Autor Thema: ISLAM - Ein Leben mit Satan ?  (Gelesen 55801 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1008
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
    • Zeugen der Wahrheit
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:ISLAM - Ein Leben mit Satan ?
« Antwort #36 am: 05. Mai 2011, 04:58:11 »
Noch ein Wort zu der Sprachverwirrung die hier um sich greift. Ökumene ist ein Begriff für die Christenheit, seine Nutzung für den christlich-islamischen Dialog also unzulässig, bitte das zu korrigieren.

(Abrahamitische Ökumene, die gemeinsamen Dialoge zwischen den drei monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam.)

Erklärung wurde hinzugefügt.
http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,296.msg2222.html#msg2222

3Rad

  • Gast
Re:ISLAM - Ein Leben mit Satan ?
« Antwort #37 am: 05. Mai 2011, 09:00:20 »
Langt es nicht bald?

Kauft euch doch eine Kalaschnikow und spielt ein wenig ethnische Säuberung, mir egal, aber macht das nicht im Namen unseres Glaubens.

Seid geraumer Zeit fällt mir hier auf, dass dieses Forum ein radikale Wendung nimmt. Angst und Hass stehen im Mittelpunkt, mir Liebgewonnenen ziehen sich zurück.

Ihr entfernt euch nicht nur von christlichem Werten, sondern kehrt auch dem Glauben den Rücken zu. Seht ihr das nicht?
Noch gibt uns die Kirche vor, wie wir mit Anderen und Andersgläubigen umzugehen haben.
Hat der Papst zum Widerstand gegen die Muslime aufgerufen?
Nein zum Dialog, zur Umkehr und zum GLauben, hier sehe ich davon aber nur noch recht wenig. Wenn ihr nicht der Kirche und dem Papst folgt, wem dann?

Ein verärgertes
3Rad
« Letzte Änderung: 05. Mai 2011, 09:01:53 von 3Rad »

Schear-Jaschub

  • Gast
Re:ISLAM - Ein Leben mit Satan ?
« Antwort #38 am: 05. Mai 2011, 11:03:33 »
Friede!
Wie einem Andersgläubigen begegnen?
Ich denke nicht, das Kritik, Ausgrenzung, präventives Sichern unserer Kultur/Religion (Moscheeverbote... Demonstrationen... Unterstützen von oder Lachen über Mohammed-Karikaturen... und ähnliches) da was nützt!
Jeder Christ hat von Jesus einen Missionsauftrag! MISSIONSAUFTRAG! Jeder. Nicht nur der Priester. Jesus hat uns wie Schafe unter die Wölfe gesandt! Er hat nicht gesagt, dass wir unser Territorium absichern sollen. Er hat die Apostel und Jünger in Gebiete geschickt, wo nicht ein einziger Christ war!

Das bedeutet, wir sollen Beispiel sein! Liebe deinen Nächsten! Nicht nur den Christen!
Nicht ausgrenzen, andere Religionen kritisieren, urteilen, sie lediglich auf ihre Irrtümer hinweisen, auf die Falschheit ihres Denkens und ihrer Religion! Das erzeugt nur Widerstand, Hass und Gewalt!
Sollen sie doch eine Moschee haben, bei uns ihre Religion ausüben dürfen! Wir werden ihnen nicht als Feinde gegenübertreten, denn das ist nicht unsere, sondern IHRE Religion!!
Eine Klosterschwester hat zu mir vor einiger Zeit gesagt, dass sie einem jungen Muslimen gesagt habe, er solle doch wenigsten seinen Koran lesen! Denn wer die Wahrheit sucht, sich auf GOTT hin bewegt, den wird GOTT an sich ziehen!!

Jeder muss sich bewusst sein, dass gerade der größte Sünder das größte Anrecht auf Verzeihung hat. Auch der Muslime!
Unsere Aufgabe ist es gerade dort, wo Anfeindung, Gewalt und Verfolgung vorherrschen ein leuchtendes Beispiel der Liebe abzugeben. Den anderen, mag es ein Muslime sein der seine Religion auch in der Gewalt versteht, zu lieben!
Wir sollen NICHT seine Religion übernehmen oder ihm bei seiner Religionsausübung, welche falsch ist, helfen!!!!! Aber ihm Nächstenliebe entgegenbringen! Denn nur die Liebe, die GOTT selbst ist, kann die Herzen erneuern!
 

3Rad

  • Gast
Re:ISLAM - Ein Leben mit Satan ?
« Antwort #39 am: 05. Mai 2011, 12:02:16 »
Richtig es ruft keiner zum Glaubenskrieg auf.

Hier mal ein Zitat von dir persönlich und das fällt noch unter die Kathegorie harmlos (im Vergleich zu dem was hier andere loslassen.)
„Eines ist aber völlig klar, kommt es zu dieser Überfremdung durch den Islam, haben wir in 30 bis 40 Jahren jugoslawische Verhältnisse in Mitteleuropa. Was das bedeuten kann, brauche hier ja wohl nicht näher zu erläutern. Wir alle haben die Bilder von Sarajevo und Srebrenica aus den neunziger Jahren, sicher noch deutlich vor Augen.“

Das schürt natürlich keinen Hass und Angst, natürlich nicht. Nein das sind Bilder des Friedens.

Und noch eines…
„Bis dahin sollten es ja auch laut Studie 50% der Bevölkerung sein!“
Rund 82 Mio Deutsche
Derzeit knapp 4,5 Mio Muslime

Wer da in 50 Jahren auf 50% Bevölkerungsanteil kommt, sollte besser die Finger weglassen von Drogen und Schnaps. Wer rechnen kann ist klar im Vorteil!

Das hat nichts mit einer sachlichen Diskussion zu tun.
..und wenn es für dich keine Hetze oder Angstmacherei ist, für viele Andere eben schon. Schon mal daran gedacht?

Sollte es dir nicht aufgefallen sein, nicht meine Gäule gehen da durch, sondern da galoppieren schon ganz andere. Ich getrau mich nur zu sagen, es wäre langsam genug.

Sg
Das3Rad

Andal

  • Gast
Re:ISLAM - Ein Leben mit Satan ?
« Antwort #40 am: 05. Mai 2011, 12:22:52 »
Ich versuche mir immer vorzustellen, was Jesus heutzutage zu seinen Jüngern sagen würde. Er würde auch heute noch dazu raten, die andere Backe hinzuhalten.

Der Islam ist jedenfalls nicht mit Waffen zu besiegen, sondern mit dem tugendhaften Lebenswandel eines Christen zu überzeugen.
Der Krieg nährt den Krieg und die Liebe die Liebe. Auch wenn das den Märtyrertod eines Christen bedeuten kann.

lg
Andal

Fanny

  • Gast
Re:ISLAM - Ein Leben mit Satan ?
« Antwort #41 am: 05. Mai 2011, 12:38:26 »
gelöscht s.o.
« Letzte Änderung: 06. Januar 2012, 22:47:58 von KleinesLicht »

Schear-Jaschub

  • Gast
Re:ISLAM - Ein Leben mit Satan ?
« Antwort #42 am: 05. Mai 2011, 12:58:07 »
Friede sei mit dir, Fanny!

Ein moslemischer Staat 2050? möglich. Und?
Gerade dann haben wir doch die Gelegenheit, unseren Glauben zu beweisen! Stark zu sein. Leuchtendes Beispiel zu sein.
Mt 10,16 Seht, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe!

Schlimmer als der physische Tod ist der seelische Tod.
Schlimmer als phyische Gewalt (Mord oder Körperverletzung) ist seelische Gewalt (Irreführung, Abbringen vom rechten Pfad ODER jemanden abzuhalten, auf den rechten Pfad zu kommen ...)

Wenn wir nur den Christen Nächstenliebe entgegen bringen, dem Islam aber Feind sind... dann erzeugen wir wiederum Ablehnung auf Seite des Islam gegen den einzelnen Christen. Also Hass. Wir haben den Muslimen erfolgreich davon abgehalten, in meinem Beispiel die LIEBE und somit den wahren GOTT erkennen zu können.

Tomislav Ivancic sagt (sinngemäß): Warum will niemand mehr Christ sein? Weil sie sich nicht geliebt fühlen! Wie soll den jemand, der von GOTT noch herzlich wenig weiß und mit ihm noch keine tatsächlichen Erfahrungen gemacht hat erkennen, dass GOTT die LIEBE ist? Wenn die Christen nicht die Liebe leben und predigen?

Wir müssen Liebe repräsentieren! Dass tun wir nicht darin, indem wir uns abgrenzen, absichern wollen! Öffnen! So wie Andal es sagt: "Der Islam ist jedenfalls nicht mit Waffen zu besiegen, sondern mit dem tugendhaften Lebenswandel eines Christen zu überzeugen. Der Krieg nährt den Krieg und die Liebe die Liebe. Auch wenn das den Märtyrertod eines Christen bedeuten kann."

LG




3Rad

  • Gast
Re:ISLAM - Ein Leben mit Satan ?
« Antwort #43 am: 05. Mai 2011, 14:55:49 »
Hallo Fanny,

du willst Prognosen, na dann!

Zwischen 2008 -2009 sind um 30% mehr Türken aus Deutschland in die Türkei abgewandert als Türken aus der Türkei nach Deutschland kamen.
---Die Muslime flüchten aus Deutschland!

..und HIIILFFFE Deutschland wird „Polnisch“ der Anteil der polnischen Einwanderer übertrifft den Anteil der türkischen Einwanderer um fast 500%

Komisch, dass auch die Geburtenrate der muslimischen Bevölkerung in Deutschland sinkt!
Komisch, dass die Zahlenstatistik gänzlich etwas anderes zeigt.
Komisch, dass Prognosen aus 1990 für 2010 von einem Anteil Muslimer von knapp unter 20% sprachen.

Das alles hat und hatte nichts mit seriöser Statistik zu tun.

Was sind derzeit die Fakten.
Die Geburtenraten Muslimer gleich sich der Geburtenrate nicht Muslimer an.
Der Anteil muslimer Immigranten in Deutschland ist deutlich geringer als der Anteil christlicher Immigranten (deutlich heißt unter 20%). Das sind zur Zeit die Zahlen und die belegen ganz etwas anderes.
Der Rest ist reiner Populismus.

Ich kann euch nur raten prüft doch bitte vorher nach und glaubt nicht immer alles, auch wenn es aus frommen Munde kommt.

Viel wahrscheinlicher droht Europa eine dramatische Flüchtlingswelle aufgrund politischer Unruhen und Aufgrund der Unbewohnbarkeit großer Regionen (Klimawandel). Nimmt die Bevölkerung nicht aus irgendeinem Grund dramatisch ab (aus welchen auch immer) so werden wir uns in Europa und speziell in den gemäßigteren Zonen auf einen Flüchtlingsstrom biblischem Ausmaßes einstellen müssen.
Wir werden ein Miteinander lernen müssen, kein Gegeneinander. Wenn halb Afrika spazieren geht, wer von euch sagt dann nein ihr kommt nicht rein? Afrika wird in den nächsten 100 Jahren großteils unbewohnbar, der nahe Osten ebenfalls, große Teile Asiens auch. Stellt euch nur vor was 6 Grad plus für die Welt bedeutet.

Das behaupten übrigens Wissenschaftler. Sollen wir uns nun tatsächlich den Kopf zerbrechen, ob Deutschland 2050 Muslim sein wird, wenn die halbe Welt mit nem Koffer unterm Arm durch die Gegend läuft und verreckt, weil es nichts mehr zu essen gibt?
Ich behaupte schlichtweg, diese Muslimenhetze ist teuflischen Ursprungs. Warum, weil es uns daran hindert eines zu tun. Mitleid zu haben. Mitleid mit den Unterdrückten, Mitleid mit den Hungernden, Mitleid mit dem was kommen wird zu haben. Was wenn wir vor Jesus stehen und er uns fragt, warum habt ihr mir nichts zu trinken gegeben und wir antworten müssen, weil du ein drecks Moslem warst? Meint ihr des Teufels Plan hört bei den Unfrommen auf? Verhärtet er so nicht unsere Herzen gegenüber den Mitmenschen. Wäre es nicht möglich, dass genau das seine Strategie gegenüber den Konservativen ist? Wie trügerisch ist es doch zu glauben im Lichte des Wahrheit zu wandeln und dabei auf die Mildtätigkeit und Güte zu vergessen in der irrigen Annahme dadurch den wahren Glauben zu erhalten oder gar zu erretten! Wäre das nicht einwenig hochmütig? Ist die Angst nicht eines der stärksten Mittel des Teufels? Wer hat Angst vor dem Muselmann?

Versteht ihr denn nicht, es geht um eure Seele, nicht um die des Nachbarn. Begann es nicht schon einmal so?

. Andal hat wie so oft recht mit seinen wenigen, aber erhellenden Worten.
Wenn ihr mir schon nicht glaubt, dann lest bitte einfach alles noch einmal durch und wägt ab, welche Aussage wohl eher den Kern unseres Glaubens trifft.

Ich behaupte schlichtweg diese hier:
„Ich versuche mir immer vorzustellen, was Jesus heutzutage zu seinen Jüngern sagen würde. Er würde auch heute noch dazu raten, die andere Backe hinzuhalten.

Der Islam ist jedenfalls nicht mit Waffen zu besiegen, sondern mit dem tugendhaften Lebenswandel eines Christen zu überzeugen.
Der Krieg nährt den Krieg und die Liebe die Liebe. Auch wenn das den Märtyrertod eines Christen bedeuten kann.

lg
Andal“



…steht diese nicht diametral dem gegenüber was hier zeitweise geschrieben wurde?

Danke an alle die wenigstens versuchen, darüber nachzudenken.

Schöne Grüße
Das3Rad


@Wendelin deine Provokation ist wahrlich ein christliches Statement.
Hierzu kann ich dir nur gratulieren
Danke dir dafür
« Letzte Änderung: 05. Mai 2011, 15:02:23 von 3Rad »

Fanny

  • Gast
Re:ISLAM - Ein Leben mit Satan ?
« Antwort #44 am: 05. Mai 2011, 15:35:56 »
gelöscht s.o.
« Letzte Änderung: 06. Januar 2012, 22:48:30 von KleinesLicht »

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
5227 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. März 2011, 13:56:13
von Admin
10 Antworten
9922 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Oktober 2011, 13:24:12
von Christa
0 Antworten
5132 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. März 2012, 09:30:02
von hiti
1 Antworten
8463 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. März 2012, 18:59:24
von boettro
0 Antworten
3339 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Januar 2015, 22:47:00
von Admin

Schau Dir das Video an und bleibe gesund!

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz Brisson
Und Warnung eines italienischen Arztes


The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010 (Ickeroth Traugott).pdf
Strategiepapier Innenministerium:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...
 


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats