Autor Thema: Formeln der katholischen Lehre  (Gelesen 20763 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Formeln der katholischen Lehre
« am: 03. Mai 2011, 14:22:46 »
Die sechs Stücke, die jeder kennen und glauben muß.

Jeder muß glauben:

1. daß ein Gott ist, der alles erschaffen hat, erhält und regiert;

2. daß Gott ein gerechter Richter ist, der das Gute belohnt und das Böse bestraft, entweder bald oder mit der Zeit, wenn nicht in diesem, so doch im künftigen Leben;

3. daß in der einen Gottheit drei Personen sind: der Vater, der Sohn und der Heilige Geist;

4. daß die zweite Person in Gott Mensch geworden und am Kreuz für uns gestorben ist;

5. daß die Gnade Gottes zur Seligkeit notwendig ist;

6. daß die Seele des Menschen unsterblich ist.



Die zwei Gebote der Liebe.

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben aus deinem ganzem Herzen,
aus deiner ganzen Seele, aus deinem ganzen Gemüte und aus allen
deinen Kräften! Das ist das größte und erste Gebot.

Das andere aber ist diesem gleich: du sollst deinen Nächsten lieben
wie dich selbst! (Mt 22,37–40)



Die heiligen zehn Gebote.

Ich bin der Herr, dein Gott:

1. Du sollst keine fremden Götter neben mir haben!

2. Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren!

3. Gedenke, daß du den Sabbath heiligest!

4. Du sollst Vater und Mutter ehren, auf daß es dir wohlergehe und du lange lebest auf Erden!

5. Du sollst nicht töten!

6. Du sollst nicht Unkeuschheit treiben!

7. Du sollst nicht stehlen!

8. Du sollst kein falsches Zeugnis geben wider deinen Nächsten!

9. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib!

10. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Hab und Gut!



(wird fortgesetzt)
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #1 am: 04. Mai 2011, 10:43:41 »
Die fünf Gebote der hl. katholischen Kirche.

1. Du sollst die gebotenen Feiertage halten!

2. Du sollst alle Sonn- und Feiertage eine Messe mit Andacht hören!

3. Du sollst die gebotenen Fasttage und die Abstinenztage halten!

4. Du sollst wenigstens einmal im Jahre deine Sünden beichten!

5. Du sollst wenigstens einmal im Jahre die heilige Kommunion empfangen, und zwar in der österlichen Zeit!

Andere Fassung der Kirchengebote:

1. Am Sonntag und an den anderen gebotenen Feiertagen an der Messe teilnehmen und keine Arbeiten und Tätigkeiten verrichten, welche die Heiligung dieser Tage gefährden.

2. Wenigstens einmal im Jahr die eigenen Sünden beichten.

3. Wenigstens zu Ostern das Sakrament der Eucharistie empfangen.

4. Die von der Kirche gebotenen Fast- und Abstinenztage halten.

5. Im Rahmen der eigenen Möglichkeiten der Kirche in ihren materiellen Erfordernissen beistehen.



Die sieben Hauptsünden.

1. Hoffart (Stolz),
2. Geiz (Habsucht),
3. Unkeuschheit,
4. Neid,
5. Unmäßigkeit im Essen und Trinken,
6. Zorn,
7. Trägheit (Überdruß).



(wird fortgesetzt)
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #2 am: 08. Mai 2011, 16:26:14 »
Die sieben Tugenden, die den sieben Hauptsünden entgegengesetzt sind.

1. Demut,
2. Freigebigkeit,
3. Keuschheit,
4. wohlwollende Liebe,
5. Mäßigkeit,
6. Sanftmut,
7. Eifer im Guten.



(wird fortgesetzt)
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #3 am: 09. Mai 2011, 16:44:24 »
Die sechs Sünden gegen den Heiligen Geist.

1. Vermessentlich auf Gottes Barmherzigkeit sündigen;

2. an der Gnade Gottes verzweifeln;

3. der erkannten christlichen Wahrheit widerstreben;

4. seinen Nächsten um der göttlichen Gnade willen beneiden;

5. gegen heilsame Ermahnungen ein verstocktes Herz haben;

6. in der Unbußfertigkeit vorsätzlich verharren.



Die vier himmelschreienden Sünden.

1. Der vorsätzliche Totschlag,

2. die sodomitische Sünde (praktizierte Homosexualität, Röm 1,25–27),

3. die Unterdrückung der Armen, Witwen und Waisen,

4. die Vorenthaltung oder Entziehung des Tages- oder Arbeitslohnes.



Die neun fremden Sünden.

1. Zur Sünde raten,
2. andere sündigen heißen,
3. in die Sünde anderer einwilligen,
4. andere zur Sünde reizen,
5. die Sünde anderer loben,
6. zur Sünde stillschweigen,
7. die Sünde nicht strafen,
8. zur Sünde helfen,
9. die Sünde anderer verteidigen.



(wird fortgesetzt)
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #4 am: 11. Mai 2011, 00:46:37 »
Die drei göttlichen Tugenden.

1. Der Glaube,
2. die Hoffnung,
3. die Liebe.



Die vier sittlichen Tugenden.

1. Klugheit,
2. Gerechtigkeit,
3. Mäßigung,
4. Starkmut/Tapferkeit.



(wird fortgesetzt)
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #5 am: 12. Mai 2011, 00:06:45 »
Die in der heiligen Schrift besonders empfohlenen guten Werke.

1. Beten,
2. Fasten,
3. Almosengeben.



(wird fortgesetzt)
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #6 am: 13. Mai 2011, 00:48:58 »
Die leiblichen Werke der Barmherzigkeit.

1. Die Hungrigen speisen,
2. die Durstigen tränken,
3. die Nackten bekleiden,
4. die Fremden beherbergen,
5. die Gefangenen erlösen,
6. die Kranken besuchen,
7. die Toten begraben.



(wird fortgesetzt)
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #7 am: 14. Mai 2011, 00:17:04 »
Die geistlichen (geistigen) Werke der Barmherzigkeit.

1. Die Sünder zurechtweisen,
2. die Unwissenden lehren,
3. den Zweifelnden recht raten,
4. die Betrübten trösten,
5. das Unrecht geduldig leiden,
6. denen, die uns beleidigen, gern verzeihen,
7. für die Lebendigen und Toten Gott bitten.



Die drei evangelischen Räte.

1. Die freiwillige Armut,
2. die stete Keuschheit,
3. der vollkommene Gehorsam unter einem geistlichen Oberen.



(wird fortgesetzt)
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #8 am: 17. Mai 2011, 00:07:49 »
Die Hauptpflichten des Christen.

Christus, der Herr, sagt:

1. »Wer Mein Jünger sein will, der verleugne sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge Mir nach!

2. Lernet von Mir, denn Ich bin sanftmütig und demütig von Herzen!

3. Liebet eure Feinde, tuet Gutes denen, die euch hassen, und betet für die, welche euch verfolgen und beleidigen!

4. Liebet einander so, wie Ich euch geliebt habe; daran werden sie erkennen, daß ihr Meine Jünger seid!«



(wird fortgesetzt)
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Formeln der katholischen Lehre
« Antwort #9 am: 17. Mai 2011, 22:50:19 »
Die acht Seligkeiten.

1. Selig sind die Armen im Geiste; denn ihrer ist das Himmelreich.

2. Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Land besitzen.

3. Selig sind die Trauernden; denn sie werden getröstet werden.

4. Selig sind, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden gesättigt werden.

5. Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.

6. Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen.

7. Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Kinder Gottes genannt werden.

8. Selig sind, die Verfolgung leiden um der Gerechtigkeit willen; denn ihrer ist das Himmelreich.

(Mt 5,3–10)



(wird fortgesetzt)
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
1 Antworten
4066 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. Oktober 2013, 22:59:33
von Martial
1 Antworten
3925 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Oktober 2013, 20:12:48
von vianney
5 Antworten
4202 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. Juli 2014, 08:02:57
von wilhelmina
0 Antworten
2972 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. September 2014, 09:42:00
von Hildegard51
0 Antworten
1002 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Juli 2017, 10:27:13
von Mary

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW