Autor Thema: ❤ Gedichte aufgrund erhaltener Eingebungen des Herrn  (Gelesen 1691 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline geringstes Rädchen

  • '
  • *****
  • Beiträge: 2260
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
❤ Gedichte aufgrund erhaltener Eingebungen des Herrn
« am: 09. März 2016, 19:32:32 »
Mein Ruf aus der Wüste, den wir als Restarmee weitergeben könnten:

Gedicht:
Ich grüße Dich, Herr Jesus Christ
vom 22.02.2015

Ich grüße Dich, Herr Jesus Christ,
da Du für mich gestorben bist.
 
In Deiner Allmacht wunderbar,
um herzustellen das Paradies,
wie es einst hier auf Erden mal war.
 
Ich liebe Dich, mein süßer Gott,
weil Du erstanden vom bittren Tod!
 
O Jesus, mein Liebster, ich ehre Dich sehr,
für das, was Du uns bereitest im Himmlischen Meer.
 
Im Ozean der Freude wir einst dürfen leben,
danach wir hier unten noch immer stets streben.
Doch bald schon Du da bist, zu holen uns auf leisen Sohlen,
damit es uns ewig gut gehe und wir uns in Deinen Armen erholen.
 
Mit unserem Kopfe lehnen an Deiner Schulter wir an,
da Du uns hast durch Deine Liebe
den Himmel der ewigen Freude aufgetan.
 
Ihr Engel, ihr Lieben, wir danken euch sehr,
dass ihr uns geleitet, o Göttliches Heer.
 
Wir niemals alleine durch euer aller Gebete und Schutz,
dass wir uns nicht verlaufen wegen all dem uns,
hier auf Erden umgebenden Schmutz,
den wir hier erdulden mussten so sehr,
drum wir uns nun freuen auf unsere ersehnte Heimkehr,
mit jeder abgelaufenen Minute, noch viel viel mehr.
 
Da wir so knapp nun vor dem Ziele stehn
wir noch schnell müssen einige Schritte weitergehn,
 
zu helfen dem, der Hilfe bedarf, damit auch dieser
noch rechtzeitig werde ein Himmlisches Schaf,
 
welches von Jesus gehütet werden wird,
damit niemals mehr etwas Böses ihm passiert.
 
Jesus Christus für uns errungen das Göttliche Heil,
damit es uns allen werde im Himmel für ewig zuteil!

Nicht warten, sondern versuchen endlich zu begreifen!

WER IST WIE GOTT?  — NIEMAND IST WIE GOTT!


Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes
« Letzte Änderung: 31. August 2017, 23:49:18 von geringstes Rädchen »
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

Offline geringstes Rädchen

  • '
  • *****
  • Beiträge: 2260
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
❤ Gedicht: OSTERN 2015
« Antwort #1 am: 30. März 2016, 17:39:38 »
Mein Ruf aus der Wüste, den wir als Restarmee weitergeben könnten:


Gedicht:
 
Ostern 2015 ... und dann?
vom 02.04.2015

Das Fest der Auferstehung ist nun da,
wir Christen rufen laut: „Halleluja!“

Der Herr ist erstanden aus finsterer Nacht,
Engel haben über Ihn gewacht.

Der Stein vom Grabe weggeschoben ward,
wie es berichtet, bemerkt von einer Magd.

Diese verkündet ihre Entdeckung sofort,
sogleich Jesu Jünger eilen zu diesem Ort.

Das Grab ist leer, die Gedanken auch.
Engel verkünden der Geschehen Lauf,
dass der Herr erstehe am dritten Tage,
dies erklärte die ungewisse Lage.

Also auferstanden von den Toten!
Das berichteten die Boten.

Dann Er aufgefahren ward,
zum Himmel dem weiten,
eine Wohnung uns Treuen dort zu bereiten.

Nun schenket Er uns Seinen Heiligen Geist,
damit auch du Bescheid weißt,
was Recht und Unrecht, ist doch klar,
die Unterscheidungsgabe wir alle jetzt benötigen,
bei all der Gefahr.

So lange bis wir in den Himmel eingehen,
müssen wir noch hier unten standhaft stehen,
an Seiten des Herrn, unserem Schatz,
der uns bereithält im Himmel, einen wichtigen Platz.

Zu Seiten Seiner dürfen wir sitzen,
wenn wir unsere letzte Prüfung
hier auf Erden nicht verschwitzen.

Danach blicken wir zum Himmel empor,
ob wir Ihn schon schauen können,
zwischen den Wolken hervor?

Denn bald wird Er auf Wolken am Himmel erscheinen,
um uns alle zu einen!

Er wird kommen mit all Seiner Macht,
drum passt gut auf und habt alle wacht!

Denn zu einem gewissen Zeitpunkt Er kommet,
wo niemand damit rechnet und Ihn erwarten wollet.

Drum lasst eure Lampen stets hell brennen,
damit wir Ihn auch schnell genug erkennen,
um mitgenommen zu werden,
zu all Seinen übrigen Herden,
die Er da sammelt weltweit zu genüge!

Damit der Antichrist und sein falscher Prophet,
sie nicht mehr belüge und betrüge!

Da Jesus unser Guter Hirt` Ist,
Der uns, die Gottes-Kinder, gar niemals vergisst!

Doch zuvor auch du ein Jünger sei,
um bei Jesu Restarmee auch mit dabei!

Nun geh Jesu Weg, Schritt für Schritt,
doch nimm unbedingt
der Engel Schutz und die Liebe mit,
die Gott in deinem Herzen aussät,
drum ist es auch noch nicht zu spät,
so manche Begleiter dir auszusuchen,
um dir im Himmel weitere Pluspunkte zu verbuchen.

Denn je mehr Seelen du für deinen Gott sammelst
hier auf Erden,
desto mehr Geschenke im Paradiese,
dein sein werden.

So sprich viele Gebete mit goldenen Worten,
Gott wird sie hören an Himmlischen Orten!

Hab nun Mut, Vertrauen und Verstand,
ergreife liebevoll Gottes Hand!

So wird Er dich und die Deinen,
im Himmel ewiglich bald vereinen!

Nun sag`: „Dank Dir Gott!“ mit Halleluja,
denn schon sehr bald ist sie da,
die Zeit, die keine mehr ist,
weil du sie vergisst,
wurde ausgetauscht von Göttlicher Hand,
umgewandelt in „das Gelobte Land“,
welches „das Neue Königreich“ heißt,
wie du sicherlich auch schon weißt!

Unser Jesus wird dort regieren,
drum haben wir auch nichts zu verlieren.

Das Zepter des Lebens, Er hält es fest,
mit Freude, Liebe und Sanftmut,
dort,
wo uns Seine ständige Begleitung so gut tut
und Er uns niemals verlässt.

In den Armen unseres Erlösers werden wir liegen,
umgeben von all unseren Lieben,
die sich ebenfalls in Glückseligkeit wiegen!

Nun stimmen wir endlich ihn an,
den Lobgesang,
zu Ehren unseres Königs, den Schöpfer der Welt,
der wirklich alles,
aber auch alles in Seinen Händen hält,
wie es Ihm und auch mir gefällt!

Das Böse niemals Bedeutung mehr hat,
da es für ewig verloren, seine Macht!

Da Sünde nicht mehr sein wird,
sich auch keiner dort verirrt.

Unser freier Wille half uns dabei,
zu tun das Richtige, wie es nun sei.

Danke Herr Jesus, für das Leid,
dass Du hast ertragen für mich,
denn ohne Dich, wo wäre ich?

Ohne Dich Herr Jesus Christ,
alles nur hoffnungslos und
ohne Freude und Liebe ist.

Danke mein Jesus,
für Deinen grauenvollen Tod,
wodurch wir erlöset aus all unserer Not!

Wir danken auf Knien unserem Allmächtigen Gott,
dass Er uns errettet vor dem ewigen Tod!

DANKE!
GELOBT SEI JESUS CHRISTUS!
                                   
Christus Sieger!
Christus König!

Christus
Herr in Ewigkeit!


Aussage Jesu:
„Nach dem Prüfstein kommt der Neue Tag,
in dem Meine Liebe, in Ihrer ganzen Fülle,
auf einer Neuen Erde, leuchten wird!“
(entnommen aus Botschaft: “Maria Licht“, vom 03.08.2014)


Nicht warten, sondern versuchen endlich zu begreifen!

WER IST WIE GOTT?  — NIEMAND IST WIE GOTT!


Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes
« Letzte Änderung: 31. August 2017, 23:49:37 von geringstes Rädchen »
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

Offline geringstes Rädchen

  • '
  • *****
  • Beiträge: 2260
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
❤ Gedicht: HIMMELFAHRT
« Antwort #2 am: 04. Mai 2016, 23:21:18 »
Mein kleiner Beitrag zum „Großen Ganzen“.


Himmelfahrt


Christi Himmelfahrt, das wunderbare Fest,
an dem unser Heiland Sich in den Himmel aufnehmen lässt.
Auf Wolken, umgeben von der Engelschar Heer,
Er heimkehret, in das unaussprechliche Freudenmeer.

Himmelfahrt,
auch für uns, die Treuen, sie nun bald naht!
Denn am Ende unserer Prüfungszeit,
macht sie sich bereit!
Für uns Menschenkinder hier auf Erden,
Wahrheit nun endlich zu werden!

Die Braut (Gläubige) nun genug vorbereitet ist,
für ihren Bräutigam, Herrn Jesus Christ!
Der da kommet vom Rechten Thron,
wo Er ewiglich sitzet, Der Menschensohn.

An Seiten Seines Vaters, den Einen,
mit dem Heiligen Geist, also den gesamt Dreien.
Umgeben von Himmlischen Heeren,
die Ihn, den Dreieinigen Gott, stets ewiglich anbetend verehren.

Nun macht Er sich auf, nach des Vaters planen,
zu uns herabzukommen, aber nicht um uns zu ermahnen!
Nein, Er kommet mit Glorie und Allmacht zur Erd,
damit endlich Friede und Einheit werd.

Die Posaunen schallen Ihm voran,
künden uns Sein Kommen an.

Dann wir ergreifen rasch unsere Lampen, die brennen,
um Ihm schnellst möglich entgegen zu rennen.
So schnell unsere Füße nur tragen,
um den endgültig letzten Schritt von der Erden, ins Heil nun zu wagen.

Wir uns sodann umfangen lassen, von Engelflügeln wunderbar,
welche uns mit unseren Lieben vereinen, in der großen Schar.
Die Schar der Vielen, die mitgenommen werden,
bilden die „Heiligen Herden“.

Diese schauen dürfen, am Himmel empor,
denn zwischen den Wolken, da — ja, Er schauet schon hervor!
Jetzt klaret es auf, durch Seiner Herrlichkeiten Schein,
mögen doch alle Menschen wie jetzt wir, so glücklich sein!

Wir anblicken Jesus, in Schönheit, Anmut und Zier,
ach wären doch bloß alle Menschenkinder hier
und könnten anschauen, an unserer Seit,
was hier nun sich abspielet, am Himmel zur Zeit.
Erhoben sie werden, von Engeln Ihm entgegen.
Jesus nun jeden einzelnen lächelnd begrüßet mit Seinem Segen!

Tränen der Freude mich nun begleiten,
als die Engel auch mich und die Meinen zum Herrn uns geleiten.

Sie stellen uns vor, dem König Jesus Christ,
der unser aller Retter und Sieger ist.
Er lächelt und freut Sich uns alle zu sehn,
überwältigt wir nun sind, da wir dürfen jetzt in den Himmel eingehn.

Der Jubellaut aller wird lauter und heller,
denn je näher wir dem Himmel auch kommen,
getragen von allen Heiligen, den Frommen
desto schneller, ...
unsere Seele schwebet dem entgegen,
was wir erhofften, schon so lange in unserem Erdenleben.

Die Pforten des Himmels uns nun vor Augen erscheinen,
um uns sehr bald auch mit unseren Ahnen zu einen.
Die Tore wir werden durchschreiten
an Hand der Engel, die geleiten je uns zur Seiten.

Wir staunen und weinen vor Freude, Glück und Lachen
und überlegen, was wir wohl nun als nächstes werden machen?

So aufgeregt wir auch alle sind,
wir freuen uns jeder wie ein Kind.

Sodann wir erreichen Gottes Thron.
Auf ihm Gott Vater sitzet, an Seiner rechten Seite Der Sohn.
Jesus Christus, Der uns bis hierher getragen hat,
an Seiner Hand der Macht.

Er stellet uns freudig Seinem Vater vor.
Unsere ehrfurchtsvollen Freudenrufe, jubelnd dringen an mein Ohr.

Noch nie zuvor ich Überwältigenderes sah,
Gott, Der Dreieinige in Seiner Allmacht, wie Er Ist und immer War!

Wir dürfen vor Ihn treten, um uns zu verneigen,
da ertönt der Engelreigen.
Wir fallen sodann auf unsere Knie, denn wir wollen beten an,
den Herrn unseren Gott, Der alles kann!

Seine sanfte Stimme Er an uns richtet —
sie klinget, wie gedichtet.

Als sprechet Er zu uns, jetzt in diese Zeit: „Grämet euch nicht,
denn die Zeit nun bald anbricht,
weil die Zeit hier auf Erden keine mehr ist,
weißt auch du, — läuft die Frist!

Die Vorbereitungszeit dem Ende sich neigt,
darum macht euch alle bereit,

teilzuhaben an dem Himmelfahrtsfest,
welches nicht mehr lang auf sich warten lässt!“

Dann also bald erleben wir, was hier gerade beschrieben.
Wir dürfen daran teilhaben und ewig lieben,
die Liebe Gottes, die uns alle erschuf
und Seinen Ruf,
welcher auf Erden in unsere Herzen drang,
wie Göttlicher Gesang,
uns alle an die Gebote zu halten,
dass, wenn wir einst erkalten,
an Gottes Herzen die Wärme erfahren und speichern,
für ewig uns so wundervoll bereichern.

Das Erbe, das Er uns hat einst zugesprochen,
hat den Bann des Bösen endgültig gebrochen!

Wir alle dann Tag für Tag in Glückseligkeit und Herrlichkeit leben,
an Seiten des Herrn, im Paradiesgarten Eden!


Aussage unseres Herrn Jesus Christus:
Alles Gute auf Erden vermehrt sich,
mehr als das Tausendfache!
Euer Lohn im Himmel, bei Mir
wird hunderttausend Mal mehr sein,
als das Tausendfache!
(entnommen aus: „Morgenröte-Botschaften“, Nr. 216, vom 07.09.2014)


Nun noch eine wichtige Bitte unserer Muttergottes:

„Macht aus eurem Leben ein konstantes Gebet!“
(entnommen aus: Botschaft an „Maria Licht“, vom 14.09.2014)



Nicht warten,
sondern versuchen endlich zu begreifen!

WER IST WIE GOTT?  — NIEMAND IST WIE GOTT!


Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes
« Letzte Änderung: 31. August 2017, 23:49:57 von geringstes Rädchen »
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
16 Antworten
4506 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. April 2016, 18:15:41
von geringstes Rädchen
0 Antworten
1529 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Februar 2016, 12:00:15
von geringstes Rädchen
0 Antworten
1226 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. März 2016, 20:21:44
von geringstes Rädchen
0 Antworten
506 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Dezember 2017, 19:23:09
von geringstes Rädchen
0 Antworten
258 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. Mai 2018, 17:43:54
von geringstes Rädchen

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW