Autor Thema: Formeln der katholischen Lehre  (Gelesen 20752 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #20 am: 02. Juni 2011, 00:01:43 »
Aus dem Kompendium des Katechismus der Katholischen Kirche:

31. Warum sind die Glaubensformeln wichtig?

Die Glaubensformeln sind wichtig, weil sie durch die Verwendung
einer gemeinsamen Sprache möglich machen, die Wahrheiten des
Glaubens zusammen mit anderen auszudrücken, sich anzueignen,
zu feiern und zu teilen.

http://www.vatican.va/archive/compendium_ccc/documents/archive_2005_compendium-ccc_ge.html
(365 KB)

Aus dem Katechismus der Katholischen Kirche (KKK):

II Die Sprache des Glaubens

170 Wir glauben nicht an Formeln, sondern an die Wirklichkeiten,
die diese ausdrücken und die der Glaube uns zu ,,berühren" erlaubt.
,,Der Akt des Glaubenden hat seinen Zielpunkt nicht bei der Aussage,
sondern bei der [ausgesagten] Wirklichkeit" (Thomas v. A., s. th. 2-2,
1,2, ad 2). Doch wir nähern uns diesen Wirklichkeiten mit Hilfe der
Glaubensformeln. Diese ermöglichen, den Glauben auszudrücken und
weiterzugeben, ihn in Gemeinschaft zu feiern, ihn uns anzueignen
und immer mehr aus ihm zu leben.

171 Als ,,die Säule und das Fundament der Wahrheit" (1 Tim 3,15) be-
wahrt die Kirche treu ,,den überlieferten Glauben, der den Heiligen ein
für allemal anvertraut ist" (Jud 3). Sie behält die Worte Christi im Ge-
dächtnis; sie gibt das Glaubensbekenntnis der Apostel von Generation
zu Generation weiter. Wie eine Mutter, die ihre Kinder sprechen und
damit zu verstehen und zusammenzuleben lehrt, lehrt uns die Kirche,
unsere Mutter, die Sprache des Glaubens, um uns in das Verständnis
und das Leben des Glaubens einzuführen.


http://www.vatican.va/archive/DEU0035/__P16.HTM



(wird fortgesetzt)
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #21 am: 30. Juni 2011, 21:37:26 »
Die sieben Worte Jesu am Kreuz.

1. »Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.«
2. »Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein.«
3. »Dies ist dein Sohn – dies ist deine Mutter.«
4. »Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?«
5. »Ich bin durstig.«
6. »Es ist vollbracht!«
7. »Vater, in deine Hände lege ich meinen Geist.«
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #22 am: 02. August 2011, 00:17:58 »
Die neun Chöre der Engel.

– Cherubim (1 Sam 4,4)
– Seraphim (Jes 6,2)
– Fürsten (Eph 1,21)
– Gewalten
– Mächte
– Herrschaften
– Throne (Kol 1,16)
– Erzengel (1 Thess 4,16; Jud 1,9)
– Engel
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #23 am: 18. Oktober 2011, 14:12:13 »
Die vier Evangelisten.

1. Matthäus (Symbol: Mensch)
2. Markus (Symbol: Löwe)
3. Lukas (Symbol: Stier)
4. Johannes (Symbol: Adler)
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #24 am: 11. November 2011, 16:07:58 »
Die heiligen fünf Wunden Jesu.

– Die heilige Wunde der rechten Hand.
– Die heilige Wunde der linken Hand.
– Die heilige Wunde des rechten Fußes.
– Die heilige Wunde des linken Fußes.
– Die heilige Seitenwunde.

Andere Variante:

– Die heilige Wunde der rechten Hand.
– Die heilige Wunde der linken Hand.
– Die heiligen Wunden der heiligen Füße.
– Die heiligen Wunden des heiligen Hauptes.
– Die heilige Wunde des heiligsten Herzens.
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #25 am: 17. November 2011, 09:54:55 »
Die drei Stufen des Weihesakramentes.

– Diakonatsweihe (zum Diakonenamt, Diakonat)
– Priesterweihe (zum Priesteramt, Presbyterat)
– Bischofsweihe (zum Bischofsamt, Episkopat)

Siehe im ▶ Katechismus-Kompendium die Fragen 322 bis 336.
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #26 am: 01. August 2012, 00:45:03 »
Die dreifache Kirche (Gemeinschaft der Heiligen).

– Streitende Kirche (die Kirche auf Erden)
– Leidende Kirche (die Seelen im Fegefeuer)
– Triumphierende Kirche (die Heiligen im Himmel)

http://de.wikipedia.org/wiki/Ecclesia_militans

Laut Katechismus (▶ Nr. 954) »die drei Stände der Kirche« genannt.

Siehe auch ▶ Lumen Gentium (1964), Nr. 49, 1. Satz:

Bis also der Herr kommt in seiner Majestät und alle Engel mit ihm (vgl. Mt 25,31) und
nach der Vernichtung des Todes ihm alles unterworfen sein wird (vgl. 1 Kor 15,26-27),
pilgern die einen von seinen Jüngern auf Erden, die andern sind aus diesem Leben ge-
schieden und werden gereinigt, wieder andere sind verherrlicht und schauen "klar den
dreieinen Gott selbst, wie er ist".


Marcel
« Letzte Änderung: 01. August 2012, 00:54:07 von Marcel »
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Drafi

  • Gast
Antw:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #27 am: 29. Juni 2013, 12:09:31 »
Weiter könnte man folgende Punkte nennen:
- die Titel der Jungfrau Maria
 → http://www.marypages.com/TitlesMary.htm

- die Einstellungen nach dem Konzil zu Florenz:
 → Christen
 → Juden
 → Heiden
 → Ketzer
 → Schismatiker

TheKid

  • Gast
Antw:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #28 am: 28. April 2014, 13:19:42 »
Die sechs Stücke, die jeder kennen und glauben muß.

Die heiligen zehn Gebote.

Ich bin der Herr, dein Gott:

1. Du sollst keine fremden Götter neben mir haben!

2. Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren!

3. Gedenke, daß du den Sabbath heiligest!

4. Du sollst Vater und Mutter ehren, auf daß es dir wohlergehe und du lange lebest auf Erden!

5. Du sollst nicht töten!

6. Du sollst nicht Unkeuschheit treiben!

7. Du sollst nicht stehlen!

8. Du sollst kein falsches Zeugnis geben wider deinen Nächsten!

9. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib!

10. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Hab und Gut!




Wahnsinn wie wenig die Menschen die wahren 10 Gebote kennen

Hier die 10 Gebote die Gott Moses gab:

1   Ich bin der HERR, dein Gott, der ich dich aus Ägyptenland, aus der Knechtschaft, geführt habe. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

2   Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist: Bete sie nicht an und diene ihnen nicht! Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifernder Gott, der die Missetat der Väter heimsucht bis ins dritte und vierte Glied an den Kindern derer, die mich hassen, aber  Barmherzigkeit erweist an vielen Tausenden, die mich lieben und meine Gebote halten.

3   Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht missbrauchen; denn der HERR wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen missbraucht.

4   Gedenke des Sabbattages, dass du ihn heiligest. Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Werke tun. Aber am siebenten Tage ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes. Da sollst du keine Arbeit tun, auch nicht dein Sohn, deine Tochter, dein Knecht, deine Magd, dein Vieh, auch nicht dein Fremdling, der in deiner Stadt lebt. Denn in sechs Tagen hat der HERR Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was darinnen ist, und ruhte am siebenten Tage. Darum segnete der HERR den Sabbattag und heiligte ihn.

5   Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, auf dass du lange lebest in dem Lande, das dir der HERR, dein Gott, geben wird.

6   Du sollst nicht töten.

7   Du sollst nicht ehebrechen.

8   Du sollst nicht stehlen.

9   Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

10   Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Kind, Esel noch alles, was dein Nächster hat.



Allein die ersten 2 Gebote haben im Originalen ein ganz andere Bedeutung  und zwar die, die für viele Menschen ein Dorn im Auge ist....
Deswegen die Abänderung durch die kath. Kirche.

Man lese die Bibel: (Matthäus 5,17.18)

"Ihr sollt nicht meinen, daß ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen. Denn wahrlich, ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird nicht vergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüpfelchen vom Gesetz, bis es alles geschieht."

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
1 Antworten
4065 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. Oktober 2013, 22:59:33
von Martial
1 Antworten
3925 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Oktober 2013, 20:12:48
von vianney
5 Antworten
4201 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. Juli 2014, 08:02:57
von wilhelmina
0 Antworten
2969 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. September 2014, 09:42:00
von Hildegard51
0 Antworten
1000 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Juli 2017, 10:27:13
von Mary

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW