Autor Thema: Das Dilemma mit kreuz.net  (Gelesen 6283 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Das Dilemma mit kreuz.net
« am: 18. April 2011, 13:12:56 »
Liebe Leser/innen!

Das mit kreuz.net ist tatsächlich eine eigenartige Geschichte, wie Anemone schrieb.
Leider ist das Thema gesperrt, somit schreibe ich hier.
Ich habe dort einiges geschrieben, aber es scheint alles abzuprallen, hier kurz meine Erfahrungen:

- Die Linie dort ist papst- und kirchenfeindlich (römisch k. Kirche), alles nach dem 2. V. Konzil wird verworfen, dazu wird das Evangelium STRENG nach dem Wort ausgelegt, nicht nach der Liebe zu Gott und dem Nächsten.
Man glaubt Gott einen Dienst zu erweisen (und ihn zu lieben) wenn man das Gesetz genau hält (wie damals zur Zeit Jesu!).

- Es fehlt aber an der Liebe. Und das ist eigentlich der Punkt, der das Christentum unterscheidet: Der Umgang miteinander.
Es kann jeder selbst nachlesen aber wer ihrer Linie nicht entspricht, der wird als Sektierer, Häretiker, Sünder, Heide usw. bis hin zum Satan(!) abgestempelt. Und das finde ich schon sehr stark und abstoßend!

- Dazu werden gerne die Stellen des Evangeliums zitiert, wo hingewiesen wird, dass der, der das Wort Gottes nicht aufnimmt, dir als Heide oder Sünder zu gelten habe!
Man darf diese Worte aber nicht aus dem Zusammenhang reißen und dadurch glauben das Recht zu haben, andere zu verurteilen und regelrecht „niederzumachen“, wie dort praktiziert wird! Das entspricht NIE dem wahren Evangelium, wo Vergebung, Liebe zum Nächsten bis hin zur Feindesliebe das wichtigste ist.

- Auch Vergebung scheint ein Fremdwort zu sein: Dem Papst werden Vergehen um das Assisitreffen vorgeworfen bis hin zur falschen(!) Seligsprechung, die ja am 1. Mai stattfindet.
Hier sieht man die falsche Richtung, die diese Gruppe eingeschlagen hat. Vergebung, Barmherzigkeit und Nächstenliebe sind die wahren Elemente des Christentums, die Jesus auch vorgelebt hat.
Auf kreuz.net nimmt man sich aber das Recht, andersdenkende zu verurteilen, als Sünder abzustempeln, was mit dem Evangelium NIE vereinbar ist.

- Ein weiterer Punkt ist der, dass man andere nicht nur als Sünder sieht, sondern dass man sich selber als keinen Sünder sieht! Welche Irrlehre! Jeder Mensch sündigt! Hier gilt leider das Wort: „Wer sich selbst erhöht…“.

- Dann das Abstempeln aller Andersgläubigen als Sünder! Ein stärkes Stück! Gott ist doch Vater ALLER Menschen. Jede Seele stammt doch von ihm! Wenn jetzt ein Mensch einer anderen Religion gut lebt und seine guten Eigenschaften vermehrt, wird er auch in den Himmel kommen. Gott ist doch kein Unmensch, sondern liebender Vater!

Hier verzettelt man sich einfach im Evangelium durch das Wort: „Wer getauft ist, hat das Ewige Leben“.
Hier muss man aber auch sagen, dass der Getaufte die Taufe leben muss, nur getauft zu sein, wie viele heute, nützt wenig. Und wer nicht getauft ist, dem wird Gott im letzten Atemzug „SEINE“ Taufe geben, wenn er sie erhalten soll. Wenn man Gloria Polo gelesen hat, steht dort, dass die Seelen, die gerettet werden, in einer mystischen Erfahrung zur Hl. Messe gebracht werden um die Wegzehrung zu erhalten. Man darf hier Gott nicht in eine Schublade pressen sondern bei Ihm ist alles möglich und er liebt seine Kinder.

- Das ist eigentlich der Punkt, der mich auf kreuz.net sehr abstößt: die fehlende Liebe und der Umgang miteinander!
Ich habe einige Botschaften der Gottesmutter von Medjugorje eingestellt um aufzuzeigen, dass sie nur vom Himmel stammen können. Umsonst! Diese Sprache (der Mutter) wird nicht verstanden. (Man muss zur Erklärung dazusagen, dass Maria sich dort als Mutter ALLER Menschen geoffenbart hat und das wird abgelehnt!)
Das ganze wird als „Liebesgeschwafel“ abgewertet, obwohl Gott in erster Linie die Liebe ist und VATER aller Menschen. Hier entpuppt sich ihre „Buchstabenreligion“ genau wie vor 2.000 Jahren! Alle Wunder haben damals viele trotzdem nicht zur Umkehr bewegt! Und so ist es leider auch heute!

In der Folge werden auch jegliche Offenbarungen abgelehnt! Man muss vorsichtig damit sein aber wer grundsätzlich jede ablehnt, der kann Gott selbst ausschließen! So wie damals Propheten getötet wurden werden heute die Stimmen Gottes mundtot gemacht und nicht gehört.
Dabei ist genau diese Zeit so wichtig!
 
Schade, dass solche Gruppen viel Schaden statt Nutzen verursachen denn es gibt viele Suchende im Netz und will man Menschen für das Reich Gottes gewinnen, dann muss man ihnen mit viel Liebe und Respekt begegnen. Am Umgang mit anderen sollte man einen Christen erkennen.
Wir Christen dürfen nicht andere verurteilen und unbarmherzig sein! Uns Menschen steht kein Urteil zu. Nur Gott urteilt. Wir müssen einander lieben.

Vergebung, Barmherzigkeit, Nächstenliebe sind die Säulen des Christentums. Dazu treu zur römisch katholischen Kirche und zum Papst und sich Maria weihen, heute wichtiger denn je.

Hermann


Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Das Dilemma mit kreuz.net
« Antwort #1 am: 18. April 2011, 14:56:34 »
Lieber Hermann,

das hast Du fast noch zustimmend ausgedrückt. Für mich ist kreuz-net wesentlich schlimmer. Was man sich dort unter dem Zeichen des Kreuzes erlaubt, spottet jeder Beschreibung. Man kann sich dort jeden beliebigen Artikel herauspicken, um festzustellen, wessen Geistes Kind diese Seiten sind.

Hier wird menschenverachtend in (rechts-) radikaler Art und Weise auf die Kirche eingedroschen, dass man sich fragen muss, wo hier der Unterschied zwischen eingefleischten Kirchenhassern und dieser sich katholisch nennenden Seite ist. Schlimmer geht es nicht mehr. Nachdem dem Heiligen Vater in einer Fotomontage anstelle seiner Mitra ein Kondom auf seinen Kopf projeziert wurde, ist diese Seite für mich erledigt und ich habe sie aus meinem Repertoire gelöscht.

Kreuz-net ist in meinen Augen eindeutig sedisvakantistisch, d.h. für die Betreiber, deren Herkunft nicht identifizierbar ist (Kalifornien), gibt es keinen rechtmäßigen Papst. Auch eine scheinbare Nähe zu traditionalistischen Kreisen lässt sehr zu wünschen übrig (Beispiele erspare ich mir). Das Einzige, was bei kreuz-net zählt, ist deren eigene Meinung (Leserzuschriften unterhalb der Gürtellinie dienen einzig und allein der Imagepflege). Nicht umsonst wird von amtlicher Seite versucht, diese Seiten aus dem Internet zu verbannen, was ohne identifizierbaren Absender (Impressum) aber kaum möglich ist.

Ich selber sehe in diesen Hassseiten eindeutige antichristliche Tendenzen und das unter dem Deckmäntelchen einer scheinbar katholischen Ausrichtung.

Diese Seite ist eine einzige Katastrophe. Gebe Gott, dass sie bald aus dem Netz verschwindet. Diese Hetze ist nicht mehr zu ertragen. Hier hat der Wolf seinen Schafspelz abgelegt.
In hoc signo vinces.

Andal

  • Gast
Re:Das Dilemma mit kreuz.net
« Antwort #2 am: 18. April 2011, 16:04:51 »
Es ist gut, dass Ihr beiden das mal so deutlich ansprecht.
Ich schau aus den gleichen Gründen nicht mehr rein.

Papst Benedikt wird auf Kreuz.net meist nie direkt angegriffen, sondern immer auf unterschwellige Art und Weise. So ist es für manche Katholiken nicht sofort erkennbar, in welche Richtung die Seite geht.

lg Andal
« Letzte Änderung: 18. April 2011, 16:06:24 von Andal »

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Das Dilemma mit kreuz.net
« Antwort #3 am: 18. April 2011, 21:12:57 »
Lieber Winfried, Andal, liebe Leser/innen!

Ich versuche nur nicht gleiches mit gleichem zu vergelten (versuche...)
Du hast recht, Winfrid, was man sich da unter dem Zeichen des Kreuzes erlaubt...

Trotzdem sollen wir ihre Seelen nicht ablehnen, wohl aber ihre Vorgehensweise. Niemals Spott mit Spott oder Hass mit Hass vergelten, sondern mit Liebe, wie eben Jesus in vollkommener Weise vorgelebt hat.
Man kann daran eben versuchen, in der Nächstenliebe zu wachsen und somit das schlechte zum Guten zu nutzen.
Die Liebe ist das einzige Mittel, das diese Ablehnung überwinden kann, denn ansonsten vergiften wir unsere Seele und das ist ja das Ziel Satans: uns zum Hass zu verführen.

Zudem müssen wir trotz allem bedenken, dass dies zumindest meiner Erfahrung nach oft verletzte Seelen oder Seelen sind, die nicht vergeben können oder irgendwann sehr verletzt wurden und so der Hilfe bedürfen, wie viele andere Menschen auch.
Wie viele scheinbar gesunde und innerlich doch so kranke Menschen gibt es!

Satan hat es heute  tatsächlich geschafft, Verwirrung pur zu stiften, nicht nur Ablehnung Gottes und Unglauben sondern auch Verwirrung unter Gläubigen, in der Lehre, im Evangelium...

Wir müssen durchhalten und auf jeden Fall an Papst und der RK Kirche festhalten und vor allem am EVANGELIUM DER LIEBE Jesu zu den Menschen, denn das ändert sich NIE.
Das beste daraus machen, DIESE Zeiten enden ohnehin bald.

Hermann
« Letzte Änderung: 19. April 2011, 07:47:47 von hiti »
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Das Dilemma mit kreuz.net
« Antwort #4 am: 19. April 2011, 20:54:02 »
Liebe Leser/innen!

Gerade gestern haben wir über kreuz.net geschrieben und die Art,
wie dort unchristlich miteinander umgegangen wird.

Heute treffe ich auf diese dazu sehr passenden Aussagen Jesu, die genau den Umgang miteinander betreffen:
http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,293.0.html

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Das Dilemma mit kreuz.net
« Antwort #5 am: 30. April 2011, 09:06:04 »
Liebe Freunde,

nachdem im Zusammenhang mit der Seligsprechung Johannes Paul II an anderer Stelle im FORUM wiederholt auf kreuz-net hingewiesen wurde, habe ich mir die Mühe gemacht und diese Seiten doch noch einmal kurz angeklickt (vielleicht lebt der Betreiber von der Anzahl der Aufrufe - sorry).

Was ich dort über deren Verhältnis zu dem heiligmäßig verstorbenen Papst Johannes Paul II gelesen habe, spottet jeder Beschreibung. Dieses Vorgehen von kreuz-net ist durch nichts zu entschuldigen und absolut blasphemisch. Von eindeutigen judenfeindlichen, rechtsradikalen Tendenzen abgesehen (z.B. die Martyrerrolle des Holocaustleugners Bischof Williamson), sonnt sich der Betreiber in seiner Anonymität. Dort zu antworten oder zu kommentieren halte ich für absolut sinnlos, da dies u.U. zu einer Erhöhung des Bekanntheitsgrades dieser kirchenfeindlichen Seiten beitragen würde. Kreuz-net ist eine radikal-sedisvakantistische Sekte, die mit dem katholischen Glauben nicht das Geringste gemein hat und so im Grunde der Bedeutungslosigkeit angehört. Wer sehen will, wie  :-t heute wirkt, kann ja trotzdem einmal reinschauen. Kreuz-net ist ein Standardbeispiel für Abschreckung schlechthin.
In hoc signo vinces.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2634 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. April 2012, 18:56:06
von amos
2 Antworten
4942 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Juni 2012, 09:41:37
von LoveAndPray85
0 Antworten
4654 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. August 2012, 09:28:53
von velvet
0 Antworten
4121 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. August 2012, 04:18:49
von velvet
2 Antworten
4384 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. Oktober 2012, 16:38:16
von Laus Deo

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW