Autor Thema: Umgang mit dem Allerheiligsten  (Gelesen 27154 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Anemone

  • Gast
Re:Umgang mit dem Allerheiligsten
« Antwort #16 am: 25. August 2011, 14:45:42 »
DANKE, liebes Kleines Licht!

Zitat Marcello :

Zitat
" ...Wie nennen einige oder auch viele den PAPST (?) Heiliger Vater oder?
Matthäus 23,9-12
AUCH SOLLT IHR NIEMANDEN AUF ERDEN EUREN VATER NENNEN; DENN NUR EINER IST EUER VATER; DER IM HIMMEL.
AUCH SOLLT IHR EUCH NICHT LEHRER NENNEN LASSEN; DENN NUR EINER IST EUER LEHRER JESUS CHRISTUS!
Der Grösste von euch soll euer Diener sein...

Oder hält sich die Kath. Kirche nicht  überall an das Wort Gottes (BIBEL)?


ICH Identifiziere mich mit dem was die Bibel sagt, wenn also die Kath. Kirche dies doch verkündet, wie kann ich einer anderen
Lehre, zu gehörig sein?

Nun, wenn du das nicht verstehst, mit der Frage, " WARUM WIRD DER PAPST HEILIGER VATER GENANNT" (?) ,
wenn doch JESUS gesagt hat: MATTHÄUS 23,9
" AUCH SOLLT IHR NIEMAND AUF ERDEN EUREN VATER NENNEN, DENN NUR EINER IST EUER VATER, DER IM HIMMEL! "

Was ist daran nicht VERSTÄNDLICH?
Und was sollen wir jetz glauben, was die Menschen sagen oder was GOTT ( JESUS ) sagt?
Wer wird uns retten der Mensch oder GOTT?

Glaubst du das nur der PAPST den Heiligen Geist empfangen kann und hat? "

@Marcello   Doch, die Katholische Kirche hällt sich überall an das Wort Gottes (BIBEL).

Hier ist eine Möglichkeit Papst Benedikt kennenzulernen:

http://www.papstbenediktxvi.ch/index.php?m=7&s=2

Zu "Papst-Heiliger Vater?" fand ich noch folgende Antwort:

http://bistum-augsburg.de/index.php/bistum/Hauptabteilung-VI/Glaube-und-Lehre/Glaubenslehre/Glaubensfragen/Vater



Die Kirche betet:

Gott, in deiner Vorsehung hast du Petrus
zum Vorsteher der Apostel bestimmt
und auf ihn deine Kirche gegründet.
Schütze und segne deinen Diener
unseren Papst Benedikt,
den du zum Nachfolger
des heiligen Petrus berufen hast.
Gib, dass er in deinem Volk
der sichtbare Grundstein ist
für die Einheit des Glaubens
und der brüderlichen Liebe.
Darum bitten wir durch Christus unseren Herrn.

Amen.
           

Gottes Segen

Anemone

Offline Marcello

  • **
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re:Umgang mit dem Allerheiligsten
« Antwort #17 am: 25. August 2011, 16:50:59 »
Lieber Anemone und liebes KleinesLicht,

ich danke euch sehr für die Antwort, sie ist aufschlußsreich erklärt worden, " Warum der Papst Heiliger Vater genannt " wird!


Aber ich würde da gern nochmal nachhacken, wenn ich das aus der Bibel, nicht so Wortwörtlich nehemen sollte,
dann noch weniger das ich den Papst als solches auch nennen muss, " Heiliger Vater "!

Ich könnte ihn auch Bruder nennen oder ist er MEHR als wir?

Als direkter Nachfolger des Apst. Petrus, sollte der Papst auch uns gegenüber so handeln, wie ER der HERR es uns seinen
Jüngern aufgetragen hat.
Also wär es kein Problem für den Papst, seinen Brüdern die in CHristus sind, die FÜSSE zu waschen oder?

Denn wir lesen:
Johannes 13,12

Als ER ihnen die Füsse gewaschen, sein Gewand wieder angelegt und Platz genommen hatte, sagte ER zu ihnen:
Begreift ihr, was ich an euch getan habe?
Ihr sagt zu mir MEISTER und HERR und ihr nennt mich Recht so, denn ich bin es.
Wenn nun ich der HERR und MEISTER, euch die Füsse gewaschen habe, dann müsst auch ihr einander die Füsse waschen.
Ich habe euch ein BEISPIEL gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe!

Ich sage euch: Der Sklave ist nicht grösser als sein HERR und der Abgesandte ist nicht grösser als der, der ihn gesandt hat.


Damit will ich nicht sagen, dass der Papst mir jetz die Füsse waschen soll, aber der HERR tat es unter seinen Jüngern,
und gab es als Beispiel vor das wir so handeln sollen.
Und handeln alle die grossen in der Kirche so?

Und wir können lesen das der HERR der Abgesandte ist und nicht grösser als der, der ihn gesandt hat ist, und der Sklave nicht
grösser ist als der HERR, wenn der HERR aber schon so handelt, warum dann nicht der Sklave ( Nachfolger )???

Galater 3,26-29
Ihr seid alle durch den Glauben Söhne Gottes in Christus Jesus.
Denn IHR alle, die auf CHRISTUS getauft seid, habt CHRISTUS als Gewand angelegt.
Es gibt nicht mehr JUDEN und GRIECHEN, nicht SKLAVEN und FREIE, nicht MANN und FRAU, denn IHR alle seid "EINER"
in CHRISTUS JESUS.
Wenn IHR aber zu CHRISTUS gehört, dann seid IHR Abrahams Nachkommen, ERBEN kraft der VERHEISSUNG!

Galater 4,6-7
Weil IHR aber Söhne seid, sandte GOTT den GEIST seines SOHNES in unser HERZ, den GEIST, der ruft:

ABBA, VATER.

Daher bist du nicht mehr SKLAVE, sondern SOHN, bist du aber SOHN, dann auch ERBE, ERBE durch GOTT!


Da wir SÖHNE sind, ist JESUS CHRISTUS nicht nur unser HERR sondern auch unser BRUDER!
Warum also nennen wir den Papst nicht BRUDER?
Ist der PAPST mehr als CHRISTUS?

Oder sollen wir das auch wieder nicht WORTWÖRTLICH nehmen, was in der BIBEL steht?

Freue mich auf eure ANTWORTEN!

Liebe Grüsse,
euer Bruder Marcello. AMEN


 ;qfykkg  ;ksghtr  ;qfykkg
« Letzte Änderung: 25. August 2011, 17:10:05 von Marcello »
Amen, Lob und Herrlichkeit, Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke unserem Gott in alle Ewigkeit.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Umgang mit dem Allerheiligsten
« Antwort #18 am: 25. August 2011, 18:54:50 »
[...] Also wär es kein Problem für den Papst, seinen Brüdern die in CHristus sind, die FÜSSE zu waschen oder?

Das tut der Papst in der Tat, und zwar am Gründonnerstag in der Abend-
mahlsmesse, siehe z. B.: http://www.tagesschau.de/ausland/osterfest100.html

Zitat
Ihr sagt zu mir MEISTER und HERR und ihr nennt mich Recht so, denn ich bin es.
[...]
Da wir SÖHNE sind, ist JESUS CHRISTUS nicht nur unser HERR sondern auch unser BRUDER!
Warum also nennen wir den Papst nicht BRUDER?
Ist der PAPST mehr als CHRISTUS?

Nein, er ist immerhin der Stellvertreter Christi auf Erden (aber auch der Diener
aller – »Diener der Diener Gottes« [1], wie er sich selbst nennt –), und wir soll-
ten ihm deshalb entsprechende Achtung und Gehorsam entgegenbringen.

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Servus_Servorum_Dei

Marcel
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcello

  • **
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re:Umgang mit dem Allerheiligsten
« Antwort #19 am: 25. August 2011, 21:08:31 »
Lieber Marcel.

vielen dank für deine Antwort, dass mit dem Gründonnerstag, finde ich gut und das der Papst dies tut auch!

Achtung hat jeder Mensch verdient, nicht wenn er was für viele darstellt, denn die nichts sind hat Gott erwählt!

1 Korinther
Und das Niedrige in der Welt und das Verachtete hat Gott erwählt: " Das, was nichts ist, um das, was etwas ist,
zu vernichten, damit KEIN Mensch sich RÜHMEN kann vor Gott.
Wer sich also RÜHMEN will, der RÜHME sich des HERRN, so heisst es in der Schrift!

Und ich sage dir nochwas,

Römer 8,29

Denn alle, die ER im voraus dazu bestimmt, an Wesen und Gestalt seines Sohnes teilzuhaben, damit dieser der Erstgeborene
von VIELEN BRÜDER sei!

Matthäus 5,47
Und wenn ihr nur eure Brüder grüsst, was tut ihr damit Besonderes?
Tun das nicht auch die Heiden?

Wenn Jesus dies schon zum Gruss sagt, was sagt ER dann zu der Achtung, eines Menschen?
Also ist es etwas Besonderes, den Papst die Achtung zu schenken, als dem der nichts IST und nichts HAT, aber
trotzdem dem gibt der noch weniger IST und HAT?

Zum Gehorsam, wir sind und sollten Gott Gehorsam sein, denn das ist GOTTESFURCHT und Treue, aber dem Papst, hört sich nach
Militärgehorsam an, denn wir sollten nicht stramm stehen, sondern die LIEBE verkünden, also sollten wir uns  untereinander
mit Respekt, Achtung und LIEBE begegnen, und es ist EGAL welchen TITEL die Person hat!
Denn wir haben alle den gleichen EINGANG und AUSGANG!

1 Johannes 4,16

GOTT ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in GOTT und Gott bleibt in IHM!

Denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er sieht, kann Gott nicht lieben, den er nicht sieht. 1 Joh. 4,20

Brüder alles Liebe und der Friede des Herrn sei mit euch, alle Zeit.AMEN


« Letzte Änderung: 25. August 2011, 21:24:16 von Marcello »
Amen, Lob und Herrlichkeit, Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke unserem Gott in alle Ewigkeit.

KleinesLicht

  • Gast
Re:Umgang mit dem Allerheiligsten
« Antwort #20 am: 25. August 2011, 22:18:13 »
Lieber Marcello,

zu einigen Deiner Fragen:


Zitat Marcello: "... , wenn ich das aus der Bibel, nicht so Wortwörtlich nehemen sollte, dann noch weniger das ich den Papst als solches auch nennen muss, " Heiliger Vater "!

Na ja, vielleicht waren die Erklärungen doch nicht aufschlussreich genug  ;)
Noch einmal aus dem Text der Erklärungen: "Niemand muss den Papst „heilig" oder „Vater" nennen, aber es ist auf Grund des Neuen Testamentes auch nicht verboten."

Zitat Marcello: "Ich könnte ihn auch Bruder nennen oder ist er MEHR als wir?"

Ja, Du könntest ihn auch Bruder nennen, denn er ist Dein Bruder in Christi.
Nein, er ist nicht mehr als wir. Vor Gott sind alle Menschen gleich.

Zitat Marcello: "Also wär es kein Problem für den Papst, seinen Brüdern die in CHristus sind, die FÜSSE zu waschen oder?"

Lieber Marcel,
vielen Dank für Deine sehr schöne Antwort! Dem ist nichts hinzuzufügen.


Zitat Marcello: "Ist der PAPST mehr als CHRISTUS?

Lieber Marcello, Du bist doch sehr bibelfest also kennst Du doch die Antwort! Oder?

Zitat Marcello: "Zum Gehorsam, wir sind und sollten Gott Gehorsam sein, denn das ist GOTTESFURCHT und Treue, aber dem Papst, hört sich nach Militärgehorsam an, den wir sollten nicht stramm stehen, sondern die LIEBE verkünden, also sollten wir uns  untereinander mit Respekt, Achtung und LIEBE begegnen, und es ist EGAL welchen TITEL die Person hat!"

Tut mir leid, das verstehe ich nicht. Wer steht hier vor wem stramm? Wenn wir dem Papst gehorsam sind, geschieht dies aus Liebe; nichts anderes. Wir haben in Papst Benedikt XVI wahrlich einen Heiligen Vater, der die Liebe, den Respekt und die Achtung lebt - mehr geht doch nicht, oder? Aber jetzt mal "Hand auf`s Herz" um das Ganze abzukürzen: Was stört Dich unserem Papst bzw. am Papstamt?


Einige Fragen habe ich wissentlich übersprungen, weil ich (verzeih mir bitte meine Offenheit) noch nicht ganz verstehe was das hier werden soll?

Du "baust" Deine Beiträge auf Bibelzitate auf und ich glaube, dass Du die Bibel sehr gut kennst. Die meisten Deiner Fragen kannst und wirst Du Dir selbst schon längst beantwortet haben. Also stell ich mir die Frage, was bezweckst Du? Ganz ehrlich, ich habe nicht den Eindruck, dass die Antworten von Anemone und mir für Dich so aufschlussreich waren. Ich glaube sogar, dass Dir unsere Antworten gar nicht wichtig sind. Bitte korrigiere mich aber, wenn ich mich täusche.

Der Friede sei mit uns, lieber Bruder
KleinesLicht


P.S. Der Vorschlag von Wendelinus (einige Infos über Dich preiszugeben) ist mir sehr sympathisch. Vielleicht verstehe ich Dich dann besser.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Umgang mit dem Allerheiligsten
« Antwort #21 am: 25. August 2011, 22:55:09 »
Achtung hat jeder Mensch verdient, nicht wenn er was für viele darstellt, denn die nichts sind hat Gott erwählt!

unterschreib

Zitat
Zum Gehorsam, wir sind und sollten Gott Gehorsam sein, denn das ist GOTTESFURCHT und Treue, aber dem Papst, hört sich nach
Militärgehorsam an, denn wir sollten nicht stramm stehen, sondern die LIEBE verkünden, also sollten wir uns  untereinander
mit Respekt, Achtung und LIEBE begegnen, und es ist EGAL welchen TITEL die Person hat!

Gott spricht (auch) zu uns durch Christi Stellvertreter, den Papst. Also müssen
wir diesem gehorchen. Natürlich gibt es auch noch unser Gewissen, auf das wir
hören müssen. Siehe dazu im Katechismus-Kompendium die Fragen 372 bis 376.

Auch der Papst ist nicht unfehlbar, außer wenn er »ex cathedra« lehrt. Ein Ka-
davergehorsam ist somit hier absolut nicht gemeint (wie auch KleinesLicht ja
schon schrieb).

Meiner Meinung nach lohnt es sich für einen Gläubigen immer, sich die Äuße-
rungen des Heiligen Vaters zu Gemüte zu führen, insbesondere die von Bene-
dikt XVI.

Marcel
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcello

  • **
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re:Umgang mit dem Allerheiligsten
« Antwort #22 am: 25. August 2011, 23:04:51 »
Hallo wendelinus und KleinesLicht,


Nun ich bin Katohlisch seit kurz nach meiner Geburt, das ist jetz 32 Jahre her.
Fragen sind nur dann ungewöhnlich, wenn jemand die Atworten für selbstverständlich hält oder ohne selbst darüber
nachzudenken!

Um es vieleicht in kurzen verständlichen Worten zu fassen, vorher glaubte ich AN Gott, seit 4 Jahren glaube ICH Gott!
Das heisst ich glaube und vertraue auf sein Wort!

Also Ihr Lieben, seid bitte nicht verärgert über meine Fragen, denn mein Wissensstand, über den Katohlischen glauben und einiger Kirchenämter ist nicht so Kundig, ich bin auch nicht so gut über dem was der Papst tut oder nicht informiert, nur was man
von hören sagen Medien oder Zeitungen kennt, dass lag daran, weil es mich wirklich nicht interresiert hat.
Um aber jetz nicht nur auf geschriebene Artikel zurück zugreifen, frage ich halt Menschen die mit diesem Thema sich persönlich
auseinandergesetz haben, und für mich kommt da nicht besseres infrage als direkt aus der Quelle des glaubens zu fragen! 

Sind die Fragen lästig oder schlimm für euch?

Was andere in mir sehen oder nicht, ist unwichtig, ich muss und will keinem Menschen gefallen, dass tun ja bereits alle anderen.
Mein Wille ist es Gottes Willen zu tun, und IHM zu gefallen, denn ER weiss zu wem ich gehöre, ER, er- und durchforscht alle Kammern
des Herzens, durch seine grosse Weisheit ist im bekannt wer Frucht bringt und wer nicht!

Ich möchte niemanden angreifen oder verurteilen, schon garnicht den Papst, ich möcht nur erfahren wie andere Menschen
aus dem glauben ihn sehen, um für mich selber von dem ganzen einen tieferen einblick  bekomme.
Also lockert euch wieder einwenig, ich bin bestimmt kein Feind, sondern euer Bruder, ich sehe nur ein wenig weniger auf die Person!

Alles Liebe, euer Bruder Marcello. AMEN
Amen, Lob und Herrlichkeit, Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke unserem Gott in alle Ewigkeit.

Enrico

  • Gast
Re:Umgang mit dem Allerheiligsten
« Antwort #23 am: 26. August 2011, 08:52:20 »
Hallo,
ich möchte etwas klarstellen...
Zitat
Deine für einen Katholiken eher ungewöhnlichen Fragen, immerhin hat ja enrico auch schon einen Freikirchler in dir gesehen, legen die Vermutung nahe dass du noch nicht lange Katholisch bist, und aus einem atheiistischen oder evangelischem Umfeld stammst. Vielleicht möchtest du ja etwas über Dich erzählen.
Ich habe in Marcello keinen Freikirchler gesehen, auch wenn Wendelinus meint dass es so wäre.

LG Erich

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
3379 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. Februar 2013, 16:22:09
von Hildegard51
0 Antworten
2696 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Juni 2013, 16:22:41
von Hildegard51
0 Antworten
2915 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Januar 2014, 20:00:40
von Hildegard51
0 Antworten
2901 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. Januar 2014, 14:20:28
von Hildegard51
0 Antworten
2562 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. August 2014, 08:53:15
von Hildegard51

 

Strategiepapier https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...

 


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats