Autor Thema: Joey Lomangino ist tot  (Gelesen 23494 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Joey Lomangino ist tot
« Antwort #28 am: 16. September 2014, 14:58:01 »
Lieber Stefan

Mit Mitgefühl und Geduld antworte ich deinem verhärteten Herzen: hast du jemals das Buch "der Fingerzeig Gottes" gelesen? Solch eine seriöse gründliche Recherche und Analyse über Garabandal und seinen echten Seherinnen findet man selten bei Erscheinungen. Ich rate es in deiner Skepsis und Abschâtzung an, und wenn du es gelesen hast, dann können wir nochmal austauschen. Zur Beichte gehe ich jede Woche und ich habe bedeutend schlimmere Sünden zu beichten als die Nicht-Sünde an die Botschaft von Garabandal mich festzuhalten! Der jetzige zuständige Bischof für Garabandal hat allen Priestern und Ordensleuten seit 2007, nachdem er ein Zeichen über die Echtheit dieser Erscheinungen erhielt, erlaubt dorthin zu gehen, Messe zu feiern und über die Erscheinungen zu predigen!  Dann müsste dieser arme Bischof ja ganz im Irrtum sein! Die vorherigen Obrigkeiten der Kirche die die flagrante Übernatürlichkeit dieser Erscheinungen nicht anerkannt haben, werden sich später vor Gott rechtfertigen müssen das Volk der Gläubigen von solch wichtigen Botschaften fern gehalten zu haben! Ich werde für dich beten damit dir auch wie mir die Echtheit dieser auch noch so "unangenehmen" Warnung zu glauben als Geschenk des Himmels für das dritte Jahrtausend aufgeht!

in Caritas Dei

Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline Armer Sünder

  • '
  • **
  • Beiträge: 130
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Joey Lomangino ist tot
« Antwort #29 am: 16. September 2014, 23:25:10 »
Nach der Veröffentlichung seines Buches "Garabandal - der Zeigefinger Gottes" im Jahre 1993 schickte der deutsche Geschäftsmann Albrecht Weber ein Exemplar zusammen mit einigen anderen Unterlagen an den Vatikan. .  Das Buch kam in die Hände des Heiligen Vaters, der seinen Sekretär, Msgr.(jetzt Erzbischof) Stanislaus Dziwisz bat, dem Autor zu schreiben. In der zweiten Auflage des Buches aus dem Jahre 2000 (Seite 19) ist ein Auszug dieses Briefes abgedruckt.. 

Die folgende (englische; Anm. d. Übers.) Übersetzung dieses Auszuges wurde von der Vereinigung Unserer Lieben Frau vom Carmel von Garabandal (Our Lady of Mount Carmel of Garabandal Association), London, England, angefertigt und in einer Sonderausgabe ihrer Zeitschrift vom Juni 2000 veröffentlicht:


"Vergelt's Gott für alles. Besonders für die tiefe Liebe, mit der Sie das Geschehen sowie Zusammenhänge bezüglich Garabandal darstellen und weitherum bekannt machen. Möge die Botschaft der Gottesmutter Zugang zu den Herzen finden, bevor es zu spät ist.

Der Heilige Vater erteilt Ihnen als Ausdruck der Freude und Dankbarkeit Seinen Apostolischen Segen.

(Unterzeichnet) Msgr. Stanislaus Dziwisz."


Diesem Brief war ein Gruß des Papstes in seiner eigenen Handschrift beigefügt. Hierzu stellt der Autor (Herr Weber) fest: "Es ist klar, welch tiefes Interesse er an dem Geschehen von Garabandal hat und wie sehr ihm daran gelegen ist, dass es in glaubwürdiger Weise bekannt gemacht wird."

Barry Hanratty, der Herausgeber der Zeitschrift, fährt fort: Ich kann die Echtheit dieser beiden Dokumente persönlich bestätigen, denn 1994, als ich Albrecht Weber in seinem Haus am Bodensee in Süddeutschland besuchte, zeigte er mir den von Msgr. Dziwisz unterschriebenen Brief, der in deutscher Sprache auf dem Briefpapier des Papstes abgefaßt war, sowie die kurze Nachricht des Papstes.

Mari Loli, eine der Seherin von Garabandal, wurde mit ihrem Mann und ihren 2 Kindern von Papst Johannes Paul II bei einem Besuch in Rom gesegnet. Die Bilder davon habe ich als Anhang drangehängt.

Harry Daley, der das Buch "Miracle at Garabandal" (Das Wunder von Garabandal) in englischer Sprache geschrieben hat, bekam von Mutter Theresa, nachdem sie dieses Buch gelesen hatte, folgende Widmung von ihr reingeschrieben "This is a beautiful book" (Dies ist ein wunderschönes Buch).  Das Foto von diesem Moment habe ich auch als Anhang hier reingestellt. Wer Interesse an diesem Buch hat, dem kann ich dies gerne kostenlos als PDF zusenden.
Wusstet ihr auch, dass Mutter Theresa auch die Taufpatin von einer der Töchter der Seherin Conchita ist????? Im Anhang stelle ich auch noch ein Bild rein, das Conchita mit Mutter Theresa zeigt.
Jesus - Verzeihung und Barmherzigkeit

Offline Armer Sünder

  • '
  • **
  • Beiträge: 130
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Joey Lomangino ist tot
« Antwort #30 am: 16. September 2014, 23:28:32 »
...upps, irgendwie ist das Bild, das ích hochladen wollte als Mutter Theresa die Widmung in das von mir genannte Buch schrieb, nicht hochgeladen worden. Deshalb hier als "Nachzügler"!
Jesus - Verzeihung und Barmherzigkeit

Offline Armer Sünder

  • '
  • **
  • Beiträge: 130
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Joey Lomangino ist tot
« Antwort #31 am: 17. September 2014, 07:41:29 »
Da wir in vorigen Beiträgen viel von der Barmherzigkeit Gottes sprachen, passt der Kommentar vom heutigen Evangelium des Hl. Bernhard von Clairvaux (1090 - 1153), Zisterziensermönch, Abt und Kirchenlehrer
38. Predigt über das Hohelied, ja optimal dazu:


Die Unwissenheit jener, die sich nicht bekehren


Der Apostel Paulus sagt: „Einige wissen nichts von Gott“ (1 Kor 15,34). Ich hingegen sage, dass all diejenigen nichts von Gott wissen, die sich nicht zu Gott bekehren wollen. Denn sie lehnen diese Bekehrung ab aus dem einzigen Grund, dass sie sich diesen Gott feierlich und streng vorstellen, der hingegen doch ganz sanft ist; sie stellen ihn sich hart und ungnädig vor, der doch nur Barmherzigkeit ist; sie denken, er sei gewalttätig und furchtbar, wo er sich doch nur nach unserer Anbetung sehnt. So belügt der Ungläubige sich selbst, indem er sich einen Götzen erschafft, wo er doch Gott kennenlernen könnte, wie er ist.

Vor was fürchten sich diese Kleingläubigen? Dass Gott ihnen ihre Sünden nicht verzeiht? Dabei hat er die Sünden mit seinen eigenen Händen ans Kreuz genagelt. Was also fürchten sie noch? Selbst schwach und verwundbar zu sein? Dabei kennt er doch selbst den Lehm, aus dem er uns erschaffen hat (vgl. Gen 2,7). Vor was also haben sie Angst? Zu sehr an die Sünde gewöhnt zu sein, um die Ketten der Gewohnheit zu brechen? Doch der Herr hat befreit, die in Fesseln lagen (vgl. Ps 145,7). Fürchten sie denn, dass Gott, erzürnt durch die Größe ihrer Sünden, zögern würde, ihnen die helfende Hand entgegenzustrecken? Dabei ist dort, wo die Sünde groß ist, die Gnade überfließend (vgl. Röm 5,20). Oder hindert sie die Sorge um ihre Kleider, die Nahrung oder andere Bedürfnisse des Lebens daran, ihre Güter zu verlassen? Doch Gott weiß, dass wir das alles nötig haben (vgl. Mt 6,32). Was wollen sie mehr? Was hindert sie an ihrem Heil? Dass sie Gott nicht kennen, dass sie unseren Worten nicht glauben. Mögen sie doch der Erfahrung anderer Menschen Glauben schenken.


Jesus - Verzeihung und Barmherzigkeit

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 401
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Joey Lomangino ist tot
« Antwort #32 am: 17. September 2014, 09:41:26 »
Ich habe über Garabandal ein Buch gelesen , leider ist dieses Buch abhanden gekommen , so kenne ich den Namen nicht mehr. Ich bin jetzt kein Garabandal-Experte.

Aber ich sehe die Zeichen der Zeit und lassen wir Garabandal mal kurz weg.  Die seelige Anna Katharina Emmerick sagte ja auch was zu den 2 Päpsten ( mit Garabandal ist Nr. 4 Benedikt , man kann diese Aussage verstehen wie man will , will man es glauben ist alles richtig )

Und was Franziskus macht und was er bereits gegen Benedikt unternommen hat ist sehr hart.  Du wirst  Franziskus sicher noch als den falschen Propheten erkennen.  Die Russenvisionen erfüllen sich , schau dir den Zustand der Welt an das kann nur noch Gott unter Kontrolle bringen. Heroldsbach ( Pater Pio , Anneliese Michel ) alle bestätigen dies.

Verzeih mir wenn ich zum Erscheinungsort Garabandal so wenig weiß , das ich diesen Amerikaner nicht kenne.  Ich weiß auch kaum etwas über Medjugorie , würde diesen Ort aber auch nicht verurteilen , ich kann ihn wenig einschätzen mittlerweile glaube ich aber an die Echtheit.  Und da gibts eben sehr wenige Aussagen die man zeitlich beurteilen kann.


Offline Armer Sünder

  • '
  • **
  • Beiträge: 130
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Joey Lomangino ist tot
« Antwort #33 am: 17. September 2014, 22:21:29 »
Von den deutschsprachigen Büchern über Garabandal kann ich vor allen Dingen eines empfehlen:

"Maria Erscheint in Garabandal. Erlebnisse Eines Spanischen Landpfarrers"

dieses Buch gibt es z.B. gebraucht absolut günstig bei Amazon, hier der Link dazu:

http://www.amazon.de/gp/offer-listing/3923673043/ref=dp_olp_used?ie=UTF8&condition=used

Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der sich unvoreingenommen mit Garabandal beschäftigen möchte. Es ist sozusagen ein Zeitdokument von unschätzbarem Wert, geschrieben von dem spanischen Landpfarrer Garcia De La Riva, der zur damaligen Zeit von seiner Nachbarpfarrei immer wieder nach Garabandal gegangen ist mit stillschweigender Duldung von seinem Bischof, da es Geistlichen eigentlich verboten war, "offiziell" nach Garabandal zu gehen.  Er hat hunderte Visionen der Seherkinder miterlebt, seine Ohren gespitzt und vieles akribisch niedergeschrieben. Lest bitte dieses Buch mal gründlich durch und ihr werdet von Garabandal eine andere Sichtweise bekommen, ganz bestimmt.

Lieber "DerFranke",

leider wird die Aussage von Conchita, dass nach Papst Johannes XXIII nur noch 3 Päpste kommen werden, total falsch interpretiert. Sie sagte zwar, eigentlich sind es 4 aber einer zählt die Hl. Jungfrau nicht mit. Einer davon wird nur sehr kurz "regieren". Damit ist zwar der Beweis erbracht, dass dies eine absolut prophetische Aussage war, die sich erfüllt hat, wie wir ja alle wissen, da ja Papst Johannes I nur 33 Tage im Amt war. Ob die Muttergottes diesen Papst damit meinte, der nicht mitgezählt wird, wissen wir nicht. Auch Conchita äußerte sich definitiv, dass die Jungfrau nicht erwähnt hat, welcher es ist.
Nach diesen 3 bzw. 4 Päpsten beginnt dann das Ende der Zeiten, nicht das Ende der Welt. Dies wird leider von übereifrigen Menschen als Gegenargument zu Garabandal genommen, völlig falsch!!!
Auch der Tod des blinden Amerikaners Lomangino wird nun endgültig als Beweis für die Lüge von Garabandal herangezogen. Nach menschlichen Erwartungen sollte er ja das Augenlicht bei dem Wunder in Garabandal zurückbekommen, also wieder physische Augen zurückerhalten. Das ist nach menschlichem Ermessen nun nicht mehr möglich. Als ich vor 2 Jahren mit dem Bruder von Jacinta über dieses Thema sprach, wunderte ich mich damals schon, dass er dies überhaupt nicht wichtig für die Beurteilung von Garabandal fand. Es sagte mir, es sei völlig egal, ob er seine Augen zu Lebzeiten oder nach dem Tod als geistige Augen erhalten werde. Wir Menschen sind in unserer Natur immer bestrebt, alles nach unseren Naturgesetzen auslegen oder beweisen zu wollen. Gottes Wege sind nicht unsere Wege, so steht es ja bekanntermaßen auch schon in der Bibel.
Jesus wurde damals ja auch oft nicht richtig verstanden. Es gibt viele Stellen, die man erwähnen könnte, z.B. ....ich werde den Tempel in 3 Tagen wieder aufbauen, die Ruinen stehen aber heute nach über 2000 Jahren immer noch!

Was Franziskus gegen Benedikt unternommen hat, weiß ich nicht. Aus was für dubiosen Quellen hast Du denn sowas? Hör Dir doch mal im Downloadangebot von Radio Horeb z.B. mal die Ansprachen und Reden von Franziskus an. Da kann ich absolut nichts negativ feststellen. Dass Franziskus nicht nur Freunde hat ist wohl klar. Wie hat Papst Paul VI einmal gesagt: "Der Rauch Satans ist in die Kirche eingedrungen". Machen wir nicht den Fehler und sind sozusagen noch Helfershelfer von Satan, indem wir unseren jetzigen Hl. Vater als falschen Propheten bzw. als Antichrist bezeichnen.
Medjugorje sehe ich als Parallele von Garabandal. Wenn man die Mosaiksteinchen zusammenfügt, passt so langsam alles zusammen.
Wusstet ihr eigentlich, dass die lange leidvolle Krankheit von Mari-Loli von der Gottesmutter ihr vorausgesagt wurde, damit sie für die Priester leide????? Damals hatte dies niemand verstanden. Anfang der sechziger Jahre war ja alles noch in Ordnung. Heute wissen wir, wie die Kirche infolge der Priester, die sich an Jugendlichen vergangen haben, so viel erleiden muss!!!
Oder der Skandal vom Limburger Bischof  Tebartz-van Elst, der in der Presse monatelang breitgetreten wurde und hunderttausende Katholiken als Alibifunktion bewogen hat, aus der Kirche auszutreten???? Was steckte hier wirklich dahinter???
....da kommt mir wieder die 2. Botschaft von Garabandal in den Sinn........."viele Priester, Bischöfe und Kardinäle gehen den Weg des Verderbens und ziehen viele Seelen mit sich......"
...sollten die Kritiker von Garabandal lieber nicht die Botschaften als Beweis für die Echtheit zu Rate ziehen als jene der 3 bzw. 4 Päpste oder die des blinden Amerikaners, die wir nach menschlichem Ermessen (noch) nicht verstehen???
Jesus - Verzeihung und Barmherzigkeit

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Joey Lomangino ist tot
« Antwort #34 am: 18. September 2014, 18:08:03 »
Hallo

Wer lieber eine theologische Angehensweise zu Garabandal lesen möchte, dem kann ich auch als Lektüre aus dem französischen ins Deutsch übersetzte Buch" So sprach Maria in Garabandal" von Robert François anempfehlen
das ebenfalls erhältlich ist bei Amazon unter:

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_3_9?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=so%20sprach%20maria%20in%20garabandal&sprefix=So+sprach%2Caps%2C245

Ich kann noch immer nicht begreifen warum die Kirche damals zu einer negativen vorzeitigen Entscheidung kam! So ist vielen Katholiken die Botschaft nicht mitgeteilt worden, die eine Folge der anerkannten Erscheinungen von Fatima waren! Wieviel Unheil und wieviel verlorene Seelen wären damit verhindert worden, hätten die Priester auf die mahnende Botschaft vom Juli 1961 der Muttergottes gehört und sie verbreitet!

In caritas Dei

Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

 


Wer zählt als Corona Toter?
Video 72 Sek.

 

 

La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW