Autor Thema: Gebete zum Kostbaren Blute  (Gelesen 1739 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hildegard51

  • '
  • ***
  • Beiträge: 455
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Gebete zum Kostbaren Blute
« am: 05. Juli 2015, 12:42:09 »
Gebet zum Kostbaren Blut für die hl. Kirche

Herr, Du hast die Kirche, Deine Braut, geliebt und Dich für sie hingegeben, um durch sie durch das Wort und in der Wassertaufe zu reinigen und zu heiligen; auf Golgotha hast Du aus Deiner heiligen Seite in Deinem Blute die Kirche gebildet und uns zu Kindern derselben berufen. Kraft Deiner Erlösung sind wir Hausgenossen Gottes und Mitbürger der Heiligen geworden. Ich danke Dir, daß Du auch mich in Deiner berufen hast. Ich bin mir bewußt, daß Dein Herzblut die Kirche als Mutter beseelt, daß Dein inniges Beten sie hält, Dein Lieben sie ausbreitet, Deine Gnade die Mitglieder heiligt, Dein Opfer die Sünder rettet, daß Du selbst ihre Priester belebst und die Einheit bewirkst. Herr, ich bin stolz auf die Kirche: denn in ihr lebst und liebst Du weiter; ich bin stolz auf die Kirche: denn ich sehe den Glanz ihrer Heiligen; ich bin stolz auf die Kirche: denn das Blut ihrer Martyrer ist ein ruhmvolles Zeugnis für sie.

 

Herr, ich bitte um die Liebe Deines Kostbaren Blutes für die Kirche: für ihre Hirten und die Herde, für die Verfolgten und Gefährdeten, für die Starken wie für die Schwachen, für ihre Guten wie für die Sünder, für jene, die für sie kämpfen, wie für jene, die sie unselig verlassen haben. Amen.

 

Gebet zum Kostbaren Blut um das Heil und die Rettung der Seelen

Göttlicher Heiland, guter Hirte! Am Kreuze hast Du Deine blutenden Hände nach beiden Seiten ausgebreitet, um der Welt zu zeigen, daß Du alle Menschen retten willst, daß alle das Leben in Fülle, ja, in Überfülle haben. Dein Kostbares Blut hat keinen Sünder ausgeschlossen. Für die Sünder der ganzen Welt ist es geflossen.

 

Vor Deinem Blutvergießen hast Du gebetet, daß alle eins seien, daß alle dort seien und die Herrlichkeit schauen, die Du beim Vater bereitet hast, daß keiner verloren gehe.

 

In Deiner Liebe zu den Seelen hast Du um Jerusalem geweint, um den unseligen Verräter getrauert und Himmel und Erde vor Freude zusammengerufen, als der verlorene Sohn zurückfand.

 

Herr, Du hast uns als Getaufte und Gefirmte berufen, daß wir beitragen zur Rettung der Seelen. Diese Verantwortung hast Du uns in das Gebet gelegt: zu uns komme Dein Reich! Durch die Not der Zeit rufst Du uns diese Pflicht deutlich ins Gewissen; die bedrohte Jugend wird uns einmal mit den Schriftworten drohen: ich habe keinen Menschen, die klagenden Verführten und Gefallenen klagen uns an mit dem Hinweis auf die Schuld des Kains: Bin ich denn der Hüter meines Bruders? Ja, Herr, wir haben vielfach am Heile unserer Brüder und Schwestern versagt, nicht nur durch Mitschuld an ihren Sünden in Worten und Ärgernissen, sondern in der Unterlassung unserer apostolischen Aufgabe an ihnen.

 

Herr, auch ich muß mich prüfen! Ich sah die Not der Ringenden und Gefährdeten und ging an ihnen vorüber wie der Levite an dem Verblutenden zwischen Jerusalem und Jericho; ich hörte die Klagen und Fragen der Enttäuschten und schenkte ihnen keine Gehör und hatte für sie keine Zeit. Mea culpa! Ich wußte um Not und Schuld so vieler Unglücklichen und bin meines Weges gegangen, ohne ein gutes Wort für sie. Mea culpa! Ich kannte genug Seelen, die im Glauben und in der Reinheit gefährdet sind und faltete meine Hände nicht zum Gebet für sie. Mea maxima culpa! Ich habe die Tränen in den Augen der Verlassenen und Einsamen wahrgenommen und kümmerte mich nicht um sie. Wie bin ich mitschuldig an ihrer Qual! Ich habe geschwiegen, als Böses neben mir geschah und duldete Ärgernisse in meiner Umgebung. Ich bin nicht ohne Schuld am Untergang von Seelen! Herr, wie hast Du nun ernst zu mir gesprochen! Was soll ich schließlich noch antworten, wenn Du mich an den Rand des Fegfeuers oder an den Rand der Hölle führst und mir die Opfer meines Versagens im Ort der Ferne von Dir zeigst?

 

Herr, ich bitte Dich nach diesem Confiteor um Deine Barmherzigkeit! Nun will ich meine Aufgabe und Verantwortung am Heile der Seelen sehen und erfüllen.

 

Ich will beten und opfern, im guten Wort und Beispiel helfen, daß die Seelen, die am meisten gefährdet sind und die meinem Einfluß nahestehen, gerettet werden. Mache mich unruhig über die verrinnende Zeit und jede verlorene Stunde, über unsere Sünde und über die Sündennot aller Menschen. Amen.

 

Gebet zum Kostbaren Blut für die Priester und um Priesterberufe

Göttlicher Hoherpriester Jesus Christus! Du hast als Mittler die Welt zum Vater heimgeholt durch Dein Kostbares Blut und zur Fortsetzung dieser Sendung das Priestertum eingesetzt. Deinen Priestern hast Du Sendung, Vertrauen und Liebe Deines Vaters übertragen. In ihnen gehst Du segnend, betend, versöhnend, begnadigend, leidend und liebend den Weg durch die Menschen und Zeiten. Du hast sie ganz besonders ausgezeichnet, als Du sie Freunde nanntest und ihnen beim heiligen Abendmahl den Kelch mit dem Kostbaren Blute Deiner Erlösung in die Hände reichtest. Seither dürfen sie beim heiligen Messopfer die Wandlungsworte sprechen, als wären sie selber am Kreuze für uns gestorben. Du füllst Tag für Tag ihre Kelche mit Deinem heiligen Blute für uns. Als Verwalter der Geheimnisse Gottes sind sie so notwendig und unendbehrlich wie Du selbst! Großes hast Du ihnen anvertraut, Großes wirst Du von ihnen fordern. In der hl. Taufe am Altare, in der Verwaltung des Bußsakramentes und des Sakramentes der Todesweihe dürfen Deine Priester das Blut aus Deiner geöffneten Seite empfangen und es uns zum Heile und zur Heiligung spenden.

 

Herr, ich kann nicht genug danken, daß Du die Priester berufen hast. Ihre Zahl ist jedoch gering gegenüber der großen Aufgabe und gegenüber den Feinden der Kirche. Du willst, daß wir beten sollen um Arbeiter für Deine Ernte.

 

Deine Gnade ist alles und alles ist Gnade! Gib vielen jungen Menschen die Gnade des heiligen Priesterberufes und hüte ihre Herzen vor dem verderblichen Zeitgeist. Führe die jungen Brautleute rein und enthaltsam an den Traualtar, daß aus ihren Familien einmal würdige Priester hervorgehen. Lasse die Eltern inne werden, wie groß und schön es ist, Dir die eigenen Söhne zu schenken, damit sie die Opfer der Freigabe gerne auf Heilige vor allem die Priester selbst, damit sie ihre Worte mit dem Beispiel bekräftigen, daß sie die erste Liebe des Priesterweihemorgens behalten, bei Enttäuschungen nicht mutlos die Hände sinken lassen und im Undank den Eifer der ersten Priesterjahre nicht preisgeben. Allen alles geworden, mögen sie die Heiligen heranbilden mit der allesvermögenden Kraft des Kostbaren Blutes. Amen.

 

Gebet zum Kostbaren Blut für die Feinde

Kostbares Blut! Ich verehre Dich als Zeichen des Friedens und der Versöhnung. Der gerechte und verdiente Zorn des Vaters für meine und aller Menschen Schuld wurde in Ihm besiegt. Als der Vater im Himmel Dein Verströmen am Kreuze sah, sah Er mit dem Herzen versöhnend hinweg über die maßlose Schuld der Welt. So groß und verzeihend bist Du!

 

Herr und Erlöser! Du hast gelehrt, wir dürfen nicht Aug´ um Aug´, Zahn um Zahn vergelten, sondern das Böse durch das Gute überwinden; Du willst, daß wir beten für die Verleumder und den Hassern Gutes tun; es ist nicht genug, daß wir unseren Schuldigern einmal vergeben, sondern wir sollen nach Deinen Worten siebzig mal siebenmal verzeihen; Du lehrtest, daß wir zuerst verzeihen müssen, bevor wir uns zum Gebete anschicken, daß uns der himmlische Vater nur dann vergibt, wenn wir einander zuerst vergeben und daß wir nicht mit unversöhntem Herzen zu Deinem Mahle gehen dürfen.

 

Gütiger Heiland! Es fällt mir sehr schwer, zu verzeihen und zu vergessen. Stolz und Eigenliebe möchten sich lieber rächen oder sich gekränkt von den Menschen zurückziehen. Du hast Deinen Beleidigern und Feinden am Kreuze, als Dein Kostbares Blut floß, von Herzen verziehen. Wie oft hast Du mir in der hl. Beichte schon verziehen.

 

Gib mir die Kraft, allen meinen Beleidigern von Herzen zu verzeihen. Um Deines Kostbaren Blutes willen bitte ich Dich, daß Du alle, die mich leiden lassen, mir Schwierigkeiten bereiten und Schmach antun, mit Deiner Gnade überhäufen mögest. Segne, die mir fluchen, die mich verleumden und hassen.

 

Um Deines Kostbaren Blutes willen bitte ich Dich auch, allen Feinden der Kirche Einsicht und Bekehrung zu schenken. Amen.

 

Kostbares Blut, unser Friede und unsere Versöhnung, erbarme Dich unser!

 

(entnommen aus: Das Kostbare Blut Jesu Christi; Verfaßt und zusammengestellt von P. Carl Griesser C.PP.S. Missionär vom Kostbaren Blute)

 
Die Zeit, Gott zu suchen, ist das Leben;
 die Zeit, Gott zu finden, ist der Tod;
 die Zeit, Gott zu besitzen, ist die Ewigkeit.
von Franz von Sales

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
3698 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. Februar 2011, 13:20:00
von Anemone
0 Antworten
2051 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. Juni 2012, 10:17:45
von velvet
0 Antworten
2626 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. Juni 2012, 20:27:04
von velvet
0 Antworten
2590 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Juli 2012, 23:53:05
von Marcel
0 Antworten
2288 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. April 2013, 09:12:35
von Hildegard51

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW