilt.
Im Namen meines Sohnes, Jesus Christus, zeige ich mich euch als Myriam, die Jungfrau von Nazareth. (Jes 7,14; Mt 1,23) Meine Lieben, ihr müsst verstehen, dass euch der Herr auf vielerlei Art retten möchte, und deshalb bitte ich euch, nicht auf die vielen Stimmen zu hören, die vom Betrüger kommen, der euch meinem Unbefleckten Herzen entreißen möchte, indem er meine Gegenwart und all die Zeichen auf Erden als falsch und desorientierend vorbeigehen lässt.
Meine Kinder, in euch herrscht viel Verfinsterung, und darum möchte ich euch verstehen lassen, dass meine Erscheinung in der Welt notwendig ist, und auch, weshalb alles schon vor der Schöpfung bestimmt war. Dies sind die Zeiten, in denen mein Feind versucht, mich aufzuhalten, doch ihr wisst genau, ob ich es bin, die zu euch spricht. Meine Lieben, lasst nicht zu, dass euch die Verwirrung von mir entfernt. Ich bin gekommen, und während ich vom Himmel herabsteige, wünsche ich mir sehnlichst, euch das Herz zu öffnen: Legt es in mich, in eure einzige und wahre Mutter. Seid beim Bezeugen der Wunder meines Sohnes überzeugter, sonst wird er euch nicht mehr ganz formen können. Trotzdem bin ich, eure Mutter, gekommen, um eure Nichtigkeit zu nehmen Auch sie wird dem Herrn willkommen sein.
Kinder, ich, eure Mutter, möchte euch ins Gedächtnis rufen, dass dies die schlechten Zeiten sind, und bald wird mein Unbeflecktes Herz den Triumph davontragen, doch ohne eure Hilfe wird es in dieser Generation viele Nöte geben.
Bald, sehr bald werden die göttlichen Rufe auf der ganzen Erde zu Ende gehen, und ihr werdet die falschen Propheten dieser Erde, die dann ihre entgegen gesetzte Mission beginnen, kennenlernen. In dieser bevorstehenden Zeit werden meine wahren Kinder die wahre Verfolgung erleiden, doch mit der Hilfe all meiner Kinder, meiner wahren Kinder, werden sie die Schlacht führen. Meine Kinder, hört die Worte eurer Mutter, die euch unterweisen und zur Wahrheit. Jesus Christus, führen möchte. Meine Kinder, tretet ein, um zum Schafstall meines Sohnes zu gehören.

Debora: Meine Mutter, darf ich Fragen stellen?

Maria: Mein Mädchen, sprich zu deiner Mutter.

Debora: Herrin, es nützt nichts, es nützt nichts. (Ich weine.)

Maria: Meine Tochter, nur Mut. Das Leiden ist groß, es gibt viel Missgunst, es gibt viel Rebellion gegen meinen Sohn, aber fasse Mut! Diese Gesundheit (Debora war wegen der ständigen Zeichen der Passion ans Bett gefesselt), die dir der Herr gibt, soll der Menschheit Mut machen. Schenke dich hin, schenke dich hin. Steht in der Apostelgeschichte 20,35 etwa nicht geschrieben: "Geben ist seliger als nehmen?" Meine Tochter, komm, steh auf, bald werden sich durch diese 'Euthanasie' die Feinde bekehren.

Debora: Meine Herrin, ich weiß nicht mehr, worum ich dich bitten soll, nur darum, auf dem rechten Weg zu bleiben. Ich bitte dich, dem Herrn zu gefallen. Mutter, ich bitte dich, sprich mit deinem Sohn: Sag ihm, dass ich ihn sehr liebe, und dass ich ihm mein Leben gebe, obwohl mich die Welt behindert, anspuckt und hasst! Herrin, ich möchte dich nur darum bitten, deinen Dienern, den Priestern, zu verstehen zu geben, dass ich in der Schule in guten Glauben war und dass, seitdem du dich mir gezeigt hast, mein ganzes Leben ein einziges Gebet zu deinem Sohn ist.

Maria: Meine Tochter, ich weiß. Glaubst du an deine unbefleckte Mutter? Glaubst du an den Herrn?

Debora: Ja. Herrin, ich will dich nicht schmähen, aber ich würde dich bitten, mit mir das Gloria zu beten.

Maria: Ja, du bist mein liebes Mädchen. Ehre dem allmächtigen Vater, dem Sohn, der mit dem Vater in alle Ewigkeit herrscht, Ehre dem Heiligen Geist, dem süßen Begleiter dieser kranken Herzen. Meine Tochter, fürchte dich nicht, lass dich nicht von den Törichten, den Hochmütigen, von denen, die von der Liebe meines Sohnes fern sind, abbringen. Meine Liebe, ich, die Mutter Gottes, die Theotokos. (Griechische Bedeutung von Muttergottes. Das flüsterte mir im Herzen der Herr zu.)
Meine Liebe, glaub an mich, glaubt alle an mich. Bald wird es keinen materiellen Trost mehr geben, außer die allerheiligste Eucharistie, und so werdet ihr diese Augenblicke betrachten, ein Geschenk des Herrn an euch, um euch seine ständige Gegenwart in eurer Mitte erkennen zu lassen. Seit Fatima führe ich die Schlacht, und von hier aus werde ich sie bis an anderen Orten weiterführen, und viele, viele Kinder werde ich mit mir in den Himmel führen.
Kinder werdet euch dessen bewusst, dass ich hierher gekommen bin: Ich habe mich sogar diesem nichtigen Geschöpf gezeigt, nur um euch alle mit mir in den Himmel zu führen, wo mein lieber Sohn, Jesus, euch bereits erwartet. Kinder, jetzt bitte ich euch, liebevoller zueinander zu sein. So werdet ihr mit mir die Macht dieser neuen kommenden Zeiten sein.
Hier bitte ich darum, einen Ort der Meditation zu schaffen, wo man Frieden erlangen und mit diesem Frieden im Herzen zurückkehren kann, um dann mit mehr Mut in der Welt zu leben. Ich möchte, dass von hier die Bewegung der Liebe, die von meinem Sohn gewollt ist, ausgeht. So kann die ganze Welt die Liebe, die ich für all meine Kinder empfinde, kennenlernen.
Öffnet allen die Türen dieses neuen Plans. Fürchtet euch nicht: Ich bin mit euch, und niemand, wird euch von mir abbringen können. Ich, die Mutter Gottes, eure Mutter, bitte euch, an diesem Ort eine Oase des Friedens und des Gebets zu schaffen, wo man die Kraft erlangen ein, um weiterhin meinen Sohn zu bezeugen.
Meine Lieben, nun steigt eure Mutter in den Himmel auf, aber ich verlasse euch nicht. Ich bin an diesem Ort Tag und Nacht gegenwärtig. Kinder, kommt zu mir. Zerstreute Kinder, kommt zu mir! Kehrt zu meinem Jesus zurück, der wegen eurer ständigen Ablehnungen weint. Meine Tochter, wirst du mir weiterhin dienen?

Debora: Mutter, aus Liebe zu Jesus, meinen Herrn, werde ich es tun.

Maria: Gut, meine Kleine, am 1. des nächsten Monats werde ich mit Dir sein und die Liebe diktieren.

Debora: Herrin, wie wirst du die Liebe diktieren?

Maria: Meine Tochter, ich möchte, dass du mich nicht nach den Gründen fragst. Überlasse dich der Mutter.

Debora: Ja, Herrin.
Maria: Ich segne euch im Namen des Vaters, des göttlichen Sohnes, Jesus, und im Namen des Heiligen Geistes. Bald werde ich mit euch sein. Betrachtet mich, während ich zum Himmel aufsteige. Ich möchte, dass ihr mich nun alle mit dem Credo verabschiedet. Bis bald, bis bald, ich liebe euch.
...Kinder, Jesus hat mich als Regenbogen zwischen die Erde und den Himmel gestellt, und ich werde stets meinen Schutz über euch am Leben erhalten....
(10.10.1994)

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
Offenbarte Rosenkränze

Begonnen von Marias Kind « 1 2 » Gebete

18 Antworten
10404 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. März 2013, 09:08:00
von Martial
1 Antworten
3029 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. September 2012, 22:48:51
von Hildegard51
0 Antworten
2760 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. April 2012, 17:36:18
von Salvatore
0 Antworten
2056 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. Juni 2012, 09:44:57
von velvet
0 Antworten
2633 Aufrufe
Letzter Beitrag 13. Juli 2012, 09:43:46
von amos

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


   
Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

   
Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


   
Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


   
Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

   
Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


   
Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


 

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW