Autor Thema: Botschaft der Königin des Friedens, Medjugorje  (Gelesen 27472 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Anemone

  • Gast
Re:Botschaft der Königin des Friedens, Medjugorje
« Antwort #10 am: 25. August 2011, 21:02:58 »


Botschaft, 25. August 2011
„Liebe Kinder! Heute rufe ich euch auf, dass ihr betet und fastet in meinen Anliegen,
denn Satan möchte meinen Plan zerstören. Hier habe ich mit dieser Pfarre begonnen
und ich habe die ganze Welt aufgerufen. Viele sind dem Ruf gefolgt, aber riesengroß
ist die Zahl jener, die weder hören noch meinen Ruf annehmen möchten. Deshalb seid
stark und entschlossen, ihr, die ihr euer JA ausgesprochen habt.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!“



Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Botschaft der Königin des Friedens, Medjugorje
« Antwort #11 am: 26. August 2011, 12:56:50 »
Liebe Leser/innen!

Maria ruft einmal mehr und anscheinend unermüdlich dazu auf, zu beten und zu fasten. Und zwar in IHREN Anliegen.

„…ich habe die ganze Welt aufgerufen“. Ja, sie ruft ALLE, und das seit 30 JAHREN.
Ich mache immer wieder die Erfahrung, auf wieviel Ablehnung diese und andere Aufrufe stoßen, aus den verschiedensten Gründen.

„riesengroß ist die Zahl jener, die weder hören noch meinen Ruf annehmen möchten. „
Leider, muss man sagen, denn der Ruf ist und kann nur mehr als echt sein.
Trotzdem wird heute viel lieber an Buchstaben herumgeritten oder endlos diskutiert, statt dem AUFRUF EINFACH ZU FOLGEN, oder rational überlegt…

Es ist nämlich nichts anderes als der Ruf, der auch im Evangelium steht und wenn Maria - im Auftrag Gottes wohlgemerkt - kommt, dann deutet das auf eine Dringlichkeit hin, die wir zum Teil oder überhaupt nicht verstehen und viele wollen diese auch nicht wahrhaben.

Riesengroß ist die Zahl der Menschen die die Früchte und die Bekehrungen der Menschen dort sehen und TROTZDEM ignorieren. Sie GLAUBEN NICHT! Sie WOLLEN nicht! Und das ist ein großes Problem, denn der Wille ist frei und niemand kann zum Glauben gezwungen werden, er kann nur hingeführt werden.

- Wir sollten uns hier einmal bewusst werden, welche Gnade diese 30 Jahre Erscheinungen und Unterweisungen der Gottesmutter in ALLEN Teilen der Erde bewirkt hat. Nur der Tor und der, der sich zum Toren Satans gemacht hat, kann diese Früchte ignorieren.

- Gott will uns durch diese Botschaften etwas sagen. Diese Ereignisse sind Zeichen Seiner übergroßen Liebe zu uns Menschen, die sich in einem nie dagewesenen Ausmaß gegen Ihn versündigt, tagtäglich!

- Wenn nun die Mutter von einer riesengroßen Zahl spricht, die diese Botschaften weder hören noch annehmen, dann muss man leider zugeben, dass es Satan gelungen ist, diese Zahl Menschen durch seine Trugbilder in die Irre zu führen bis hin zu seiner Leugnung und der Leugnung der Existenz Gottes.
Und das haben wir in vielen Herzen der Menschen: totaler Glaubensabfall, was zur TORHEIT führt, da die Entfernung von der Wahrheit immer Torheit mit sich zieht, die der Mensch so als solche nicht erkennt, da er das Licht von sich weist.

Mich hat diese Aussage der Mutter sehr betroffen gemacht,
- einmal, da auch ich selbst ein schwerfälliger Mensch bin und immer wieder zu sehr in Sünde falle und mir viel zu wenig der Liebe Gottes, die genau in Medjugorje so sichtbar ist, bewusst bin
- und zum anderen weil so viele Menschen Gott einfach ignorieren, der wirklich heute alles tut um Seine Kinder zur Vernunft zu bringen und sie aus dem  falschen Schein Satans befreien möchte.

Deshalb: Versuchen wir wirklich ernstlich dem Ruf der Mutter zu folgen. Es ist dies in dieser Zeit nicht leicht, aber mit Gott können wir nur gewinnen.

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Botschaft der Königin des Friedens, Medjugorje
« Antwort #12 am: 20. September 2011, 08:57:39 »
Ich kann hier nur Das Goldene Buch des Hl. Ludwig Maria Grignion von Monfort empfehlen.
Darin wir wunderbar beschrieben, welche große Rolle Maria in "den letzten Zeiten" zufällt
(keiner weiß, wie lange diese letzten Zeiten dauern, denn 1000 Jahre sind für Gott bekanntlich
nicht mehr als ein Tag...).

Anemone

  • Gast
Re:Botschaft der Königin des Friedens, Medjugorje
« Antwort #13 am: 25. September 2011, 21:49:30 »
           
                                                                       
   
                 
                           
                                                                                       
                                            Botschaft, 25. September 2011
„Liebe Kinder! Ich rufe euch auf, dass diese Zeit für euch alle eine Zeit des Bezeugens sei. Ihr, die
ihr in der Liebe Gottes lebt und Seine Gaben erfahren habt, bezeugt sie mit euren Worten und eurem
Leben, damit sie den anderen zur Freude und zur Anregung im Glauben seien. Ich bin bei euch und ich
halte unaufhörlich Fürsprache vor Gott für euch alle, damit euer Glaube immer lebendig, froh und in der
Liebe Gottes sei. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!“
                 
                         
                     
                                                                                                       

KleinesLicht

  • Gast
Re:Botschaft der Königin des Friedens, Medjugorje
« Antwort #14 am: 03. Oktober 2011, 19:37:49 »
Privatbotschaft der Muttergottes vom 2. Oktober 2011 an die Seherin Mirjana Dragicevic-Soldo

Liebe Kinder!
Auch heute ruft euch mein mütterliches Herz zum Gebet, zu eurem persönlichen Verhältnis mit Gott dem Vater und zur Freude des Gebets in Ihm auf. Gott der Vater ist euch nicht fern und euch nicht unbekannt. Er hat sich euch durch meinen Sohn offenbart und Er hat euch das Leben geschenkt, das mein Sohn ist. Deshalb, meine Kinder, überlasst euch nicht den Versuchungen, weil sie euch von Gott dem Vater entfernen möchten. Betet! Versucht nicht, Familien und Gesellschaften ohne Ihn zu haben. Betet! Betet, dass eure Herzen von der Güte überflutet werden, die nur von meinem Sohn kommt, der die wahrhaftige Güte ist. Nur Herzen, die von Güte erfüllt sind, können Gott den Vater begreifen und annehmen. Ich werde euch auch weiterhin führen. Auf besondere Weise bitte ich euch, dass ihr eure Hirten nicht richtet. Meine Kinder, vergesst ihr denn, dass sie von Gott dem Vater gerufen wurden? Betet! Ich danke euch.


P.S. Die Fettmarkierung im Text ist von mir. Beim Lesen musste ich gleich an unseren lieben "Botschafter" denken  ;)


Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Botschaft der Königin des Friedens, Medjugorje
« Antwort #15 am: 04. Oktober 2011, 10:24:13 »
vielleicht ist mit  nicht "richten" auch gemeint sie also nicht zu verurteilen , sondern sich zu bemühen sie wieder für den wahren glauben zurückzugewinnen.
Weil mit einem romtreuen priester hat man ja fast schon gewonnen , bzw. man hilft sich dabei ja selbst.

Ich hab mir oft überlegt was zu sagen , aber mir fehlt der Mut und das Wissen
zB. was soll ich einen Priester sagen der Laien die Kommunion austeilen lässt , Glaubenslehren leugnet usw.
ich gerate da immer in Wut und würde Ihn gern mal die Meinung sagen.. is wohl der falsche weg aber ihn einfach belehren hmm vielleicht in einem zweiergespräch

Kritik ist natürlich erlaubt , aber vielleicht sollte man die Kritik auf die Fehler an sich beschränken und nicht zu sehr die Person hineinziehen.

In meiner Gegend gibts ja kaum gute Priester sondern eher protestantische , also die nächsten guten Priester sind von mir so 1,5 Stunden Autofahrt entfernt. Man fühlt sich davon dann genervt. Aber man sollte lieber versuchen den örtlichen Priester und Gemeindemitglieder die man kennt zu bekehren , denn obwohl man selbst unter schlechten Priestern leidet sind ja die anderen die ihm blind folgen und er selbst , in einer ziemlich fatalen Lage.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Botschaft der Königin des Friedens, Medjugorje
« Antwort #16 am: 04. Oktober 2011, 11:20:42 »
Kritik und "Richten" sind wohl nicht die gleichen Dinge und die Gruber Texte habe nicht ich geschrieben. Diese sollen ja auch von der Muttergottes stammen, tönen aber ganz anders als jene aus Medj. Man darf einfach nicht verschiedene Botschafts-Arten der Muttergottes gegeneinander ausspielen.



Lieber Botschafter,

meinst Du damit die Botschaften von Grub? Die klingen zugegebenermaßen ganz anders. Das stimmt. Bei Grub blicke ich aber immer noch nicht durch. Ich war zwar schon einmal dort, habe aber immer noch nicht verstanden, wie diese Botschaften zustande kommen.



PS: Auf meine Anfrage hin, was das vergossenen Blut von Maria Myrtha während der Hl. Messe betrifft, habe ich von dort noch keine Antwort bekommen. Ich will jetzt versuchen, selber einmal eine diesbezügliche Blutgruppenbestimmung durchführen zu lassen.
In hoc signo vinces.

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Botschaft der Königin des Friedens, Medjugorje
« Antwort #17 am: 04. Oktober 2011, 11:43:56 »
Mit "nicht richten" ist m.E. gemeint: nicht verurteilen und nicht lästern! Sondern für sie BETEN!
D.h. nicht, dass man dem Priester selbst nicht die Augen öffnen darf,
wenn dazu die Möglichkeit besteht.

Aber diese Hetze gegen die Priester, wie sie teilweise stattfindet - auch hier im Forum -
ist tunlichst zu vermeiden.
Schlimm genug, dass sie schon in die Kirche selbst Einzug gefunden hat!

Die Priester sind von Christus erwählt und seine Stellvertreter!
Allein deshalb sind wir ihnen zum  R E S P E K T  verpflichtet!


Vorsicht bei "Privatoffenbarungen", in denen die Vertreter Christi angegriffen werden,
denn: "Saul Saul, warum verfolgst Du  M I C H ?"
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2011, 11:45:46 von LoveAndPray85 »

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Botschaft der Königin des Friedens, Medjugorje
« Antwort #18 am: 04. Oktober 2011, 12:52:19 »
Liebe Leser/innen!

Entspricht dies nicht dem Worte Jesu: "Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet"?
Die von Jesus gelebte und gepredigte Nächstenliebe verbietet jegliche Verurteilung des anderen.
Wir haben kein Recht dazu.
Die wahre Liebe richtet nicht. Sie verzeiht, trägt nicht nach... wie Paulus schreibt.

In diesem Fall, wenn wir an die Mißbrauchsfälle denken, dürfen wir keinesfalls richten.
Die Tat als solche ist verwerflich, aber der, der sie begangen hat, ist er nicht krank an der Seele?
Und der bedarf des Gebetes und des Arztes, nicht unserer Verurteilung, die nur auf uns selbst zurückfällt denn ALLE bedürfen wir der Barmherzigkeit Gottes, alle!

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Andal

  • Gast
Re:Botschaft der Königin des Friedens, Medjugorje
« Antwort #19 am: 04. Oktober 2011, 16:15:34 »
Zitat
Man darf einfach nicht verschiedene Botschafts-Arten der Muttergottes gegeneinander ausspielen
Hallo Markus,
die Unterschiede dürften weniger in der "Art" zu finden sein als in den Inhalten.

lg Andal

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2151 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. Mai 2012, 09:03:08
von velvet
0 Antworten
5890 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. Juli 2012, 19:16:19
von velvet
0 Antworten
5422 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Mai 2014, 13:51:46
von Hildegard51
0 Antworten
2255 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Oktober 2014, 16:56:59
von Hildegard51
0 Antworten
2135 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Dezember 2014, 00:02:50
von Misericordia

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW