Autor Thema: Attentat in Oslo  (Gelesen 15814 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Marcello

  • **
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re:Attentat in Oslo
« Antwort #20 am: 22. Oktober 2011, 16:03:55 »
Lieber Marcel,

danke für deine Antwort,
aber dort steht nicht das Menschen die an garnichts glauben (Atheisten) oder die nicht glauben das Jesus Christus
der Sohn GOTTES ist (Muslime), AUFERSTEHEN werden.
Dort steht ALLE die seine Stimme hören, werden leben, und alle in den Gräbern die das GUTE getan haben,
werden zum LEBEN auferstehen und die das BÖSE getan haben zum GERICHT.
Jetz frage ich, ist es den GUT, GOTT nicht zu glauben, bezüglich das es in GIBT oder das Christus nicht sein SOHN ist?

Das Zeugnis GOTTES

1 Johannes 5,9-12

Wenn wir von Menschen ein Zeugnis annehmen, so ist das Zeugnis GOTTES gewichtiger, denn das ist das Zeugnis GOTTES.
Er hat Zeugnis abgelegt für seinen Sohn.
Wer an den Sohn GOTTES glaubt, trägt das Zeugnis in sich.
Wer GOTT nicht glaubt, macht IHN zum LÜGNER, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, dass GOTT für seinen Sohn abgelegt
hat. Und das Zeugnis besteht darin, dass GOTT uns das ewige Leben gegeben hat, und dieses LEBEN ist in seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das LEBEN, wer den SOHN GOTTES NICHT hat, hat das LEBEN NICHT:


Nun, lieber Marcel ich glaube nicht das egal was DU glaubst, zur "Auferstehung" führt!

Offenbarung 20,13-15

Und das Meer gab die Toten heraus, die in ihm waren, und der Tod und die Unterwelt gaben ihre Toten heraus,
die in ihnen waren.
Sie wurden gerichtet, jeder nach seinen Werken.
Der Tod und die Unterwelt aber wurden in den FEUERSEE geworfen.
Das ist der ZWEITE TOD, der FEUERSEE!
Wer nicht im Buch des LEBEN verzeichnet war, wurde in den FEUERSEE geworfen.


Das heisst alle Menschen werden EINMAL sterben, aber andere auch ein ZWEITES mal.

Zu dem Glaubensbekenntnis, " Ich glaube an die Auferstehung des Fleisches",
kann ich nur sagen, "Ich glaube an die AUFERSTEHUNG des GEISTES",
Fleisch ist VERWESLICH, Geist ist UNVERWESLICH!

Lese bitte selbst: 1 Korinther 15,35-58

Nun könnte einer fragen: Wie werden die Toten auferweckt, was für einen Leib werden sie haben?
 
36 Was für eine törichte Frage! Auch das, was du säst, wird nicht lebendig, wenn es nicht stirbt.
 
37 Und was du säst, hat noch nicht die Gestalt, die entstehen wird; es ist nur ein nacktes Samenkorn, zum Beispiel ein Weizenkorn oder ein anderes.

38 Gott gibt ihm die Gestalt, die er vorgesehen hat, jedem Samen eine andere.

39 Auch die Lebewesen haben nicht alle die gleiche Gestalt. Die Gestalt der Menschen ist anders als die der Haustiere, die Gestalt der Vögel anders als die der Fische.
 
40 Auch gibt es Himmelskörper und irdische Körper. Die Schönheit der Himmelskörper ist anders als die der irdischen Körper.
 
41 Der Glanz der Sonne ist anders als der Glanz des Mondes, anders als der Glanz der Sterne; denn auch die Gestirne unterscheiden sich durch ihren Glanz.
 
42 So ist es auch mit der Auferstehung der Toten. Was gesät wird, ist verweslich, was auferweckt wird, unverweslich.
 
43 Was gesät wird, ist armselig, was auferweckt wird, herrlich. Was gesät wird, ist schwach, was auferweckt wird, ist stark.

44 Gesät wird ein irdischer Leib, auferweckt ein überirdischer Leib. Wenn es einen irdischen Leib gibt, gibt es auch einen überirdischen.
 
45 So steht es auch in der Schrift: Adam, der Erste Mensch, wurde ein irdisches Lebewesen. Der Letzte Adam wurde lebendig machender Geist.2
 
46 Aber zuerst kommt nicht das Überirdische; zuerst kommt das Irdische, dann das Überirdische.
 
47 Der Erste Mensch stammt von der Erde und ist Erde; der Zweite Mensch stammt vom Himmel.

48 Wie der von der Erde irdisch war, so sind es auch seine Nachfahren. Und wie der vom Himmel himmlisch ist, so sind es auch seine Nachfahren.3

49 Wie wir nach dem Bild des Irdischen gestaltet wurden, so werden wir auch nach dem Bild des Himmlischen gestaltet werden.

50 Damit will ich sagen, Brüder: Fleisch und Blut können das Reich Gottes nicht erben; das Vergängliche erbt nicht das Unvergängliche.

51 Seht, ich enthülle euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, aber wir werden alle verwandelt werden -

52 plötzlich, in einem Augenblick, beim letzten Posaunenschall. Die Posaune wird erschallen, die Toten werden zur Unvergänglichkeit auferweckt, wir aber werden verwandelt werden.

53 Denn dieses Vergängliche muss sich mit Unvergänglichkeit bekleiden und dieses Sterbliche mit Unsterblichkeit.

54 Wenn sich aber dieses Vergängliche mit Unvergänglichkeit bekleidet und dieses Sterbliche mit Unsterblichkeit, dann erfüllt sich das Wort der Schrift: Verschlungen ist der Tod vom Sieg.

55 Tod, wo ist dein Sieg? Tod, wo ist dein Stachel?

56 Der Stachel des Todes aber ist die Sünde, die Kraft der Sünde ist das Gesetz.

57 Gott aber sei Dank, der uns den Sieg geschenkt hat durch Jesus Christus, unseren Herrn.

58 Daher, geliebte Brüder, seid standhaft und unerschütterlich, nehmt immer eifriger am Werk des Herrn teil und denkt daran, dass im Herrn eure Mühe nicht vergeblich ist.

Du kannst auch noch in Matthäus 25,31-46 lesen, wer ein SCHAF oder ein BOCK sein wird,
deswegen fragte ich ob gemeint ist "Auferstehung" zum LEBEN oder zum TOD!

Alles LIEBE und der FRIEDE des HERRN sei mit UNS ALLEN, AMEN!

 ;ksghtr  ;qfykkg  kz12)

Sorry, an alle wenn ich ein wenig ;D vom Thema abgekommen bin.
Ich hoffe aber das es nicht um sonst war und ist! ;)
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2011, 12:08:40 von Marcello »
Amen, Lob und Herrlichkeit, Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke unserem Gott in alle Ewigkeit.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Attentat in Oslo
« Antwort #21 am: 25. Oktober 2011, 00:20:00 »
aber dort steht nicht das Menschen die an garnichts glauben (Atheisten) oder die nicht glauben das Jesus Christus
der Sohn GOTTES ist (Muslime), AUFERSTEHEN werden.

Im > Katechismus – das ist die Zusammenfassung der katholischen Lehre,
also auch der Auslegung der Bibel – steht unter der Nummer 998:

Wer wird auferstehen? Alle Menschen, die gestorben sind: „die das Gute
getan haben, werden zum Leben auferstehen, die das Böse getan haben,
zum Gericht" (Joh 5, 29) [Vgl. Dan 12,2].


Also, alle Verstorbenen werden seine Stimme hören und auferstehen.

Zitat
Dort steht ALLE die seine Stimme hören, werden leben, und alle in den Gräbern die das GUTE getan haben,
werden zum LEBEN auferstehen und die das BÖSE getan haben zum GERICHT.
Jetz frage ich, ist es den GUT, GOTT nicht zu glauben, bezüglich das es in GIBT oder das Christus nicht sein SOHN ist?

Nein, das ist nicht gut.

Zitat
Nun, lieber Marcel ich glaube nicht das egal was DU glaubst, zur "Auferstehung" führt!

Doch. Alle erstehen auf. Was danach kommt (Himmel oder Hölle), hängt
vom Lebenswandel des einzelnen ab.

Zitat
Das ist der ZWEITE TOD, der FEUERSEE!
Wer nicht im Buch des LEBEN verzeichnet war, wurde in den FEUERSEE geworfen.


Das heisst alle Menschen werden EINMAL sterben, aber andere auch ein ZWEITES mal.

Das ist meines Erachtens eine symbolische Umschreibung für die
Verdammung bestimmter Menschen (die durch ihren Lebenswandel
nicht im Buch des Lebens verzeichnet sind).

Zitat
Zu dem Glaubensbekenntnis, " Ich glaube an die Auferstehung des Fleisches",
kann ich nur sagen, "Ich glaube an die AUFERSTEHUNG des GEISTES",
Fleisch ist VERWESLICH, Geist ist UNVERWESLICH!

Das Fleisch ist in der Tat verweslich. Wir erstehen aber trotzdem am
Jüngsten Tag mit unserem eigenen Leib wieder auf – auch wenn das für
uns schwer zu verstehen ist. Ich verweise noch einmal auf den Kate-
chismus; Nummer 999:

Wie? Christus ist mit seinem eigenen Leib auferstanden: „Seht meine
Hände und meine Füße an: Ich bin es selbst" (Lk 24,39), aber er ist nicht
in das irdische Leben zurückgekehrt. Desgleichen werden in ihm „alle ...
mit ihren eigenen Leibern auferstehen, die sie jetzt tragen" (4. K. im
Lateran, DS 801). Ihr Leib wird aber in „die Gestalt [eines] verherrlichten
Leibes" verwandelt werden (Phil 3,21), in einen „überirdischen Leib"
(1 Kor 15,44) (...)


Nr. 1000:

Dieses „Wie" übersteigt unsere Vorstellung und unser Verstehen; es
ist uns nur im Glauben zugänglich. (...)


Im »Katholischen Katechismus von Basel« (1947) wird das Thema in
den Fragen 137 und 138 behandelt:

137. Warum wird der Leib vom Tode auferweckt?

Der Leib wird vom Tode auferweckt, damit auch er beseligt oder ver-
dammt werde, weil er der Seele zum Guten oder zum Bösen geholfen
hat.

138. Wie werden die Leiber der Auferstandenen sein?

Die Leiber der Bösen werden häßlich sein, die Leiber der Guten aber
herrlich, ähnlich dem verklärten Leib Christi.


Siehe dazu den von Dir zitierten ersten Korintherbrief, Kap. 15:
Zitat
42 So ist es auch mit der Auferstehung der Toten. Was gesät wird, ist verweslich, was auferweckt wird, unverweslich.
43 Was gesät wird, ist armselig, was auferweckt wird, herrlich. Was gesät wird, ist schwach, was auferweckt wird, ist stark.
44 Gesät wird ein irdischer Leib, auferweckt ein überirdischer Leib. Wenn es einen irdischen Leib gibt, gibt es auch einen überirdischen.

Zitat
Du kannst auch noch in Matthäus 25,31-46 lesen, wer ein SCHAF oder ein BOCK sein wird,
deswegen fragte ich ob gemeint ist "Auferstehung" zum LEBEN oder zum TOD!

Auferstehen tun alle. Die einen zum Leben (Himmel), die anderen
zum Tod (Hölle, Feuersee).

Zusammengefaßt ist das ganze im Kurztext Nr. 1016 des Katechis-
mus:

Durch den Tod wird die Seele vom Leibe getrennt, in der Auferste-
hung aber wird Gott unserem verwandelten Leib das unvergängliche
Leben geben, indem er ihn wieder mit unserer Seele vereint. Wie
Christus auferstanden ist und immerdar lebt, so werden wir alle am
Letzten Tag auferstehen.


Marcel

PS: Oben ist ein Dokument des 4. Konzils im Lateran (1215) erwähnt.
Der Abschnitt lautet wie folgt (aus dem Denzinger-Hünermann, DH 801):

Er [Jesus Christus] wird kommen am Ende der Zeit, um Lebende und Tote
zu richten und jedem einzelnen nach seinen Werken zu vergelten, sowohl
den Verworfenen als auch den Erwählten: Sie alle werden mit ihren eige-
nen Leibern auferstehen, die sie jetzt tragen, damit jene mit dem Teufel
die ewige Strafe und diese mit Christus die immerwährende Herrlichkeit
empfangen, je nach ihren Werken, ob sie gut waren oder schlecht.


Ergänzend möchte ich noch aus einem Dokument des 2. Konzils von Lyon
(1274) zitieren (DH 859):

Dieselbe hochheilige Römische Kirche glaubt fest und behauptet fest, daß
nichtsdestoweniger
[Anm. von mir: im Abschnitt davor geht es um das Los
der Seele] am Tage des Gerichtes alle Menschen mit ihren Leibern vor dem
Richterstuhl Christi erscheinen werden, um über ihre Taten Rechenschaft
abzulegen [vgl. Röm 14,10f].
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2011, 00:27:16 von Marcel »
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcello

  • **
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re:Attentat in Oslo
« Antwort #22 am: 25. Oktober 2011, 18:02:08 »
Lieber Marcel,

ich danke Dir sehr für deine Antwort, was Du sagst ist alles korrekt.
Deswegen war meine erste frage, "Auferstehung" zum LEBEN oder zum Tod!
Ich verbinde nähmlich "Auferstehung" mit Leben, dass heisst zum Leben Jesus Christus!
Wenn ich von den Toten auferstehe, und dann zum Tod gehe (Hölle), dann wäre es wohl besser im Grab zu
bleiben, dass ist ja keine wirkliche "Auferstehung", dann war mein Weg zu Lebzeiten schon tot, im Grab
war ich tot, und ich werde gerichtet mit dem Tod, also keine verbesserung meines Geistesstandes, somit auch keine
"AUFERSTEHUNG"!


Zitat
Die Leiber der Bösen werden häßlich sein, die Leiber der Guten aber
herrlich, ähnlich dem verklärten Leib Christi.


Der verklärte Leib, ist beseligt (beglückt), kein irdischer Leib wie wir ihn jetz haben und kennen, sondern ein
überirdischer Leib, das Fleisch und Blut wird nicht mit uns gehen!

Wir lesen Kor. 15,46.50
46 Aber zuerst kommt nicht das Überirdische; zuerst kommt das Irdische, dann das Überirdische.
 
47 Der Erste Mensch stammt von der Erde und ist Erde; der Zweite Mensch stammt vom Himmel.

48 Wie der von der Erde irdisch war, so sind es auch seine Nachfahren. Und wie der vom Himmel himmlisch ist, so sind es auch seine Nachfahren.3

49 Wie wir nach dem Bild des Irdischen gestaltet wurden, so werden wir auch nach dem Bild des Himmlischen gestaltet werden.

50 Damit will ich sagen, Brüder: Fleisch und Blut können das Reich Gottes nicht erben; das Vergängliche erbt nicht das Unvergängliche.

Aber unser Herr verrät uns wie unser Leib ist: Matthäus 22,30-33
30 Denn nach der Auferstehung werden die Menschen nicht mehr heiraten, sondern sein wie die Engel im Himmel.
 
31 Habt ihr im übrigen nicht gelesen, was Gott euch über die Auferstehung der Toten mit den Worten gesagt hat:
 
32 Ich bin der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs ? Er ist doch nicht der Gott der Toten, sondern der Gott der Lebenden.

33 Als das Volk das hörte, war es über seine Lehre bestürzt.

Alles liebe euer Bruder Marcello.
Der Friede des Herrn sei mit uns ALLEN!

 ;ksghtr
Amen, Lob und Herrlichkeit, Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke unserem Gott in alle Ewigkeit.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Attentat in Oslo
« Antwort #23 am: 27. Oktober 2011, 23:08:17 »
ich danke Dir sehr für deine Antwort, was Du sagst ist alles korrekt.
Deswegen war meine erste frage, "Auferstehung" zum LEBEN oder zum Tod!
Ich verbinde nähmlich "Auferstehung" mit Leben, dass heisst zum Leben Jesus Christus!
Wenn ich von den Toten auferstehe, und dann zum Tod gehe (Hölle), dann wäre es wohl besser im Grab zu
bleiben, dass ist ja keine wirkliche "Auferstehung", dann war mein Weg zu Lebzeiten schon tot, im Grab
war ich tot, und ich werde gerichtet mit dem Tod, also keine verbesserung meines Geistesstandes, somit auch keine
"AUFERSTEHUNG"!

Das kann ich verstehen und nachvollziehen, Marcello, aber trotzdem
müssen wir davon ausgehen, daß unsere Leiber am Jüngsten Tage wie-
der lebendig werden, wenn auch in einer verklärten Gestalt.

Hier dazu die Fragen 203 und 205 aus dem immer wieder empfehlens-
werten ▶ Katechismus-Kompendium:

203. Was bedeutet „Auferstehung des Fleisches“?

Es bedeutet, dass der endgültige Zustand des Menschen nicht nur die vom
Leib getrennte Geistseele betrifft, sondern dass auch unsere sterblichen
Leiber einst wieder lebendig werden.

205. Was geschieht im Tod mit unserer Seele und unserem Leib?

Durch den Tod wird die Seele vom Leib getrennt. Der Leib fällt der Verwesung
anheim. Die Seele, die unsterblich ist, geht dem Gericht Gottes entgegen und
wartet darauf, wieder mit dem Leib vereint zu werden, der bei der Wiederkunft
des Herrn verwandelt auferstehen wird. Das Wie dieser Auferstehung über-
steigt unsere Vorstellung und unser Verstehen.


Marcel
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcello

  • **
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re:Attentat in Oslo
« Antwort #24 am: 28. Oktober 2011, 18:03:29 »
Lieber Marcel,

da kann man doch nur zu sagen : "Wudervoll", nicht war?

Und deswegen ist Gott auch der wahre GOTT, der Einzige!

Wir dürfen IHN loben und preisen, wir DANKEN IHM, durch unseren Herrn Jesus Christus. AMEN


 ;qfykkg  ;ksghtr  kz12)
Amen, Lob und Herrlichkeit, Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke unserem Gott in alle Ewigkeit.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Attentat in Oslo
« Antwort #25 am: 28. Oktober 2011, 21:27:04 »
[Auferstehung des Fleisches]
da kann man doch nur zu sagen : "Wudervoll", nicht war?

Ja. Ich bin gespannt, wie das mit der Auferstehung der Leiber
dann letztendlich sein wird. ;-)

Marcel
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcello

  • **
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re:Attentat in Oslo
« Antwort #26 am: 29. Oktober 2011, 20:05:24 »
Lieber Marcel,

mir geht es genauso.

Aber worauf ich mich freue ist auf sein "lächeln" und sein "Wort", was für ein Gefühl muss das sein
IHN zu schauen, gibt es dafür ein Weltliches Wort, was es WERT wäre, es so zu umschreiben?

Die Liebe des Herrn sei mit uns. Amen

Bruder Marcello
Amen, Lob und Herrlichkeit, Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke unserem Gott in alle Ewigkeit.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
866 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Juli 2017, 10:52:04
von Mary

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW