Autor Thema: Joey Lomangino ist tot  (Gelesen 23394 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Logos

  • '
  • ***
  • Beiträge: 289
  • Country: de
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Joey Lomangino ist tot
« Antwort #35 am: 19. September 2014, 01:55:14 »
Lieber Dominique,

wer auf das Evangelium nicht hört, der wird wohl kaum auf derartige Botschaften hören! Damals haben sie die frohe Botschaft aus Seinem Munde gehört und die von Ihm bewirkten Wunder mit eigenen Augen gesehen und... sie haben IHM nicht geglaubt.

Offline Armer Sünder

  • '
  • **
  • Beiträge: 130
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Joey Lomangino ist tot
« Antwort #36 am: 21. September 2014, 17:20:39 »
wie von vianney weiter oben schon erwähnt, kann ich natürlich auch dieses Buch  " So sprach Maria in Garabandal" von Robert François absolut empfehlen.

Um Missverständnissen vorzubeugen muss ich noch einmal wiederholen, die Kirche hat bis jetzt Garabandal nicht negativ bewertet. Es gibt also keine definitiv kein Urteil seitens der Kirche, ob Garabandal echt oder unecht ist bzw. bis jetzt auch nichts über die Geschehnisse von Garabandal gefunden wurde, die eine negative Beurteilung rechtfertigen würde.

In den achtziger Jahren hat der zuständige Bischof von Santander del Val Gallo, der über 20 Jahre lang für Garabandal als Bischof zuständig war, ( er war übrigens 8 Tage nach der ersten Erscheinung im Auftrag von seinem Bischof zur Beobachtung der Geschehnisse nach Garabandal als junger Priester geschickt worden, insgesamt war er 3 mal dort und hat auch einige Visionen der Seherkinder beobachten können) eine erneute Untersuchung der Geschehnisse veranlasst und diese Unterlagen nach Rom an die Glaubenskongregation z. Hd. von dem damaligen Kardinal Joseph Ratzinger geschickt.

Ich hab Euch hier mal den Link, das ein Interview mit ihm zeigt, leider nur in englischer Sprache. Mir fehlt momentan die Zeit, dies für Euch zu übersetzen. Zur Not verwendet ihr das Sprachtool von Google oder bittet jemand aus Eurem Bekanntenkreis.

http://www.garabandal.org/vigil/interview.shtml


 
Jesus - Verzeihung und Barmherzigkeit

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Joey Lomangino ist tot
« Antwort #37 am: 05. Oktober 2014, 16:06:42 »
Hallo liebe Mitchristen,

Der Zweifel betreffend den Erscheinungen in Garabandal scheint jetz klar zu Nichte gemacht. Denn in einem Buch aus dem jahr 1965" Garabandal hier et aujourd'hui" habe ich eine Erklärung für den Namen den Maria sich in Garabandal gibt,gefunden. " Jungfrau des Berge Carmel" hat mehrere wichtige Bedeutungen:

1/ die Erste: Die letzte Erscheinung Mariens in Lourdes in 1858 fand am 16 Juli 1858 statt, genau am offiziellen kirchlichen Feste " Unserer Jungfrau des Berges Carmel" , Datum das heute noch zu diesem Feste hinweist in unseren Kalendern. Dies kann kein Zufall sein. Schon in Lourdes wies die Mutter  Gottes auf diesen Titel hin!
So war es auch in Fatima, wo bei der letzten Erscheinung am 13 Oktober 1917 Maria sich Luzia als " Jungfrau vom Berge Carmel" zeigte! Das kann kein Zufall sein!
Und dann erschien sie bereits das erste mal in Garabandal als Jungfrau vom Berge  Carmel! Es besteht also eine direkte auf den ersten Blick unerkennbare Beziehung zwischen den drei Erscheinungen: Lourdes-Fatima-Garabandal was schlussfolgern lässt dass Garabandal eindeutig die Folge von den zwei ersten grossen Erscheinungen war! Für mich ist dies nach langer Suche endlich der Beweis der Echtheit dieser Erscheinungen und es ist ein Jammer dass die katholische Kirche sie nicht ernst genommen hat!

2/Nach Recherchen habe ich herausgefunden dass der Berg Carmel eine Hochburg der religiösen Geschichte Israels ist. Dort geschah ein doppeltes Wunder das das Volk Israel definitif zum Glauben brachte.
Als Elias Prophet war, hielt der israelische König Achab einen Kult zum Gott Baal aufrecht, und wegen dieses Irrglaubens prophezeite Elias dass es eine lange Trockenheit geben würde wegen dieses Irrglaubens. Diese Trockenheit dauerte 3 Jahre während diesen Elias sich verbarg auf Anweisung Gottes. Schliesslich trat Elias vor dem König und verlangte dass alle Priester Baals mit dem ganzen Volk Israel sich auf dem Berge Carmel versammle,was auch geschah;  Elias schlug dem König eine Herausforderung vor: die Priester Baals sollten ein Opferaltar aufbauen sowie er selbst einen aufbauen würde, und Elias prophezeite dass Gott sich durch Feuer vom Himmel für seinen Opferaltar entscheiden würde. Nachdem er  noch über die stummen Götter Baals gespottet hatte, fiel Elias in ein tiefes Gebet zu Gott er solle sich manifestieren und sogleich fiel ein Feuer wie ein Blitz auf das Opfer Elias und verzehrte es. Doch die Trockenheit war noch nicht zu Ende. So zog Elias sich wieder ins Gebet zurück und ein zweites Wunder geschah: Er sah voererst eine kleine Wolke über dem Meer die aber sehr schnell grösser wurde um endlich den ersehnten Regen zu bringen. Danach blieb der Berg Carmel eine Hochburg der Verehrung Gottes und der König und sein Volk bekehrten sich unmittelbar!

3/Als die Zeit Mariens auf Erde vorüber war, entstand auf dem Berge Carmel durch die Jünger Elias und Eliseas die nach ihrer Bekehrung zu Christus beim Pfingstfest regen Kontakt mit der Mutter Gottes hatten,wodurch sie  eine besondere Verehrung für Sie entwickelten die sie dann im ersten Jahrhundert nach Christus  in ihren Höhlen auf dem Berge Carmel, wo sie sich aufhielten, in Form einer ersten Kapelle ausdrückten, enstand also die erste Kapelle zur Mutter Gottes. Dieser tiefe Glaube und tiefe Verehrung der Jungfrau die sich im Laufe der Jahrhunderte, besonders aber im 11ten und 12ten Jahrhundert in Form einer " Bruderschaft der Jungfrau des Berge Carmel" die mit grosser Askese und Gebet ausgezeichnet war, ausdehnten, sind der Ursprung unserer Carmeliterorden geworden. (Später erhielt ein grosser Carmelit, Simon Stockx, eigenhändig von der Jungfrau Maria das besondere Skapulier das mit grossen Verheissungen verbunden ist.) Auf dem Berge Carmel  steht jetzt eine Basilika wo das Wunder Elias dargestellt wird; aber in Form einer Verehrung durch den Propheten zur Königin der Propheten Maria , die Unbefleckte Empfängnis, die sich in einer Wolke vom Meer erhebt. Und wie der Regen Segen brachte , so bringt Maria unter diesem Namen durch all ihre Erscheinungen, vor allem aber in Garabandal, alle nötigen Gnaden, Botschaften und Prophezeiungen um gerettet zu werden. Schade dass heute so stark an ihre Erscheinung und vor allem BOTSCHAFTEN gezweifelt wird wegen Anekdoten!

Soweit der Stand meiner Recherchen

In Caritas Dei

Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

 


Wer zählt als Corona Toter?
Video 72 Sek.

 

 

La Salette 1846

 

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW