Autor Thema: Angst vor dem Teufel? Antwort der hl. Theresia v. Avila  (Gelesen 4873 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1013
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
    • Zeugen der Wahrheit
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Angst vor dem Teufel? Antwort der hl. Theresia v. Avila
« am: 12. April 2014, 07:38:36 »
Auszug aus dem Buch Seite 55
„Ein Exorzist erzählt“ von Gabriele Amorth
ISBN 3-930309-03-3 – by Josef Kral Verlagsdruckerei Abensberg


Angst vor dem Teufel? Antwort der hl. Theresia v. Avila

Gegen die ungerechtfertigte Angst vor dem Dämon zitiere ich aus der Vita der hl. Theresia von Avila (Kap. 25, 19-22). Es ist eine ermutigende Stelle - solange wir nicht selbst dem Dämon die Tür öffnen:
»Wenn der Herr so mächtig ist, wie ich weiß und sehe, wenn die Dämonen nichts als Sklaven sind, woran der Glaube mir verbietet zu zweifeln, was können sie mir antun, wo ich doch die Dienerin dieses Königs und Herrn bin? Vielleicht, weil ich mich nicht stark genug fühle, der ganzen Hölle entgegenzu¬treten? Ich nahm ein Kreuz in die Hand, und mir schien, daß Gott mir Mut gab. In kurzer Zeit fühlte ich mich so verwandelt, daß ich mich nicht gefürchtet hätte, mit allen zu kämpfen und ihnen zuzurufen: „Kommt nur näher. Da ich die Dienerin des Herrn bin, will ich sehen, was ihr mir antun könnt!"
Und es schien, als fürchteten sie mich wirklich, denn ich konnte ruhig bleiben. Von da an plagte mich diese Unruhe nicht mehr, ich hatte keine Furcht mehr vor den Dämonen, und wenn sie mir erschienen, wie ich zuvor sagte, dann hatte ich keine Angst mehr vor ihnen, sondern mir schien, daß sie mich fürchteten. Der höchste Herr aller Dinge gab mir über sie eine solche Macht, daß ich sie heute nicht mehr fürchte als eine Fliege. Sie sind so feige und verlieren sofort den Mut, wenn sie sehen, daß man sie verachtet. Sie greifen nicht an, außer jene, welche sie für leicht einnehmbar halten, oder wenn der Herr es erlaubt, auf daß sich ihre Angriffe und Verfolgungen zum größeren Nutzen seiner Diener wandle.
Möge es Seiner Majestät gefallen, daß wir nur das fürchten, was zu fürchten ist, und uns davon überzeugen, daß durch eine einzige Todsünde größerer Schaden entstehen kann als durch die ganze Hölle. Und das ist sehr wahr.
Wißt ihr, wann die Dämonen uns Angst einjagen? Wenn wir uns sorgen um die Ehren, die Freuden und die Reichtümer dieser Welt. Wenn wir also das lieben und dem nachlaufen, was wir vermeiden sollten, liefern wir ihnen die Waffen aus, mit denen wir uns verteidigen könnten, und laden sie ein, uns mit unserem übergroßen Vorurteil zu bekämpfen. Daran zu den¬ken, ist schmerzlich, denn es würde doch schon genügen, das Kreuz zu umfassen und alles andere zu verachten aus Liebe zu Gott, denn der Dämon flieht vor diesen Übungen mehr als wir vor der Pest. Als Freund der Lüge und er selbst Lüge, kann der Dämon niemals mit dem übereinstimmen, der auf dem Weg der Wahrheit wandelt. Aber wenn er sieht, daß der Verstand verdunkelt
ist, bemüht er sich, ihn ganz blind zu machen. Und wenn er merkt, daß einer ganz blind ist und Befriedigung findet in den Dingen dieser Welt, die unnütz und vergänglich sind wie Kinderspielzeug, dann glaubt er, daß er es mit einem Kind zu tun hat und behandelt ihn entsprechend. Dann vergnügt sich der Dämon damit, einen solchen Menschen immer wieder zu überfallen.
Möge es Gott gefallen, daß ich nicht zu jenen gehöre, sondern durch die Gnade das für Ruhe halte, was Ruhe ist, für Ehre, was Ehre ist, für Freude, was Freude ist, und nicht das Gegenteil. Dann würde ich allen Dämonen die Hörner zeigen, und sie würden erschrocken fliehen. Ich verstehe die Ängste jener nicht, die da schreien „Dämon! Dämon!", während sie „Gott! Gott!" rufen und so die Hölle mit Schrecken füllen könnten. Wissen wir vielleicht nicht, daß die Dämonen sich ohne die Zustimmung Gottes nicht einmal rühren könnten? Warum also diese sinnlosen Ängste? Ich selbst fürchte mich mehr vor denen, die so große Angst vor dem Dämon haben, als vor dem Dämon selbst, denn dieser kann mir nichts anhaben, während jene die Seelen in Unruhe stürzen, besonders wenn sie Beichtväter sind. Ihretwegen habe ich so viele Jahre in so großen Schwierig¬keiten verbringen müssen, daß ich mich jetzt noch darüber wun¬dere, daß es mir gelungen ist, sie  zu überstehen. Gepriesen sei der Herr, der mir seine mächtige Hilfe geliehen hat.«

wilhelmina

  • Gast
Antw:Angst vor dem Teufel? Antwort der hl. Theresia v. Avila
« Antwort #1 am: 14. April 2014, 17:20:25 »
hallo Admin ,

Angst vor dem Teufel ? wohl eher nicht.....aber vom Menschen, der
sich vom Teufel beeinflußen läßt......
Im ersten Programm in Deutschland,  lief gestern Abend nach 0 Uhr
ein dänisch-schwedischer Film.......
über das Böse im Menschen......... grausam, welche tiefe Abgründe sich im Menschen
auftun, wenn der " Mob " oder " Gruppendynamik " , das Gewissen ausschaltet.
Erschreckend auch, daß angeblich jeder Mensch in Extremsituationen-unmenschlich
handeln, in der Lage ist.......
Das Beste ist, wir " versinken " in Jesus Christus, der das " Böse " besiegt hat........

Gruß   Wilhelmina

Dominicus

  • Gast
Antw:Angst vor dem Teufel? Antwort der hl. Theresia v. Avila
« Antwort #2 am: 15. April 2014, 15:02:29 »
Lieber Administrator/ Liebe Forumsteilnehmer, ich habe eine gewisse Angst vor dem Teufel, denke aber, dass ich ihm dadurch vll. zu große Macht einräume; er ist schließlich - so glaube ich - immer dem Höchsten als Sklave unterworfen, und von dessen Willen abhängig. Richtig? Herzliche Grüße D kz12)

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
4 Antworten
10028 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. November 2011, 09:07:44
von LoveAndPray85
1 Antworten
3473 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. März 2012, 18:06:43
von Admin
0 Antworten
5328 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. September 2012, 15:41:53
von velvet
0 Antworten
3267 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. April 2014, 08:46:29
von DerFranke
1 Antworten
2308 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. November 2016, 09:19:59
von DerFranke

Schau Dir das Video an und bleibe gesund!

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz Brisson
Und Warnung eines italienischen Arztes


The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010 (Ickeroth Traugott).pdf
Strategiepapier Innenministerium:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...
 


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats