Autor Thema: Heiliger Papst Pius X.: Die gefährlichsten Feinde der Kirche sind die Moderniste  (Gelesen 7227 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hildegard51

  • '
  • ***
  • Beiträge: 438
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Heiliger Papst Pius X.: Die gefährlichsten Feinde der Kirche sind die Modernisten im Innern der Kirche selbst

Im Jahr 1908 erschien mit apostolischem Segen Papst Pius’ X. und mit Empfehlung von R. Cardinal Merry del Val der “Katechismus über den Modernismus nach der Enzyklika Pascendi dominici gregis von P. Pius X.” von J. B. Lemius O.M.J. (Der Generalvikar des Bistums Regensburg erteilte das Imprimatur.) Daraus im folgenden die Einleitung. Das Buch ist bestürzend aktuell geblieben — als wären die antimodernistische Enzyklika des heiligen Papstes und der Katechismus von Lemius für die heutige Zeit geschrieben.

Die Tragweite der modernistischen Irrtümer

1. Welches ist die erste Pflicht, die Christus dem Papst auferlegt hat?

Der Heilige Vater antwortet: “Das Amt, das Uns von Gott übertragen wurde, die Herde des Herrn zu weiden, erhielt vor allem von Christus als erste Pflicht zugewiesen, daß es mit größter Sorgfalt den überlieferten Glaubensschatz behüte und gegen alle profanen Neuerungen sowie gegen die Widerreden der sogenannten Wissenschaft beschütze.”

2. Ist diese Wachsamkeit zu allen Zeiten notwendig gewesen?

“Zu allen Zeiten ist diese Wachsamkeit des obersten Hirten dem katholischen Volke notwendig gewesen; denn infolge der Tätigkeit des Feindes aller Menschen hat es niemals an Männern gefehlt, die Verkehrtes reden1, die durch eitles Reden andere verführen2, die selbst im Irrtum befangen andere in Irrtum führen3.”

3. Sind diese Vertreter des Irrtums und diese Verführer heutzutage zahlreicher als früher und welchen Zweck verfolgen sie?

“Daß die Feinde des Kreuzes Christi in dieser letzten Zeit an Zahl sehr zugenommen haben, muß man eingestehen. Mit ganz neuen und hinterlistigen Kunstgriffen versuchen sie, die Lebenskraft der Kirche lahmzulegen und, wenn sie es nur vermöchten, das Reich Christi selbst vollständig zu zerstören.”

4. Warum darf der Papst hierüber nicht mehr schweigen?

“Deshalb dürfen Wir nicht länger schweigen, damit Wir Uns nicht den Anschein geben, unserer heiligsten Aufgabe untreu zu werden und die Milde, welche Wir bisher – in der Hoffnung, man werde zu besserer Einsicht gelangen – walten ließen, Uns nicht als Pflichtvergessenheit ausgelegt werde.”

5. Wo finden sich heutzutage die Verfechter des Irrtums? Sind sie offen erklärte Feinde?

“Der Grund, weshalb wir nicht länger zögern dürfen, ist vor allem, daß die Verfechter jener Irrtümer nicht mehr ausschließlich unter den offenen Feinden sich befinden; sondern, zu Unserem größten Schmerz und Bedauern sei es gesagt, im Schoße der Kirche selbst sind sie versteckt und sind um so gefährlicher, je weniger man sie erkennt.”

6. Sind denn diese versteckten Feinde wirklich unter den Katholiken? Findet man sie sogar unter den Priestern?

Ja. “Wir sprechen, Ehrwürdige Brüder, von vielen aus der Zahl der katholischen Laien und sogar, was noch viel mehr zu bedauern ist, aus den Reihen des Klerus, die unter dem Scheine der Liebe zur Kirche, ohne das Fundament einer soliden Philosophie und Theologie, ja, angesteckt von dem Gifte der Lehren, die von den Feinden der Kirche vorgetragen werden, mit Verachtung jeder Bescheidenheit des Geistes sich zu Reformatoren der Kirche aufwerfen.”

7. Wagen diese katholischen Laien und Priester, die sich als Erneuerer der Kirche aufwerfen, das Werk und die Person Jesu Christi anzugreifen?

“In kühn geschlossenen Reihen greifen sie das Heiligste im Werke Christi an, schonen nicht einmal die Person des göttlichen Erlösers, den sie in gotteslästerlicher Kühnheit zu einem einfachen armseligen Menschen herabdrücken.”

8. Diese Männer werden wohl erstaunt sein, vom Papst unter die Kirchenfeinde gezählt zu werden?

“Mögen diese Männer sich wundern, daß Wir sie unter die Feinde der Kirche rechnen; niemand wird sich aber mit gutem Grunde wundern, der ihre Lehren, ihre Rede- und Handlungsweise genau kennt, abgesehen ganz von ihrer inneren Absicht, die Gott allein richtet. Jener geht von der Wahrheit nicht ab, der sie zu den gefährlichsten Gegnern der Kirche rechnet.”

9. Warum sind sie gerade die gefährlichsten Gegner der Kirche?

“Weil sie nicht außerhalb der Kirche, sondern, wie gesagt, innerhalb derselben ihre Pläne zum Verderben der Kirche schmieden; die Gefahr ist in den Adern, im tiefsten Inneren der Kirche verborgen und der Schaden ist um so sicherer, je genauer sie die Kirche kennen. Ferner setzen sie die Axt nicht an die Äste und Zweige, sondern an die Wurzel selbst, an den Glauben nämlich und an dessen tiefste Fasern.”

10. Geben sie sich wohl damit zufrieden, die Wurzel des Lebens abzuschneiden?

“Ist aber einmal diese Wurzel des Lebens getroffen, dann suchen sie das Gift durch den ganzen Raum so zu verbreiten, daß kein Teil der katholischen Wahrheit von ihrer Hand unberührt, von ihrer zerstörerischen Tätigkeit verschont bleibt.”

11. Mit welchen Mitteln verfolgen sie ihr Ziel? Welches ist ihre Kampfesweise?

“Während sie tausenderlei Art und Weisen anwenden zu schaden, sind sie äußerst schlau und hinterlistig; bald sind sie Rationalist, bald wieder Katholik und zwar mit solcher Verstellung, daß sie mit Leichtigkeit jeden Unvorsichtigen in ihren Irrtum ziehen.”

12. Sind sie so verwegen, daß sie sich nicht einmal fürchten, die äußersten Konsequenzen dieser Lehren zu ziehen?

“Mit größter Verwegenheit fürchten sie auch keinerlei schlimme Folgerungen; mit größter Hartnäckigkeit und Sicherheit stellen sie dieselben auf.”

13. Was macht sie noch gefährlich und so stark in der Irreführung der Geister?

“Zudem entfalten sie ein äußerst tätiges Leben, einen großen Eifer in gelehrten Arbeiten jeder Art, eine große Sittenstrenge, wodurch sie das öffentliche Anerkennen suchen, und dies alles ist dazu geeignet, die Geister über sie hinwegzutäuschen.”

14. Gibt es einige Hoffnung auf Besserung?

“Was endlich fast alle Hoffnung auf Besserung nimmt, ist, daß sie infolge ihrer besonderen Studien keine Autorität mehr anerkennen, keine Einschränkung sich gefallen lassen; sie haben sich selbst ein falsches Gewissen gebildet und nennen das Wahrheitsliebe, was tatsächlich nur Stolz und Hartnäckigkeit ist.”

15. Konnte der Papst nicht hoffen, diese Verirrten zurückzuführen?

“Wir haben freilich gehofft, diese Männer doch noch zu besseren Gesinnungen zu bringen, und deshalb haben Wir sie erst wie Söhne mit Milde behandelt, dann haben Wir Strenge gebraucht, und endlich mußten Wir, ungern allerdings, öffentlich gegen sie auftreten. Ihr wißt, Ehrwürdige Brüder, wie vergeblich all diese Versuche gewesen: einen Augenblick beugten sie ihren Nacken, um ihn dann mit größerem Stolze zu erheben.”

16. Wenn nun jede Aussicht auf Rückkehr dieser Männer genommen ist, warum erhebt der Papst seine Stimme?

“Handelte es sich nur um jene, so könnten Wir vielleicht die Sache gehen lassen; allein der katholische Glaube ist gefährdet. Deshalb mußte das Schweigen, das von jetzt an Sünde wäre, gebrochen werden; Wir müssen ihnen die Maske abnehmen, die sie nur schlecht verhüllt, der ganzen Kirche zeigen, wie sie tatsächlich aussehen.”

17. Wie muß man diese neuen Feinde Christi und der heiligen Kirche nennen?

“Modernisten nennt man sie allgemein und mit Recht.”
Die Zeit, Gott zu suchen, ist das Leben;
 die Zeit, Gott zu finden, ist der Tod;
 die Zeit, Gott zu besitzen, ist die Ewigkeit.
von Franz von Sales

Online Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7892
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
 ;tffhfdsds


Christus wird einmal alle Seine Priester fragen : "Wart ihr Priester für Mich, oder wart ihr Priester für euch?" und da sie wissen was sie tun, kennen sie auch die Antwort.
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Was ist Wahrheit?

  • *
  • Beiträge: 3
  • Country: de
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Evangelische Kirche
Die Frage "Was ist Wahrheit" ist genauso berechtigt, wie die Frage "Was ist modern"!Wir tun uns recht leicht damit wenn wir sagen, was ich(wir) sagen ist Wahrheit und alles Moderne ist Lüge! Viel zu einfach!Was Christus seinerzeit getan und gesagt hat, war äußerst modern! Viele - zumeist Traditionalisten- begehrten dagegen auf!Jene beanspruchten selbstverständlich die Wahrheit für sich! Das Christen ihren Glauben an Christus für wahr halten, versteht sich! Dass Christen jedoch untereinander nicht nur sagen, wir haben einen unterschiedlichen Weg zu Christus oder mein Weg ist für mich der wahre, sondern sich gegenseitig bekriegen und den jeweils anderen die Wahrheit abzusprechen - ist ein Skandal!Jede Glaubensabweichung als falsch und"modern" abzutun, ist einfach aber keineswegs einleuchtend!Modern ist auch jedwede medizinische Forschung, die Krankheiten heilen hilft, die Menschen rettet! Sollten wir dies verwerfen? Zu allen Zeiten haben Menschen mit neuen Ideen (die auch häufig positiv) waren und sind, die Welt zum Besseren gewandelt!Wenn Rassentrennung überwunden wird, ist das auch modern (und auch eigentlich völlig normal)!Adolf Kolping hat viele (für seine Zeit) moderne Dinge in die Tat umgesetzt, Raiffeisen tat dies, Adenauer (auch die europäische Einigung war überaus modern) und nicht zuletzt - Christus selbst!Sicher, ich muß nicht jede Neuerung, jede Innovation gutheißen und unterstützen - aber alles das, was mir nicht passt, einfach zu verdammen ist unklug und naiv.Überall nur Gefahren zu wittern, grenzt an eine Art von Verfolgungswahn!Diverse Riten, Liturgien, Hand- oder Mundkommunion, etc. wenn es offensichtlich keine größeren Probleme gibt, scheinen mir die Christen doch ein ziemlich glückliches Völkchen zu sein! Lassen wir uns also nicht von diesen Äußerlichkeiten von unserem Weg zu Christus abbringen und scheuen wir uns auch nicht - so ganz entgegen dem Zeitgeist- manchen modernen und neuen Weg einzuschlagen!

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2731 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. April 2012, 11:45:59
von velvet
2 Antworten
4096 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Juni 2012, 16:00:22
von Otto
0 Antworten
4114 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. August 2012, 14:08:20
von velvet
0 Antworten
3695 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. März 2013, 09:06:20
von Joel
1 Antworten
4915 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. Juli 2013, 20:16:14
von Drafi

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW