• Mit welchen christlichen Waffen können wir ISIS bekämpfen? 5 1

Autor Thema: Mit welchen christlichen Waffen können wir ISIS bekämpfen?  (Gelesen 271655 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Mit welchen christlichen Waffen können wir ISIS bekämpfen?
« Antwort #16 am: 13. Oktober 2014, 08:12:53 »
 ;tffhfdsds kz12) ()*kjht545

PAPST FRANZISKUS

Gebet um Frieden*

 

Herr, Gott des Friedens, erhöre unser Flehen!

Viele Male und über viele Jahre hin haben wir versucht, unsere Konflikte mit unseren Kräften und auch mit unseren Waffen zu lösen; so viele Momente der Feindseligkeit und der Dunkelheit; so viel vergossenes Blut; so viele zerbrochene Leben; so viele begrabene Hoffnungen… Doch unsere Anstrengungen waren vergeblich. Nun, Herr, hilf Du uns! Schenke Du uns den Frieden, lehre Du uns den Frieden, führe Du uns zum Frieden! Öffne unsere Augen und unsere Herzen, und gib uns den Mut zu sagen: „Nie wieder Krieg!“; „Mit dem Krieg ist alles zerstört!“ Flöße uns den Mut ein, konkrete Taten zu vollbringen, um den Frieden aufzubauen. Herr, Gott Abrahams und der Propheten, Du Gott der Liebe, der Du uns erschaffen hast und uns rufst, als Brüder zu leben, schenke uns die Kraft, jeden Tag Baumeister des Friedens zu sein; schenke uns die Fähigkeit, alle Mitmenschen, denen wir auf unserem Weg begegnen, mit wohlwollenden Augen zu sehen. Mach uns bereit, auf den Notschrei unserer Bürger zu hören, die uns bitten, unsere Waffen in Werkzeuge des Friedens zu verwandeln, unsere Ängste in Vertrauen und unsere Spannungen in Vergebung. Halte in uns die Flamme der Hoffnung am Brennen, damit wir mit geduldiger Ausdauer Entscheidungen für den Dialog und die Versöhnung treffen, damit endlich der Friede siege. Und mögen diese Worte – Spaltung, Hass, Krieg – aus dem Herzen jedes Menschen verbannt werden! Herr, entwaffne die Zunge und die Hände, erneuere Herzen und Geist, damit das Wort, das uns einander begegnen lässt, immer „Bruder“ laute und unser Leben seinen Ausdruck finde in „Shalom, Frieden, Salam“! Amen.
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Mit welchen christlichen Waffen können wir ISIS bekämpfen?
« Antwort #17 am: 14. Oktober 2014, 16:28:41 »
 ()*kjht545 kz12) ;xdysaa ;ghjghg

Gebet für den Frieden

Geliebter, wunderbarer Gott,
Quelle des Lebens,
ewiger Strom der Liebe.

Wir bitten Dich,
öffne mit Deiner Liebe die Herzen der Menschen
und löse auf in Deinem Licht Gefühle von Angst, Hass und Ohnmacht.

Leite mit Deiner Weisheit all jene, die verantwortlich sind für Krieg und Gewalt, Haß und Intoleranz. Gib ihnen Kraft zum Umdenken und Mut zur Umkehr. Segne sie mit Deiner heilenden Gegenwart und verhilf ihnen zu innerem Frieden, damit sie friedvoll handeln können.

Schenke uns allen die Einsicht, dass Frieden in uns selbst beginnt und dass nur Gedanken der Liebe und Versöhnung den Weltfrieden und das Überleben der Erde sichern. Erfülle unser Denken, Fühlen und Handeln mit Deiner Liebe und Vertrauen in Deine machtvolle Gegenwart.

Wir bitten Dich, setze den Kraftstrom des Friedens in allen Menschen in Bewegung. Verbinde die Herzen aller, die für eine friedliche Lösung einstehen und führe diese weltweite Bewegung für den Frieden zum Erfolg.

Wir danken Dir, geliebter, ewiger Gott.

Amen.
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Mit welchen christlichen Waffen können wir ISIS bekämpfen?
« Antwort #18 am: 15. Oktober 2014, 08:20:57 »
 ()*kjht545 kz12) ;xdysaa

Gebet für verfolgte und bedrängte Christen
 
Überall auf der Welt bekennen sich Menschen zu Gott,
 
der in Jesus Christus selbst Mensch geworden ist.
 
Doch in vielen Ländern werden Christen in ihrem Glauben behindert,
 
um Jesu willen benachteiligt oder verfolgt.
 
Daher bitten wir:
 
Wir bitten für die Brüder und Schwestern,
 
die wegen ihres Glaubens benachteiligt
 
und verfolgt werden:
 
Gib ihnen Kraft, damit sie in ihrer Bedrängnis
 
die Hoffnung nicht verlieren.
 
Wir bitten auch für die Verfolger:
 
Öffne ihr Herz für das Leid, das sie anderen antun.
 
Lass sie dich in den Opfern ihres Handelns erkennen.
 
Wir bitten für alle, die aus religiösen,
 
politischen oder rassistischen Gründen verfolgt werden:
 
Sieh auf das Unrecht, das ihnen widerfährt,
 
und schenke ihnen deine Nähe.
 
Wir bitten auch für uns und unsere Gemeinden:
 
Stärke unseren Glauben durch das Zeugnis
 
unserer bedrängten Brüder und Schwestern.
 
Mach uns empfindsam
 
für die Not aller Unterdrückten
 
und entschieden im Einsatz gegen jedes Unrecht.
 
Wir bitten für alle, die mit dem Opfer ihres Lebens
 
Zeugnis für dich abgelegt haben:
 
Lass sie deine Herrlichkeit schauen.
 
Gott unser Vater,
 
im Gebet tragen wir das Leiden der Verfolgten vor dich
 
und die Klage derer, denen die Sprache genommen wurde.
 
Wir vertrauen auf dein Erbarmen und preisen deine Güte
 
durch Christus unseren Herrn und Gott.
 
Amen.
 
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Mit welchen christlichen Waffen können wir ISIS bekämpfen?
« Antwort #19 am: 16. Oktober 2014, 08:23:55 »
 ()*kjht545 kz12) ;xdysaa

IS-Terroristen schändeten ein altehrwürdiges syrisch-katholisches Kloster
Veröffentlicht: 15. Oktober 2014 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: Causa SYRIEN | Tags: Dschihadisten, IS, Kloster, Priester Charbel Issa, Syrien, syrisch-katholisch |Hinterlasse einen Kommentar
 Die Dschihadisten des “Islamischen Staats” bzw. Kalifats entfernten die Kreuze und verbrannten antike Handschriften des Klosters Mar Behnam in der Nähe der Stadt Qaraqosh, die sie bereits im vergangenen Juli eingenommen hatten.
 
Bestätigt wurde die Schändung des Klosters vom ehem. Ortsvorsteher des angrenzenden Stadtviertels, der den syrisch-kath. Priester Charbel Issa benachrichtigte, der bis vor drei Jahren für das Kloster verantwortlich war.
 
“Von den Terroristen des Islamischen Staates müssen wir uns alles erwarten. Sie werden alles verwüsten, wenn man sie nicht daran hindert”, erklärte der syrisch-kath. Priester Nizar Semaan im Gespräch mit dem vatikanischen Fidesdienst.

Wie das Internetportal lankawa.com berichtet, wurden die Mauern des Klosters mit dem Schriftzug “Eigentum des Islamischen Staates” verunziert.

Die IS-Kämpfer hatten am vergangenen 20. Juli drei syrisch-kath. Mönche vertrieben, die das Kloster bis zu diesem Tag bewohnten. Auch die Familien, die in der Klosteranlage wohnten, mussten das Gelände verlassen. Bis damals sorgte man sich um das in dem antiken Kloster aus dem IV. Jahrhundert aufbewahrten historischen Bestände.

Das Kloster ist eine der ältesten christlichen Kultstätten in der Region.
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Mit welchen christlichen Waffen können wir ISIS bekämpfen?
« Antwort #20 am: 17. Oktober 2014, 08:11:38 »
 ()*kjht545 ;ghjghg

Amsterdam, der Frau aller Völker


 Gebet der Muttergottes von Amsterdam, der Frau aller Völker:
 
Herr Jesus Christus, Sohn des Vaters,

sende jetzt Deinen Geist über die Erde.

Laß den Heiligen Geist wohnen

in den Herzen aller Völker,

damit sie bewahrt bleiben mögen

vor Verfall, Unheil und Krieg.

Möge die Frau aller Völker,

die selige Jungfrau Maria,

unsere Fürsprecherin sein. Amen.
 

Am 25. März 1945 erschien die Gottesmutter in Amsterdam Ida Peerdeman (†1996). Es war die erste von 56 Erscheinungen, die zwischen 1945 und 1959 stattfanden. Der übernatürliche Ursprung der Erscheinungen wurde am 31. Mai 2002 vom Diözesanbischof festgestellt.
 
Die Gottesmutter erscheint unter einem neuen Titel, unter dem sie in dieser Zeit von allen Menschen gekannt und geliebt werden will: „die Frau aller Völker“ oder die „Mutter aller Völker“. In prophetischer Schau zeigt sie eindrücklich die Situation von Kirche und Welt. Nach und nach offenbart Maria in den Botschaften einen Plan, mit dem Gott durch die Mutter die Welt retten und auf eine neue Ausgießung des Heiligen Geistes vorbereiten will. Dazu schenkt sie allen Völkern und Nationen ein Bild und ein Gebet.
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Mit welchen christlichen Waffen können wir ISIS bekämpfen?
« Antwort #21 am: 18. Oktober 2014, 10:16:01 »
 ;ghjghg ;gggds

Friedensgebet dem Hl. Franziskus zugeschrieben



Friedensgebet

 Oh Herr Mach mich zu einem Werkzeug Deines Friedens,
 dass ich Liebe übe, wo man sich hasst,
 dass ich verzeihe, wo man sich beleidigt,
 dass ich verbinde, da, wo Streit ist,
 dass ich die Wahrheit sage, wo der Irrtum herrscht,
 dass ich den Glaube bringe, wo der Zweifel drückt,
 dass ich die Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält,
 dass ich ein Licht anzünde, wo die Finsternis regiert,
 dass ich Freude mache, wo der Kummer wohnt.
 Herr, lass mich trachten:
 nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
 nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
 nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.
 Denn, wer da hingibt, der empfängt:
 wer sich selbst vergisst, der findet;
 wer verzeiht, dem wird verziehen;
 und wer stirbt, erwacht zum ewigen Leben.
 dem Hl. Franziskus zugeschrieben
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Mit welchen christlichen Waffen können wir ISIS bekämpfen?
« Antwort #22 am: 19. Oktober 2014, 08:53:35 »
 ()*kjht545 kz12) ;xdysaa ;ghjghg

[b]vonDr. Andreas Unterberger
zu Person und Archiv - Website - E-Mail schicken
Der IS-Blutrausch ist furchtbar? Dann tun wir doch was!
13. Oktober 2014, 03:27 | Kategorien: Allgemein, Politik | Schlagworte: Asylrecht, Atheisten, Baschar al-Assad, Christenverfolgung, Europa, fundamentalistische Koranlehrer, IS, Kurden, Linkskatholiken, Linksliberale, PKK-Verbot, strukturkonservative Christen, Türkei, Waffenlieferungen
Die islamischen IS-Banden sind das Brutalste und Gewalttätigste, was seit Adolf Hitler, Josef Stalin und Dschingis Khan auf diesem Erdball sein Unwesen getrieben hat.
Umso jämmerlicher und bestürzender ist, dass die Außenwelt außer scheinheiligem Jammern nichts tut – höchstens die eigenen Hosen randvoll zu füllen.
Kein Europäer soll sagen, es gäbe nichts, was man da angesichts der öffentlich zelebrierten Enthauptungen, des scheinbar unaufhaltsamen IS-Vormarschs, der Vergewaltigungen und Versklavungen noch machen könne. Man wolle ja nicht in den Krieg ziehen, heißt die billige Ausrede, um sich gleich jedes weitere Nachdenken zu ersparen. In den Krieg ziehen könnte man freilich sowieso nicht mehr, weil Europa in einem naiven Traum vom ewigen Frieden die eigenen Armeen weitgehend abgebaut hat.
Aber es wäre dennoch vieles nicht nur möglich, sondern auch notwendig, ohne dass man selber in den Krieg zieht. Ein kleiner Katalog wesentlicher Teile einer Strategie, die notwendig wäre, wenn sich Europa noch ernst nähme:
1.   Da die Kurden die einzigen sind, die auch am Boden tapfer gegen die IS-Horden kämpfen, und die Christen und Jesiden gerettet haben, sollte man ihnen in massiver Form Waffen liefern, auch schwere. Nur mit Verbandsmaterial können sie den Krieg nicht gewinnen.
2.   Europa sollte sofort alle Verbote kurdischer Parteien und Organisationen wie etwa jenes der PKK aufheben. Denn diese Organisationen haben seit langem in Europa nichts Böses mehr angestellt. Diese Verbote sind nur noch feige Liebedienerei gegenüber der Türkei.
3.   Da die türkische Regierung Tausende kurdische Freiwillige am Kampf gegen den IS hindert, da alle ausländischen IS-Kämpfer hingegen ungehindert über die Türkei anreisen konnten, da die türkische Armee von ihren Logenplätzen an der Grenze aus mit klammheimlicher Freude fußfrei und tatenlos zusieht, wie die Kurden vom IS massakriert werden, müsste Europa ganz anders mit Ankara reden. Die EU-Länder müssten beispielsweise demonstrativ Einreiseverbote gegen türkische Machthaber prüfen (wie sie richtigerweise gegen Exponenten der russischen Aggressoren im Ukrainekrieg verhängt worden sind). Jedoch die EU hat ausgerechnet jetzt verkündet, dass sie weitere Kapitel in den Beitrittsverhandlungen mit Ankara eröffnet. Blöder geht’s nimmer.
4.   Da er wenigstens teilweise dem IS-Wahnsinn standhalten konnte, da unter ihm die religiösen Minderheiten geschützt waren, und da er im Vergleich zum IS trotz vieler Verbrechen und problematischer Taktiken das weitaus geringere Übel ist, sollte man lieber heute als morgen die eigenen Irrtümer zugeben und eine Aussöhnung mit dem syrischen Diktator Assad suchen. Wer noch immer glaubt, einem islamischen Land – noch dazu von außen – Demokratie aufstülpen zu können, ist unerträglich naiv. Und hat aus der jüngeren Geschichte absolut nichts gelernt.
5.   In den EU-Ländern selber sollte man viel energischer gegen alle jene islamischen Organisationen wie auch die IGGiÖ vorgehen, welche die radikalen Entwicklungen unter den europäischen beziehungsweise österreichischen Moslems immer bemäntelt oder gar heimlich gefördert haben. Die hingegen alle modernen, europäischen und liberalen Formen des Islams vehement unterdrückt haben.
6.   Die europäischen Regierungen sollten insbesondere mutige und weise Moslems stärken wie etwa den österreichischen Theologen Ednan Aslan. Er hat jetzt in mehreren Interviews zu eindrucksvoller Klarheit gefunden. Er hat dabei ganz klar gemacht, dass sich der IS-Terror auf eine „gewalttätige, theologisch gut fundierte Ideologie“ stützen kann, also nicht nur spätpubertäre Verirrung ist. Er sorgt sich vehement, was in den islamischen Kindergärten und Schulen „fundamentalistische Koranlehrer“ an Unheil anrichten. Er weist darauf hin, wie viele der von Österreich unterstützten Islam-Lehrer die Scharia predigen, alle Verfassungen ablehnen und zu Antisemitismus aufrufen.
7.   Hört man Stimmen wie diese, sollte man auch dringend Behauptungen zurückziehen wie etwa die von Außenminister Kurz, dass das eh nicht der wahre Islam sei, der da mordet. Woher auch immer er wissen will, was der wahre Islam ist. Denn natürlich stehen im Koran viele massive Aufrufe zu Krieg und Gewalttätigkeit. Die man neben den vielen positiven Koran-Passagen (Barmherzigkeit und so) doch nicht ganz ignorieren darf.
8.   Gegen diesen Ausbund an Wahnsinn und Blutgier kann man nicht neutral sein. Und schon gar nicht hilft Neutralität gegen die islamistischen Aggressionen.
9.   Ganz dringend gehört ein viel strengeres Asylrecht implementiert; und Abschiebungen sollten viel öfter und konsequenter durchgeführt werden. Denn etwa in Österreich sind fast alle ausgereisten IS-Kämpfer auf dem Asylweg ins Land gekommen. Und was auch immer weltfremde Diplomaten und Juristen an Flüchtlingskonventionen und Abschiebeverboten alles festgehalten haben: Das Selbstverteidigungsrecht steht höher!
10.   Und nicht zuletzt sollten auch mehrere europäische Ideologien endlich ihre masochistischen Irrwege einsehen. Die da insbesondere sind:
•   Manche strukturkonservative Christen verteidigen oder lieben sogar den Islam, weil der halt auch Abraham lobend erwähnt. Und weil er Homosexualität und Ehebruch streng bestraft. Und weil die Moslems ihren Glauben noch blutig ernst meinen und totalitär praktizieren, was diese Gruppen im Grund halt alles auch gerne im Christentum hätten. Wegen dieser Aspekte sind sie bereit, alles andere am real existierenden Islam zu ignorieren.
•   Linkskatholiken und Linksliberale wiederum sind überhaupt generell bereit, alles gut zu finden, was gegen Europa ist, was gegen die christliche Identität und Tradition ist, was eine noch stärkere Immigration fördert. Sie ignorieren eiskalt, dass wir im Zeitalter der ärgsten Christenverfolgung seit 2000 Jahren leben. Sie ignorieren, dass gerade die Feministen und Schwulisten unter ihnen die ersten Opfer eines islamischen Vorstoßes wären. Und sie glauben allen Ernstes, dass wir selbst schuld am IS-Blutrausch seien, weil wir zuwenig Entwicklungshilfe leisten (dabei fließen dem IS viele Ölmilliarden vom Golf zu).
•   Atheisten kämpfen noch immer gegen alles Katholische. Sie tun dabei so, als ob es wie im vorletzten Jahrhundert auch heute noch die gemeinsame Herrschaft von Thron und Altar gäbe. Sie ignorieren, dass – bei allen zeitweisen Irrwegen – das Christentum die entscheidende Grundlage für den 2000-jährigen Erfolgsweg der europäischen Kultur, auch der Aufklärung gewesen ist. Und dass ohne ein Ja zu dieser Grundlage (was ja noch keinen Klerikalismus bedeutet) Europa heute wie ein Blatt im Wind weggeweht wird. Atheisten müssen begreifen, dass ein Waffenstillstand mit den Christen ihrem eigenen Überleben am meisten helfen würde.
Weiterlesen auf: andreas-unterberger.at[/b]
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Mit welchen christlichen Waffen können wir ISIS bekämpfen?
« Antwort #23 am: 20. Oktober 2014, 08:19:09 »
 ()*kjht545 kz12) ;xdysaa

Weihegebet zum Heiligen Geist



O Heiliger Geist, ewiger Gott, dessen Herrlichkeit Himmel und Erde erfüllt, siehe, ich knie demütig vor deiner unendlichen Majestät und opfere mich dir auf ganz und ohne Vorbehalt, meinen Leib und meine Seele.
Ich bete an den Glanz deiner Reinheit, deine unwandelbare Gerechtigkeit, die Macht deiner Liebe.
Du Kraft und Licht meiner Seele, durch dich lebe ich, denke und handle ich. Lass nicht zu, dass ich wider dich sündige oder den süßen Einsprechungen deiner Gnade widerstehe, sondern leite du meinen Sinn, damit ich willig merke auf die Stimme deiner Eingebung, ihr folge und in deiner Barmherzigkeit Schutz finde gegen meine Schwachheit.
Anbetungswürdiger Heiliger Geist, erbarme dich meiner Armseligkeit, bewahre mich vor Irrtum und erlange mir Vergebung, wenn ich falle.
O Geist des Vaters und des Sohnes, gib, dass ich mit deiner Gnade immer und überall aus ganzem Herzen sagen kann: "Sprich, o Herr, dein Diener hört!"
Geist der Weisheit, beherrsche alle meine Gedanken, Worte und Werke von jetzt an bis zur Stunde meines Todes. - Geist des Verstandes, erleuchte und belehre mich! - Geist des Rates, leite meine Unerfahrenheit! - Geist der Wissenschaft, verdränge meine Unwissenheit. - Geist des Starkmutes, mache mich beharrlich im Dienste Gottes; gib mir die Kraft, in allem mit Güte und Wohlwollen, mit Sanftmut und Treue, mit Geduld und Liebe, mit Freude und Langmut zu handeln. - Geist der Frömmigkeit, mache mich innig und kindlich im Verkehr mit Gott. - Geist der Gottesfurcht, erlöse mich von allem Übel. - Geist des Friedens, gib mir deinen Frieden! - Geist der Heiligkeit, schmücke mit den himmlischen Tugenden der Reinheit und Sittsamkeit den Tempel, den du dir zur Wohnung auserwählt hast, und mit deiner allmächtigen Gnade bewahre meine Seele allzeit vor dem Verderben der Sünde. Amen
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
4110 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. März 2012, 23:43:20
von velvet
1 Antworten
4357 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. November 2012, 16:00:43
von Laus Deo
6 Antworten
5414 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. April 2017, 13:29:04
von Admin
2 Antworten
2063 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. Mai 2017, 17:50:23
von amos
0 Antworten
146 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Juni 2020, 11:52:54
von RM




La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats