• Garabandal ist die Folge von Lourdes und Fatima 5 1

Autor Thema: Garabandal ist die Folge von Lourdes und Fatima  (Gelesen 252666 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Garabandal ist die Folge von Lourdes und Fatima
« Antwort #30 am: 28. Oktober 2014, 08:37:40 »
Hallo der Francke

Wer hier über die Echtheit Garabandals diskutieren will kann es auch zwischen den Gebeten tun! Die Novene ist der Jungfrau vom Berge Karmel gewidmet und kann nicht schaden die Erscheinungen glaubwürdiger zu machen. Zudem müssten zum diskutieren Beiträge von anderen kommen und nicht nur von mir Garabandal betreffend. Ich selbst bin enttäuscht wie wenig Resonanz diese Neuigkeit dass schon in Lourdes die letzte Erscheinung am Festtag der Jungfrau vom Berge Karmel stattfand, was eindeutig auf die Echtheit Garabandals hinweist. Ich hatte mir mehr Resonanz und Diskussion erhofft!

in caritas dei( und beten kann nie schaden)
Dominique

Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Garabandal ist die Folge von Lourdes und Fatima
« Antwort #31 am: 29. Oktober 2014, 08:22:21 »
 ()*kjht545 ;ghjghg

Siebter Tag: Mit der heiligen Theresia vom Kinde Jesus.
 
RICHTIGE MARIENVEREHRUNG
 
Die heilige Theresia vom Kinde Jesus erfuhr den besonderen Schutz der Muttergottes bereits in der frühen Kindheit. Das Lächeln der Mutter Christi bringt ihr die Heilung von einer geheimnisvollen Krankheit. Am Tag ihrer ersten heiligen Kommunion bringt Theresia ihr Leben der Immaculata dar. Als sie gerade einmal 15 Jahre alt ist, tritt sie mit Sondererlaubnis des Papstes in den Karmel ein, wo ihre Marienverehrung ihren Höhepunkt erreicht. Aus der Feder jener, die sich selbst die „kleine Blume Jesu“ nennt, fließen unter anderem folgende, vor Eifer glühende Worte: „Ach was liebe ich die allerseligste Jungfrau Maria! Wie gerne wäre ich ein Priester, um über Maria zu predigen! ... Sie ist die Königin des Himmels und der Erde, aber sie ist mehr Mutter als Königin.“
 Das letzte Gedicht Theresiens -- es wurde kurz vor ihrem Tod geschrieben -- trägt den Titel: Deshalb liebe ich Dich, Maria. Vers für Versr skizziert sie die Gestalt der Mutter Christi aus dem Evangelium. Dieses Gedicht ist gewissermaßen das marianische Testament Theresiens.
 
Das, was über Dich die Worte des Evangeliums sagen,
 erlaubt es mir, mich näher zu Dir zu wagen.
 Ganz einfach war das Thema Deines Lebens
 Mutter des Heiland, Du hast gelebt, gelitten, so wie ich eben.
 
Vergegenwärtigen wir uns noch einen der vielen anderen Gedanken über die Gottesmutter, die die heilige Theresia aufgeschrieben hat: „Damit eine Predigt über die heiligste Jungfrau Früchte trage, muß sie Ihr Leben wirklich so darstellen, wie das Evangelium es uns erlaubt, darüber aus ihm zu folgern, und nicht, wie wir es vermuten.“
 Diesen Weg bekräftigt das II. Vatikanische Konzil und auch Papst Paul VI. Alles, was wir über Maria sagen, muß in der heiligen Schrift verwurzelt sein, vor allem im Evangelium. Auch die Verehrung, die wir Maria angedeihen lassen, sollte durch un durch biblisch sein.
 
Gebet:
 Maria, gehorsam der Stimme der Kirche, entschließe ich mich, meine Andacht zu Dir zu reinigen. Ich möchte, daß sie im Evangelium, in der Lehre der Kirche und der Heiligen verwurzelt sei. Ich entschließe mich, das Evangelium zu lesen, darüber nachzudenken und Dir nachzufolgen, indem ich Christus diene. Dein Skapulier möge m ich daran erinnern, in diesem Entschluß zu verbleiben.
 Königin und Zierde des Karmel, bitte für uns.
 Heilige Theresia vom Kinde Jesus, bitte für uns.
 
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Garabandal ist die Folge von Lourdes und Fatima
« Antwort #32 am: 30. Oktober 2014, 08:20:27 »
 ()*kjht545

Achter Tag: Mit der seligen Anna vom heiligen Bartholomäus.
 
MARIA IST UNZERTRENNBAR MIT DEM SOHN VERBUNDEN
 
Die selige Anna vom heiligen Bartholomäus pflegte die kranke Theresia von Jesus und war gleichzeitig ihre Sekretärin. Nach vielen Wirrungen und Hindernissen trat sie ihn den Karmel ein, wo sie -- von großer Liebe besonders zur Gottesmutter erfüllt -- tiefe mystische Erlebnisse hatte. Im Leben Annas waren zwei Gestalten unzertrennbar miteinander verbunden: Die Selige sprach nicht ohne Jesus ohne Maria und nicht ohne Maria ohne Jesus. Diesen Gedanken schrieb sie in ihrer Autobiographie auf, als sie über ihre Ekstase berichtete:
 „In meinem Gedächtnis bleibt die Gegenwart der Mutter und des Sohnes.“
Auch das II. Vatikanische Konzil möchte uns an die Wahrheit erinnern, daß „Maria niemals ohne Christus exitistiert“. Das ganze VIII. Kapitel der Dogmatischen Konstitution über die Kirche drückt diesen Gedanken aus. Es trägt den Titel: „Die selige Jungfrau und Gottesmutter Maria im Geheimnis Jesu und der Kirche“. Die Gottesmutter erfüllt also ihre einmalige und einzigartige Rolle in der Heilsgeschichte ausschließlich in Verbindung mit Christus.
 
Gebet:
 Maria, sei meine Lehrerin, auf daß die Verehrung, die ich Dir darbringe, mich näher zu Christus bringe. „Durch Maria zu Jesus“ sagte Paul VI. Auch ich werde alles tun, damit mein inneres Leben, nach dem Vorbild der seligen Anna vom heiligen Bartholomäus, von der unauflöslichen Gegenwart der Mutter und des Sohnes erfüllt sei.
 Königin und Zierde des Karmel, bitte für uns.
 Selige Anna vom heiligen Bartholomäus, bitte für uns.
 
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Garabandal ist die Folge von Lourdes und Fatima
« Antwort #33 am: 31. Oktober 2014, 08:21:04 »
 ()*kjht545 ;ghjghg

Neunter Tag: Mit dem heiligen Raphael Kalinowski.
 
DER GESAMTE KARMEL IST MARIANISCH.
 
Der heilige Raphael Kalinowski, Pole, wurde in Vilnius geboren, im Schatten des Heiligtums der Mutter Gottes der Barmherzigkeit am Spitzen Tor. Dort wuchs er auf, bereits als Kind stets zur himmlischen Mutter betend, so wie es seine Familie tat. Maria stand ihm ebenfalls zur Seite, als er eine Glaubenskrise durchmachte, Sie war es, die ihm half, so wie er selbst in seinen „Erinnerungen“ schreibt, den Weg zu Gott zu finden. In Sibirien, während der Zwangsarbeit, hörte der heilige Raphael zum ersten Male vom Orden der Mutter Gottes vom Berge Karmel, in dem er „durch den seltsamen Weg der Vorsehung“ zehn Jahre später eintrat.
 Als er in den Karmel eintrat, stellte Pater Raphael dem Orden und der ganzen Kirche seine Dienste zur Verfügung, seine Kräfte, sein Wissen und seine Lebenserfahrungen. Er trug zur Erneuerung des Ordens in Polen bei, der bei der Teilung Polens aufgelöst worden war. Er verehrte und liebte die Mutter Gottes vor allem als Patronin und Königin. Er gründete Skapulierbruderschaften, verschickte Skapuliere nach Sibirien, nach Rumänien und nach Ungarn. Er forderte alle dazu auf, die Tugenden der Mutter Christi nachzuahmen. „Maria nachahmen, das sollten vor allem wir, die wir gleich zweifach ihre Söhne sind“ sagte er während einer Konferenz zu den Mitbrüdern. Ein anderes Mal präzisiert er. „Für Karmeliter oder Karmeliterinnen, ist es ein Ding ersten Ranges, die Mutter Gottes zu verehren. Unsere Gedanken müssen immer auf Sie gerichtet sein, Ihr sollten wir auch unsere Gefühle zuwenden.“ Aber vor allem lebte Pater Raphael selbst nach dem Vorbild Mariens indem er stets über das Wort Gottes nachdachte. Seine Mitbrüder nannten ihn ein „wandelndes Gebet“. In seinen geistigen Notizen ist uns ein schönes Gebet zur heiligsten Mutter erhalten, das er selbst geschrieben und jeden Tag gebetet hat. Hier ist es:
„Allerseligste Jungfrau, unbefleckte Mutter, sieh gnädig auf die Betrübnis meiner Seele, die Dir auf ewig vermählt ist. Sei mir ein schützendes Schild gegen die Angriffe des bösen Geistes, stille die Stürme meines eigenen aufgeregten Geistes und zeichne in mein Herz die Passion Deines göttlichen Sohnes, gieße vollkommene Reue nur aus Liebe zu Ihm in es ein, zeig mir den Weg der wahren Buße für meinen wiederholten Verrat, bereite mich vor auf den Tod aus Sehnsucht zu Gott, halte fest den allerletzten im Reich der Heiligen und Gerechten und zögere nicht, sondern führe m ich zur ewigen Ruhe in Gott selbst. Dein verlorener Sohn -- Raphael vom heiligen Joseph.“
 
Gebet:
 Heiligste Mutter, durch das Skapulier erlaubtest Du mir, der Karmelfamilie anzugehören. Erlaube mir nun, Dich nach dem Beispiel der Heiligen dieses Ordens zu preisen. Ich mache die Worte des heiligen Raphael die meinigen und bitte Dich: Sieh gnädig auf die Betrübnis meiner Seele“. Sei mir, durch das Skapulier, ein schützendes Schild gegen die Anfechtungen Satans und zeige mir den Weg der wahren Buße und bereite mich vor auf den Tod aus Sehnsucht zu Gott. Amen.
 Königin und Zierde des Karmel, bitte für uns.
 Heiliger Raphael vom heiligen Joseph, bitte für uns.
 

Gebet zum Abschluß der Novene:
 
Heilgie Jungfrau Maria,
 Du, die Du voll von Gott bist
 und mit Seinem Lichte strahlst!
 Wenn ich das Skapulier,
 das Zeichen meiner Zugehörigkeit zu Dir trage,
 weiß ich, daß Du jetzt und immer bei mir bist,
 um mich zu beschützen und zu führen.
 
Lehre mich, Dir ähnlich zu sein
 einfach zu sein, offen und reinen Herzens -- wie Du.
 Hilf mir, mein Inneres zu bilden
 nach dem Vorbild Deines Herzens,
 so daß ich meine Gedanken, Empfindungen und Wünsche
 befreie aus der Unfreiheit des mit-sich-selbst-beschäftigt-Seins
 und sie in das Gebiet der Freiheit Gottes führe.
 
So wie Du möchte ich wachen, hören, empfangen.
 Zeige mir den Weg der inneren Stille,
 wo ich Gott preisen und erfreuen möge,
 so wie Du,
 dadurch, daß ich es ihm erlaube, in mir Gott zu sein.
 
Heilige Mutter Gottes,
 ich möchte Deine
 geistige Schönheit anziehen,
 deshalb bitte ich Dich um die Gnade,
 daß das Skapulier mich stets an die großen Dinge erinnere,
 die Gott für mich tun will, so wie er sie für Dich getan hat.
 Hilf mir, mich ganz Gott zu übergeben,
 im Vertrauen, daß Er immer weiß,
 was für mich das Beste ist.
 
Darum bitte ich Dich, o gnädige, o gute, o liebende Jungfrau Maria. Amen.
 
Man kann auch die Litanei verwenden (siehe ensprechenden Thread
)
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Garabandal ist die Folge von Lourdes und Fatima
« Antwort #34 am: 01. November 2014, 12:12:12 »
 ()*kjht545 ;qfykkg

Die kommende „Große Warnung“ wurde bereits 1965 von der Jungfrau Maria in Garabandal (Spanien) angekündigt !!! Das Zeichen des Kreuzes wird am Himmel erscheinen! Ankündigung der 2. Wiederkunft Jesu Christi und des Gerichts
Aktuell: Der Erzbischof Carlos Osoro-Sierra, Apostolischer Administrator, hat am 7. Mai 2007 alle Verbote gegenüber Garabandal aufgehoben und den Ortspfarrer Don Rolando-Cabeza Fuentes ermuntert, in seinen Predigten über die Erscheinungen Marias zu sprechen.
Aus der Botschaft von Garabandal: Die angekündigte große Warnung ... ... die große Warnung ist eine Großtat von Gottes Barmherzigkeit, und zwar von einem solchen Ausmaß, das es in der ganzen Menschheitsgeschichte nichts Vergleichbares gegeben haben wird mit Ausnahme des Leidens und Sterbens unseres Herrn Jesus Christus. Diese Warnung Gottes wird ein Schlag sein von der Art, dass die Welt "wie von seinem Motorrad" geworfen wird, ähnlich wie es dem Hl. Paulus gegangen ist, als er vom Pferd geworfen wurde, damit die ganze Welt zur gleichen Zeit folgendes erleben wird:
● Es wird in der ganzen Welt gesehen und geht sofort in das Innerste unserer Seele. ● Es wird ein astronomisches Phänomen sein, ähnlich einer Sternenexplosion mit einer Menge Licht und
Donner, aber es wird nicht über uns fallen. ● Es wird wie Feuer sein, aber es wird nicht unsere Körper verbrennen, obwohl es physisch und innerlich
gefühlt werden kann. ● Es wird nur sehr kurze Zeit dauern, aber es wird riesige Auswirkungen auf die Welt haben. ● Jedermann wird für eine kurze Zeitspanne den Zustand seiner Seele im Lichte Gottes sehen und jeder
wird erfahren, dass Gott existiert und dass Gott anwesend war, als jeder sündigte. ● Es wird wie ein kleines Gericht sein. ● Gott hofft, dass wir durch diesen Akt seiner Gnade/Barmherzigkeit unser Leben bessern und uns vom
falschen Pfad abwenden und zu IHM zurückkehren, an IHN glauben und IHN und unseren Nächsten
lieben. ● Jene, die Gott schon kennen und lieben, werden ihm noch näher kommen. ● Viele werden bekehrt, aber immer noch viele werden daran festhalten, Gott abzulehnen; sie werden in
einem Akt höchster Heuchelei den einen Gott ablehnen, der wirklich da ist, den es wirklich gibt.
"Die Warnung wird ein direktes Eingreifen Gottes sein", sagt Conchita, "das man überall auf der Erde sehen und zugleich innerlich fühlen wird. Alle Menschen werden die Warnung sehen, spüren und erleben." (Conchita ist eine der Seherinnen von Garabandal. Man beachte auch ihre eigene Webseite!)
Nach der großen Warnung folgt innerhalb eines Jahres (vermutlich aber nur sehr kurze Zeit später) das angekün-digte große Wunder in Garabandal.
Das "Große Wunder" wird an einem Donnerstag um 20:30 Uhr sein. Dieser Tag wird .. mit einem für die Christenheit bedeutenden Ereignis zusammenfallen und mit dem Festtag eines Heiligen (Märtyrers), der indirekt mit der heiligen Eucharistie in Zusammenhang steht." Conchita, eine der Seherin von Garabandal:
● „Man soll also alle Kranken nach Garabandal bringen“. Das "Große Wunder" wird etwa 15 Minuten dauern. Das Wunder wird viel, viel, viel größer sein als das kirchlich anerkannte Wunder von Fatima!
Nach dem Wunder wird am Erscheinungsort, außerhalb des Dorfes Garabandal/Spanien, bei den Pinien, ein dauerndes Zeichen zurückbleiben, welches man im Fernsehen übertragen und fotografieren kann. Man wird es aber nicht berühren können.
Die Seherin Conchita sagt: "Es wird wie eine Rauch- oder Wolkensäule sein; etwas, das sonst auf Erden nicht existiert.... Das Wunder von Garabandal wird das größte Wunder sein, das Christus für die Menschheit jemals gewirkt hat. Es wird nicht der Schatten eines Zweifels bleiben, dass es von Gott kommt und zwar zum Besten der Menschheit." Quelle: Garabandal - Donnerstag 20:30 Uhr (Franz Speckbacher
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Lutz Matthias

  • Gast
Antw:Garabandal ist die Folge von Lourdes und Fatima
« Antwort #35 am: 01. November 2014, 16:49:28 »
Liebe Mitchristen!

Die Beschäftigung mit Zukünftigen hält uns ab den Weg der Heiligkeit zu gehen. Normalerweise ist es unsere Aufgabe im hier und jetzt uns zu bewähren. Gerade karmelitische Heilige laden uns ein diesen Weg zu gehe. Den Weg zu gehen wie z.B  Johannes vom Kreuz oder Edith Stein oder Therese von Liseux. Dies ist wahre Mystik. Nur im Kreuz ist heil.

Möge Euch die Gott segnen und bei Euch bleiben.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
19 Antworten
32020 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. Oktober 2012, 16:50:10
von Misericordia
15 Antworten
26556 Aufrufe
Letzter Beitrag 13. September 2017, 19:25:07
von Aaron Russo
1 Antworten
6050 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. Januar 2012, 20:08:03
von Gnadenkind
81 Antworten
58367 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Dezember 2019, 10:01:16
von Admin
0 Antworten
2870 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. April 2017, 21:00:29
von Admin


Wer zählt als Corona Toter?
Video 72 Sek.

 

 

La Salette 1846

 

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW