Autor Thema: ❤ Texte aufgrund erhaltener Eingebungen des Herrn  (Gelesen 4439 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline geringstes Rädchen

  • '
  • *****
  • Beiträge: 2138
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
AM ANFANG WAR DAS WORT
« Antwort #10 am: 22. März 2016, 14:03:34 »
Meine Antwort aus der Wüste, die uns alle längst umgibt ...


Lieber Wilhelm,

ich grüße Dich zum heutigen Heiligen Dienstag der Karwoche! Auch ganz lieben Dank zu Deiner Antwort auf meine Antwort.

ZITAT:

„... du wirst durch die Forumsregeln geschützt...“

Das sehe ich anders, ich werde und bin durch Gott geschützt!

ZITAT:

„Zugegeben habe ich dich aus der Reserve gelockt.“

Dafür müsstest Du leider etwas früher aufstehen!!! (GRINS)

ZITAT:

„Wort und Überbringer kann man nicht voneinander trennen...“

Da gebe ich Dir ausnahmsweise Recht, aber nur, weil es so ist, dass das Wort von mir aufgenommen wird, um es aufzuschreiben und an entsprechende Foren, die mir mitgeteilt wurden, weiterzugeben, damit die Leser darauf aufmerksam werden und wenn sie es denn wollten, diese Worte in ihrem Herzen wirken lassen, um sie entsprechend ihrerseits weiterzugeben.

ZITAT:

Man bedenke "Am Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott... "

Sehr schön und herzlichen Dank, dass Du diese Passage ausgewählt hast, denn daran kann ich sehr gut anknüpfen!

Mit Deinem „Am Anfang...“ hast Du mir die Vorlage zur Veröffentlichung eines weiteren Schreibens von mir gegeben, was Du sicherlich so nicht erwartet hättest, oder?
Also möchte ich sehr gerne an dieser Stelle Deine Worte „Am Anfang... „ noch ein wenig ausführen und knüpfe deshalb mit einer anderen Version dieser Worte an.

SIEHE IM ANSCHLUSS AN DIESES SCHREIBEN,
TEXT: AM ANFANG … (geschrieben am 04.01.2015)

Dir, lieber Wilhelm und allen anderen, wünsche ich viel Freude beim Lesen.
Nun noch allen Lesern dieses Forums eine gesegnete restliche Heilige Karwoche.


Nicht warten, Gottes Worten Gehör schenken.

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

Offline geringstes Rädchen

  • '
  • *****
  • Beiträge: 2138
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Alle bisherigen Texte (Auflistung meiner erhaltenen Eingebungen)
« Antwort #11 am: 22. März 2016, 14:39:06 »
Mein kleiner Beitrag zum „Großen Ganzen“


Am Anfang ...
            
war das Wort und das Wort war bei Gott
und das Wort war und Ist Gott!

Das Wort wurde zu uns auf die Erde gesandt, um es allen, die da leben und noch leben werden nahe zu bringen.

Doch nur die Menschen, bei denen das Worte auf fruchtbaren Boden fiel, hörten und erkannten Es als Wahrheit!

Die Leute, bei denen das Wort auf trockenen steinigen Boden fiel, verstanden Gottes Wort leider nicht. Sie nahmen Es zwar auf, doch Es verwurzelte sich nicht tief genug in ihrem Inneren, in ihrem Herzen, sodass Es leider immer undeutlicher für sie zu hören war, bis das Wort Gottes schließlich ganz aus ihrem Herzen und Leben verschwand, da Es verkümmerte!

Bei den Personen, wo das Wort sofort in die Dornen fiel und vom Unkraut überwuchert wurde, war Gottes Wort eine Fremdsprache. Sie kümmerten sich nicht darum diese zu entschlüsseln, sondern taten lieber das, was sie schon immer taten, ohne nachzudenken, ohne dazuzulernen ...

Doch was soll nun werden?

Wie sollte man den Menschen,
der zweiten und dritten Kategorie
helfen können?

Gott wurde wiederum tätig,
um Seinen Kindern den Weg zu weisen!

Gott schickte
Generation für Generation
Seine Boten aus, um uns abermals
Sein Wort zu vermitteln!

Manche Menschen hörten,
viele jedoch verschlossen ihre Ohren und Herzen
mit dem täglichen Einerlei der Nebensächlichkeiten!

Alles andere, alles weltliche,
war wichtiger für sie,
als Gott!

Wo dies endet, weiß Gott!
Nur diejenigen, die es betrifft,
sehen es nicht!

Voller Liebe zu uns Menschen hört Gott aber nicht auf, um uns zu werben. Er möchte doch alle Seine Kinder um Sich scharen und gerettet wissen.

Gott machte den nächsten Schritt!

Da wir uns der Endzeit näherten, wählte Er Seine letzten Propheten aus, um abermals Sein Wort zu verkünden und uns somit auf die großartigen, aber auch die schlimmen Dinge, die da kommen werden, vorzubereiten. (Seelenschau, 1000 jähriges Königreich, Zweites Kommen Jesu, Zeichen am Himmel, Chaos auf Erden, Erdbeben, Weltkrieg, Spaltung der Kirche Jesu, falscher Prophet, Hungersnot, dreitägige Finsternis, Plagen, Christenverfolgung, Antichrist, Abschaffung der Sünde, Zeichen des Tieres, Unmoral, Epidemien, Feuer vom Himmel … = steht in keiner Reihenfolge!)
(alles nachzulesen in den Botschaften aus dem „Buch der Wahrheit“ bzw. den „Vorbereitungsbotschaften“ und noch vieler anderer Seher, die Gottes Wahres Wort aufschreiben und weitergeben...)

Jetzt befinden wir uns
mittendrin in der Endzeit,
sind sogar schon fast am Ende angelangt!

Doch viele Menschen hören immer noch nicht
das Wort Gottes!

Sie wollen nicht hören, aus Mangel an Zeit, aus Dummheit, aus Stolz und Eigenliebe, aus Mangel am Glauben oder weil sie dem Gerede anderer, die die Wahrheit nicht als Wahrheit anerkennen, einfach nur folgen, weil dies ja der leichtere Weg ist, hier auf Erden.

Doch was soll nun aus ihnen werden?

Holt sie zurück!

Betet für sie,
überzeugt sie mit euren Worten,
die der Heilige Geist euch eingibt!

Verweist auf die Botschaften Gottes an die Menschheit!
 
Lasst nicht nach
in eurem Glauben, in eurer Liebe, in eurer Hoffnung,              
in eurem uneingeschränkten Vertrauen in Gott!

Steht zu Ihm!
 
Helft Ihm,
eure Schwestern und Brüder zu retten,
damit sie nicht verloren gehen!

Lasst euch senden
in den riesigen Weinberg Gottes,
um noch viele gute Früchte hervorzubringen!

Dein Gott hilft dir!
Dein Gott ist in dir!
Dein Gott ist mit dir!

Dein Gott liebt dich!
Dein Gott schützt dich!
Dein Gott braucht dich!

Dein Gott belohnt dich
für all deine Mühen mit Seiner Ewigkeit !!!

VERGISS DIES BITTE NIE,
IN DEINER MISSION ZUR RETTUNG VON SEELEN !!!


Anfang und Ende!

In jedem Leben eines Menschen auf Erden,
wird das Ende der Anfang sein!

In jedem ewigen Leben einer Seele bei MIR,
wird es kein Ende des neuen Anfangs geben!

Kraft, Licht und Leben,
Glaube, Hoffnung und Liebe,
sind Anfang und Ende im Herzschlag der gläubigen Seele.
(entnommen aus: Morgenröte-Botschaft Nr. 205, v. 20.07.2014)


Nicht warten, sondern das Herz weit öffnen!

JESUS DEIN JA GEBEN !

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

wilhelmina

  • Gast
Antw:Texte aufgrund erhaltener Eingebungen des Herrn
« Antwort #12 am: 09. April 2016, 21:35:08 »
Liebe Andrea,
weil Du am Namenstag an mich
gedacht hast......
..... Als Dankeschön ein Video-Link...



Wilhelm

Offline geringstes Rädchen

  • '
  • *****
  • Beiträge: 2138
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
EIN DANKE FÜR WILHELM + NEUER TEXT
« Antwort #13 am: 10. April 2016, 14:58:59 »
Meine Antwort aus der Wüste,
die uns alle längst umgibt ...


Betr.: DAS HOHELIED DER LIEBE


Lieber Wilhelm,
das Hohelied der Liebe hat recht!

Glaube, Hoffnung, Liebe,
diese drei –
doch am Größten von ihnen ist die Liebe!

Genau dies ist auch meine Überzeugung!
Daran glaube ich, darauf vertraue ich,
darauf baue ich mein Leben auf.

Gott schenkte mir die nötigen Bausteine (Glaube, Hoffnung, Liebe) sowie den Mörtel dazu (Seine Worte), damit sie ein Gebäude für die Liebe Gottes errichten mögen, in den Herzen vieler Mitmenschen hier auf Erden, die vielleicht noch nicht den richtigen Weg gefunden haben und noch immer verzweifelt auf der Suche sind.
 
Dir, lieber Wilhelm, sind ebenso die Bausteine des ewigen Lebens anvertraut worden, nutze sie weiterhin, bewege sie in die Richtung, die Gott Dir, durch Seine Worte, durch Seinen Willen, weist.

Sei weiterhin ein starker Helfer
im Weinberg Gottes!

Lass uns gemeinsam in der Liebe Gottes und mit der Nächstenliebe gesegnet, mit allen anderen Gotteskindern Hand in Hand uns Ihm nähern, Schritt für Schritt, bis wir unser Ziel schon von weitem erkennen können, um nur noch durch unser JA an Jesus, zugreifen zu dürfen um unser Glück dann niemals mehr loszulassen.

Einen gesegneten Sonntag wünscht Dir, lieber Wilhelm
und allen Lesern dieser Zeilen
„Rädchen“ Andrea

Ps.: Lieber Wilhelm, auf Deine liebenswerten Antworten lässt sich oft gut aufbauen.
So hast Du mir mal wieder die Vorlage zu einem meiner Texte gegeben, der da heißt:
„LIEBE SCHMERZT“, den ich am 03.02.2015 vom Himmel innerhalb von 20 Minuten empfangen durfte.

Viel Freude beim Lesen dieses Beitrages


Nicht warten, Gottes Worten Gehör schenken.

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!


Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

Offline geringstes Rädchen

  • '
  • *****
  • Beiträge: 2138
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Alle bisherigen Texte (Auflistung meiner erhaltenen Eingebungen)
« Antwort #14 am: 10. April 2016, 15:55:07 »
Mein kleiner Beitrag zum „Großen Ganzen“


Liebe schmerzt


Dein Herz, mein innig geliebter Jesus, trauert, ob so viel Unheiligkeit, Gleichgültigkeit, Feindschaft, Hass, Lieblosigkeit,Verfolgung, Krieg und Zerstörung unter all Deinen Kindern ständig irgendwo auf dieser Welt. Der Unglaube und die Sünden verändern die Herzen und Seelen der Menschheit fast bis zur Unkenntlichkeit.

Du,
o mein Jesus,
kennst sie alle,
Deine sündigen Kinder !
 
Du schaust sie an,
siehst ihre Taten und
was sie unterließen zu tun !

Du durchdringst ihre Herzen und weißt genaustens, was und wie sie denken und fühlen und welche Gefühle sie stets zu unterdrücken versuchen ...

DIE LIEBE ZU DIR !

Du leuchtest in ihre Seelen und erkennst sie fast nicht wieder, da sie so dreckig dunkel geworden sind, mit leider nur noch einem sehr schwachen Glimmen an Licht in ihr, der so sehr leidenden Seele.

Du, Jesus, fühlst das Leid der Seele die sie im Körper der Person erduldet, die sich nicht um sie kümmert, den Schmerz der Seele die da verhungert und je weniger Rücksicht auf sie (die Seele) genommen wird, desto dunkler und schwärzer verfärbt sie sich, bis ihr dann nicht mehr zu helfen ist.

Nur noch das Gebet anderer
kann eine Umkehr bewirken !

Du, mein Jesus, mit Tränen tiefster Traurigkeit in Deinen Augen, siehst den Abgrund auf den diese Seele, zusammen mit Millionen anderen Seelen zueilt — da sie nicht anders kann — da sie nicht anders darf — da es ein Ding der Unmöglichkeit ist, sie so schmutzig mit Sünde besudelt in den Himmel eingehen zu lassen!

Du, Jesus, leidest unsäglich in Deiner grenzenlosen Liebe zu dieser Seele, da Du sie jetzt schon vermisst und ihr Bestimmungsort doch eigentlich bei Dir, für immer in Deiner Gegenwart vorgesehen war, in ewigem Glück, in ewiger Herrlichkeit.

Stattdessen gibt es bald für sie
ein schreckliches Erwachen
im ewigen Nichts !

O wie freudlos sie doch
bald für immer sein wird,
die arme schwarze Seele !

Es mangelt ihr an allem !

Sie siecht vor sich hin, gedankenverloren, und weiß nicht was sie tun kann.
Sie verstrickt sich immer mehr in Lüge und Schlechtigkeiten, bis sie gefangen ist und nur noch geworfen werden muss, in den tiefen Abgrund der ewigen Schmerzen, da sie dem Tier, ohne Gott an ihrer Seite, nichts entgegenzusetzen hat.

Satan hat dann gesiegt und diese Seele in seinem teuflischen Spiel für sich gewonnen, da er sie unserem Jesus durch List und Tücke entreißen konnte.

Umso mehr leidet Gott !

Jesus weint bitterste Tränen der Betrübnis, welche ausgelöst durch den heftigen Schmerz des Herzens in Seiner Brust, zu Blutstränen werden.

Jesu Liebe zu uns Menschen
schmerzt unaufhörlich !

Der Schmerz peinigt Ihn unerträglich und zwar jedesmal mehr, wenn eine Seele nicht ihren eigentlichen vorherbestimmten Ort erreicht, sondern in die tiefste Dunkelheit, den Abgrund, also in die immerwährende Verdammnis stürzt.

Diese Seelen jagen dann jammernd, ängstlich, weinend, schreiend, fluchend, verzweifelt, erschrocken, ihren letzten Höhenflug beendend, der nie endenden Feuersbrunst der Hölle entgegen!

Kein Tageslicht
gibt es für diese armen Seelen
jemals mehr zu sehen !

Niemals ein Schauen auf das Paradies der Freude und erst recht nie, die Gegenwart der Heiligste Dreifaltigkeit genießen.

NIEMALS UNSEREM
GOTT VATER — GOTT SOHN — GOTT HEILIGER GEIST
BEGEGNEN !
 
WELCH EIN GROSSER VERLUST,
DEN DIESE SEELEN DORT NIEMALS, 
OHNE DABEI GRÖSSTE SCHMERZEN ZU ERLEIDEN,
VERWINDEN WERDEN !


Unser Jesus sagt:
Ich werde Liebe Sein
für diejenigen, die in Mir leben und
Schrecken für die, die das Heil verachten.

Mein Wort bleibt nicht in der Vergangenheit.

Ich Bin Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
(entnommen aus: Botschaft an „Maria Licht“ vom 19.04.2015)


Die Mutter aller Kinder Gottes spricht:
Menschheit,
du entscheidest
zu verlieren oder dich zu retten.

Du bist zum Heil bestimmt,
aber die menschliche Willensfreiheit
wählt ihr Kreuz.
(entnommen aus: Botschaft an „Maria Licht“ vom 22.04.2015)


An diesem Ende der Zeit
jagt der Teufel das Volk Meines Sohnes
mit großem Engagement.
(entnommen aus: Botschaft an „Maria Licht“ vom 26.04.2015)


Wenn ihr die Heilige Liebe
zu eurer Lebensform macht,
dann werdet ihr vorbereitet
für den Augenblick des Gerichtes
vor Meinem Sohn.
 
Ihr werdet nicht überrascht werden.
 
Glaubt nicht,
dass ihr in diesem Augenblick,
in dem ihr vor Meinem Sohn steht,
euren Weg in den Himmel verhandeln könnt.
 
In diesem Augenblick sieht Mein Sohn klar
die Tugend eures Herzens.
Seid bereit!
(entnommen aus: „Werk der Heiligen Liebe“, vom 18.02.2015)



Nicht warten, sondern das Herz weit öffnen!

JESUS DEIN JA GEBEN !


Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

wilhelmina

  • Gast
Antw:Texte aufgrund erhaltener Eingebungen des Herrn
« Antwort #15 am: 18. April 2016, 22:21:25 »
..liebes Rädchen, liebe Andrea,
..... Ich mußte erst die Lieben Worte, die du mir an anderer
Stelle gewidmet hast, wirken lassen - nochmal herzlichen Dank.

Ich hab mich in Dir nicht getäuscht - diese ( deine ) zum Namens-
tag verfassten Worte, auch die der "Liebe meines Lebens", kommen
aus der Tiefe, die nur Christus öffnen kann.....
Liebe Worte haben die Eigenschaft " ..nachzuwirken" auch über
tausenden von Jahren - einmal in Willen Gottes in die Welt gesetzt,
wirken sie ohne unser Zutun - lösen beim Vater Akte der Handelns
und der Vater-Liebe aus.......

Doch ist es für uns alle noch ein langer Weg......
In Medjegorge wird der Weg zum Kreuz-Berg von vielen beschritten.
Wenn man die Pilger beim Aufstieg beobachtet - gehen sie alle
verschiedene Wege - die einen treten genau in dei Fußstapfen
des Vordermannes - die anderen gehen bewußt einen anderen.
Die einen verstauchen sich den Fuß - die anderen gehen  " barfuß"
Aber alle erreichen das Ziel......wenn nötig, werden sie, von ihnen
fremden Personen hinauf und wieder herunter getragen/begleitet...

Die Liebe der Welt bleibt ein " Persönlich-Ding " , vielfältig, einzigartig,
nicht erklärbar - doch die LIEBE DES SOHNES .......verbindet, schafft
Halt , trägt in schwerer Zeit , zeugt Gemeinschaft und Zuversicht.....
........... trägt über den Tod hinaus.

die Liebe des Sohnes und der Menschen wünscht Dir

WILHELM

Offline geringstes Rädchen

  • '
  • *****
  • Beiträge: 2138
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
GRUSS AN WILHELMINA
« Antwort #16 am: 25. April 2016, 18:15:41 »
Ein erneuter Gruß aus der Wüste,
die uns alle längst umgibt


Lieber Wilhelm,
ich bin´s mal wieder, geringstes Rädchen!

Ich habe vor lauter Namenstage nicht bemerkt, dass ich Dir auf Dein schönes Schreiben vom 18. April noch gar nicht geantwortet hatte. Welch eine Nachlässigkeit von mir, die ich nun auf diesem Wege sofort revidieren möchte!
 
Hoffentlich bist Du mir nicht böse! Aber ich schätze mal, Dich bringt so schnell nichts und niemand aus der Fassung, oder?

Ich bin schon sehr erstaunt über Dich
und angenehm überrascht, dass Du
aufmerksam genug warst
„zu erkennen“!

Wie ist das eigentlich mit Dir, Wilhelm?
Wie bist Du zum Glauben und auf Deinen wirklich naheliegenden Pseudo "Wilhelmina" gekommen? Wieso kannst Du so schöne Schreiben aufsetzen und was hat Dich dazu bewogen, mir einige von ihnen zu widmen?

Irgendwie bist Du mir wichtig! Du hast was, was ich sehr an Dir schätze – vielleicht ist es die Art, wie Du schreibst?

Ich würde sehr gerne
mehr über Dich erfahren!

Da Du ja weißt, wie „jung“ ich bin, wäre es nur zu gerecht, mir auch Deine Jahre zu nennen! Auch wüsste ich gerne, wo Du geografisch auf der Landkarte beheimatet bist. Theoretisch könnten wir die Sache auch abkürzen, indem Du mir gleich Deinen kompletten Lebenslauf zuschickst! (GRINS)
 
Nur Mut!

Für vertrauliche Dinge habe ich doch meine E-Mail – Adresse hinterlegt! Also, falls Du taff genug bist mir eine Mail zu schreiben, dann kannst Du mich sehr bald schon schlau machen.

Doch ich will Dich nicht aus der Reserve locken, so wie Du mich, wie Du einst dachtest...

Gib nur das von Dir preis, was Du für richtig und wichtig hältst. Ich bin genügsam und gebe mich auch mit ein paar zurückhaltenden Worten zufrieden, aber ehrlich müssen sie schon sein, darauf lege ich wert !!!

Hey Wilhelm, ich denke ja weiter... deshalb habe ich im Kommunikationsboard ein neues Thema eröffnet „WILHELMINA: FORTSETZUNG FOLGT …“ in dem wir uns künftig, wenn Du damit einverstanden bist, in Wort und Tat austauschen können!

Im Übrigen war auch ich schon mal in Medjugorje! Ich ging allerdings als Letztes hinter der Gruppe her, um noch in der Stille an jeder Station beten zu können. Dann platzierte ich jedesmal einen kleinen Stein an betreffender Station, den ich zuvor, beim Verlassen der vorherigen Station für die nächste Station vom Wegesrand aufhob.

Was sagt das über mich aus?

Wilhelm, Deine Antwort erwarte ich nun auf dem Kommunikationsboard, dafür ist es doch schließlich da, oder?

Also, wir treffen uns dann bei WILHELMINA: FORTSETZUNG FOLGT... wieder, ja?

Tschau, bis dann, ...
einen lieben Gruß und Gottes Segen


Nicht warten,
Gottes Worten Gehör schenken!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!


Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
1198 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. März 2016, 20:21:44
von geringstes Rädchen
2 Antworten
1650 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. Mai 2016, 23:21:18
von geringstes Rädchen
40 Antworten
7458 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. Juli 2018, 20:46:19
von geringstes Rädchen
0 Antworten
480 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Dezember 2017, 19:23:09
von geringstes Rädchen
0 Antworten
233 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. Mai 2018, 17:43:54
von geringstes Rädchen

     www.infrarot-heizungen.info

  Nicht ich, meine Söhne, habe diese Stunde gewollt. 

Offenbarungen Jesu an Priester und Gläubige durch Msgr. Ottavio Michelini.

 

 

 

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW