Autor Thema: Warum rufen unsere Seelsorger uns nicht mehr zur Busse und Sühne auf?  (Gelesen 493838 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
In seiner 7ten Katechese über die letzten Dinge macht Pfarrer Sterninger uns Hoffnung auf die Glückseligkeit im Himmel, auf Kathtube
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Hallo liebe Mitchristen

Befassen wir uns eigentlich öfters mit dem Tod und den darauffolgenden Tatsachen? Es ist eine Glaubensrealität dass es einen Himmel für die Reinen, ein Fegfeuer für die Sünder und eine Hölle für die total verstockten gottverneinenden SÜnder gibt. In welcher Kategorie befinden wir uns? Haben wir uns diese Frage schon gestellt? Sind wir, umgeben von Wohlstand und Machtstreben, auf dem sicheren aber schmalen Weg zum Himmel der mit Demut, Leid und Sühne einhergeht? Oder fühlen wir uns trughaft auf dem richtigen Weg zu Gott, werden aber Gewohnheitschristen deren Herz nicht brennt von der Liebe zu Gott und dem Nächsten? Was ist uns wichtiger, ein gelungenes abgesichertes Leben auf Erden ohne Mühsal und Leid, oder der  schwierigere Weg des reichen Jünglings der alles verkaufen sollte um es an die Armen zu geben, um Jesus zu folgen? Wären wir zu solch einer grossen Tat bereit? Ist Gott oder der Mammon mit all seinen Verführungen unser Götze dem wir huldigen?
Es ist nicht so leicht auf den richtigen Weg zu finden: Jesus sagt wir sollen uns mit all unseren Kräften bemühen ins Himmelreich zu kommen, wo es leichter ist für ein Kamel durch ein Nadelöhr zu gehen als für einen Reichen ins Himmelreich zu kommen! Sind wir nicht beinahe alle reich, zumindest reicher als die Milliarde Menschen die täglich nur einen Euro haben zum leben!
Lasset uns uns in Frage stellen und Busse und Sühne auf uns nehmen um all die unbewussten Sünden zu tilgen zu denen unser Reichtum uns führt: und lasst uns ein für allemal die Weichen stellen wohin wir wollen! Rufen wir zu Maria sie soll uns in der Demut und Armut einführen damit wir mit ihr einst ihren Sohn ansehen dürfen.

In caritas Dei

Dominique
« Letzte Änderung: 17. Juni 2013, 11:46:35 von Sinner »
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Ich lade euch ein euch dieses Bekenntnis zur inneren Demut anzuhören, und uns damit zu konfrontieren. Passt diese Beschreibung nicht zu vielen von uns? Wenn ja, so sind wir Agnostiker, Lippenbekenner, Kleingläubige und es ist höchste Zeit umzukehren auf den Wegen des Herrn: schaut und liest dieses Bekenntnis, und konfrontiert euch ganz ehrlich damit! Es ist zu eurem Wohl...


Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Liebe Mitchristen, geliebte Schwestern und Brüder

Woran haben wir heute als erstes gedacht als wir wach wurden: war unser Thema der Druck zur Arbeit zu geraten, oder haben wir uns vors Fernseh gesetzt und das MOMA angeschaut, oder haben wir Zeitung gelesen, oder waren wir bedrückt über eine Sorge oder ein aktuelles Problem?
Haben wir nicht heute morgen Gott gelobt, gepriesen, gedankt für die Nacht und das Leben, verehrt und angebetet?

Ja wie und womit fange ich meinen Tag an: so wie ich in anfange bleibt er meistens den ganzen Tag geprägt! Aber was ist, wenn ich heute sterbe? Niemand kann das ausschliessen!

Ja dann habe ich das Wichtigste vergessen. Vergessen wir nicht im allgemein das Wichtigste am Morgen? Sollte unser Tag nicht mit einem Gebet zu unserm Schöpfer anfangen?Sollten wir unseren Tag durch ein Gebet nicht auf die Weisungen des Evangeliums ausrichten, und nicht die Weisungen der irdischen Geschäfte und Sorgen die uns nur vom Himmelreich entfernen. Sollten wir nicht alles Leid und Sorgen Gott dem Allmächtigen als Sühne und Busse aufopfern für unsere Kleingläubigkeit und unsere Glaubensträgheit? Sollten wir uns nicht vornehmen in Armut und Demut jeden Tag des Lebens der uns noch geschenckt wird , zu verbringen um das Vorbild  unseres Herrn und Meisters Jesus Christus nachzueifern?

Wie schwer es uns doch fällt aus der Machinerie und den schlechten Gewohnheiten und Gedanken dieser Welt zu flüchten zu Jesus und Maria hin, unter ihrem Schutz, geborgen in ihren vereinten Herzen. Daraus würde Friede und Gelassenheit in unser Herz aufsteigen und wir könnten ohne Problem den Nächsten lieben, ihm verzeihen, die linke Backe hinhalten, barmherzig und ganz von uns losgelöst in die kranke Gesellschaft gehen um dort Salz und Licht zu sein. Das Licht Christi und das Salz der neuen Welt die auf uns wachtet, die wir aber schon heute beginnen können aufzubauen! Das Himmelreich auf Erden, wo der der Wille des Vaters sich ausdehnen könnte und Menschen zum Glauben führen könnte.
Lasset uns uns also auf die letzten Dinge vorbereiten indem wir den Heiligen Geist anrufen dass er auf uns komme und in uns die Liebe entzünden wolle, anstelle von Sorgen, Probleme, Machtsucht, Mammonanbetung, Sünde....

in caritas Dei

Dominique 
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Liebe Brüder und Schwestern im Herrn,

Sind wir Christen, Agnostiker oder Pharisäer?
Wenn wir Christen sind, woran erkennt ein Fremder dieses Christsein: tragen wir etwas an uns oder in unserem Verhalten das uns als Christen unverwechselbar erkennbar und ansprechbar macht? Welche Kraft ging von Jesus aus so dass die Juden ihn als einen Propheten oder gar Messias erkannten? Er besass eine Macht die in den Augen dieser heutigen Welt eine Ohnmacht wäre, vielleicht sogar eine Schande!
Jesus strahlte Sanftmut, Warmherzigkeit,Gerechtigkeit und ein unerschütterliches Vertrauen in seinen Vater, Jahwe, aus. Und was strahlen wir aus? Meistens Reichtum, Wohlsein, Genusssucht,Macht und Besitztum. Leider schaffen viele von uns es nicht Jesus auf seinem Weg der Demut und Armut zu folgen.
Der heilige Franziskus, und in geringerer Weise der heutige Papst Franziskus, haben diesen Weg gewählt und , tatsächlich, ihr konsequentes Verhalten in Jesu Nachfolge gibt ihnen eine Austrahlung die die Menschen, damals wie heute , verzaubert.
Was kostet es uns wie Franziskus , alles zu verlassen um Jesus zu folgen? Denn das ist der goldene heilige Weg der ins Himmelreich führt. Und dort wollten wir doch hin, als wir uns zum Christsein entschieden haben.
Demnach müssten wir viel viel materiellen Ballast und Sorgen ablegen, uns der Sanftmütigkeit und tätigen Barmherzigkeit verschreiben, und vollstes Vertrauen in unseren Gott haben, den wir ja Papa nennen sollen.
Aber wer kann das? Wer kann alles loslassen um die Armut und Demut zu umarmen? Wie schwierig wird es sein den Verführungen dieser Welt nicht zu unterliegen! Da gibt es nur eine Lösung: das Gebet und die Umkehr, Busse tun und sühnen. Maria hat es in Fatima und Lourdes sooft betont: tut Busse, betet jeden Tag den Rosenkranz, opfert eure Leiden auf und betet den Vater an.
Vielleicht sollten wir uns einmal ehrlich vor einem Gewissensspiegel stellen und uns in Frage stellen: Pharisäer oder echter Christ. Nur so kommen wir ins Himmelreich, oder zumindest wenigstens ins Fegefeuer.

In caritas dei

Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Liebe Mitbrüder und Mitschwestern

Wissen wir genau was Sünde ist und wann wir sündigen? Klar ist dass die Sünde uns nicht nur immer mehr von Gottes Wirken in unserer Seele trennt, sie verletzt und beleidigt auch Gott selbst in seiner Liebe. Sie ist der Widerspruch der von uns aus geht gegen Gottes uneingeschränkter Liebe zu uns. Die Sünde , so verstehe ich das, ist ein willentliches Verstossen gegen Gottes Willen der uns alle bei sich ins Himmelreich haben möchte. Wir aber, durch die Sünde, sagen diesem heiligen Willen ab und gehen geblendet oder eigensinnig unseren Weg, der nicht der Weg ist den der Vater in seiner Vorsehung und Güte für uns vorgesehen hat.
Die Sünde ist immer eine Folge des Einflusses Satans, der unseren freien Willen nicht respektiert wie es der Vater tut, sondern diesen benutzt um uns zum Verstoss gegen die Gebote Gottes zu führen. Sehr oft merken wir noch nicht einmal dass wir sündigen so hinterlistig ist das Wirken des Satans.
Um aber nicht zu sündigen müssten wir von morgens bis abends an Gott denken, seinen heiligen Willen immer vor Augen haben, was wir erreichen können wenn wir unter dem Einfluss des Heiligen Geistes stehen. Dieser kann unser Herz aber nur bewohnen, wenn wir im Stande der Gnade sind, also ohne Todsünde sind. Sind wir sicher dass wir in diesem Stand sind? Wann haben wir zuletzt gebeichtet denn nur dieses Sakrament kann uns im Stande der Gnade zurückversetzen.

Der Tod uns das letzte Gericht können uns jederzeit ereilen: versäumen wir es nicht so schnell wie möglich nochmal zu beichten damit der Heilige Geist in uns wohnen kann und uns zum ständigen Gebet mit Gott führen kann.


In caritas Dei

Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
Seelsorger gesucht

Begonnen von Flora « 1 2 3 4 » Christsein im Alltag

18 Antworten
13060 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Mai 2011, 19:26:00
von Anemone
1 Antworten
17969 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Januar 2012, 13:33:13
von Christa
0 Antworten
12114 Aufrufe
Letzter Beitrag 13. Mai 2012, 17:51:54
von Laus Deo
6 Antworten
7268 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. September 2014, 11:28:16
von vianney
1 Antworten
885 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. Dezember 2019, 23:38:26
von DerFranke


Wer zählt als Corona Toter?
Video 72 Sek.

 

 

La Salette 1846

 

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW