Autor Thema: Von der Hingabe seiner Selbst an Gott  (Gelesen 5711 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline geringstes Rädchen

  • *****
  • Beiträge: 2133
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Von der Hingabe seiner Selbst an Gott
« Antwort #40 am: 09. März 2017, 22:25:51 »
Von der Hingabe seiner Selbst an Gott

Pater Jean-Nicolas Grou SJ


Kennzeichen der wahren Frömmigkeit.


Siebente Eigenschaft: Die wahre Andacht wandelt auf den einfachsten gewöhnlichsten Wegen. Was am wenigsten Aufsehen macht, zieht sie allen anderen vor, wie ein stilles Veilchen, das es liebt, unter dem Grase verborgen zu duften und sich ungesehen zertreten zu lassen. Sie ehrt jenen, an dem Gottes Gaben offenbar werden und wählt für sich Verachtung, Verborgenheit oder das Bekanntsein bloß durch ihre Mängel. Solche wahre Andächtige gibt es wenige, und es scheinen noch weniger zu sein, eben weil sie verborgen bleiben. Bei den meisten übrigen, sogenannten Andächtigen, sieht man etwas Ungewöhnliches, Ziererei, Schaustellung, Besonderheit in Mienen, Haltung, Benehmen, Sprache, Kleidung, Bestreben zu einer besonderen Art von Betrachtung, worin sie ein Spielball der Phantasie werden und Dinge haben wollen, die nur für sie, nicht für die übrigen Gläubigen sind. Ich sage nicht, daß alle diese Heuchler sind und daß alle diese Züge ihnen allen zukommen, aber wenige gibt es, die die Andacht auf Demut gründen, auf wahre Demut, und die sich von dem feinsten und gefährlichsten Laster, dem Stolze, sichern. Der wahre Prüfstein der Andacht ist die Liebe zu den Demütigen! Jener ist der wahre Jünger Jesu Christi, der nichts tut, sich den Demütigungen zu entziehen, dem es lieb ist, daß man seine Fehler kenne, seine Mängel ihm vorwerfe, seine Tugend herabsetze, seinen guten Namen anschwärze und sich zu seiner Rechtfertigung kein einziges Wort gegen das Wohlgefallen Gottes erlaubt.
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

Offline geringstes Rädchen

  • *****
  • Beiträge: 2133
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Von der Hingabe seiner Selbst an Gott
« Antwort #41 am: 12. März 2017, 21:27:22 »
Von der Hingabe seiner Selbst an Gott

Pater Jean-Nicolas Grou SJ


Kennzeichen der wahren Frömmigkeit.


Achte Eigenschaft: Während so der wahrhaft Andächtige durch die Demut den Hauptzweig der Abtötung übt gegen die Selbstschätzung und gegen die Liebe zur eigenen Vortrefflichkeit, übt er zugleich die zwei anderen Zweige der Abtötung: gegen die unordentliche Zuneigung zum Fleische und die Neigung, seinen eigenen Willen zu tun. Denn Gott verlangt vom Andächtigen ganz besonders die Abtötung und wirkt mit ihm, während Er selbst im Andächtigen den Gebetsgeist wirkt und der Andächtige mit Gott mitwirkt. Beides wird von Gott und Mensch gemeinsam gewirkt, aber im Gebete wirkt Gottes Tätigkeit vor, in der Abtötung die des Menschen. In der äußeren Abtötung sucht der Andächtige nie etwas bloß zur Befriedigung der Sinne, ohne höheren Zweck, wenn es auch sonst ganz unschuldig ist; und was die Bedürfnisse des Leibes verlangen, hält er in den Grenzen des Bedarfs und heiligt es durch die gute Absicht. Keine Grenzen aber hat die innere Abtötung; denn andächtig sein heißt an Gott hingegeben sein, also keinen anderen Willen haben, als den Willen Gottes und auf jeden Willen Gottes eingehen und ihn unterstützen. Aber man warte in Frieden, bis Gott seine Forderungen stellt, und ängstige sich nicht selbst mit Einbildung über Dinge, die vielleicht gar nie kommen werden.


GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

Offline geringstes Rädchen

  • *****
  • Beiträge: 2133
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Von der Hingabe seiner Selbst an Gott
« Antwort #42 am: 14. März 2017, 22:22:33 »
Von der Hingabe seiner Selbst an Gott

Pater Jean-Nicolas Grou SJ


Kennzeichen der wahren Frömmigkeit.


Neunte Eigenschaft: Die Andacht ist gelehrig, hält an ihren Begriffen nicht fest gegenüber dem Worte ihrer rechtmäßigen Führer, unterwirft diesen ihre eigenen Worte, selbst ihre eigene Überzeugung, hält gegen deren Willen an keiner Überzeugung fest, auch nicht an der liebsten, ändert in ihrer gewöhnlichen Lebensweise nichts, ohne gefragt und die Zustimmung erlangt zu haben, richtet sich nicht selbst, weder im Guten, um nicht eitel, noch im Bösen, um nicht mutlos zu werden, weil sie weiß, daß es demütiger und sicherer ist, sich nicht selbst zu beurteilen, sondern sich in allem den Führern zu überlassen, mögen sie billigen oder mißbilligen.

Sie mischt sich unberufen in nichts, will sich nicht überall hervortun, als ob nichts Rechtes geschehen könnte, was sie nicht leitet, sie donnert nicht immer mit Bitterkeit gegen die Mißbräuche, wenn sie wirklich bestehen, sondern duldet sie, wenn sie nicht zur Verbesserung berufen ist, und bittet Gott im Stillen, er möge ihnen Einhalt tun.

Sie ist feind aller Parteisucht, allen Ränken; noch weniger macht sie Umtriebe, um einen Prediger, Beichtvater, Seelenführer in Ansehen zu bringen, indem sie andere erniedrigt. Die Parteisucht ist Kennzeichen der falschen Frömmigkeit.
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

Offline geringstes Rädchen

  • *****
  • Beiträge: 2133
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Von der Hingabe seiner Selbst an Gott
« Antwort #43 am: 16. März 2017, 20:59:07 »
Von der Hingabe seiner Selbst an Gott

Pater Jean-Nicolas Grou SJ


Kennzeichen der wahren Frömmigkeit.


Zehnte Eigenschaft: Die wahre Andacht ist endlich rein, einfach, gerade. Das alles ist Eins und bezieht sich auf die Absicht, von der aller Wert der anderen abhängt. Die Reinheit der Absicht ist das Streben einzig auf Gott, fern von jeder Rücksicht auf sich selbst. Ist die Absicht nicht rein, so ist sie nicht schon deshalb auch böse, aber jedenfalls nicht vollkommen. Um also die Absicht zu reinigen, muß man sehr darauf achthaben, und nicht bloß den bösen, sondern auch den unvollkommenen Absichten den Eingang wehren. Das Unvollkommene der Absicht aber erkennen wir nur, wenn wir in der Selbsterforschung fortschreiten und in göttlicher Erleuchtung zunehmen.

Die Erleuchtung mehrt Gott nur langsam, wenn Er sieht, daß wir davon guten Gebrauch machen; Er richtet sie ein nach unseren gegenwärtigen Bedürfnissen und nach dem Grade der Reinheit, die Er von uns fordert. Durch sie erkennt man dann in seinen Absichten Unvollkommenheiten, an die man sonst gar nie gedacht hätte und die Gott selbst uns verborgen hat. Denn welcher Anfänger könnte den Anblick seiner Handlungen ertragen, auch die besten, wenn Gott sie zeigen würde, so, wie Er sie sieht? Er würde gänzlich entmutigt. Man braucht sich also mit der Erforschung seiner Absicht nicht ängstlich zu quälen, sondern bloß die Erleuchtung zu benutzen, die Gott gibt. Die Reinheit der Absicht ist das Maß der Heiligkeit, angemessen dem Grade der Erleuchtung, die Gott uns gibt, und der Treue, die wir haben. In der Tat betrachtet Gott nicht unsere Handlungen an sich, sondern ihre Beweggründe, von denen sie ihr ganzes Verdienst bekommen.

Die Einfalt und die Geradheit ist ein und dasselbe, wie die Reinheit der Absicht. Die Seele ist einfältig, wenn sie nur einer Richtschnur folgt, gerade, wenn sie immer in gerader Linie, auf dem kürzesten Wege nach dem Mittelpunkt strebt. Sie weicht aber davon ab, wenn sie, statt auf Gott zu streben, sich auf sich selbst zurückwendet und zurückkommt, dadurch verliert sie die vollkommene Geradheit, obgleich die Geradheit erst in der Todsünde gänzlich verloren geht.
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2469 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. Januar 2013, 13:38:14
von Hildegard51
0 Antworten
1910 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. Juli 2013, 09:39:23
von Hildegard51
0 Antworten
2495 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. Juli 2014, 07:24:42
von Hildegard51
0 Antworten
1575 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. Februar 2015, 03:41:25
von Hildegard51
0 Antworten
85 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. Januar 2019, 09:34:03
von Römisch-katholisch

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW