Autor Thema: Ist Papst Franziskus verdächtig der Falsche Prophet zu sein wie angekündigt  (Gelesen 30281 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Rudimentär

  • Gast
Ja, der jetzige Papst ist der falsche Prophet, mit der Zeit werden es alle erkennen. Bald wird das Christentum verfolgt werden.

Offline Regine

  • *
  • Beiträge: 31
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Helmut Lungenschmid hat in seinem Sterbeerlebnis von Jesus gesagt bekommen, daß jener Papst der Falsche Prophet ist, der, wenn er nach seiner Wahl auf die Loggia tritt, keine roten Schuhe trägt, ebenso keinen Hermelin, und der aus dem Jesuitenorden ist. Das trifft alles auf Papst Franziskus zu. Das steht leider nicht in seinem zweiten Buch, wie ich erhofft hatte, sondern er hat dies nur auf einem seiner Vorträge gesagt. Meine Freundin war dort anwesend und hat es mir berichtet.

Lungenschmid macht aber in seinem zweiten Buch keinen Hehl daraus, daß Franziskus der Falsche Prophet ist und bringt massenhaft Belege dafür.

Jesus hat aber auch gesagt, daß wir über abtrünnige Priester nicht urteilen, sondern für sie beten sollen. Wenn wir für den Falschen Propheten beten würden, könne er nicht so viel Unheil anrichten und nicht so viele Seelen ins Verderben führen und blenden. Das ist unsere Aufgabe. Man denke auch an die Militia Immaculatae, die von Maximilian Kolbe ins Leben gerufen wurde: Eine Vereinigung, die bewußt für die Freimaurer betet. https://de.wikipedia.org/wiki/Marianische_Initiative_%E2%80%93_P._Kolbe

Er schreibt auch, daß Benedikt der "Katechon" ist, der Aufhalter des Antichristen. Solange Benedikt noch lebt, wird Franziskus sich noch mäßigen. Seine Art, vorzugehen, ist aber so durchtrieben, daß er auch nicht davor zurückschrecken wird, Maria zu mißbrauchen. Das soll uns Katholiken "besänftigen", damit wir nicht denken, er sei der Falsche Prophet, - weil er Maria hoch hält.

Man muß schon sehr wachsam sein. Ich habe mich 1-2 Jahre lang aus der Debatte um Franziskus herausgehalten und erst einmal nur gebetet, daß Gott selber mir aufzeigt, ob Franziskus der Falsche Prophet ist oder nicht. Was mir dann gezeigt wurde, ließ mich unmißverständlich erkennen, daß es sich leider so verhält. Die Aussagen Lungenschmids waren dann nur noch eine Bestätigung.

Regine




Offline Hildegard51

  • '
  • ***
  • Beiträge: 455
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Gottes wunderbare Wege

 

Siehe, es kommt die Zeit, spricht Gott der Herr, dass ich einen Hunger ins Land senden werde, nicht einen Hunger nach Brot und Wasser, sondern nach dem Wort des Herrn, es zu hören; Amos 8, 11

Die Muslime sind durchaus kluge und nachdenkliche Leute, auf die die hierzulande praktizierte Anbiederei abstoßend wirken muss. So wie es bei uns Bibelkreise gibt, scheint es auch bei Muslimen Korankreise zu geben, wo man sich mit dem Wort Allahs befasst.

Und da begab sich nun folgendes:

Beim wöchentlichen Zusammentreffen bei einem einflussreichen Scheich in Saudi-Arabien, sprach man beim Tee auch über den Koran, wobei man auf folgende Sure stieß:

"O Gläubige, glaubt an das Buch und seinen Gesandten und an das Buch, das er seinem Gesandten und an die Schrift, welche er schon früher offenbart hat" (Sure 4.136).

Die Muslime kamen daraufhin zu der Überzeugung, dass eine Verpflichtung besteht, die Bibel zu lesen, wenn man dem Koran und Allah gegenüber gehorsam sein wolle.

Ein Jahr lang debattierten und wägten die Teilnehmer der Tee-Runde ab. Ein Gast legte einleuchtend dar, dass der Koran davon spreche, dass Gottes Wort wahr sei. Wenn dies Allah sage, könnten die Gläubigen nicht kommen und behaupten, dass die Bibel verfälscht sei.

Ein Gast beschaffte schließlich eine Bibel und im folgenden halben Jahr lasen alle fleißig darin und führten wunderbare Gespräche, wobei einer der Teilnehmer zum christlichen Glauben fand.

Nach zwei Jahren fühlten sich die Scheichs moralisch und religiös verpflichtet, den Muslimen Bibeln zur Verfügung zu stellen. Sie besorgten aus dem Ausland 25.000 hochwertige Exemplare, die alle innerhalb einer Woche verkauft waren. Quelle: freund, Dezember 2014, Weiach/Schweiz - Bericht: Operation Mobilisation

An dem Glaubensgehorsam der Muslime könnte sich mancher Christ ein Beispiel nehmen. Wie schändlich müssen da die europäischen Namens-Christen, die das Wort Gottes verfälschen und verbiegen, auf fromme Muslime wirken? Dieser Umgang mit der Bibel wird von frommen Muslimen zutiefst verachtet und macht das Christentum insgesamt unglaubwürdig.

Es ist kein Wunder, wenn uns diese gering schätzen und meinen uns etwas Gutes zu tun, wenn sie uns zum Islam bekehren, in dem äußerlich ganz ähnliche Moral- und Anstandsregeln gelten, wie sie auch bei uns lange Zeit gegolten haben.

Erstaunlich und wunderbar sind aber die Wege Gottes, der es fügen kann, dass selbst der Koran, der ja der Bibel total entgegengesetzt ist, auf eben diese Bibel und damit auf Sein Wort hinweist.

Wort des Lebens, lautre Quelle,
die vom Himmel sich ergießt,
Lebenskräfte gibst du jedem,
der dir Geist und Herz erschließt;
der sich wie die welke Blume,
die der Sonnenbrand gebleicht,
dürstend von dem dürren Lande
zu der Quelle niederneigt.

Ohne dich, was ist die Erde?
Ein beschränktes, finst’res Tal,
ohne dich, was ist der Himmel?
Ein verschloßner Freudensaal.
Ohne dich, was ist das Leben?
Ein erneuter finstrer Tod.
Ohne dich, was ist das Sterben?
Nachtgrau’n ohne Morgenrot.

Wort des Lebens, du erleuchtest,
doch erwärmst du auch zugleich;
eine Hölle offenbarst du,
aber auch ein Himmelreich,
furchtbar schreckest du den Sünder
aus der dumpfen, trägen Ruh’;
doch aus Liebe sprichst du wieder
dem Bußfert’gen Gnade zu.

Einen Richter lehrst du fürchten,
der mit rechter Waage wägt;
doch auch einen Vater lieben,
der mit Langmut alle trägt,
einen Gott, der den Geliebten
ew’gen Sohn zum Opfer gibt,
der an ihm die Sünde richtet,
und in ihm die Sünder liebt.

Wort des Lebens, wer dich höret,
dem versprichst du ewges Heil;
doch nur dem, der dich bewahrtet,
wird das Kleinod einst zuteil.
Nun, so will ich dich bewahren,
Schwert des Geistes, Gottes Wort;
hilf mir hier auf Erden streiten
und die Kron erwerben dort!

(Lied ' ', Philipp Spitta 1833 )
Die Zeit, Gott zu suchen, ist das Leben;
 die Zeit, Gott zu finden, ist der Tod;
 die Zeit, Gott zu besitzen, ist die Ewigkeit.
von Franz von Sales

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
18 Antworten
20422 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. September 2014, 06:26:34
von amos
0 Antworten
5157 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. März 2013, 14:18:27
von Joel
0 Antworten
4929 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. April 2013, 18:36:30
von Joel
0 Antworten
4687 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Oktober 2013, 13:24:55
von Joel
0 Antworten
1252 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. März 2018, 09:21:04
von Brina


Wer zählt als Corona Toter?
Video 72 Sek.

 

 

La Salette 1846

 

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW