• Buch Daniel, Offenbarung des Johannes 5 1

Autor Thema: Buch Daniel, Offenbarung des Johannes  (Gelesen 14117 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

marianischer Gerhard

  • Gast
Antw:Buch Daniel, Offenbarung des Johannes
« Antwort #10 am: 21. Mai 2012, 19:39:45 »
@WOML,
das alte Volk Gottes ist Israel.
Das neue Volk Gottes Israel sind Christen.
JESUS SPRICHT ZU IHM: ICH BIN DER WEG DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN! N I E M A N D KOMMT ZUM VATER AUSSER DURCH MICH!
Das alte Volk Gottes  Israel kam auch schon durch Jesus zum Vater in der Einheit des heiligen Geistes.
Den Jesus war schon immer und ist der Anfang und das Ende.
 ()*kjht545
Marianischer Gerhard

Johannes, der Bär

  • Gast
Antw:Buch Daniel, Offenbarung des Johannes
« Antwort #11 am: 21. Mai 2012, 19:45:29 »
Zitat
Denn Jesus war schon immer und ist der Anfang und das Ende.
Das Ende kennen wir ja, doch kennt jeder den Anfang? Da weiß ich eine sehr interessante Stelle, die mir erst beim wiederholten Lesen aufgefallen ist:

1. Mose 1,26:
Dann sagte Gott: "Jetzt wollen wir den Menschen machen, unser Ebenbild, das uns ähnlich ist. Er soll über die ganze Erde verfügen: über die Tiere im Meer, am Himmel und auf der Erde."

Wen außer seinen Sohn könnte Gott in die Schöpfung mit einbezogen haben!?

WOML

  • Gast
Antw:Buch Daniel, Offenbarung des Johannes
« Antwort #12 am: 01. Juni 2012, 23:55:05 »
Danke für die Sperrung, und ich bin auch noch in der katholischen Kirche, doch es gibt keinen Grund warum der Shabbat nicht gehalten wird, denn JHWH selbst für alle Zeiten geboten hat.
Jeshua selbst auch, er ist erst am Ende des Shabbat auferstanden, hat im Grab den Shabbat gehalten, er war immer dem Gesetz treu!
Dann bitte belegt mir wann GOtt selbst befohlen hat dass wir am Sonntag feiern. In der ganzen Schrift wird der Shabbat gefeiert.. und doch auch noch unsere Vorfahren haben den Shabbat gehalten, erst ein Papst kam dann auf die Idee alles jüdische zu verbieten....
LG, woml

WOML

  • Gast
Liebe Grüsse an alle!
« Antwort #13 am: 02. Juni 2012, 00:13:46 »

Spaziergang durch die Geschichte und die Zeit!

Hat das Land Israel eine Berechtigung und wenn, weshalb, was sagt der Ewige uns durch die Schrift!?

Weshalb verstehen nicht alle, dass sie zur Wurzel zurück kehren sollen oder Zweige am Ölbaum sind?
Wer sind die abgetrennten Zweige oder wer sind die aufgepfropften wilde Zweige?
Die abgetrennten Zweige sind das Haus Juda und die wilden Zweige das Haus Josef.

Nun zu Erst in das Buch 1.Mo/Bereshit, die Anfänge!

Und ich will dir und deinem Geschlecht nach dir das Land geben, darin du ein Fremdling bist, das ganze Land Kaanan, zu ewigem Besitz. Und will ihr GOtt sein.
Im 1. Mo/Bereshit/Anfang 16,4-8. Nach diesen Worten gehört ganz Kaanan den 12 Stämmen!
Ephraim, das LO AMI, (Hosea- nicht mein Volk..) die 10 verschwundenen Stämme, das Haus Israel auch Ephraim genannt oder Josef, wurde zur Fülle der Nationen, 1.Mo/Bereshit 48,19. Nach Römer 11,12 Reichtum und Fülle der Nationen, der Mehrzahlbegriff  „Nationen“ ist im sog. NT nicht grundsätzlich auf Heiden zu beziehen und Nicht-Israeliten, d.h. nicht aus einem der 12 Stämme kommend.

Man sollte auch wissen, dass die Propheten des alten Bundes (Tanach) nicht so viel für ihre Zeit geschrieben haben, vielmehr auch für die Endzeit.

Hier kommt das wahre Israel ins Bild, das Geistliche wie auch das Buchstäbliche wahre Israel!

Das wahre Israel sind demnach nicht nur die heutigen Juden, es sind alle 12 Stämme gemeinsam. Weshalb und wie erkennen wir dies?
Die Südstämme das Haus Juda und die 10 Nordstämme das Haus Israel/Josef, miteinander sind sie ganz Israel.
Sehen wir die Schrift dazu..
Die Nationen im Fleische waren ohne Mashiach und entfremdet dem Bürgerrecht Israels. Folglich müssen sie irgendwann am Bürgerrecht Israels Anteil gehabt haben. Die Nationen sind auch nicht alle Nationen gemeint sondern die, welche das Bürgerrecht hatten vom Sinai.
Im Galater finden wir einiges zum Gesetz das sie im Sinai erhalten. Jedoch Vorsicht bei der Auslegung, denn vielfach wird übersehen, dass hier die akribische Buchstaben Treue gemeint ist der sog. Fundamentalismus ohne Herz aus Fleisch, also mitfühlend, barmherzig, liebevoll, sanftmütig und demütig..
Jeshua dafür haben wir viele Beweise zur Prüfung hat das Gesetz nicht verworfen, er hat es erfüllt und auch ausgelegt, der Vater macht gerecht.

Die Entfremdung der Stämme fand durch die Deportation in die assyrische Gefangenschaft statt, die Abtrennung von den Bündnissen durch den Scheidebrief, den Adonai ihnen ausstellte wegen ihrer Vergehen und des Ungehorsams.., nach all den Warnungen blieb ihr Herz verstockt Ihm gegenüber und sie blieben störrisch und uneinsichtig, wie unbelehrbar, kehrten nicht um zu Elohim von ganzem Herzen.

Das Exil und die Zeit danach (ca. 587 vor der Zeitrechnung bis ca. 135 nach der Zeitrechnung).
Das Exil war jedoch für die Südstämme die in ihr Land vor der endgültigen Vertreibung zurück kamen eine lehrreiche Zeit, denn nun hielten sie das Gesetz.

Wir haben von allen 12 Stämmen einen Teil, der in der ganzen Welt zerstreut wurde, also von den 10 Nordstämmen kamen nicht alle zurück nach der Deportation, nur ein Teil davon, diese waren auch zur Zeit Jeshua anwesend im Land Israel, z.B. im Lukas zu finden, die Witwe Hanna die aus dem Stamm Asher stammt.
Ebenso von den 2 Südstämmen waren nicht alle wieder Heim gekehrt aus dem Exil, sie wanderten in andere Länder, doch auch hier waren die Gesetzestreuen zur Zeit Jeshua anwesend. Diese von den Südstämmen/Haus Juda zurück gekehrten aus dem Exil, waren buchstäblich gewarnt und blieben dann gesetzestreu, wurden jedoch dann später auch in alle Länder verstreut als man ihnen das Land (ca. 135 unserer Zeitrechnung) genommen hat.

Alle 12 Stämme waren anwesend, nicht jedoch Alle! Aus oben genanntem Grund zu erkennen, es gab also viele verlorene Schafe des Hauses Israel die Jeshua sammeln sollte, das war sein Auftrag, zu diesem Zweck wurde er gesandt, sie zu sammeln.., und sandte er dann auch seine Talmidin/Schüler aus.
(Alle Stämme waren zu der Zeit noch identifizierbar oder man wusste wo sie sich aufhielten, das ersehen wir aus den Schriften von Shaul, Jakobus und Kephas..)

Gesandt zum Haus Israel und zum Haus Juda, verstreut in den Nationen.

Elohim hat aus beiden eins gemacht und die beiden in einem Leibe versöhnt durch sein Lamm.

Das ”Ölbaumgeheimnis” in Römer 11, ist nur zu verstehen, wenn man in den edlen Zweigen Haus Juda und in den wilden Zweigen Haus Israel sieht und beide zusammen, also Haus Juda/die 2 Südstämme das sind Juda und Benjamin, und dann das Haus Israel/die 10 verschwundenen oder verlorenen Stämme bilden miteinander das Ganze gemeinsame Israel, die 12 Stämme.

Der ganze Ölbaum ist prophetisch gesehen das ganze erneuerte Israel.

Aus der Formulierung: Wenn aber der Erstling heilig ist, so auch die Masse, und wenn die Wurzel heilig ist, so auch die Zweige.
…ist mit 1.Kor 15,23a,19 und 1.Kor 12,12-20 eine Gleichsetzung. Erstling bedeutet die Wurzel und Masse sind die Zweige, wird daraus nahe gelegt.
Die Wurzel des Ölbaumes, der dem Ölbaum sein Öl, also der Rauch HaKodesh gibt, ist also der Mashiach das Haupt seiner Stämme und der Erstlingskörper..

Wie Römer 11 und Epheser 2,11-22 beschreiben, im Lichte der Stämme Israels.
Vers 19, der Erstling Jeshua Ha Mashiach.
Und Vers 20, denn gleichwie der Leib einer ist und viele Glieder hat, alle Glieder des Leibes aber, obgleich viele, ein Leib sind; also auch der Mashiach.
Der mystische Mashiach sind das Haupt und seine Glieder miteinander.

Es gibt jedoch auch noch einen Teil von Schafen, die wie die Schrift im Johannan zeigt, als Jeshua sagt, nicht zu diesem Stall gehören..
Diese sind vermutlich jene die sich dem ganzen Haus Israel anschliessen werden durch das beschnittene Herz, vielleicht auch jene die dem Himmelreich Gewalt antun damit sie hineinkommen?? Bleibt eine offene Frage. Und Kinder Abrahams dem Glauben nach..

Wenn ein Christ nun meint er gehört zum Haus Israel oder zu Israel dann muss er auch zwingend zu seinen Brüdern stehen.
Alle 12 Stämme miteinander oder auch Fremdlinge mit eingeschlossen sofern diese sich ganz einfügen und nun auch dazu gehören dürfen.
Alles andere hält nicht stand. Warum also feindlich eingestellt sein gegen Juda und Benjamin, gegen Juden und Israeliten?
… das entbehrt jeder Wahrheit Grund oder wäre dann der Beweis, dass man eben nicht zum Gesamt Haus Israel gehört.
Die 12 gehören zusammen und halten zusammen, immer dann sind sie auch stark und die Herrschaft GOttes wird sichtbar. Das könnt ihr nun geistlich weiter führen und erkennen in allen Geboten die zusammengefasst: "liebt euch und seid eins" ergeben.
Haus Juda und Haus Josef gemeinsam Israel, des starken und treuen JHWH unseres GOttes, unseres Adonai El Chadai, unseres HaShem!

Unser Erkennungs-Lied:
„Wir mussten das Rote Meer überqueren, unsere Feinde kamen uns mit Wagen nach, das Meer verschlang sie alle, als wären sie Fleisch. Wir werden am Tage von der Wolke geleitet, und durch das Feuer in der Nacht. Nehmt diese Vögel zum Essen und trinkt das Wasser, das aus dem Felsen fliesst.“
Und das Sh`ma Israel!

In Jeheskel 37,14. nun noch folgendes: "Und ich tu meinen Odem in euch / dass ihr lebt / setz euch auf euren Boden / und ihr erkennt, dass ich der Ewige / geredet und getan / ist des Ewigen Spruch.
Andere Übersetzung:
„Und ich gebe meinen Geist in euch, dass ihr lebt, und werde euch in euer Land setzen. Und ihr werdet erkennen, dass ich, JHWH, geredet und es getan habe, spricht JHWH.“
Was der Prophet hier beschreibt ist eine geistliche Auferstehung die nun voll im Gange ist..

Mehr bei unserem Thema die verschwundenen 10 Stämme: http://meineschafe.aktiv-forum.com/t131-die-10-verschwundenen-stamme-das-haus-israel

Ihr seht nun die ganze Problematik und erkennt auch sicher etwas mehr um was es nun eigentlich geht.

Die 10 verschwundenen Stämme sind überall in der Welt verstreut und für uns schwer identifizierbar, viele von ihnen sind sich ihrer Identität nicht mehr bewusst, sind vielleicht Christen, Muslime, Ateisten usw.

GOtt ruft sie und will sie wieder annehmen als sein Volk und sich ihrer Erbarmen.
Er sammelt sein Volk wie er durch die Propheten verheissen hat und tut es selbst damit Sein Name in der ganzen Welt erkannt wird!

Auch Abrahams Same konnte sich ausbreiten und die Verheissungen, dass sein Same zahlreicher wird als die Sterne und der Sand, den man nicht zählen kann.
Hier Abrahams Söhne dem Fleische nach, die auch alle eine ähnliche Verheissung erhielten, Ismael, Issak, dessen Söhne, Esau und Jakob/Israel, dieser segnete dann Joseph`s Söhne, Ephraim, Manasse....
Es sind also Semiten, nicht immer Haus Israel oder Juda.

Auffallend, dass oft der Erste hier der Letze wird im Sinne von, der Zweitgeborene erhält den Vorzug vor dem Erstgeborenen.
Isaak weil er der verheissene Sohn aus Sara und Abraham stammt.
Jacob weil seine Mutter Rebekka ihn drängt und sein Bruder Esau ihm das Erstgeburtsrecht verkauft hat für ein Linsengericht.
Joseph besonders geliebt vom seinem Vater Jacob/Israel, erster Sohn seiner Frau Rahel (die er bevorzugte vor Lea, er arbeitete erst 7 Jahre für Laban und bekam statt der erhofften Rahel die Leha und musste weitere 7 Jahre arbeiten für Laban, so arbeitete er 14 Jahre insgesamt für Laban.
Dieser Joseph, der von seinen Brüdern nach Mizraim verkauft wurde.., weil er Träume hatte und sie eifersüchtig waren auf ihn. Die Träume erfüllten sich, er wurde Premier Minister in Mizraim, später bei der Hungersnot dann konnten Jakob und dessen Familie und Volk alle ernährt werden durch des Ewigen Hand und Plan.)
Dessen Söhne wurden dann von seinem Vater gesegnet und der jüngere nämlich Ephraim, bekam den Vorzug damit sein Same sich verteile unter allen Völkern der Erde. (Die Vermehrung geschah also durch Ephraim, denn wir haben heute nur eine kleine und nicht eine Vielzahl von erkennbaren Israeliten.)

Für die Semiten, gelten die Noachidischen Gebote.
In jedem Fall ob nun Semite oder Israel oder Juda unabdingbar für alle hat unser GOtt einen Namen und der ist JaHWeH.

Soweit für heute, allen Shalom Shabbat!
Elohim segne euch reich, eure woml

Ps. im Forum, meine Schafe hören meine Stimme hören wir auf den Vater durch den Sohn in des Vaters Geist, kann ich nur empfehlen für alle Christen, besonders die katholischen, Katholisch ist universell, und so sollten wir auch sein, nämlich offen für den Hauch des Vaters, der uns reinigt vor der Ankunft von seinem und unserem Messias Jeshua.
Natürlich weiss ich, dass das weh tut umzukehren, doch es geht hier nicht um eine Höllenpredigt, die gibt es im Judentum nicht. Doch was man als Hölle bezeichnen kann, ist auf jeden Fall getrennt zu sein vom Vater, der jetzt seine Kinder ruft und will, dass sie alle zurück kommen.
Wir sollten uns ganz schnell frei machen lassen von jeder Art Hass und Selbstherrlichkeit und falscher Sicherheit wenn wir weiter sein Volk nicht achten dass ER liebt und nie verworfen hat. Doch wer den obigen Beitrag liest wird vielleicht sogar erkennen, dass viele von uns Christen und Katholiken, zumindest wenn wir keine Israeliten sind, doch Semiten.
Alle anderen können nur Anspruch an dem heiligen Buch/Bibel/Tora/Tanach haben, wenn sie ihre Herzen beschneiden lassen!
Der Ewige segne uns und öffne unsere Herzen für Seine Wahrheit durch Seinen Geist in Jeshua HaMashiach`s Namen den er uns gegeben hat. Er helfe uns auch seinen Geist nicht zurück zu weisen. GOtt bewahre uns!

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Buch Daniel, Offenbarung des Johannes
« Antwort #14 am: 03. Juni 2012, 00:33:40 »
Dann bitte belegt mir wann GOtt selbst befohlen hat dass wir am Sonntag feiern. In der ganzen Schrift wird der Shabbat gefeiert.. und doch auch noch unsere Vorfahren haben den Shabbat gehalten, erst ein Papst kam dann auf die Idee alles jüdische zu verbieten....

Aus dem ▶ Katechismus-Kompendium:

452. Warum wurde der Sabbat für die Christen durch den Sonntag ersetzt?
2174-2176
2190-2191

Weil der Sonntag der Tag der Auferstehung Christi ist. Als „erster Tag der Woche“ (Mk 16, 2)
erinnert er an die erste Schöpfung; als „achter Tag“, der auf den Sabbat folgt, verweist er auf
die mit der Auferstehung Christi angebrochene neue Schöpfung. So ist der Sonntag für die
Christen zum ersten aller Tage und aller Feste geworden: zum Tag des Herrn, an dem
Christus durch sein Pascha den geistlichen Sinn des jüdischen Sabbat zur Vollendung führt
und die ewige Ruhe des Menschen in Gott ankündigt.

Welchen Papst meinst Du?

In ▶ http://de.wikipedia.org/wiki/Sonntag#Der_Sonntag_als_Herrentag finde ich dazu nichts.

Marcel
« Letzte Änderung: 03. Juni 2012, 00:56:51 von Marcel »
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

WOML

  • Gast
Antw:Buch Daniel, Offenbarung des Johannes
« Antwort #15 am: 04. Juni 2012, 12:04:51 »
Das neue ISRAEL sind die 12 Stämme neu vereint in ihrem Land. Der Vater holt alle zurück in das Land das ER ihnen gegeben hat.
Die Christen können nur zum neuen Israel gehören wenn sie den Willen des Vaters tun und nicht jeder Prophetie nachjagen die mit der Heiligen Schrift nichts zu tun haben.
Je bedeutet Erde und sus ist das lateinische Wort für Sau, deshalb nenne ich den Sohn nach seinem jüdischen Namen in dem der Name JHWH enthalten ist, nämlich Jeshua!
Tut mir leid wenn ihr diese Botschaft nicht versteht..
Der Geistbraus GOttes reinige uns damit wir die Wahrheit erkennen im Vater!!!


Konsequenz: Mitgliedschaft gelöscht

Siehe: http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,1756.msg12217.html#msg12217
Admin

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
5248 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Juni 2012, 11:13:38
von JJBB
1 Antworten
5433 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. Juni 2012, 14:42:27
von hiti
19 Antworten
11379 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. September 2012, 22:24:06
von ursula
11 Antworten
7989 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. November 2012, 11:25:10
von M.T
0 Antworten
460 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. Januar 2019, 10:57:36
von Römisch-katholisch

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW