Autor Thema: ❤ Texte aufgrund erhaltener Eingebungen des Herrn  (Gelesen 4399 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline geringstes Rädchen

  • '
  • *****
  • Beiträge: 2129
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
❤ Texte aufgrund erhaltener Eingebungen des Herrn
« am: 15. Februar 2016, 17:29:16 »
Mein kleiner Beitrag zum "Großen Ganzen"

NICHTS

Ein Nichts ist der Mensch vor Dir, mein Gott!
Ein Nichts ist der Mensch hier auf Erden vor Deiner Schöpfung!
Ein Nichts ist der Mensch in seiner Märchenwelt die er sich selbst erbaut,
da Satan schon längst dort der Herrscher ist!

Doch ist der Mensch so wertvoll für Gott, dass sich für Ihn ein Kampf um uns, Seine so sehr von Ihm geliebten Kinder, lohnt.

Ein Kampf um Leben oder Tod unserer Seele!
Das Leben unserer Seele bei Gott oder
der Tod unserer Seele bei Satan steht auf dem Spiel!
DIE SEELE - ob tot oder lebendig - LEBT EWIG!!!

Der Mensch merkt nichts von dem Kampf, der für die meisten von uns noch im Verborgenen stattfindet und schon längst entbrannt ist.

Der Mensch fühlt nichts durch die Teilnahmslosigkeit gegenüber dem grausamen Weltgeschehen mit all dem unvorstellbaren Leid, welches viele Mitmenschen durch Krieg, Hunger, Verfolgung erleiden müssen.

Der Mensch sieht nichts, da er seine Augen und sein Herz verschließt vor der Ungerechtigkeit und Sittenlosigkeit seiner eigenen Spezies.

Der Mensch weiß nichts von der Gefahr, in der er sich befindet, von der ständigen Gefahr, die er tagtäglich seiner Seele aussetzt.

Der Mensch spürt nichts von den Bemühungen, die Gott investiert, um Seine Kinder zu warnen, da er alle Warnungen von seiner Schulter der Gleichgültigkeit abschüttelt oder diese ignorierend - wegen seiner Unbekümmertheit - einfach in den Wind schlägt.

Der Mensch empfindet nichts bei der Zurückweisung Gottes. Seine Empfindungen sind so sehr abgehärtet und auf Eis gelegt, dass er fast emotionslos durch sein Leben stolpert, ohne zu bedenken, dass schon bald sein für die Seele schmerzhafter Fall bevorstehen könnte.

Der Mensch hört nichts von den Worten der Gottesbotschaften, weil er sie vorschnell als unwahr abstempelt, erfunden und erlogen von Personen, die sich nur wichtig machen wollen.

Der Mensch liebt nichts außer sich selbst, seine Hobbys, seinen Sport, seine Reisen, seine Partys, seine Autos und Motorräder, seine Macht, seinen Egoismus... - für Gott ist da leider kein Platz mehr.

Der Mensch schmeckt nichts, außer den Kaviar von der „Gourmet-Platte“ seines Lebens, die er fast täglich plündert, doch nie wirklich satt wird. Von der Bitterkeit so vieler Menschen in armen Ländern will er nichts wissen.

Der Mensch gibt nichts ab von seinem Reichtum, seinem Prestige und seiner Macht. Er ist zu stolz und egoistisch veranlagt, so dass er nur für sich arbeiten lässt, alles für sich beansprucht, bloß sich allein nur sieht, ohne auch nur ansatzweise an die Konsequenzen, die Folgen zu denken, die solch engstirniges Tun hervorrufen werden (!), bei dem persönlichen Erlebnis, das man Sterben nennt! Also bei dem eigenen Tod, wenn die Seele den Körper verlässt, der dich, o Mensch, früher oder später ereilen wird!

(Sehr empfehlenswert, schnellstmöglich Gott darum zu bitten, dass man nicht unvorbereitet sterben muss.)

Der Mensch hat nichts, wenn er vor Dir, mein Gott, steht
und seine leeren Hände Dir zeigen muss,
sein leeres Herz Dir anbieten muss,
seine leere, leidende Seele Dir
und sich selbst offenbaren muss,
da der Mensch sie hat verkümmern lassen!

Der Mensch bekommt nichts zurück von Gott,
da er ja in seinem Leben nichts gegeben hat!

Du bekommst keinen Aufschub, wieder zur Erde zurückzukehren,
um noch dies oder das zu regeln.
NEIN!

Du bekommst keine Zeit mehr, dich vielleicht doch noch anders zu entscheiden,
dich noch einmal umzuorientieren.
NEIN!

Deine Frist, deine Lebenszeit ist abgelaufen,
da gibt es NICHTS mehr gegen zu sagen,
NICHTS mehr gegen zu tun!!!

NICHTS kannst du dagegen tun, wenn Gott dein gelebtes Leben, dein Handeln, deine Sünden, deine Schuld, auf Seine Waagschale der Gerechtigkeit legt!

NICHTS kann deinen Gott davon abhalten, Sein gerechtes Urteil über dich zu sprechen!

NICHTS hindert Ihn daran, dich des Himmels zu verweisen, dir vor deiner Nase das Prunk-Tor zum Paradies zu verschließen!

NICHTS verhindert deinen freien Fall, den dir dein eigener freier Wille eingebrockt hat. Denn den finalen, fatalen, dir schier endlos erscheinenden Sturz in die Finsternis der ewigen Qualen, wird deine Seele, die dich ausmacht, die dein Bewusstsein ist, überleben!

NICHTS fängt sie kurz vor ihrem Aufprall im Feuersee auf! Es gibt kein Netz, keinen doppelten Boden, keine liebende Hand, die sie hält!

NICHTS empfängt dich dort am Ort der Bitterkeit, von dem du zu Lebzeiten an der „Gourmet-Platte“ deines Lebens nichts wissen wolltest, in den du aber jetzt vollständig eintauchst!

Leider empfängt dich dort nichts als ewiges Leid, Qual, Hass, Folter...

NICHTS verhindert in der Hölle deine dauernde Schmach und Pein!

Niemand mehr kann dir zu Hilfe eilen!

NICHTS gibt es dort mehr für dich zu erhoffen!

Hoffnungslos hast du dich selbst ausgeliefert, an Satan und seine Satansbrut!

NICHTS siehst du dort von deinem einstigen Reichtum, den du dir hier auf Erden angehäuft hattest, da du ihn nicht mitnehmen konntest!

NICHTS von deiner einstigen Schönheit, deiner einstigen Macht, deiner einstigen Anerkennung wirst du jemals anschauen, genießen können, in der Realität der immerwährenden Finsternis um dich herum!
Machtlos wirst du dort für immer sein!

NICHTS bleibt dir außer deiner Seele, die du auf Erden leider nicht kanntest, da du sie nicht erkannt hast!

NICHTS wolltest du von ihr (deiner Seele) wissen, nichts für sie übrig haben, nichts für sie tun!

Du wolltest sie nicht reinigen,
da du auch nicht auf die gutgemeinten Warnungsbotschaften
direkt aus dem Himmel hören wolltest,
die dir so viele gläubige Mitmenschen anvertraut hatten !

DEN WARNUNGEN VOR DEM ENDGÜLTIGEN NICHTS !!!

Nun ist es zu spät für dich und deine Seele!
NICHTS und NIEMAND kann jetzt noch helfen!
NICHTS und NIEMAND kann mehr etwas für dich und deine Seele tun!

Gewissenlose Menschen würden jetzt wohl verächtlich und voller Gleichgültigkeit sagen:
„MACHT NICHTS“!

Doch ich bitte euch alle inständig, meine Mitschwestern, -brüder,
es nie soweit kommen zu lassen:

Hören wir auf unser Herz!
Hören wir auf die Botschaften Gottes!
Hören wir auf die Wahrheit!

Kümmern wir uns unbedingt noch rechtzeitig um unsere Seele!
Sie ist doch das WICHTIGSTE, was wir besitzen!
Reinigen wir unsere Seele in der Heiligen Beichte!
JETZT!

Ernähren wir unsere Seele,
mit dem wahren Wort Gottes und der Heiligen Eucharistie!
Lassen wir nicht zu, dass unsere Seele leidet und verkümmert,
nur weil wir vielleicht so ignorant sind und nichts für sie tun wollen!

Wir würden unsere Seele der Gefahr aussetzen,
im NICHTS zu verschwinden!

NICHTS IST SCHLIMMER,
als die endlose Zeit dort zu verbringen,
wo sich „Fuchs und Hase“ eben nicht „gute Nacht“ sagen, sondern
wo nichts als Leid, Qual, Pein und ewige Dunkelheit herrscht!
WIRKLICH NICHTS KANN SCHLIMMER SEIN !!!


Worte unseres Jesus:
Niemand kann ohne den Willen Gottes
in das Königreich des Himmels eintreten.
Der Wille Gottes ist Heilige Liebe.
Ich rufe euch zur Realität zurück,
dass eure Gedanken, Worte und Taten euch die Ewigkeit verdienen.
(entnommen aus: „Werk der Heiligen Liebe“, vom 02.01.2015)

Worte unserer Heiligen Mutter Maria:
Arme Menschheit!
Sie verdammt sich selbst.
Sie verehren in allen Bereichen Idole,
bestaunen die Mächtigen der Welt,
applaudieren den Machtdemonstrationen der großen Mächte.
(entnommen aus: Botschaft an „Maria Licht“, vom 10.05.2015)

Euer Gebet hat Macht
und ist direkte Kommunikation mit Uns, mit dem Vater,
und wer in Liebe betet, in Hingabe und in Vertrauen,
dem werden Wir zur Seite stehen...
Betet für das Wohl der Seelen, eurer Seele, der Erde, der Menschheit.
Betet, denn euer Gebet bewirkt die Wunder dieser Zeit.
(entnommen aus: „Vorbereitungsbotschaft“ Nr.943, vom 13.05.2015)

Es gibt ein Endgericht für jede Seele.
Jede Seele wird den Augenblick des Gerichts vor Meinem Sohn erleben.
Jede Seele wird bei ihrem letzten Atemzug gemäß der Heiligen Liebe
oder dem Fehlen der Heiligen Liebe in ihrem Herzen gerichtet.
Diese Wahrheit verändert sich durch nichts.
(entnommen aus: „Werk der Heiligen Liebe“, vom 16.02.2015)

Für den, der glaubt, ist nichts erforderlich...
Für den, der nicht glaubt,
genügt nicht einmal die Anwesenheit Meines Sohnes selbst,
damit er seine Wahrnehmung ändert.
(entnommen aus: Botschaften an „Maria Licht“, vom 26.07.2015)

Andrea, geringstes "Rädchen" im "U(h)rwerk" Gottes



« Letzte Änderung: 06. September 2017, 15:37:48 von geringstes Rädchen »
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

wilhelmina

  • Gast
Antw:Texte aufgrund erhaltener Eingebungen des Herrn
« Antwort #1 am: 17. Februar 2016, 08:12:39 »
...... geliebtes Rädchen,

man muß in den letzten zwei Jahren schon wahrlich suchen, bis
ein Zeuge mit den " Herzen " spricht.......

mich erfreuen deine Texte, drücken sie doch das aus, was ein
Mensch erfährt, wenn er aus dem " Nichts ", ins Licht und
Erkenntnis, in den Hafen der Liebe geführt wird.....

Viel Freude, viel Zuversicht, viel Weisheit, viel Geborgenheit
viel Barmherzigkeit, viel Nächstenliebe, viel Wärme,
viel Zuneigung und viel, viel Liebe.....durch Christus unser
Herrn und Gott ( Freund, Vater und Wegbegleiter )....

 WILHELMINA

Offline geringstes Rädchen

  • '
  • *****
  • Beiträge: 2129
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Texte aufgrund erhaltener Eingebungen des Herrn
« Antwort #2 am: 17. Februar 2016, 21:10:01 »
Liebe(r) Wilhelmina,

herzlichen Dank für Deine sehr lieben Worte, die mir direkt ins Herz gingen und mir eine große Freude bereitet haben.

Schön, dass es Menschen gibt, die meine Texte zu schätzen wissen. Ich kann Dir sehr gerne verraten, dass noch so einige folgen werden.

Deshalb, habe Muße, bring Dir ein wenig Zeit mit und schau, was ich demnächst noch so alles dem Forum bzw. den Lesern anvertrauen werde/möchte.

Lass Dich überraschen, inspirieren, aufwecken, zum Gebet animieren und einfach nur in die liebenden Arme Jesu fallen, wo Du, und all diejenigen, die unseren Gott lieben, Trost, Hoffnung, Freude, Glück und ewige Liebe erfahren werden.

Mit grenzenlosem Vertrauen in Seine Macht, alles für uns zum Guten zu wenden,
wünsche ich Dir, liebe(r) Wilhelmina, Gottes allzeitigen Segen und den Schutz unserer Himmelskönigin Maria auf all Deinen Wegen.

Liebe Grüße von
Andrea, geringstes "Rädchen" im "U(h)rwerk" Gottes

 
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

wilhelmina

  • Gast
Antw:Texte aufgrund erhaltener Eingebungen des Herrn
« Antwort #3 am: 11. März 2016, 21:47:15 »
.....geliebtes Rädchen,

Der Aufbau deiner Seiten sind gut gemacht, die Verliebtheit
deiner Seele, mit unseren Herrn , ist erkennbar........

Die Botschaften und Ereignisse ( Gnadenerweise ) , die Dir
zuteil werden sind glaubhaft.......

Nach den Gesprächen, die ich mit Menschen geführt habe, die
das Glück hatten ; einen verstärkten " Gnadenstrom" Gottes
geschenkt zu bekommen - hier einige Erfahrungswerte....

...das Haus allein zu bauen, ist schwierig . Selbst der hl.Paulus
hat sich beim hl. Petrus immer wieder rückversichert, seiner
Botschaften.....
( ... obwohl direkt von Jesus gegeben und
beauftragt ( Damaskuserlebnis)...)

Die kath. Kirche bietet ihren Mitgliedern ein breites Spectrum der
Glaubensvielfalt - von den charismatischen Erneuerern bis zu den
Pius-Brüdern steht das Tor offen ..... nur wenn einer von sich
behauptet, er hätte die " alleinige " Weisheit oder Botschaft - dann
kommt die Ablehnung - wir lernen alle voneinander, weil Gott sich
in seiner Größe nicht fassen läßt. Jener wohnt in ein " unzugänglichen "
Licht.
Nachdem Tod werden wir ihn schauen, aber nicht erkennen , er wird
uns beschenken und umsorgen, seine Gegenwart wird allgegenwärtig
sein; dennoch trennt uns noch sehr viel, von dieser Gottheit, die wir nicht
fassen können....
In der gefallenen Welt ist die Erkenntnisbeschränkung noch größer
Es bleibt immer nur ein vortasten - Vorsicht ist geboten -

Böse Geister empfehlen oftmals das Gute, um das Bessere zu
verhindern und Menschen zu bestimmten Handlungen zu
ermutigen, die angeblich einen besonderen Akt der Tugend
darstellen, nur um die Unvorsichtigen später um so leichter
täuschen zu können."
 (Papst Benedikt XIV.[1740–1758],
als er noch Kardinal Prosper Lambertini war.)

Kardinal Ratzinger hat geschrieben:
Der Maßstab für Wahrheit und Wert einer Privatoffenbarung
ist demgemäß ihre Hinordnung auf Christus selbst. Wenn sie
uns von ihm wegführt, wenn sie sich verselbständigt oder
sich gar als eine andere und bessere Ordnung, als wichtiger
denn das Evangelium ausgibt, dann kommt sie sicher nicht
vom Heiligen Geist, der uns in das Evangelium hinein –
und nicht aus ihm herausführt. („Fatima“)

Weg zur Weisheit:
„Wer den Gipfel der Weisheit erreichen will, muss zum Gipfel
der Liebe gelangen. Denn niemand ist vollkommen im Wissen,
der nicht vollkommen ist in der Liebe.“
 ( hl. Rabanus Maurus )

...heilige Mutter der Kirche , schließ deinen Mantel , um uns
alle und beschütze uns, die beim Vater, als Kinder Gottes
erkannt werden..........

Offline geringstes Rädchen

  • '
  • *****
  • Beiträge: 2129
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw: für meinen lieben Mitstreiter "Wilhelmina"
« Antwort #4 am: 14. März 2016, 12:52:32 »
Liebe(r) Wilhelmina,
meinen tief empfundenen Dank für Deine erneute Antwort zu meinen Beiträgen.
 
Du findest stets schöne Worte,
die mich dazu ermutigen und
inspirieren, weiterzumachen.

Lieb von Dir, mich mit Deiner Sichtweise der Dinge zu bedenken. Ich hätte eigentlich nicht damit gerechnet, dass überhaupt jemand an mich eine Antwort richten würde.

Deshalb bin ich in meiner Bescheidenheit doch sehr erfreut und angenehm überrascht, dass sich jemand wie Du, die Mühe macht, mir ein paar Zeilen zu schreiben.
Auch das Heraussuchen der diversen Textstellen, rechne ich Dir hoch an!

Herzlichen Dank für Dein mit mir sein!

Gottes Segen und allzeitigen Schutz
Andrea, geringstes "Rädchen"

Ps.: Lieber W. Ich würde sehr gerne mit Dir in persönlichen Kontakt treten, um mich mit Dir in Glaubensfragen auszutauschen, aber auch, weil ich Fragen bzgl. Deiner Erfahrungswerte habe.

Wenn Du magst, so bitte ich Dich, dem Forum zu erlauben, mir Deine E-Mail-Adresse mitzuteilen. Gerne darf das Forum aber auch Dir meine Mail-Adresse übermitteln, falls Du mich zuvor kontaktieren möchtest.

Du hast da freie Wahl!

Liebe Grüße
Andrea

GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

wilhelmina

  • Gast
Antw:Texte aufgrund erhaltener Eingebungen des Herrn
« Antwort #5 am: 15. März 2016, 21:37:54 »
..... glückliches Rädchen,

deine Seele schlägt " Purzelbaum " , wegen meiner sollen
sich alle daran erfreuen, auch unserer Konversation......

deine Gabe geht ins Prophetische, aber nicht gleich erkennbar
für denjenigen, der außerhalb des " Schafstalles " steht.....

Dieser findet so manches Wort  - zu dick aufgetragen -
das kommt aber aus der " Euphorie " der Verliebtheit , kommt
ungefiltert ins Unterbewusstsein und läßt dann Worte " hageln "....

manche Zeilen brauchen einer externen Deutung - ich lade ein
die Person, mit der Gabe der Deutung, für die betreffenden
Zeilen......Klarheit zu schaffen.

.... nun lass uns inne halten, du glückliches Rädchen, den Alltag
beiseite schieben; der vielen Worte eine Pause können, der Seele
die Belohnung des Tages gewähren, die innige Verliebtheit mit
den Sohn, dem Vater und den heiligen Geist......

wir danken den leidenden Jesus Christus und gedenken ihn,
in der bevorstehenden Karwoche, inniglich........

WILHELM

Offline geringstes Rädchen

  • '
  • *****
  • Beiträge: 2129
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Texte aufgrund erhaltener Eingebungen des Herrn
« Antwort #6 am: 16. März 2016, 20:50:41 »
Meine Antwort aus der Wüste, die uns alle längst umgibt ...


Mein lieber guter Wilhelm,
nun, da ich jetzt Deinen wohl echten Namen endlich kenne, darf ich Dich ja auch sicherlich bei diesem nennen, oder?

Du magst mit mir in aller Öffentlichkeit kommunizieren?
Dein Wunsch sei mir Befehl!

Du hast auch diesmal wieder so schöne Worte gefunden, die manch andere Leser/Schreiber bestimmt eifersüchtig werden lassen.

Deshalb, auch wenn Du voll des Lobes über so einige meiner Beiträge bist, so weiß ich ganz genau, dass Dein Lob ausschließlich unserem Gott alleine nur gilt und ich somit, Deine Bewunderung an IHN gerne weitergeben möchte.
 
ER hat mich schließlich dazu befähigt, SEINE Worte in meinem Geist zu hören, aufzunehmen und mithilfe meiner Hände weiterzugeben. (das handschriftliche Notieren der Botschaften/Eingebungen, dann die Übertragung Mittels Tastatur in die einzelnen Schreibprogramme der verschiedenen katholischen Apostolate etc.)
 
Ich habe wie gesagt nur meine Zeit und meiner Hände Arbeit investiert, um im Willen Gottes zu agieren. Dies hätten Millionen andere Menschen sicherlich auch getan, wenn sie die Möglichkeit dazu gehabt hätten.
 
Ich, nur aus mir selbst heraus, habe wirklich nichts besonderes geleistet!

ICH KANN NUR MEINEM GOTT DAFÜR DANKEN,
DASS ER MIR DIESE GNADE GESCHENKT HAT !!!

Soll heißen:
Ohne Gott kann ich nichts, bin ich nichts, habe ich nichts!
Doch mit Gott an meiner Seite,
besitze ich
ALLES !

Ps.: Herzlich lieben Dank, dass Du, lieber Wilhelm, an meiner Seite bist, mir ab und zu einige Deiner wirklich lieben und mich berührenden Worte schenkst, die ich sehr genieße und auf die ich nun auch nicht mehr verzichten möchte, wenn Du verstehst ...
 
Einen schönen Abend und eine gute Nacht wünscht
Andrea


Nicht warten, Gottes Worten Gehör schenken.

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!


Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

wilhelmina

  • Gast
Antw:Texte aufgrund erhaltener Eingebungen des Herrn
« Antwort #7 am: 17. März 2016, 22:14:53 »
..... feuriges Rädchen, liebe Andrea,

..... deine Analyse, was die Zustimmung zu deinen Eindrücken
betrifft, muß ich an dieser Stelle etwas relativieren; ich hoffe
du nimmst mir das nicht krumm.

Ich habe bewußt auf die Gefahren hingewiesen, wenn man
nicht kontrolliert seinen Weg geht, immer wieder in sich
geht, auf seine innere Stimme hört, die sich nach den Willen
Gottes richten muß.

Der Widersacher ist ein gefährlicher Gegner, der eine erwachte
Seele sofort bemerkt; zwar steht man sofort unter den Schutz
der Mutter Gottes, aber die Erfahrung fehlt.....die Engel und alle
Beteiligten im Himmel, sorgen sich sehr, um Gefahren und allerlei
" Fettnäpfe " zu begegnen , wenn man nicht acht gibt ; kann das
Feuer der Liebe schnell verglühen-man läßt den Geist nicht wirken
sondern verfällt in den Hauptsünden von Adam u. Eva.....

Der heilige Geist ist ein " ungestümer Geist ", in der Bibel steht
etwas von der Sünde " gegen den heiligen Geist ", weil bei einer
Erweckung, Bekehrung oder Wiedergeburt oder wie man es auch
nennen mag; beide Seiten , die göttliche Wirklichkeit als auch die
menschliche Seele ( göttlicher Baustein des Menschen ) , es kaum
abwarten können, sich auszutauschen - Begegnung mit dieser
agapen "du Liebe " heißt erst mal, auf die Knie zu gehen, später
sieht es dann anders aus....

eine übermäßige Gottsliebe kann man noch nicht vertragen, weil nach
einer Bekehrung,  erst eine tiefe Bekenntnis seiner Sünden üblich ist.
Der erste Weg geht daher in den Beichtstuhl - danach kommt die
Demut und eine Zeit der Rekonvaleszenz....

Du fragtest nach Erfahrungswerten - auf den Weg zur Glückseligkeit -
Du bist den begegnet, der die Liebe selber ist, der durch sein
Kreuzesopfer erst das ermöglicht, was dir und vielen Menschen
zuteil wird - es sind die Gaben des heiligen Geistes......

Diese sind nicht für dich, sondern für die Gemeinschaft bestimmt...
Deine Fähigkeiten liegen im Schreiben , mit prophetischen Inhalten.
- Demut ist noch nicht viel zu erkennen......
seh zu, das nicht jede dritte Wort mit " ich " beginnt...

Mit freundschaftlichen Gruß
WILHELM

Offline geringstes Rädchen

  • '
  • *****
  • Beiträge: 2129
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
DICH, MEIN LIEBER WILHELM
« Antwort #8 am: 20. März 2016, 15:39:30 »
Meine Antwort aus der Wüste, die uns alle längst umgibt ...


Lieber Wilhelm,

herzlichen Dank für Deine erneut offenen Worte, die ich keineswegs achtlos an die Seite schieben möchte!

Der Weg, den ich beschreite,
ist kein leichter, dessen bin ich mir bewusst!

Es ist nur ein ganz schmaler Grat auf dem ich mich bewege, der sehr schnell, wenn nicht gut genug aufgepasst wird, zu einem fatalen Sturz führen kann!

Ich bin nur ein Mensch unter vielen, der sich in den Dienst Gottes gestellt hat und täglich neu Seiner Liebe und Hilfe bedarf! Ohne unseren Gott, wäre mein freier Fall schon vorprogrammiert, da Er und ich um meine Schwachheit wissen.

Wilhelm, was ist los mit Dir?
Willst Du mir liebevoll den Wind aus den Segeln nehmen?

Ich denke nicht, dass ich mich wegen meiner Wortwahl rechtfertigen muss, wenn Du es anders siehst, so tut es mir leid – ebenso, wie es mir leid tut, wie Du mich siehst:

ZITATE:

„Demut ist noch nicht viel zu erkennen......“
„... sieh zu, dass nicht jedes dritte Wort mit "ich" beginnt ...“

Doch ich denke nicht, dass ich Dir Demut beweisen muss, da meine Person gar nicht im Vordergrund, also gar nicht zur Debatte stehen soll!

Es kommt mir einzig und allein auf die geschriebenen Worte an, die es zu verbreiten gilt, die ich sehr gerne an die Frau oder an den Mann bringen möchte.

Soll heißen, ich kann und werde meiner Art Sätze zu formulieren treu bleiben, auch wenn mir dadurch mangelnde Demut unterstellt wird.

ZITATE:

„... nicht gleich erkennbar für denjenigen,
der außerhalb des " Schafstalles " steht ...“
„Dieser findet so manches Wort - zu dick aufgetragen - ...“

Es wird in meinem Leben, in meiner Mission, immer Leute geben, die das Haar in der Suppe suchen, schade nur, dass Du Dich anscheinend zu ihnen zählst!
 
Doch, lieber Wilhelm, es ist mir ehrlich gesagt egal, denn ich, als Person, muss niemandem sympathisch sein!

Auf den Inhalt meiner Schreiben kommt es an,
auf sonst NICHTS !!!
Meine Person ist und bleibt NEBENSACHE !!!

Man kann halt nicht jedem Menschen gleich gefallen, dafür sind wir Menschenkinder emotional eben zu verschieden. Mit anderen Worten gesagt, Du kennst mich nicht, sondern urteilst bloß aufgrund meiner Worte, Du weißt nichts von mir, nicht ob und wie oft ich die Heilige Messe besuche, bete, beichte...
 
Du kennst meine Opferbereitschaft nicht und weißt auch nichts von den Angriffen, die ich aufgrund meiner Tätigkeit im Dienst Gottes evtl. bisher erduldet haben könnte ...

Du meinst aber trotzdem,
aufgrund meiner Beiträge erkennen zu können,
dass mir die nötige Demut fehlt?

Ich schreibe nicht diese Beiträge um den Menschen zu gefallen, vielmehr sollten meine Beiträge im Fokus stehen, ansprechen und inspirieren einen Schritt weiter auf Gott zuzugehen ...

Auch, dass so manche Worte die in meinen Beiträgen geschrieben stehen, nicht jedermann gefallen, dieser Tatsache ergebe ich mich, brauche daran aber auch nichts ändern zu wollen, da ja jeder Mensch unterschiedliche Empfindungen hat!

Die Gedanken und Gefühle sind eben frei!!!

Ich weise lediglich auf Begebenheiten hin
und stelle mich als Werkzeug
in den Dienst des Herrn!
 
Den Rest regelt unser Gott
auf seine Weise, so,
wie es Ihm gefällt!

Nun wünsche ich Dir noch einen schönen Palmsonntag gehabt zu haben und eine besinnliche, gesegnete, tief ins Herz gehende Karwoche, bis wir uns wieder sehen/schreiben. (LÄCHEL)

Allerliebste Grüße von Andrea


Ps.: Verzeih, lieber Wilhelm, dass ich Dein Schreiben nicht gleich richtig gedeutet habe und Du noch deutlicher werden musstest!

ZITAT:

„ ... deine Analyse,
was die Zustimmung zu deinen Eindrücken betrifft,
muß ich an dieser Stelle etwas relativieren ...“

Doch das liegt sehr wahrscheinlich daran, dass ich eine positive Einstellung zum Leben habe, also ein fröhlicher, positiv denkender Mensch bin, der, außer an Gott, noch an das Gute im Menschen glaubt, der aber auch sehr gut mit Kritik umgehen kann, sofern sie gerechtfertigt ist.

Schade nochmals, dass ich Dir solch einen negativen Eindruck von mir vermittelt habe, doch wie schon erwähnt, muss ich Dir nicht sympathisch sein, es genügt, wenn Du mir sympathisch bist, oder ?

Vielen lieben Dank für Deine belehrenden, gut gemeinten Worte, die in meinem Herzen stets einen festen Platz haben werden!



Nicht warten, Gottes Worten Gehör schenken.

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!


Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

wilhelmina

  • Gast
Antw:Texte aufgrund erhaltener Eingebungen des Herrn
« Antwort #9 am: 21. März 2016, 06:59:36 »
..... taffes Rädchen, liebe Andrea,

danke für deine Antwort - du wirst durch die
Forumsregeln geschützt.........

Zugegeben habe ich dich aus der Reserve gelockt...

In Zeiten einer " Velvet " oder eines " Botschafters ",
die sich nicht mehr im Forum zeigen und den damaligen
Forumsregeln; wärst du direkt auf den " Zahn gefühlt "
worden. ( ich schreib aus Erfahrung ) - da wärs richtig
zur Sache gegangen ....
Ich bin da wirklich harmlos.......

Wenn jemand von sich behauptet, Botschaften, Worte
und Visionen zu erhalten und diese verbreiten zu müssen,
muss man sich auf kritische Nachfrage einstellen.....

Wort und Überbringer kann man nicht voneinander trennen....
Wenn es wirken soll......

...... Jesus spricht durch sein Wort
....... durch das Wort muß alles erfassbar sein

...... Man bedenke " .... Am Anfang war das Wort und das
Wort war bei Gott...... " - Prolog des Johannesevangelium .....

Also müssen wir behutsam damit umgehen .... es vereint,
es kann trennen, es kann Kriege verursachen und Frieden
stiften.... es wird aber immer mit der Person verbunden...

..... so jetzt mach ich erst mal eine Pause, werd mich bei
Gelegenheit wieder melden.....

eine friedvolle Zeit und Worte des ewigen Lebens.....

WILHELM

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
1190 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. März 2016, 20:21:44
von geringstes Rädchen
2 Antworten
1642 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. Mai 2016, 23:21:18
von geringstes Rädchen
40 Antworten
7401 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. Juli 2018, 20:46:19
von geringstes Rädchen
0 Antworten
468 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Dezember 2017, 19:23:09
von geringstes Rädchen
0 Antworten
225 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. Mai 2018, 17:43:54
von geringstes Rädchen

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW