Autor Thema: Hl. Kommunion zum Mitnehmen!  (Gelesen 9510 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Logos

  • '
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Country: de
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Hl. Kommunion zum Mitnehmen!
« am: 14. Oktober 2013, 23:24:31 »
Augustinerkirche in Würzburg:

Gerne wollen wir unseren Gottesdienstbesuchern anbieten, Angehörigen und
Freunden, die aus gesundheitlichen Gründen nicht (mehr) am Gottesdienst
teilnehmen können, die Krankenkommunion mit nach Hause zu nehmen. Damit
können wir unsere Verbundenheit mit alten und kranken Menschen deutlich ma-
chen, die ja weiterhin zu unserer Gemeinde gehören.
Wer zukünftig von diesem Angebot Gebrauch machen will, ist herzlich eingeladen,
zum Gottesdienst ein Gefäß mitzubringen und dieses vor Gottesdienstbeginn auf den
Altar zu stellen. Dort wird dann die gewünschte Zahl Hostien eingelegt. Eigens für die
Kommunion gefertigte Behälter können wir Ihnen auch gerne ausleihen. Kommen Sie
einfach auf uns zu!

(Hervorhebungen von mir)

Siehe auch: http://kath.net/news/43223

HERR, erbarme Dich!

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7891
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Hl. Kommunion zum Mitnehmen!
« Antwort #1 am: 16. Oktober 2013, 05:25:35 »
A deam hosch a Freid, wia an Hond amma Wefzganest.

Wieso sollte Gott da noch sein? Keks bleibt Keks. Gott lässt sich nicht spotten.

Alles nur noch "Gottesdienst", dies ist der "Wegbereiter" der Eine-Welt-Religion.

O Mensch was tust du dir an.

Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7891
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Hl. Kommunion zum Mitnehmen!
« Antwort #2 am: 16. Oktober 2013, 05:26:59 »
„Haltet euch die Ohren zu, wenn die Gotteslästerungen aus dem Maul des Tieres hervorsprudeln. Akzeptiert rein gar nichts, was die Sakramente oder Meine Lehren verraten wird. Schlagt eine andere Richtung ein und folgt Mir, denn wenn all diese Dinge eintreten, wird es nur einen einzigen Weg geben, den ihr gehen könnt.“

„Dies ist Mein Weg — der Weg der Wahrheit. Nur die ganze Wahrheit ist annehmbar. Eine halbe Wahrheit bedeutet, dass sie eine Lüge wird. „ (Worte Jesu aus 879)
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7891
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Hl. Kommunion zum Mitnehmen!
« Antwort #3 am: 16. Oktober 2013, 05:29:21 »
 ;tffhfdsds

Beim Propheten Ezechiel 33,8 – 9 hören wir: „Wenn ich zu einem der sich schuldig gemacht hat, sage: Du musst sterben!, und wenn du nicht redest und den Schuldigen nicht warnst, um ihn von seinem Weg abzubringen, dann wird der Schuldige seiner Sünde wegen sterben. Von dir aber fordere ich Rechenschaft für sein Blut. Wenn du aber den Schuldigen vor seinem Weg gewarnt hast, damit er umkehrt, und wenn er dennoch auf dem Weg nicht umkehrt, dann wird er seiner Sünde wegen sterben, du aber hast dein Leben gerettet.“

Heute gibt es viele die von den Geboten Gottes nichts hören wollen. „Denn“, so steht es in 2 Kor. 4,4, „der Gott dieser Weltzeit hat das Denken der Ungläubigen verblendet“. Der Gott dieser Weltzeit ist der Teufel und er verblendet die Ungläubigen.
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Logos

  • '
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Country: de
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Hl. Kommunion zum Mitnehmen!
« Antwort #4 am: 17. Oktober 2013, 01:15:36 »


Wieso sollte Gott da noch sein? Keks bleibt Keks. Gott lässt sich nicht spotten.



Ich befürchte aber (muss man wohl in diesem Fall so sagen), dass es sich dabei um eine gültige Konsekration handelt und somit um den wahren Leib des HERRN und genau das macht mich so traurig und aber auch wütend zugleich. Wäre schön, wenn Du mit Deiner Einschätzung (nenne ich jetzt mal so) richtig liegen würdest, doch ich bin irgendwie skeptisch... :-\

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Hl. Kommunion zum Mitnehmen!
« Antwort #5 am: 17. Oktober 2013, 16:16:04 »
Hallo,

ich finde diese Praxis die Heilige Kommunion Kranken nach Hause mitzunehmen nicht anstössig. Ich selbst war 5 Monate krank und unfähig zur heiligen Messe zu gehen. ich habe dann am sonntag die Heilige Messe auf Ktv von Wigratzbad gefolgt und meine liebe Gattin brachte mir in einer geweihten Pixide ehrwürdig den Leib Christi von der Messe mit, den ich dann während der Heiligen Kommunion ehrwürdig verzehren konnte. Meint ihr denn wir hätten noch Priester genug in unserer Einöde um die Kommunion wöchentlich vom Priester zu empfangen? Klar ist das so wohl auch der Leib Christi gestohlen werden kann, aber nach dem ich weiss kann Jesus sich aus einer hostie auf wundersame Weise auch wieder entfernen wenn diese missbraucht oder gestohlen wird! In der Zukunft wird es noch ärger zugehn mit der HK aber wie soll man dann kommunizieren wenn diese Möglichkeit nicht mehr besteht?   :-\

ICD

Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline Logos

  • '
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Country: de
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Hl. Kommunion zum Mitnehmen!
« Antwort #6 am: 22. Oktober 2013, 22:49:09 »
Ich weiß natürlich nicht, wie es bei Dir vor Ort ausschaut, Würzburg ist aber eine Großstadt im katholischen Bayern! Was den angeblichen Priestermangel (zumindest in Deutschland) angeht, so erlaube ich mir Johannes Mayer, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Priesterkandidat der Diözese Augsburg , zu zitieren:

Normalerweise wird der Priestermangel uns durch die Anzahl an
Priestern in der Pfarrseelsorge vor Augen geführt. Nach den statistischen Erhebungen der
Deutschen Bischofskonferenz waren im Jahr 1960 knapp 15.500 Priester in der Pfarrseelsorge tätig.
Diese Zahl hat kontinuierlich abgenommen auf knapp 8.100 im Jahr 2008. In diesem 50-Jahres-
Zeitraum ist die Anzahl an Priestern in den Pfarreien also auf etwa die Hälfte gesunken.

Ein Problem solcher absoluter Zahlen ist jedoch, dass sie wenig aussagekräftig sind. Andere
Veränderungen können sich in ihnen spiegeln. Daher gilt es diese genauer zu betrachten. Sieht man
sich die Anzahl der Katholiken an, so fallen keine größeren Veränderungen in diesem Zeitraum auf.
Die Zahl schwankt zwischen 25 und 28 Millionen im Zeitraum von 1960 bis 2008. Dabei wird der
Höchststand 1990 mit der Wiedervereinigung Deutschlands erreicht. Der halben Zahl von Priestern
gegenüber 1960 steht 2008 also die gleiche Anzahl an Katholiken gegenüber. Bezogen auf die
Anzahl der Katholiken in Deutschland ist also ein Priestermangel gegeben.

Sieht man sich die Anzahl der Gottesdienstbesucher jedoch an, so stellt man im genannten Zeitraum
eine rapide Abnahme fest. Diese sank von knapp 12 Millionen im Jahr 1960 auf gut 3 Millionen im
Jahr 2008
. Hier hat eine erhebliche Veränderung stattgefunden. Immer weniger Katholiken sind
sogenannte praktizierende Katholiken. Aber genau diese Katholiken nehmen – zumindest
hauptsächlich – das religiöse Angebot der Pfarreien wahr.

Es gilt also, die Priesterzahlen zur Anzahl der Gottesdienstbesucher ins Verhältnis zu setzen. Dies
bedeutet, die Anzahl an Priestern pro praktizierenden Katholiken zu ermitteln. Diese Anzahl ist im
Zeitraum von 1960 bis 2008 auf fast den doppelten Wert gestiegen – von 0,0013 auf 0,0024.
Bezüglich der „Versorgung der praktizierenden Katholiken mit Priestern“ ist also keine Abnahme in
dem genannten 50-Jahres-Zeitraum zu verzeichnen, sondern eine starke Zunahme auf fast das
Doppelte. Das ist kein Priestermangel, sondern schon eher ein „Priestersegen“.

(Hervorhebungen von mir)

Woher hast Du das, dass sich Christus aus der Hostie wieder entfernen kann? Also, die Frage ist nicht, ob ER es kann, sondern es auch tut. Ich möchte darauf hinweisen, dass bei dem eucharistischen Wunder von Buenos Aires von einer "offensichtlich profanierte Hostie" die Rede ist. Sollte uns dies nicht zu denken geben?

Zu Deiner Sorge bzgl. Kommunizieren in (naher?) Zukunft - da brauchen wir uns nicht den Kopf darüber zerbrechen, denn dieser ist ohnehin zu klein dafür. Der HERR wird schon für Seine Treuen eine Lösung parat haben. Wir dürfen auch da ruhig auf Ihn vertrauen und alles Ihm überlassen.  kz12)

P.S. Was glaubst Du, würde Vianney zu solch einer Praxis sagen? Es heißt, er starb an Überanstrengung...

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
3 Antworten
26322 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. April 2017, 20:38:28
von Admin
18 Antworten
17584 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Januar 2012, 13:36:01
von Christa
2 Antworten
4970 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. Juni 2012, 11:24:39
von LoveAndPray85
0 Antworten
1530 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. November 2015, 15:44:36
von Hildegard51
8 Antworten
2014 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. Februar 2017, 20:03:18
von DerFranke

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW