• Gebet der Kranken zu U. L. Fr. von Lourdes 5 1

Autor Thema: Gebet der Kranken zu U. L. Fr. von Lourdes  (Gelesen 2334 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hildegard51

  • '
  • ***
  • Beiträge: 455
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Gebet der Kranken zu U. L. Fr. von Lourdes
« am: 14. Januar 2014, 15:55:37 »

Gebet der Kranken zu U. L. Fr. von Lourdes 

In einer Audienz vom 13. November 1907 bewilligte Papst Pius X. einen Teilablass für nachstehendes, von Bischof Schöpfer von Tarbes, in dessen Diözese Lourdes lag, verfasstes Gebet:   

O Maria, ohne Sünde empfangen, U. L. Fr. von Lourdes, die du von allen Seiten deine Kinder zur Grotte deiner Erscheinungen ziehst: durch unzählige Wohltaten ermutigst du das kindliche Vertrauen derjenigen, welche deinem Ruf gefolgt sind. Leidend an Körper und Seele, komme ich nach Tausenden und Tausenden armer Kranken, werfe mich dir zu Füßen und flehe um die Gnade meiner Heilung. Gütigste und bei unserem Herrn alles vermögende Mutter, erwirke, dass ich von meinen Leiden befreit werde und meine wiedererlangten Kräfte in den Dienst Gottes und meiner Mitmenschen stellen kann. Wie wäre es mir so lieb, wenn ich verkünden könnte, ich habe durch deine Vermittlung die Wiederherstellung meiner Gesundheit erlangt, welche zugleich ein Beweis deiner Barmherzigkeit gegen mich, vielleicht für viele Seelen ein Beweggrund der Bekehrung würde.

Vor allem aber will ich mich deinen mütterlichen Händen überlassen. Ist es der Wille Jesu Christi, meines göttlichen Erlösers, welchem dein Wille stets gleichförmig bleibt, dass mein Leidenskelch gegenwärtig nicht vorübergehe, so wünsche ich, mit Ergebung und Liebe sagen zu können, dass das auch mein Wille ist. Gib, dass ich vom Grunde meines Herzens dieser vom Himmel gekommenen tröstlichen Wahrheit zustimme: Der allgütige Gott liebt uns unendlich, immer und überall; aber ohne Zweifel liebt er uns besonders, wenn er uns an den Leiden Christi teilnehmen lässt und uns ans Kreuz heftet.

O unbefleckte Jungfrau, liebe Frau von Lourdes, Mutter eines Gottes, welcher der Mann der Schmerzen gewesen ist: Dein göttlicher Sohn wollte dich an seiner Seite auf dem Kalvarienberg haben, während er für uns litt und starb. Er liebte dich, wie nur ein Gott seine Mutter lieben konnte, und doch wollte er, dass deine Seele von einem Schmerzensschwert durchbohrt werde, damit in den gemeinsamen unaussprechlichen Leiden deine Liebe zu ihm sich offenbare und vermehre.

Erwirke mir die Gnade, U. L. Fr. von Lourdes, Trösterin der Betrübten, Heil der Kranken, dass ich Gott immer mehr liebe in dem Maß, als meine Prüfungen währen und sich verschlimmern. Dies wäre ein größeres Wunder als meine plötzliche vollkommene Heilung. Um mir die Gesundheit wiederzugeben, würde ein von dir im Namen und mit der Macht desjenigen gesprochenes Wort genügen, der dein Sohn sowohl als dein Gott ist, während ich fühle, dass die Ergebung in die Schmerzen, die freudige Annahme der Krankheit mit ihrem Gefolge von Leiden in hervorragender Weise das Werk des Allerhöchsten ist. Ja, ich sehe, dass es für Gott gewissermaßen leichter ist, den Schmerz zu heilen, als zu bewirken, dass man denselben liebe. Doch wenn du willst, so wird meiner Schwachheit als Stütze eine übernatürliche Kraft gegeben, welche jene siegen lässt und so die Größe deiner Macht offenbart.

Mögen die durch Unterwerfung unter den göttlichen Willen geheiligten Qualen meiner Krankheit mit der Todesangst meines göttlichen Heilandes vereinigt werden; mögen meine Tränen, vermischt mit seinen Tränen und seinem Blut, meine begangenen Fehler vollständig sühnen und Gnaden der Auferstehung über die armen, durch die Sünde sterbenden oder gestorbenen Seelen herabziehen!

Die Fülle deiner Gnade, o mein Gott, möge – ich bitte dich im Namen deiner Mutter – besonders den mir durch die Bande des Blutes oder der Freundschaft nahestehenden Personen zuteil werden. Gib, dass meine Leiden vorläufig, bis es dir gefällt, ihnen ein Ende zu machen, für sie eine Quelle des Segens werden.

O Schmerzensmutter und Mutter erbarmungsvoller Güte, die du unter dem Kreuz standest, bitte für uns, damit wir würdig werden der Verheißungen Christi! Amen.
Die Zeit, Gott zu suchen, ist das Leben;
 die Zeit, Gott zu finden, ist der Tod;
 die Zeit, Gott zu besitzen, ist die Ewigkeit.
von Franz von Sales

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
1 Antworten
4199 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. Juli 2012, 21:25:53
von Krümel
0 Antworten
2607 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. Oktober 2012, 13:42:32
von velvet
0 Antworten
7148 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. Februar 2013, 09:28:54
von Hildegard51
1 Antworten
1752 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. Oktober 2015, 05:38:04
von Tina 13
0 Antworten
677 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Februar 2018, 09:40:08
von Saria

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW