Autor Thema: WILHELMINA: Gastbeiträge  (Gelesen 1389 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wilhelmina

  • Gast
WILHELMINA: Gastbeiträge
« am: 13. Februar 2017, 08:17:12 »
..... brannte uns nicht das Herz....

" Könnte ich doch jeden Herzen die Flamme mitteilen,
die mir in der Brust brennt und mich das Herz Jesu
und Mariens so sehr lieben läßt."
( Fatima-Kind: Sel.Jacinta Marto )

Lk 24,32 Und sie sagten zueinander: Brannte uns nicht das Herz
in der Brust, als er unterwegs mit uns redete und uns den Sinn der
Schrift erschloss?

Akt der Liebe......( ... das Dienen )
Die göttliche Liebe verträgt keine Trennung - Sünde ( absondern )
bedeutet Trennung von Gott......
Um den Menschen in die göttliche Herrlichkeit zurückzuholen, hat
Gott Vater, etwas unvorstellbares gemacht - er hat sich in der
Sekunde des Todes, einseitig vom Sohn gelöst, sodaß zwar die Liebe
des Vater wirkte, der Sohn wiederum, weil die Verbindung - Annahme
getrennt wurde, nicht " Zurück-Lieben " konnte ( Vater und Sohn
verbindet eine abhängige ( vollkommene) Liebe ); " mich dürstet " -
Jesu Christus hat sich den Menschen zugewandt um seine
Liebe zu erwidern ( er braucht ein Gegenüber um nicht zu verbrennen )

Dieses brennen verspüren die Wenigen, die sich dieser Liebe ergeben
haben ( inder Mitte - Herz und Seele )
Es ist eine Liebe, die wir erst nach den Tod erfahren( begreifen ), aber
schon jetzt für ewig, in unserer Seele unauslöschlich verankert ist.
Es ist ein Siegel, ein Versprechen der Zugehörigkeit zum Vater...

Verweigern wir uns dieser Bereitschaft, das die göttliche Liebe sich in
unserer göttlichen Seele verankert; verweigern wir uns dem größten
Geschenk, was man sich überhaupt mit unseren begrenzten Verstand
vorstellen kann - wir verweigern eine vollkommene Liebe, die göttlich
macht, die uns zu Kinder Gottes macht......

Wir müssen uns auf das wesentliche konzentrieren -

In der heiligen Messe empfangen wir eine neidlose, übernatürliche,
göttliche Liebe ( werden in der Kommunion mit machtvoller,
immerwährende ( über Zeit und Raum füllender ) Präsenz
beschenkt....die beim Endgericht sofort von allen Anwesenden erkannt
und sichtbar wird.....

Wie man sich dieser Nähe ( Präzenz ) nähert hat Jesus selbst uns
gelehrt, von diesen Weg nur einen Schritt abzuweichen , ist töricht
in Anbetracht dessen, was uns erwartet und was uns in jeder
heiligen Messe geschenkt wird.

Die Rückkehr zum Vater geschieht bei der Wandlung, wo der
Priester stellvertretend, am Altar das Brot zum Leib und den Wein
zum Blut werden läßt.....( Transsubstantiation )
Dieser übernatürliche Akt ist Raum und Zeitfrei - es ist die
Vorwegnahme des endzeitlichen Aktes der Johannesoffenbarung,
wo die Schafe von Böcken getrennt werden, wo der Sohn als
Gerechter verherrlicht, dem Vater seine Kinder geschenkt
 ( Leib Christie ) und
dem heiligen Geist seine Heiligen, gegeben werden.....

Moment der Wandlung......
Ausschlaggebend ist die immerwährende Tat Christie
am Kreuz......
Und zwar geschieht das unaufhörlich immer wieder..... durch
die Liebe....dies ist so ungeheuerlich, so unvorstellbar und
dennoch Realität, der Tat des dreifaltigen Gottes in dieser Welt...
das es einer näheren Betrachtung bedarf ...
( Dies dürfen wir, weil es in unserer Welt real geschieht. )

Der Gesalbte ist Mensch und Gott in Einheit, von je her.....
Also über Raum und Zeit hinaus wirkend....
Sichtbarer Jesus ( Priester ) und unsichtbarer Christus ( König )....
Der Mensch Jesus wirkt zeitgebunden....
Der Gott Christus wirkt Raum und Zeit ungebunden....

Zusammen ist seine Inkarnation, der vom Vater bestellte Erlöser,
der aus dem alten Testament prophezeite " Gerechte", der die
Welt von der Erbsünde (  Urzustand der Trennung von Gott ), aus
Liebe zum Vater, befreit.

Die " .. ich bin Worte " Jesu, die wir aus den Evangelium kennen,
leiten uns in der Betrachtung-Seinsweise des allmächtigen
Souveräns.... ( wohnt in einen unzugänglichen Licht )
" Ich bin das Licht der Welt. " heißt nach Einsteins - Speziellen
Relativitätstheorie ( Zeitdilatation und Längenkonstraktion. )
nichts anderes all der " Allgegenwärtige. " , der der überall zur
jeder Zeit und jeder Stunde gegenwärtig ist ( wer sich wie das Licht
bewegt, das Licht selber ist... - für den steht die Zeit still und der
Raum krümmt sich auf Null.)

In der Stundessekunde stirbt das erdgebunden Opfer, das Lamm
Gottes und erwacht als auferstandener Christus, der die ganze
Menschheit, in einen für uns nicht vorstellbaren Zeit und
Raumkontinium durchlebt, gelitten, getröstet, gerettet und
die Menschen die es angenommen ( annehmen werden )
gewandelt hat ( und noch wirkt bis an das Ende der Tage ).


gesegneter Sonntag

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
70 Antworten
44920 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. Dezember 2016, 23:57:03
von wilhelmina
0 Antworten
1090 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. April 2017, 13:12:36
von Wilhelmina

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW