• Papst Franziskus I 5 2

Autor Thema: Papst Franziskus I  (Gelesen 18463 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sinner

  • .
  • *
  • Beiträge: 15
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Papst Franziskus I
« Antwort #10 am: 20. März 2013, 08:05:39 »
Bedenklich - wörtlich gemeint - Bedenken
Liebe Forumsteilnehmer, ich stelle fest, die bis anhin katholiken- und romfeindlichen Zeitschriften sind des Lobes voll für Papst Franziskus. Er wird mit Aufbruchserwartung und als Volksnah, wörtliich gar als "Kumpelhaft" beschrieben. Die Erwartungen an ihn sind enorm. Kann er diese Erwartungen erfüllen ?  Erfüllt er die Erwartungen der Modernisten, so hat die Warnung (zum Teil) recht. Erfüllt er sie nicht ,  ja , was dann geschieht, kann sich jeder selbst ausdenken. Ich persönlich denke, es wird eine schwere Zeit anbrechen.  Ich erachte es daher als notwendig (Not-wendend), für den Papst zu beten, dass er nach dem Willen Jesu handelt, statt unsere Zeit mit Kritik oder Verteidigung der Warnung, zu verbringen. Glaube und Gebet kann Berge versetzen. Machen wir die Worte "Jesus ich vertraue auf Dich" wahr. Bedenken wir auch was "Misstrauen" in diesem Zusammenhang bedeuten würde !
Jesus ich vertraue auf Dich


 
« Letzte Änderung: 20. März 2013, 08:42:14 von Sinner »
Jesus, ich vertraue auf Deine Barmherzigkeit.

Offline M.T

  • **
  • Beiträge: 102
  • Country: ch
  • l
  • Religionszugehörigkeit: Anderer Glaube
Antw:Papst Franziskus I
« Antwort #11 am: 20. März 2013, 08:15:43 »
Wenn wir über Menschen Urteilen machen wir uns doch Sündig??? Wir haben doch den Auftrag alle Menschen zu lieben?

Lumen

  • Gast
Antw:Papst Franziskus I
« Antwort #12 am: 20. März 2013, 09:21:16 »
Denkt daran was hiti hier immer geschrieben hat: "Wir sollen nicht urteilen".
Gerade solche Äußerlichkeiten dürften unwichtig sein.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Papst Franziskus I
« Antwort #13 am: 20. März 2013, 11:19:29 »
JA, JESUS WIR VERTRAUEN DIR -

GOTT VATER HAT DEN PAPST UNS GEBRACHT,
UND ER, DER PAPST,  WIRD SEIN WÜRDIGER DIENER SEIN -

ICH DANKE EUCH!
« Letzte Änderung: 20. März 2013, 11:21:16 von amos »
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline Galahad

  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
  • Es sei gelegen oder ungelegen!
Antw:Papst Franziskus I
« Antwort #14 am: 20. März 2013, 11:59:46 »
Lieber Sinner,

das sehe ich genau, wie Sie. Denn die Grundbotschaft der "Warnung" (ich stehe den Botschaften persönlich aus verschiedenen Gründen skeptisch gegenüber) lautet ja, wie die Grundbotschaft der anderen Privatoffenbarungen (ob nun bereits kirchl. anerkannt oder nicht): "Buße, Umkehr, Gebet." Und das an sich kann ja schon mal nie falsch sein. Es gilt nun nüchtern und wach zu bleiben, für den hl. Vater, die Kirche und das Anbrechen von Fatima zu beten und dann im Vertrauen abzuwarten was GOTT schickt bzw. zuläßt, oder nicht. Und nebenbei sollten wir auch nie die liebe Gottesmutter, den hl. Joseph, den hl. Erzengel Michael und die hl. Schutzengel vergessen.





Bedenklich - wörtlich gemeint - Bedenken
Liebe Forumsteilnehmer, ich stelle fest, die bis anhin katholiken- und romfeindlichen Zeitschriften sind des Lobes voll für Papst Franziskus. Er wird mit Aufbruchserwartung und als Volksnah, wörtliich gar als "Kumpelhaft" beschrieben. Die Erwartungen an ihn sind enorm. Kann er diese Erwartungen erfüllen ?  Erfüllt er die Erwartungen der Modernisten, so hat die Warnung (zum Teil) recht. Erfüllt er sie nicht ,  ja , was dann geschieht, kann sich jeder selbst ausdenken. Ich persönlich denke, es wird eine schwere Zeit anbrechen.  Ich erachte es daher als notwendig (Not-wendend), für den Papst zu beten, dass er nach dem Willen Jesu handelt, statt unsere Zeit mit Kritik oder Verteidigung der Warnung, zu verbringen. Glaube und Gebet kann Berge versetzen. Machen wir die Worte "Jesus ich vertraue auf Dich" wahr. Bedenken wir auch was "Misstrauen" in diesem Zusammenhang bedeuten würde !
Jesus ich vertraue auf Dich
"Mein Leben meiner Königin." (Wolfgang Nerlich)
"Das liebe Mütterlein hat alles weise geordnet." (Josef Engling)
Dignare me laudare Te, Virgo Sacrata, da mihi virtutem contra hostes Tuos!

Offline boettro

  • *
  • Beiträge: 21
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Papst Franziskus I
« Antwort #15 am: 04. August 2013, 16:14:45 »
Jesus sagte zu Simon, du bist Petrus auf diesen Felsen werde ich meine
Kirche bauen und die Mächte der Finsternis werden sich nicht
überwältigen. Das Papsttum ist dem Teufel schon seit langem, ein Dorn
im Auge. Da er es nicht überwinden kann, versucht er jetzt den
rechtmäßig gewählten Papst als falschen Propheten hinzustellen, mit
seinen Offenbarungen, um Katholiken zum Abfall von römisch-katholischen
Glauben und der Papsttreue zu verleiten, solche die den Papst
Franziskus eh nicht mögen neigen besonders leicht dazu sich von
solchen Botschaften angesprochen zu fühlen und ihnen zu folgen. Falsche
Propheten kommen im Schafsgewandt, als reißende Wölfe um Schafe aus dem
Schafstall der Kirche zu stellen. Jesus hat im Evangelium eindringlich
davor gewarnt. Benedikt XVI ist als Hirte vom Petrusamt zurückgetreten,
er weidet nun keine Schafe und Lämmer mehr. Er ist wie er selbst sagte
nur noch ein einfacher Pilger, er führt jetzt das Leben eines Mönches.
Warnungsjünger wollen das nicht wahrhaben!

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Papst Franziskus I
« Antwort #16 am: 05. August 2013, 11:34:49 »
Ich komme von einer 3 tägigen Pilgerreise nach Heroldsbach zurück und hatte dort ein Erlebnis , als ich bei der Anbetung war sprach mich eine Frau an.

Sie warnte mich meine Wertsachen unbeaufsichtigt in der Kirche liegen zu lassen , da hier auch das böse sein Unwesen zeigt , wie durch Videokammeras belegt wurde. Ich kam kurz mit Ihr ins Gespräch und sagte etwas von der Endzeit und Franziskus dem falschen Propheten.

Die Antwort war überraschend , denn ich rechnete mit einer eher ausflüchtigen , die Antwort war "Das weiß hier jeder"  So wie Franziskus mit dem Rosenkranz umgeht , das Allerheiligste behandelt usw.


Da es nur einen Papst geben kann und selbst beim Tagesthema auf K-TV die Priester in verlegenheit kommen , wenn Franziskus vor den Tabernakel einen Fußball stellt , so sage ich mir einfach.
Gespielte Demut ist keine Demut - Gott schütze Papst Benedikt.

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Papst Franziskus I
« Antwort #17 am: 17. September 2014, 11:40:21 »
Liebe Leser/innen, lieber boettro!

Jesus sagte zu Simon, du bist Petrus auf diesen Felsen werde ich meine
Kirche bauen und die Mächte der Finsternis werden sich nicht
überwältigen. Das Papsttum ist dem Teufel schon seit langem, ein Dorn
im Auge. Da er es nicht überwinden kann, versucht er jetzt den
rechtmäßig gewählten Papst als falschen Propheten hinzustellen, mit
seinen Offenbarungen, um Katholiken zum Abfall von römisch-katholischen
Glauben und der Papsttreue zu verleiten, solche die den Papst
Franziskus eh nicht mögen neigen besonders leicht dazu sich von
solchen Botschaften angesprochen zu fühlen und ihnen zu folgen. Falsche
Propheten kommen im Schafsgewandt, als reißende Wölfe um Schafe aus dem
Schafstall der Kirche zu stellen. Jesus hat im Evangelium eindringlich
davor gewarnt. Benedikt XVI ist als Hirte vom Petrusamt zurückgetreten,
er weidet nun keine Schafe und Lämmer mehr. Er ist wie er selbst sagte
nur noch ein einfacher Pilger, er führt jetzt das Leben eines Mönches.
Warnungsjünger wollen das nicht wahrhaben!

Da Papst Franziskus nicht so sehr mit der Tradition verbunden ist, laufen Piusbrüder und ähnliche Sturm dagegen wie schon gegen Johannes Paul II, der leider für einige Katholiken nicht mal richtig "heilig" ist (trotz Heiligsprechung!)

WER SICH VORWIEGEND MIT DEM NEGATIVEN BESCHÄFTIGT, WIRD DAVON BEEINFLUSST!

WIR aber sind bestimmt zum Lobe Gottes auch in dieser Zeit!


lg
Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Papst Franziskus I
« Antwort #18 am: 19. September 2014, 06:26:34 »
Ja, lieber Hermann, ganz besonders in dieser Zeit, sind wir bestimmt zum Lobe Gottes!

Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir Gottes Segen, Dein Bruder im Glauben,
Manfred
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
5345 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. März 2013, 16:02:04
von Papa Francesco
0 Antworten
4283 Aufrufe
Letzter Beitrag 31. März 2013, 08:43:35
von Joel
1 Antworten
4981 Aufrufe
Letzter Beitrag 31. März 2013, 22:04:53
von M.T
0 Antworten
4342 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. April 2013, 18:36:30
von Joel
0 Antworten
4185 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Oktober 2013, 13:24:55
von Joel

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW