Autor Thema: Christsein im Beruf  (Gelesen 2960 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline walter420

  • '
  • **
  • Beiträge: 71
  • Country: at
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Christsein im Beruf
« am: 26. September 2014, 11:04:07 »
Das ist nämlich etwas, wo ich ganz ehrlich bekennen muss, dass ich immer wieder falle.

Beispiel heute: Endlich Freitag. Wochenende in Sicht. Und sogar ein besonderes, denn der morgige 27. September ist unser kirchlicher Hochzeitstag. Eigentlich sollte ich ja da schon in Hochstimmung sein. Doch die ist im Büro sehr schnell gekippt. Jeder motzt nur mit dem anderen herum. Das passt nicht, jenes passt nicht. Der Chef braucht noch dringend was von mir. Doch dauernd werde ich gestört. Entweder es läutet das Telefon oder es steht jemand bei mir, der was braucht. Irgendwann komme ich dann an den Punkt, wo auch mir jeder nur mehr zuwider ist. Am liebsten würde ich keinen mehr sehen, um endlich ungestört arbeiten zu können. Schliesslich sage ich es auch, dass ich keine Zeit habe und das manchmal nicht sehr freundlich, wenn ich im Stress bin.

Leider ist das heute an vielen Arbeitsplätzen so. Man arbeitet teilweise unterbesetzt und das motiviert nicht gerade.
Wenn ich dann aber an die christliche Seite denke, muss ich wieder sagen, dass ich ja da schon sehr oft gegen die Nächstenliebe gesündigt habe. Auch wenn meine Kollegen genauso sind, als Christ sollte ich Vorbild sein.
Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Christsein im Beruf
« Antwort #1 am: 26. September 2014, 21:55:36 »
 ;qfykkg

Lieber Freund

Leider haben sich das Christsein und die Berufsausübung heute weit auseinander getrennt! Denn wir leben in einer globalisierten Welt wo die Medien alles so beschleunigt haben dass wir nicht die Zeit noch Raum haben am Arbeitsplatz Christ zu sein! Um Christ zu sein bedarf es innerer ruhe und Gelassenheit, wir sollten über den Wogen der Schnelllebigkeit der Marktwirtschaft stehen um von dort aus ein Licht auf dem Fels zu sein. Der Kapitalismus gleich wie der Kommunismus sind atheistische Systeme wo fÜr Gott und seine Jünger kein Platz vorgesehen ist. Wir haben zu funktionnieren und rentabel zu sein, undnicht zu bekehren noch Zeugnis abzulegen. das Wird uns nicht erlaubt.
Deshalb müsste man schon bald Aussteiger sein um das Christsein richtig zu leben, oder es wie die Mönche machen, die ihre eigene Welt mit ihrem Rythmus haben wo sie Gott 5mal täglich die Ehre erweisen und unter sich brüderlich sein kônnen.
Versuche unter deinen Mitarbeitern diejenigen heraus zu finden, die so gesonnen sind wie du. dann versuche dich mit ihnen wie Brüder in einem Kloster zu begegnen. So entsteht ein Geflecht von Christen die durch ihre Liebe zueinander ein Licht sein kônnten für die anderen. Nur so könntest du es schaffen dem Chaos deines Arbeitsplatzes Gottes Ordnung einzugeben um dann deinen Glauben und Zeit zum Beten leben zu kônnen. Aber vor allem musst du dich aus den Stricken Satans befreien der es versucht dich durch Überbeanspruchung undisponibel für andere zu machen und verschlossen für den Heiligen Geist; versuche auch zwischendurch ein oder zweimal im Jahr dich zurückzuziehen um Exerzitien zu halten um deinen Glauben zur Quelle zu führen, Jesus Christus, dem du ja so wie so jeden Sonntag in der Messe als Stârkung für deine Seele schon empfängst!

iCd

Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline Logos

  • '
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Country: de
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Christsein im Beruf
« Antwort #2 am: 29. September 2014, 02:16:06 »
Wenn wir nur lauter nette Christenmenschen um uns herum hätten, dann wäre es allzu natürlich, dass wir ebenfalls mit Freundlichkeit antworten. Denn das tun auch die Heiden. Also wirklich, nicht mal der Rede wert.
GOTT verlangt von uns nichts Unmögliches. Irgendwo habe ich gelesen, dass es nicht auf die etwaigen Erfolge ankommt, sondern auf unsere Anstrengungen, auf unseren guten Willen usw. Also versuche einfach, in der jeweiligen Situation, freundlich und geduldig zu bleiben. So wie ich es verstehe, kommt es vor allem darauf an, dass wir uns stets nach Kräften bemühen, auch wir dann doch immer wieder mal scheitern. Mir persönlich hilft es, wenn ich dabei an die Geduld denke, die ER mit mir hat! Und das, was uns vermeintlich den letzten Nerv raubt, ist  dagegen nichts...

Nightrain

  • Gast
Antw:Christsein im Beruf
« Antwort #3 am: 30. September 2014, 00:53:00 »
Geh einfach in dich und bleib ruhig. Ich selbst hab mir das Aufregen schon lange abgewöhnt. Immer dran denken...es ist nur Arbeit  :)

 

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW