• Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester. 3 2

Autor Thema: Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester.  (Gelesen 117181 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 8851
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester.
Sie durchleidet während der hl. Messe den Kreuzweg Jesus.

Botschaft der lieben Gottesmutter vom 19. April 2018

Meine geliebten Kinder:
Heute rufe ich alle Völker auf:
Tut Busse, Busse, Busse! Kehrt um, bevor es zu spät ist!

Ja, heute richte ich mich ganz besonders an alle Bischöfe:
So viele von euch sind uneins untereinander! Wie könnt ihr so wahre Hirten sein und eure Herden führen? Nein, das geht nicht. Anstatt, dass ihr die Herden sammelt und mit ihnen Busse tut, treibt ihr sie auseinander!
Kein Bischof ist grösser, als ein Priester, der treu seinen Dienst verrichtet. Ja, der den Auftrag erfüllt; so, wie ihn GOTT ihm gegeben hat. Viele Priester werden vom Altar GOTTES vertrieben, sogar von Bischöfen!

Aber, denkt daran:
Man muss GOTT mehr gehorchen, als den Menschen!

Und darum, ihr Bischöfe:
Vereint euch in dem einen Evangelium: Kein Buchstabe dazu, kein Buchstabe hinweg.
Aber, was macht ihr? Ja, ihr zerstreut. Alles eigene Gedanken, Eigenes wird eingebracht, das nicht von GOTT stammt.

Und ihr, meine geliebten Priestersöhne:
Die ihr treu den Dienst am Altar, an den Herden erfüllt: Ihr seid meines Segens jeden Tag gewiss.
 
Aber, jetzt rufe ich auf:
Betet, betet den Rosenkranz aus tiefstem Herzen; auch, wenn es nur ein einziges Ave-Maria ist. Und, wem es gesundheitlich möglich ist, der faste einen Tag pro Woche, bei Brot und Wasser.

 Dann:
Tut mit dem, was übrig bleibt, ein gutes Werk für die vielen Kinder, die täglich an den Folgen des Hungers sterben müssen!
 Denn, da trägt die Menschheit eine grosse Verantwortung!
 So viel Nahrung wird immer fortgeworfen, mit der so viele Hungernde gerettet werden könnten!

Ja, meine geliebten Kinder:
Die Zeit drängt. Und, Vieles wird geschehen, woran Niemand denkt!
Betet. Bleibt treu in der ewigen Wahrheit. Und, folgt dem Aufruf eurer MUTTER. Der HERR hat mich, die MUTTER, ganz besonders für die Priestersöhne, gesandt.

 Darum:
Haltet aus in Treue und lasst euch nicht vertreiben, wenn Andere und seien es auch Bischöfe, dies veranlassen wollen. Denn, der Bischof hat keine grössere Macht, als der Priester!

Der HERR hat Jedem das Gleiche geschenkt; nämlich: IHN im heiligen Kreuzes-Opfer auf den Altar niederzurufen; und, zu binden und zu lösen.
Bleibt treu, meine geliebten Priestersöhne und betet für eure Mitbrüder, die in die Irre gegangen sind; oder, die der Stolz Satans verblendet hat.
Betet. GOTT will nicht, dass eine einzige Seele verloren geht. Sondern, dass sie gerettet wird, durch Seinen Tod am Kreuz. Ja, ER hat für Alle gelitten. Aber, ER hat auch Jedem den freien Willen gelassen, IHM zu folgen oder nicht. Betet, betet. Tut Busse. Kehrt um.

 Nochmals:
 Kehrt um, solange die Zeit noch reicht!
Ich, eure MUTTER, segne euch und bin auch jetzt mit euch am Altar, im heiligen Mess-Opfer.

Myrtha:
«Oh GOTT: Hab Erbarmen mit uns Sündern. Denn, auch wir sind feig. Oh, mein GOTT: Erbarm Dich unser Aller! Die MUTTER schenkt DIR doch die Ave-Maria’s und der göttliche SOHN bringt sie DIR, dem VATER, um Dich zu besänftigen.

Pater Pio, Bruder Klaus, Schwester Faustina:
Bleibt unsere Fürbitter.»

Nun beginnt das schwere Sühneleiden zur heiligen Messe.
« Letzte Änderung: 16. Juni 2019, 20:09:13 von Tina 13 »
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 8851
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester.
Sie durchleidet während der hl. Messe den Kreuzweg Jesus.

Botschaft der lieben Gottesmutter vom 26. April 2018

Meine geliebten Kinder:
Ihr wisst, nach eurer Zeitrechnung, bin ich schon viele Jahre gekommen, um euch beizustehen in den Zeiten, die furchtbar werden sein. Aber, ihr wisst auch, dass ich ganz besonders gekommen bin für meine Priestersöhne, die mir der HERR, unter dem KREUZ, anvertraut hat.
Doch, immer mehr von ihnen gehen in die Irre; und, das schmerzt mich aus tiefstem Herzen. Ja, so Viele sind schon in den Abgrund gestürzt, weil sie meine Hilfe nicht angenommen haben.
Es gibt den Donnerstag, da ihr ganz besonders betet für gute Priesterberufungen; und, das ist gut.

Doch, ich bitte euch:
Betet nun ganz besonders für jene Priester, die in die Irre gegangen sind, damit sie nicht dem ewigen Tod verfallen. Denn, es steht ja auch geschrieben: «Wenn die Hirten geschlagen sind, werden die Herden sich zerstreuen und umher irren.» Ja, das geschieht schon heute!

Darum, bitte ich euch:
Betet ganz besonders auch für diese Priestersöhne. Denn, es ist furchtbar für mein Mutterherz, zusehen zu müssen, wie Solches geschieht. Doch, so Viele von ihnen schlagen sich selbst. Sie verfallen dem Zeitgeist und glauben, wenn sie den wild-gewordenen Schafen und Böcken folgen, dann gehe es gut. Nein! Sie sind die Hirten und sie sind bestellt, die Herden zu führen, auf gute Weide.

Ja, meine geliebten Kinder:
Betet. Betet aber auch für euch und für die ganze Welt. Denn, es ist furchtbar, was immer wieder geschieht, gegen die heiligen Zehn Gebote GOTTES.
Oh, so oft muss ich den HERRN besänftigen, dass ER mit Seiner Strafe noch zurückhält. Und da, könnt ihr mithelfen, meine geliebten Kinder, durch das Rosenkranz-Gebet aus tiefstem Herzen, das ich meinem göttlichen SOHN zum Geschenk machen kann und ER es weiterleitet an den Himmlischen VATER.
Ja: Betet, meine geliebten Kinder, in dieser furchtbaren Zeit.

Und, ich wiederhole wieder:
Verlasst den engen Weg nie. Denn, rechts und links lauert das Verderben. Bleibt treu. Auch euer Auftrag ist es, einzustehen für die ewige Wahrheit. Und, wenn ihr seht, dass ein Priester in die Irre geht, nicht mehr das Evangelium verkündet, wie es der HERR ihm aufgetragen hat; dann, scheut euch nicht, seid mutig und weist ihn darauf hin. Nimmt er es an oder nicht: Ihr habt dann eure Pflicht getan.
Aber, auch ihr habt den Auftrag, einzustehen, für die ewige Wahrheit. Ja, zieht euch nicht nur in eure stille Kammer zurück und schaut für euch selbst. Nein! Auch ihr seid berufen, Verkünder der Wahrheit zu sein. Denn, ihr kennt sie. Euch hat man noch die Wahrheit gelehrt. Darum, seid auch ihr berufen, für die Wahrheit einzustehen!
Ja, so viele meiner Priestersöhne haben den Glauben verloren. Sie glauben nicht mehr, was sie am Altar vollziehen dürfen, welche Kraft sie in der heiligen Priesterweihe von GOTT erhalten haben. Ja, das ist furchtbar! Denn, es steht auch geschrieben: «Selig sind die, die nicht sehen und doch glauben.»

Darum, meine geliebten Kinder:
Betet, betet nun ganz besonders auch für diese Priester, die im Irrtum noch verharren, damit sie wieder zurückkehren zu ihrem Auftrag; so, wie sie es GOTT versprochen und mit IHM den Bund geschlossen haben.
Betet, meine geliebten Kinder. Denn, die Zeit wird noch furchtbarer werden!
Doch, wenn ihr mich bittet: Ich bin mit euch. Streckt mir eure Hände entgegen. Ich halte euch fest und führe euch durch die Finsternis, zum neuen LICHT.
Betet, betet, betet. Tut Busse. Kehrt um. Behaltet ein reines Herz. Ich, eure MUTTER, segne euch.

Myrtha:
«Oh MUTTER: Bitte, lass es nicht so weit kommen. Bitt Deinen göttlichen SOHN, dass ER den Arm des VATERS zurückhält. Verlass uns nicht. Der HERR ist doch gestorben, für jede Seele.

Pater Pio, Bruder Klaus, Schwester Faustina:
Bleibt, bleibt unsere Fürbitter.»

Nun beginnt das schwere Sühneleiden zur heiligen Messe.
« Letzte Änderung: 16. Juni 2019, 20:17:46 von Tina 13 »
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 8851
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester.
Sie durchleidet während der hl. Messe den Kreuzweg Jesus.

Botschaft der lieben Gottesmutter vom 3. Mai 2018

Meine geliebten Kinder:
Mein Herz ist voller Trauer. Voller Trauer über so viele meiner Priestersöhne. In der Heiligen Schrift steht, wie der HERR ein Kind in die Mitte stellte und sagte: «Wer einem dieser Kleinen Ärgernis gibt, für den wäre es besser, er wäre nicht geboren oder es würde ihm ein Mühlstein um den Hals gehängt und er in der Tiefe des Meeres versenkt.

So viele Priestersöhne haben sich an unschuldigen Kindern vergangen! Was für eine Schuld haben sie auf sich geladen, weil sie das Leben dieser Kleinen zerstörten; ja, die Priestersöhne wurden noch in Schutz genommen! Ich sage es nicht gerne. Aber, diese Priester wurden von Bischöfen in den Schutz genommen, die wussten, was geschehen ist; und, sie schwiegen! Sie überliessen diese Kinder ihrem Schicksal.

Meine geliebten Kinder:
Betet ganz besonders für diese Priestersöhne. Denn, bei ihnen zählt diese Sünde doppelt.

Ja, und es ist auch nicht richtig, dass man diesen Kleinen die heiligen Sakramente verweigert. Die heilige Beichte und die heilige Firmung! Denn, im jugendlichen Alter sind diese Kinder besonders noch aufnahmefähig. Aber, wenn sie älter, und nicht mehr immer dort sind, wo sie aufgewachsen sind, geht Alles, ganz Vieles, vergessen.

Meine geliebten Kinder; ich sage euch:
Diese meine Priestersöhne, die solches getan haben und nicht in Reue und Umkehr sich wieder zu GOTT hinwenden; sondern, mit sündigen Lippen und Händen im Heiligtum GOTTES den Altar, den Opfer-Altar, berühren und wissen, dass sie in grosser Sünde sind, furchtbar ist das. Sie haben einst mit dem HERRN den Bund geschlossen und haben ihr Versprechen gegeben, dass sie treu und unschuldig ihren Dienst verrichten wollen. Ja, es kann vorkommen, dass einmal Schwäche über sie hereinbricht; doch, es darf nicht zur Gewohnheit werden. Nur Reue und Umkehr kann auch diese noch retten.
Darum, bitte ich ganz besonders heute, dass gebetet wird für diese Priestersöhne. Sei es im Bischofsamt; sei es, wo es sei, damit sie nicht verloren gehen.

Oh, meine geliebten Kinder:
Wie furchtbar ist das alles! Und, es betrifft auch die Ungeborenen. Auch sie werden umgebracht. Wo GOTT sie doch nach Seinem Ebenbild geschaffen; und, für Jedes einen Auftrag im Leben vorgesehen hat.
Betet, meine geliebten Kinder. Ganz besonders jetzt für diese vielen Priestersöhne!

Ich habe gesagt:
Die überdünkten Gräber werden aufbrechen und aller Unrat wird hervor kommen.

Und, ich sagte auch:
Die Spreu wird vom Weizen getrennt.
Ja, diese Zeit ist nun angebrochen und Vieles wird geschehen. Darum, bin ich heute auch wieder ganz besonders mit euch und bete in diesen Anliegen, im Heiligen Mess-Opfer, das jetzt auf dem Altar, in diesem Raum, dargebracht wird.
Ja, ich bin bei euch und segne euch. Betet, betet, betet auch ihr, und tut Busse. Kehrt um, dass auch ihr alle gerettet werdet. A M E N.

Myrtha:
«Oh MUTTER: Hilf Du, denn aus uns selbst vermögen wir nichts, weil auch wir Sünder sind. Oh, mein GOTT: Erbarm Dich.

Pater Pio, Bruder Klaus, Schwester Faustina:
Bleibt, bleibt unsere Fürbitter.»

Nun beginnt das schwere Sühneleiden zur heiligen Messe.
« Letzte Änderung: 18. Juni 2019, 22:50:39 von Tina 13 »
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 8851
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester.
« Antwort #227 am: 08. September 2019, 21:08:22 »
 ;fdd25

Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester.
Sie durchleidet während der hl. Messe den Kreuzweg Jesus

Botschaft der lieben Gottesmutter vom 29. Mai 2018

Meine geliebten Kinder:
Die Prüfungen sind gross. Bleibt standhaft und treu.


Denn:
Satan versucht, Alles zu zerstören, Unfrieden zu bringen in alle Herzen.


Darum:
Bleibt standhaft und lasst keinen Unfrieden in euren Herzen, in euren Reihen, aufkommen. Denn, ihr seid doch meine Kinder.


Ja, ich bitte euch:
Folgt meinen Weisungen; und, betet ganz besonders für meine Priestersöhne, die in die Irre gegangen sind; und, die den Kleinen, den unschuldigen Kindern, Ärgernis gegeben haben.

Furchtbar wird das Gericht sein für sie, die Solches getan und keine Busse tun.


Meine geliebten Kinder:
Auch wieder ist ein neues Land dem Satan gefolgt. Ja, erneut wird das Ungeborene getötet, schon im Mutterleib.
Aber, der HERR wird nicht mehr lange zuschauen.


Denn:
Die Lieblinge, die Kleinen, die Unschuldigen; ihr wisst ja, was in der Heiligen Schrift steht, vom Mühlstein.


Oh, meine geliebten Kinder:
Mein Herz ist so voller Trauer, weil gerade meine geliebten Priestersöhne solch Furchtbares tun!



Darum, bitte ich euch wieder:
Haltet zusammen. Bewahrt den Frieden, auch in euren Reihen. Denn, Satan versucht, überall einzudringen. Und, wie ich gesagt: Alles zu zerstören!


Doch, ich kann euch sagen:
Seid nicht traurig.
Wenn immer ihr mich ruft und bittet, euch festzuhalten, werde ich stets an eurer Seite sein.
Und, bald wird es geschehen, dass ich beauftragt werde, der Schlange den Kopf zu zertreten.


Aber, ich bitte euch:
Folgt den Kindern von Fatima. Sie haben meine Bitten erfüllt. Ja, betet und macht es so, wie es die Kinder getan haben; auch, wenn es ihnen nicht immer bewusst war, was sie gerade taten.


Meine geliebten Kinder:
Ja, die Zeit ist schwer und sie wird noch schwerer werden. Denn, die Spreu wird vom Weizen getrennt.

Betet, betet, betet. Und, tragt das Kreuz, das der HERR euch gibt. Denn, es ist nie schwerer, als man es tragen kann.

Und ich, eure MUTTER, segne euch.
Ja: Betet, betet, betet. Tut Busse, Busse, Busse. Denn, Fatima ist noch nicht zu Ende.



Myrtha:
«…

Pater Pio, Bruder Klaus, Schwester Faustina:
Bleibt immer unsere Fürbitter.»


Nun beginnt das schwere Sühneleiden zur heiligen Messe.
« Letzte Änderung: 08. September 2019, 21:09:50 von Tina 13 »
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 8851
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester.
« Antwort #228 am: 08. September 2019, 21:10:12 »
 ;fdd25

Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester.
Sie durchleidet während der hl. Messe den Kreuzweg Jesus.

Botschaft der lieben Gottesmutter vom 7. Juni 2018

Meine geliebten Kinder:
Heute gebe ich euch nur die gleichen Worte, wie ich sie in Fatima zu den Kindern gesagt habe.
- Tut Busse, Busse, Busse!

- Kehrt um!

- Bereut eure Sünden!

- Und, betet für die Sünder!

Und, heute füge ich noch hinzu:
Tut dies alles ganz besonders auch für viele meiner Priestersöhne.

Euch aber, meine geliebten Kinder, bitte ich:
- Seid wachsam. Denn, Satan versucht, Alles zu zerstören!
- Bleibt standhaft und treu.
- Folgt meinen Ruf.
- Tut das, was ich euch immer gesagt habe.

Du aber, mein Kind:
Für dich ist nun die Stunde gekommen, wie der HERR dir sagte; und, wie du ‘dein Ja’ gegeben hast.
Sei nicht traurig. Denn, das Kreuz wird nicht schwerer, als du es tragen kannst.
Betet, betet, betet. Ganz besonders den Rosenkranz. Denn, damit kann noch Vieles bewirkt werden.
Ich werde diese Gebete meinem göttlichen SOHN geben; und, ER sie weiter an den VATER.
Betet, betet, betet.
Harrt aus in Allem, was auch kommen wird.
Wenn ihr mich bittet: Ich bin immer mit euch.

Myrtha:
«…

Pater Pio, Bruder Klaus, Schwester Faustina:
Bleibt unsere Fürbitter.»

Nun beginnt das schwere Sühneleiden zur heiligen Messe.
« Letzte Änderung: 08. September 2019, 21:12:08 von Tina 13 »
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 8851
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester.
« Antwort #229 am: 08. September 2019, 21:10:32 »
 ;fdd25

Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester.
Sie durchleidet während der hl. Messe den Kreuzweg Jesus.

Botschaft der lieben Gottesmutter vom 12. Juni 2018

Meine geliebten Kinder; so oft habe ich euch gesagt:
Fatima ist noch nicht zu Ende.

Ja, ihr wisst:
Euer Nachbarland hat schon früher gekämpft gegen Irrgläubige, welche das Christentum ausrotten wollten. Doch, treue Bischöfe und Priester konnten mit ihren Herden durch Gebet und Opfer, dieses Furchtbare verhindern!
Auch jetzt sind diese Irrgläubigen wieder am Werk; und, sie haben als erstes, erneut dieses Land, angegriffen. Doch, auch heute sind mutige Bischöfe, Priester und Laien bereit, zu kämpfen.

Denn, ich habe euch gesagt:
Der ganze Westen ist unterwandert von diesen Irrgläubigen. Ja, es wird furchtbar werden.
Ihr habt ja gesehen und gehört, dass sie schon mit den Kleinkindern Kriegs-Spiele machen!

Doch, ‘eines’ muss ich euch sagen:
Diesmal geschah Solches in eurem Land.
Und, was habt ihr getan? Geschwiegen! Ja, geschwiegen!
 Im Gegensatz zum andern Land, welches seine Stimme erhob und darauf hinwies, was geschieht. Das Volk wurde wach gerüttelt. Ja, denn, es steht Furchtbares bevor. Wieder wollen die gleichen Irrgläubigen das Christentum zerstören. Und, diesmal hätten sie leichte Hand, weil so Viele den wahren Glauben verloren haben und nicht mehr bereit sind, für GOTT zu kämpfen!

Ja, meine geliebten Kinder:
Wenn man gegen dieses Tun nicht einschreitet, wird es furchtbar werden! Anti-christliches Gebaren findet statt.
Und, immer noch schweigen sie, die Solches verhindern sollten. Ja, sie schweigen, weil sie den wahren Glauben nicht mehr haben!

Darum, rufe ich die treuen Bischöfe und Priester auf:
Sammelt eure Herden. Betet. Bringt Opfer.
Steht ein für GOTT und den christlichen Glauben!
Schweigen allein bringt den Untergang!

Meine geliebten Kinder:
Nehmt diese meine Worte zu Herzen. Setzt sie um. Und, sagt den Bischöfen und Priestern, dass sie das verhindern sollen, was die Irrgläubigen jetzt schon anrichten. Ja, bald haben sie die Oberhand über die westliche Welt.
Gezielt finden viele Ablenkungen statt, dass es den Anschein macht, als würde doch das Wichtigste, das Christentum, erhalten bleiben!

Meine geliebten Kinder; nochmals sage ich:
Fatima ist noch nicht zu Ende.
Betet, betet, betet. Tut Busse, Busse, Busse. So, wie es die Kinder in Fatima taten.
Rettet das christliche Europa. Denn, der Untergang wird stattfinden, wenn alles so weitergeht, wie bisher!
Betet, betet, betet. Ich, eure MUTTER, segne euch.

Myrtha:
«Oh MUTTER: Auch wir sind feig und schweigen, wo wir reden sollten und reden, wo wir schweigen sollten. Oh, GOTT: Lass unser Land nicht ins Verderben gehen. MUTTER: Bitt Du den Heiligen GEIST, dass ER uns erleuchtet, damit Alle erkennen, was bevorsteht. Und, bitt Deinen göttlichen SOHN, dass ER den Arm des VATERS zurückhält, obwohl wir alle die Strafe verdienen würden.

Pater Pio, Bruder Klaus, Schwester Faustina:
Bleibt unsere Fürbitter.»

Nun beginnt das schwere Sühneleiden zur heiligen Messe.
« Letzte Änderung: 08. September 2019, 21:16:32 von Tina 13 »
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 8851
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester.
« Antwort #230 am: 08. September 2019, 22:04:01 »
 ;fdd25

Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester.
Sie durchleidet während der hl. Messe den Kreuzweg Jesus.

Botschaft der lieben Gottesmutter vom 28. Juni 2018

Meine geliebten Kinder, heute rufe ich euch auf:
Betet für euer Land und Volk, eure Bischöfe und Priester. Euer Land steht am Abgrund. Denn, immer mehr wird zur Sünde aufgerufen, von den gottlosen Regierungen. Ja, sie bezahlen sogar noch das sündhafte Tun!

Meine geliebten Kinder:
Wie furchtbar ist das! Wo erheben die Bischöfe und auch Priester ihre Stimmen, gegen dieses furchtbare Tun? Nein! Sie schweigen!
Einige von ihnen, die sich noch wehren, werden von ihren eigenen Mitbrüdern verfolgt und lächerlich gemacht.

Ja, meine geliebten Kinder:
Und, was hat diese Regierung auch beschlossen?
Die Kinder, die Lieblinge GOTTES, schon im frühen Alter zu verführen!

Oh, meine geliebten Kinder:
Wenn keine Bekehrung erfolgt, nicht gebetet, keine Busse getan und nicht umgekehrt wird, dann wird GOTT das nicht unbestraft lassen! Ja, Reue und Umkehr, das ist noch die einzige Rettung. Aber, es muss geschehen, durch die Hirten, die dazu bestimmt sind, ihre Herden zu führen!
Aber, so viele Hirten lassen ihre Herden im Stich. Ja, sie lassen sie im Stich und in die Irre gehen. Anstatt, dass sie ihre Hirtenpflicht erfüllen und ihre Herden führen und ihnen beistehen.

Meine geliebten Kinder; ich habe euch immer wieder gesagt:
Verlasst den engen Weg nie. Denn, rechts und links lauert das Verderben. Bleibt der wahren Lehre treu.
Helft und steht jenen Priestern bei, die verfolgt werden; ja, von ihren eigenen Mitbrüdern abgehalten werden, am Altar GOTTES das heilige Opfer, das heilige Mess-Opfer, das Leiden und Sterben CHRISTI, zu feiern.
Ja, und viele Priester glauben nicht mehr an die Gegenwart des HERRN in der heiligen Eucharistie. Sie tun es nur, als einen, wie ihr sagt, einen Job. Aber, nicht im wahren Glauben, zu welchem sie einmal ‘Ja’ gesagt haben!

Oh, meine geliebten Kinder; darum bitte ich euch:
Betet auch für meine Priester, dass sie standhaft bleiben in Allem; und, mutig ihre Stimme erheben gegen dieses sündhafte Tun, das furchtbare Missachten der Heiligen zehn Gebote!
Ja, die Zeit wird kommen, da Wehklagen herrschen wird.

Denn, ich sage und wiederhole nochmals:
Fatima ist noch nicht zu Ende!
Betet, betet, betet. Tut Busse, Busse, Busse. Und, handelt so, wie die unschuldigen Kinder von Fatima es taten. Sie sind meinem Aufruf gefolgt und haben alles auf sich genommen zur Ehre GOTTES und zur Umkehr der Menschen.
Betet * Betet * Betet

Myrtha:
«Oh, MUTTER: Warum gerade unser Land, dem es doch immer so gut geht. Ja, das ist der Dank, …
MUTTER: Bitte, lass all das Furchtbare nicht zu, lass es nicht so weit kommen. Nein! Hilf uns,
MUTTER, denn auch wir sind schwach und Sünder und vermögen ohne Dich nichts Gutes.

Pater Pio, Bruder Klaus, Schwester Faustina:
Bleibt, bleibt unsere Fürbitter.»

Nun beginnt das schwere Sühneleiden zur heiligen Messe.
« Letzte Änderung: 08. September 2019, 22:05:54 von Tina 13 »
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 8851
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester.
« Antwort #231 am: 08. September 2019, 22:04:16 »
 ;fdd25

Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester.
Sie durchleidet während der hl. Messe den Kreuzweg Jesus.

Botschaft der lieben Gottesmutter vom 5. Juli 2018

Meine geliebten Kinder; ich habe euch schon letztesmal gesagt:
Euer Land steht am Abgrund. Denn, es ist eines,
das immer vorausgeht mit furchtbaren Gesetzen, die gegen GOTT sind.

Ja, meine geliebten Kinder; ich habe euch gesagt:
Viele meiner Priestersöhne, besonders auch eure Bischöfe, schweigen; anstatt, dass sie ihre Stimme erheben und GOTTES Lehre verteidigen!
Doch, einer hat den Mut gehabt, sich zu äussern. Aber, deshalb wird er jetzt verfolgt. Darum: Betet für ihn. Ja, betet. Denn, Furchtbares wird jetzt dann geschehen. Seid mutig, tapfer und standhaft in der wahren LEHRE, im wahren Evangelium. Und, verlasst den engen Weg nie; so, wie ich es euch immer wieder gesagt habe.

Ja, habe ich nicht gesagt:
Sie werden streiten um die letzte Ähre. Vieles geschieht auch auf diesem Gebiet. Sie haben die Schöpfung, so, wie sie der HERR geschaffen hat, missbraucht, verändert. Das wird zum Verderben führen.
Jetzt ist es schon so weit. Um des Reichtums willen werden die Meere verseucht und die Tiere kommen um. Anstatt, dass der Mensch dafür sorgt, dass alles so bleibt, wie es GOTT geschaffen hat. Denn nur so kann man leben und sich er-nähren. Ja, um des Reichtums willen wird alles zerstört. Das wird zum Fluch werden!

Meine geliebten Kinder: Betet, betet, betet. Nochmals sage ich:
Betet ganz besonders für euer Land und Volk. Denn, so viele Lügen sind da. Ungerechter Reichtum wird zum Fluch werden. Darum: Bleibt genügsam. Bleibt so, dass ihr euch einfach noch ernähren könnt. Frönt nicht dem Luxus, damit Andere nicht an den Folgen des Hungers sterben müssen! Denn, den Hungernden wird so Vieles genommen und zerstört, nur um des Geldes willen.

Darum, meine geliebten Kinder; bitte ich euch:
Betet für meine Priestersöhne, dass sie alle den Mut haben, sich dagegen aufzulehnen;
ja, dafür einzustehen, dass Solches nicht mehr geschehen kann.
Doch: Habt keine Angst. Wenn, ihr auf dem engen Weg bleibt und so handelt,
wie GOTT es will, wie es Sein Wille ist, dann werde ich euch auf diesem Weg begleiten.

Denn, denkt daran: In der heiligen Schrift steht:
Satan hat keine Macht, die Kirche zu zerstören. Ja, der HERR hat das gesagt. Auf diesem Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen.
Darum: Habt Mut. Bleibt auf dem engen Weg. Auch, wenn euer Kreuz noch schwerer wird.
Es wird aber nie schwerer, als dass ihr es tragen könnt.
Ja, GOTT ist mit jedem, der Seine Gebote hält, sie lehrt und verkündet, mutig ist und nicht zurück-schreckt, wenn er angeklagt oder verfolgt wird. Dann, freut euch. Denn, wenn auch das Kreuz schwerer wird, denkt daran: So seid ihr dem HERRN ganz nahe!
Betet, betet, betet.

Und, meine treuen Priestersöhne bitte ich:
Fragt nach mir, eurer MUTTER, und bittet jeden Tag, jede Stunde, um meine Hilfe. Ich werde sie euch gewähren. Fürchtet euch nicht. Bleibt treu. Ich bin mit euch. Erfüllt euren Auftrag so, wie ihn euch der HERR gegeben hat. Denn, niemand hat Grösseres empfangen, als ihr, meine Priester-söhne, die ihr euren Auftrag treu erfüllt.
Denn wer, ausser meinen Priestersöhnen, kann schon Sünden vergeben und wer, den HERRN auf den Altar niederrufen, und damit seine anvertrauten Herden nähren und stärken, auf dieser jetzt zurzeit furchtbaren Welt? Darum: Bleibt standhaft und treu. Ich bin mit euch.
Betet, betet, und tut Busse, Busse, Busse. So, wie ich auch damals die Kinder in Fatima bat.

Myrtha: «Oh MUTTER: Du verlässt uns nicht. Nein, Du bleibst bei uns.
               Du weisst, dass wir arme und schwache Sünder sind, die schweigen, schweigen.

Pater Pio, Bruder Klaus, Schwester Faustina: Bleibt unsere Fürbitter.»

Nun beginnt das sehr schwere Sühneleiden zur heiligen Messe.
« Letzte Änderung: 08. September 2019, 22:07:54 von Tina 13 »
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
18 Antworten
27294 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. August 2012, 10:08:18
von Botschafter
29 Antworten
31347 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Mai 2013, 22:11:26
von ursula
0 Antworten
4024 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. April 2012, 10:11:04
von videre
0 Antworten
4562 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. Juli 2012, 19:24:32
von velvet
31 Antworten
28593 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Februar 2013, 07:46:50
von hiti




La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats