Autor Thema: Keine Ermittlungen gegen Papst Benedikt XVI. – Internationaler Strafgerichtshof  (Gelesen 5450 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Joel

  • **
  • Beiträge: 108
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Keine Ermittlungen gegen Papst Benedikt XVI. – Internationaler Strafgerichtshof weist Antrag ab

(Den Haag) Der Internationaler Strafgerichtshof (IStGH) mit Sitz in Den Haag hat den Antrag abgelehnt, gegen Papst Benedikt XVI. zu ermitteln. Zwei amerikanische Organisationen hatten das katholische Kirchenoberhaupt zur Anzeige gebracht. Sie forderten eine Strafverfolgung wegen angeblicher „Beihilfe“ vatikanischer Behörden beim sexuellen Mißbrauchsskandal der Kirche in den USA. Der Vatikan habe Informationen vertuscht und sei damit mitschuldig und da der Papst der oberste Verantwortliche der Kirche ist, sei gegen ihn zu ermitteln.

Bei den beiden Organisationen handelte es sich um SNAP (Survivors Network of those Abused by Priests), eine Organisation, die sich als Hilfsorganisation für Mißbrauchsopfer darstellt und CCR (Center for Costitutional Rights), einer linksextremen Vereinigung. Siehe den Bericht: Wer sind die Organisationen, die Papst Benedikt XVI vor den Internationalen Strafgerichtshof zerren wollen?

Der Internationale Strafgerichtshof, die höchste Strafverfolgungsbehörde der Vereinten Nationen war jedoch anderer Meinung. Der Gerichtshof, der sich mit den Tatbeständen Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen befaßt, hat die Anzeige wegen Nichtzuständigkeit abgewiesen. „Die Angelegenheit fällt nicht in die Zuständigkeit des Gerichts“, zitiert Avvenire die Entscheidung des IStGH.

Der Rechtsanwalt des Heiligen Stuhls, Jeffrey Lena sieht damit den Standpunkt des Vatikans „in vollem Umfang bestätigt“.

Text: Giuseppe Nardi


Wer sind die Organisationen, die Papst Benedikt XVI vor den Internationalen Strafgerichtshof zerren wollen?


New York/Den Haag/Rom) Zwei amerikanische Organisationen, die laut Eigendefinition „für die Rechte der sexuellen Mißbrauchsopfer durch katholische Priester“ eintreten, haben bekanntlich beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag ein Dossier hinterlegt, mit dem sie fordern, daß Papst Benedikt XVI., Kardinal Tarcisio Bertone, Kardinal Angelo Sodano und Kardinal William Levada wegen Verbrechen gegen die Menschheit der Prozeß gemacht wird. Sie hätten nämlich Vergewaltigungen und sexuellen Mißbrauch gegen Kinder in der ganzen Welt toleriert und die systematische Verschleierung möglich gemacht. „Eine sehr interessante, unangemessene und zudem utopische Aktion, die endlich die gewaltigen Anstrengungen ans Licht bringt, um jeden Preis den laizistischen Angriff auf die Kirche fortzusetzen“, kommentierte die katholische Seite UCCR.

Die meisten Medienberichte ergriffen Partei für Papst Benedikt XVI., betonten dessen vielfältige Bemühungen und Initiativen Klarheit zu schaffen und dem Mißbrauch Riegel vorzuschieben. Der Vorstoß beim Internationalen Strafgerichtshof könnte sich als Bumerang für antiklerikale Bestrebungen erweisen. Allerdings besteht durch die überzogene, antikirchliche Aktion der beiden amerikanischen Organisationen die Gefahr, vom eigentlichen Übel, dem Phänomen Pädophilie abzulenken, die in der westlichen Welt zunimmt.

So scheint es interessant, zu fragen, wer eigentlich die beiden Organisationen sind, die so spektakulär und offensichtlich auch mit der Absicht der Eigenwerbung in Den Haag die Anzeige gegen den Papst einbrachten.

Die SNAP (Survivors Network of those Abused by Priests) ist eine schwache Organisation, deren Aktivitäten und Vereinsführung die BBB, die Ratingagentur der wohltätigen amerikanischen Organisationen, überzeugte, ihr die Anerkennung als „wohltätig“ zu verweigern. Sie scheint zudem bei den Pädophilieopfern wenig beliebt zu sein, so daß sie einige wieder verließen, wie Michael Baumann, der darüber in seinem Blog schrieb, oder Key Ebeling (deren Stellungnahme).

Die SNAP läßt sich von den Anwälten finanzieren, denen sie mutmaßliche Opfer als potentielle Kunden weitervermittelt. Die Liste ist natürlich zwangsläufig entsprechend lang. Zudem wurde einer der führenden Mitarbeiter von SNAP, der Psychiater Dr. Steve Taylor, 2008 wegen des Besitzes von großen Mengen kinderpornographischen Materials verhaftet. Die Vorsitzende und Gründerin von SNAP, Barbara Blaine schrieb umgehend mehrere Briefe, in denen sie Taylor verteidigte und die Justiz aufforderte, ein Auge zuzudrücken, nach dem Motto, wenn Roman Polanski und Steve Taylor bestimmte Dinge tun, ist es keine Straftat, wenn es andere tun, sollen sie die Härte des Gesetzes zu spüren bekommen. Die Regeln scheinen für die SNAP nicht für alle gleich. Auch nach seiner Verhaftung bezeichnete SNAP Taylor weiterhin als einen ihrer führenden Köpfe. Trotz Aufforderungen entschuldigten sich weder Barbara Blaine noch irgendein anderer SNAP-Vertreter dafür, daß sie die von ihnen betreuten Opfer ausgerechnet einem potentiellen Pädophilen zuführten. Es gibt aber noch weitere Kritik an der SNAP.

Die zweite Organisation hingegen, das CCR (Center for Costitutional Rights) wurde in den 1960er Jahren von Linksradikalen und Kommunisten gegründet. In der Vergangenheit verteidigte es Mitglieder der Black Panther, einer marxistisch-leninistisch-maoistischen Terrororganisation in den USA. Ebenso Abtreibungsbefürworter wie 1972 im Fall Abramowicz gegen Lefkowitz.
Zwei der Gründer, Arthur Kinoy und William Kunstler, waren erklärte Sympathisanten des kubanischen Diktators Fidel Castro. Von mehreren Seiten werden sie als „Anti-Zionisten, wenn nicht sogar als Antisemiten“ bezeichnet, wobei man erstaunlicherweise (oder auch gerade nicht) auch die Gelder eines George Soros nicht abzulehnen scheint. Im politischen Spektrum der USA steht das CCR eindeutig links. Vorsitzender ist Michael Ratner, der gleichzeitig auch Vorstandsvorsitzender des Europäischen Zentrums für Verfassungs- und Menschenrechte mit Sitz in Berlin und damit auch mit dem europäischen linken Spektrum bestens vernetzt ist.

Die Interessenlage, die beide Organisationen zusammenführte, um die aufsehenerregende Klage gegen Papst Benedikt XVI. vor dem Internationalen Strafgerichtshof einzubringen, liegt nicht zuletzt auch im ideologisch motivierten Kampf gegen die katholische Kirche und in der Hoffnung auf Publicity.

Text: UCCR/Giuseppe Nardi

Quelle: http://www.katholisches.info/2013/06/15/keine-ermittlungen-gegen-papst-benedikt-xvi-internationaler-strafgerichtshof-weist-antrag-ab/

Drafi

  • Gast
Danke für den Beitrag! Man kann daraus herauslesen: Je antipäpstlicher, umso antichristlicher. Papst Bonifaz machte in der Bulle "Unam Sanctam" deutlich: Wer dem Papst nicht unterworfen ist, kommt in die Hölle!

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2644 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. Juni 2012, 10:57:40
von velvet
0 Antworten
5439 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Juni 2012, 11:38:20
von velvet
0 Antworten
3293 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Dezember 2012, 23:13:06
von Logos
2 Antworten
3762 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. März 2013, 12:35:17
von Joel
1 Antworten
3938 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. Oktober 2013, 22:59:33
von Martial

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW