Autor Thema: Maria als mütterliche Gefährtin des Erlösers  (Gelesen 2257 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hildegard51

  • '
  • ***
  • Beiträge: 449
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Maria als mütterliche Gefährtin des Erlösers
« am: 15. Januar 2013, 08:58:47 »
Maria als mütterliche Gefährtin des Erlösers
(presse.kirche.at/kathpress.at) Bei einem mariologischen Kongress am Wochenende in Wien standen Präzisierungen des Terminus "Miterlöserin" in Bezug auf Maria im Mittelpunkt von theologischen Vorträgen und Diskussionen. Diese Präzisierungen sind deshalb notwendig, weil der Ausdruck "Miterlöserin" unter Theologen als missverständlich gilt.
Das Konzil etwa hatte es vermieden, von Maria als "Miterlöserin" zu sprechen, auch die anderen Titel - "Mittlerin" und "Fürsprecherin" - wurden nur in einer sehr nüchternen Weise gebraucht. Schon Pius XII. hatte, wie alle Päpste nach ihm, bewusst den Titel "Miterlöserin" nicht gebraucht.
Maria sei eine "Gefährtin der Erlösung" und habe durch ihr "Ja" zum Plan Gottes "Anteil am Erlösungswerk", sagte der Abt von Stift Heiligenkreuz und Träger des "Theologie-Oscars" Maximilian Heim bei der Tagung. Heim war im Vorjahr mit dem Preis der Stiftung Papst Benedikt XVI./Joseph Ratzinger ausgezeichnet worden.
Der Abt stellte klar, dass Marias "menschliches Ja" als Folge jener Gnade gesehen werden müsse, die sie von Gott empfangen habe. Einziger Mittler zur göttlichen Erlösung sei aber Jesus Christus.
Der St. Pöltner Bischof Klaus Küng sagte, Maria sei durch ihre große Nähe zu Christus in besonderem Maße Vorbild. Eine nähere Auseinandersetzung mit Maria führe letztlich immer zu Christus.
Maria sei auch Vorbild der Kirche, gelte es doch "Christus unter dem Herzen zu tragen und ihn in unsere Welt zu bringen", so Küng über die besondere Rolle der Mutter Gottes, die für alle Christen beispielgebend sei.
Küng setzte sich auch mit der aktuellen Debatte zum Priestertum auseinander. Das Weihepriestertun sei vom Wesen her verschieden vom Allgemeinen Priestertum. Angelehnt an das biblische Bild des Hirten erklärte der Bischof, dass neben einer besonderen Sorge um die Herde eine notwendige, geliehene Autorität sowie eine besondere Verantwortung vor Gott das Weihepriestertum charakterisiere.
Auch wenn die Bedeutung des Amtspriestertums außer Frage gestellt sei, sei es Aufgabe jedes Christen, so wie Maria "Christus zu sein und für andere Christus zu werden". Küng hob hervor, dass die Familie und der Arbeitsplatz als die vorrangige Betätigungsfelder des Laienapostolates gesehen werden sollten.
Auch der Grazer Dogmatikprofessor Bernhard Körner bekräftigte die absolute Notwendigkeit der Weihe, sei doch nach katholischem Verständnis ohne geweihte Priester "keine Kirche möglich". Im Blick auf den Terminus "Miterlöserin" betonte er, dass das "Erlösungswerk Christi nicht ergänzungsbedürftig" sei, Maria jedoch auf "einzigartige Weise" Christus Raum gegeben habe. Diese "Gabe unserer selbst" sieht Körner als die grundlegende Form der Teilhabe an.
Zudem verwies auch Körner auf die Bedeutungskraft des Begriffes "Stellvertretung" sowohl für Amtsträger als auch für Laien. Der stellvertretende Dienst eines Priesters dürfe dabei jedoch nicht als "Vertretung eines Abwesenden" gesehen werden, sondern bedeute vielmehr, "dass sich der Herr durch den Dienst des Priesters zeichenhaft vergegenwärtigen lässt". Die Stellvertretung Christi komme aber selbstverständlich allen Christen zu, und konkret könne man sie "durch das Gebet für andere" ausüben.
 
[/size]
Die Zeit, Gott zu suchen, ist das Leben;
 die Zeit, Gott zu finden, ist der Tod;
 die Zeit, Gott zu besitzen, ist die Ewigkeit.
von Franz von Sales

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
DAS AVE MARIA

Begonnen von Marias Kind Marienverehrung

4 Antworten
5801 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Juli 2012, 18:09:36
von Krümel
0 Antworten
1697 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. Oktober 2011, 13:43:05
von Tomek86
Die 3 Ave Maria

Begonnen von Sven93 Gebete

0 Antworten
6665 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. Dezember 2011, 10:59:30
von Sven93
Maria Schnee

Begonnen von velvet Kalenderereignisse

0 Antworten
1512 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. August 2012, 13:24:38
von velvet
0 Antworten
466 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. Dezember 2017, 14:18:54
von amos

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW