• Forum Gebetsanliegen Webseite 5 1

Autor Thema: Forum Gebetsanliegen Webseite  (Gelesen 212702 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Tinta

  • Gast
Antw:Neu Forum Gebetsanliegen Webseite
« Antwort #96 am: 12. Mai 2017, 04:05:56 »
Liebe Andrea,

mir sind beim lesen die Tränen gekommen.....wie schön, dass du bei deinem Papa beim Übergang dabei sein durftest. Ich fühle mit euch und spreche dir und deiner Familie mein herzliches Beileid aus....

 ;ghjghg  ;qfykkg  ;ghjghg

Möge der Herr euch allen ganz viel Kraft und Zuversicht geben in dieser schweren Zeit.

Wir Erdenkinder trauern um den Verlust, doch drüben auf der anderen Seite freuen sich ganz viele, ihn dort wiederzusehen...


 ()*kjht545....möge unsere göttliche Mutter Maria bei euch sein....

Liebe Tinta,

ich danke Dir für Deine Zeilen und Dein Mitgefühl und Dein mittragenendes Gebet.
Das tut sehr gut, dass so viele liebe Menschen, wie auch Du, in dieser schweren
Zeit an mich und meine Familie denken.

Am Montag wird es nochmal ein schwerer Tag, weil wir Papa dann auf seinem
letzten Weg zur irdischen Ruhestätte begleiten.

Es gab gestern so viel zu regeln: mit dem Bestattungsinstitut sprechen, Blumenschmuck
bestellen, Verwandtschaft und viele andere Menschen, Freunde, Schulkameraden und
Musikkollegen, alle, die meinen Vater kannten ... vor lauter Organisieren kam ich gar nicht
zu meinen eigenen Gefühlen. Heute morgen konnte ich dann weinen und auch meine
Trauer zulassen.

Es wäre schön, wenn Michael jetzt bei mir sein könnte. Ich könnte ihn gut an meiner Seite
brauchen. Da ich ihm jedoch letzten Sonntag auf seine Frage, wie es meinem Papa geht,
erzählt habe, dass er wohl im Sterben liegt und bald geht, denke ich und glaube ich, dass
er mich sicher auch in seine Gebete mit einschließt, und wenn er wieder mal kommt, dann
nimmt er mich sicher auch in den Arm.

Dir Gottes Segen und liebe Grüße von

Andrea

 ;ghjghg im Gebet immerwährend verbunden



Liebe Andrea,

ich wünsche dir und deiner Familie ganz viel Kraft und Gottvertrauen, gerade auch für den Montag, an dem dein lieber Papa beerdigt wird. Eine Beerdigung ist noch einmal ein schwerer Gang, aber man kann auch so unendlich viel Trauer dort lassen und wenn man nach Monaten oder gar Jahren sich daran zurückerinnert, bekommt man ein positives Gefühl.

Ich hätte wirklich einen Herzenswunsch für dich und zwar, dass du Michael am Sonntag in der Kirche triffst und er dann mit dir gemeisam zur Beerdigung geht. Die Chancen sind bestimmt nicht so gut, da er ja auch weiter weg wohnt und sicherlich am Montag arbeiten muss......und trotzdem gingen mir diese Gedanken durch den Kopf...

Das du Michael gerade jetzt in dieser traurigen Zeit sehr vermisst, kann ich sehr gut verstehen.....
 



 ;ghjghg      Du bist nicht mehr da,
wo du warst –
aber du bist überall,
wo wir sind.

Victor Hugo           ;ghjghg



Als Gott sah, dass der Weg zu lang,
der Hügel zu steil und das Atmen zu schwer wurde,
legte er den Arm um ihn und sprach: Komm heim.
 



 ;ghjghg
Der Tod ist das Tor zum Licht
am Ende eines mühsam
gewordenen Lebens.   
Franz von Assisi       ;ghjghg

Alles Liebe
Tinta

Micha (Michaela,Maria)

  • Gast
Antw:Neu Forum Gebetsanliegen Webseite
« Antwort #97 am: 12. Mai 2017, 16:08:39 »
 kz12)
Liebe Maria aus der Schweiz! Du hast Absetzsymptome. Was hast du abgesetzt und wie hast Du abgesetzt und seit wann hast Du die Absetzsymptome? Wenn Du möchtest, schreib mir es.
Viele Grüße Michaela,Maria )

Offline Andrea a. dem Schwarzwald

  • ***
  • Beiträge: 227
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Neu Forum Gebetsanliegen Webseite
« Antwort #98 am: 12. Mai 2017, 21:53:15 »

"Wenn die Kraft zu Ende geht, ist die Erlösung eine Gnade"

... Traurig, aber dennoch dankbar nehmen wir Abschied von meinem Papa, der gestern in meinem Beisein so kurz nach 19.00 Uhr friedlich eingeschlafen ist. Unser Herz ist zwar traurig, aber wir sind dankbar dafür, dass wir ihn gehabt haben, für alles Schöne, was wir mit ihm erlebt haben, für all das Gute, das er für uns getan hat. Was mich in meiner Traurigkeit tröstet und hält ist, dass mir die Gnade und das Geschenk zuteil wurde, ihn bis zum Tod begleiten zu dürfen. Ich habe gestern morgen schon gespürt, dass er gehen wird. Meine Mutter war von 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr bei ihm, mein jüngster Bruder kam dann noch, ging aber eine Stunde später. Ich blieb neben ihm sitzen, hielt einfach nur seine Hand, und betete still die Worte, die mir grad eingegeben wurden:

"Herr, erbarme dich seiner. Jesus Christus, komm ihm entgegen. Erlöse ihn, o Herr. Hilf ihm, sanft hinüberzugehen. Hilf ihm, dass Körper und Leib sich gut voneinander scheiden können. Schenke ihm deinen Frieden. Hol ihn noch heute in dein Reich. Lass ihn gehen können, solange ich noch bei ihm bin usw. usw."

Ich wollte eigentlich heimgehen, aber dann spürte ich, dass ich nicht gehen konnte, und in mir waren die Worte Jesu da: "Bleibet hier, und wachet mit mir." Ich spürte, dass seine Atmung verschiedene Abstufungen hatte, habe dann mit dem Pflegedienstleiter gesprochen, er meinte, das wäre schon ein Zeichen, dass der Mensch sich im Sterbeprozess befindet.  Ich hielt Papa's Hand, er muss gespürt haben, dass ich gehen wollte. Er hat auch, obwohl er die Hand vorher nicht mehr bewegen konnte, meine Hand zu sich gezogen. Das war für mich eine interessante Erfahrung, als wollte er mir sagen: "Bleib hier!" Da war mir klar, dass ich aufgerufen war, zu bleiben. Es ging dann noch 10 Minuten, er war noch kurz unruhig, ich habe dann sein Gesicht in meine Hände genommen, mich über ihn gebeugt und zu ihm gesagt: "Ganz ruhig, Papa. Du bist nicht allein. Hab keine Angst. Ich bin da und bleibe!" Dann hat er nochmal weit die Augen aufgerissen und seinen letzten Atem ausgehaucht. Ich musste dann erst mal weinen, als ich ihn so leblos daliegen sah und mir bewusst wurde, dass er jetzt wirklich gegangen ist,  und hab gesagt: "Oh, mein lieber Papa." Dann hab ich dem Pflegepersonal Bescheid gesagt, die waren so lieb, beide Schwestern haben mich in die Arme genommen, eine hat sogar mitgeweint. Nun hat er es geschafft. Ich bin dankbar, dass er nicht mehr länger leiden muss. Es war genug. Der Herr hat alle meine Gebete um baldige Erlösung gehört und erhört, ich bin unendlich dankbar für diese Gnade.

Ich bin erst mal heim und hab meine beiden Brüder angerufen. Einer meiner Brüder war geschäftlich in Polen und kommt erst heute abend wieder zurück. Mein jüngster Bruder und ich sind mit dem Taxi zur Mutter gefahren, haben ihr die Nachricht übermittelt und sind mit ihr nochmal hochgefahren mit dem Taxi ins Pflegeheim, um gemeinsam nochmal Abschied zu nehmen. Meine Mutter hat sehr geweint, heute ist sie wieder gefasster. Ich habe dann vergangene Nacht auch bei meiner Mutter geschlafen, damit sie die erste Nacht nicht alleine ist. Heute morgen gab es viel zu regeln, Gespräch mit Bestattungsinstitut, dann mit ihm gemeinsam den Grabplatz auswählen, den evang. Pfarrer anrufen ect. ect. Die Beerdigung ist dann am Montag um 13.30 Uhr in der Aussegnungshalle. Bei den Evangelischen gibt es ja leider keine Heilige Messe.

Möge mein Papa nun in Frieden ruhen und seinen Platz finden in Gottes Ewigkeit!

Danke, Herr, dass du ihn erlöst hast!

 ;kreuz+ ;qfykkg ;ghjghg

Liebe Andrea

Mein herzliches und tiefempfundenes Beileid zum Tode deines Vaters. Der Gedanke und die Gewissheit einen geliebten Menschen auf dieser Welt nie mehr zu sehen tut sehr, sehr weh. Doch irgendwann werden wir uns alle wieder sehen. Ich wünsche dir, deiner Mama, deinen Brüder und Angehörigen viel Kraft und Trost auf dem letzten Weg des Abschiednehmens.

Dein Papa ist zu Gott heimgekehrt und sein Leiden hat ein Ende und es geht ihm gut. Diese Gewissheit wird Euch allen helfen den schweren Verlust zu verkraften.

Ich werde am Montag in Gedanken bei Euch sein.

Der liebe Gott ist bei Euch !

Mit stillen Grüessen

R.Schweiz/Zürich
 ;qfykkg kz12) ;qfykkg


Lieber R. aus Schweiz,

hab lieben Dank für Dein Mitgefühl und für alle Deine lieben Zeilen und guten Wünsche.

Es tut gut und tröstet, wenn liebe Menschen an einem denken. Danke auch, dass Du
am Montag, wenn wir meinen Vater zu seiner letzten Ruhestätte begleiten, auch im
Gebet und in Gedanken bei mir und uns allen bist.

Schade, dass ich Michael in dieser schwierigen Zeit nicht an meiner Seite haben. Es würde
mir so gut tun, wenn er da wäre und mich halten könnte. Leider ist er weit weg, und ich weiß
auch nicht, wann ich ihn wiedersehe.

Doch ich habe viele gute Freunde, die mich liebevoll begleiten, und das tut gut.

Trotz aller Dankbarkeit, dass ich meinen Vater begleiten durfte in seiner letzten Stunde, kommt
doch immer mal wieder die Trauer über mich. Doch mit Gottes Hilfe wird auch die Trauer mit der
Zeit gewandelt. Darauf vertraue ich.

Dir Gottes Segen und alles Liebe. Möge der Herr auch dir allezeit beistehen und alles zum Guten
wandeln.

 ;ghjghg kz12) ()*kjht545

R.Schweiz/Zürich

  • Gast
Antw:Neu Forum Gebetsanliegen Webseite
« Antwort #99 am: 13. Mai 2017, 17:43:24 »
;xdysaa ;tffhfdsds

Lieber R.
Bitteschön, gerne.
Kurkuma schadet nie, ist wie rohe Zwiebel, Löwenzahnsalat und Apfel entgiftend.
Gegen Entzündungen hilft auch Kamille und Schafgarbe (wegen dem Azulen darin).
Kurkuma kann man auch in Reis (indisch) geben oder Hühnerfleisch (Filets) damit würzen,
schmeckt gut.
Als Gelbstoff (Flavonoid) sehr wirksam bei Immunsystem-Problemen.
Gott segne und schütze dich immerwährend.
Euer Admin.

Lieber Admin

Nach meiner 2. Physioanwendung und das Umsetzen einiger deiner Tipps geht es mir schon sehr viel besser.

Die Therapeutin war gestern sehr überrascht wie gut ich meinen Arm fast schmerzlos bewegen konnte.

Ich habe meine Ernährung umgestellt, esse statt Schweinefleisch mehr Geflügel und Fisch. Auch esse ich mehr Gemüse, Salat und Früchte. Aus Ingwer habe ich Tee gemacht, und der abgekühlte Minzetee mit Orangensaft ist ein wunderbarer Durstlöscher und schmeckt sehr gut. Die Kukumakapseln habe ich auf eine pro Tag reduziert und würze dafür meine Gerichte öfter damit.

Dir nochmals ein herzliches Dankeschön für die wirklich guten Tips aus Gottes Garten.

Liebe Grüsse und Gottes reichen Segen !  ;qfykkg kz12)

R. Schweiz/Zürich
 ;qfykkg ;xdysaa

Offline Andrea a. dem Schwarzwald

  • ***
  • Beiträge: 227
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Neu Forum Gebetsanliegen Webseite
« Antwort #100 am: 13. Mai 2017, 21:19:27 »
10460    » Andrea aus dem Schwarzwald    13.05.2017, 19:44

Lieber Gott,
es war heute ein gefüllter Nachmittag.
Wir hatten ein gutes Gespräch mit dem evangelischen
Pfarrer hier vor Ort. Er ist so ein warmer, einfühlsamer
und offener Mensch, hat gleich die richtigen Worte für
uns alle gefunden, hat zugehört, auch das zwischen
den Zeilen herausgehört, fand es auch gut, dass wir
eine Erdbestattung machen, weil das zum Abschiednehmen besser ist, dichter, gefühlter, wie ein Urnenbegräbnis, zu dem er nicht wirklich einen Bezug bekommen kann, weil der Leib ist verbrannt und da ist nur noch die Asche. Mir geht
es genauso wie ihm und meiner Mutter ebenso, meine beiden Brüder sehen es wieder anders, respektieren
jedoch die Erdbestattung.

Ich habe mich heute zwei Stunden hingesetzt und meinen Vater beschrieben, was ihn ausmacht, wie ich und meine Mutter, meine Brüder
und viele Menschen ihn erfahren und erlebt haben. Das fand der evang. Pfarrer gut, da es auch viel persönlicher ist, als wie wenn er, der keine Bezugsperson ist, etwas
aufsetzt. Meine Mutter und meine Brüder fanden den verfassten Lebenslauf auch gut, so wie ich ihn formuliert und geschrieben habe.

Der Trauergottesdienst ist nun in gemeinsamer Abstimmung vorbereitet, und so nehmen
wir am Montag endgültig Abschied und begleiten meinen
Vater auf seiner letzten Reise zur irdischen Ruhestätte.

Wir haben heute meinen Vater nochmal angeschaut.
Er war schön hergerichtet, meine Mutter hatte die
Kleidung ausgewählt, und er sah ganz friedlich aus, wie
er da im Sarg lag. Das war irgendwie tröstlich.
Besonders schön war es auch, dass Pfarrer M. mit uns
dann noch am Sarg gebetet hat mit Worten aus dem
Psalm 23 und das Vater unser. Berührend fand ich es,
dass er die Hände rechts und links auf den Kopf meines
Vaters hielt bzw. seinen Kopf in seine Hände nahm und
einen Segensspruch über meinen Vater sprach. Da habe
ich wirklich Tränen in die Augen bekommen.

Danke, lieber Gott, dass meine Freundin Heidrun und ihr
Freund Uwe uns so beigestanden haben, mit uns zur
Aussegnungshalle gefahren sind, und wir haben den Tag
nun vorhin noch mit einem gemeinsamen Abendessen
abgeschlossen und Erinnerungen an meinen Vater
aufleuchten lassen. Das war schön und hat gut getan.

Nun, lass o Herr, meinen Papa in Frieden ruhen,
und nimm ihn auf in deine Ewigkeit. AMEN!

   
Kommentar: Zum Glück war es eine Erdbestattung,
denn sonst hätte er schwer gelitten,
denn der Körper ist immer noch mit der Seele verbunden.
Herzliches Beileid, möge Papa den Himmel bald erreichen.


LIEBER ADMIN,

danke für Deinen Kommentar. Die Erdbestattung war noch nicht,
aber ich bin froh, dass es eine Erdbestattung sein wird am
kommenden Montag, 15.05. um 13.30 Uhr.
Danke für Dein Mitgefühl. Bitte denke am Montag auch an mich
und meine Familie im Gebet, wenn wir meinen Papa verabschieden
und ihn zu seiner letzen Ruhestätte begleiten! Dankesehr!

Du hast geschrieben: Der Körper ist immer noch mit der Seele verbunden!
Ich dachte, wenn ein Mensch stirbt, löst sich die Seele vom Körper, und
nur die leere Hülle bleibt zurück???

Einer meiner Brüder war für's Verbrennen lassen, weil er sagte, wer soll
nach Papas Tod das Grab pflegen. Aber dafür wird es eine Lösung geben.
Ich kann mich zwar nicht mehr bücken, aber ich habe Freundinnen, die
mir sicher helfen, zudem kann man ein Grab auch mit Kieselsteinen oder
mit einer halben Platte zumachen und eine Schale draufstellen, die sich
dann immer wieder neu bepflanzen lässt.

Vergelt's Gott für Deine Anteilnahme und Deine Gebete.
Der Herr segne Dich immerwährend!

 ;ghjghg ;tffhfdsds

Offline Andrea a. dem Schwarzwald

  • ***
  • Beiträge: 227
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Neu Forum Gebetsanliegen Webseite
« Antwort #101 am: 13. Mai 2017, 22:55:12 »
Die Liebe bleibt, auch über den Tod hinaus. Durch Gottes Liebe bleiben wir
mit unserem lieben Verstorbenen, meinem Papa, auch über den Tod hinaus
verbunden, das ist unsere Hoffnung und unser Trost. Für alle Liebe, die wir
von ihm bekamen, danken wir ihm, und für alles, was wir ihm in Liebe geben
durften, danken wir Gott, denn seine Liebe treibt uns zur Liebe.

All dies wollen wir auch in einem Lied bei der Trauerfeier am Montag ausdrücken,
das wir auf CD laufen lassen, und dessen Text ich hier wiedergeben möchte, weil
ein ganz tiefer Sinn in diesem Lied liegt:

Was uns bleibt
von unserm Lebenstanz,
ist nicht das Lachen, nicht die Lust,
die Schönheit und der Glanz.

Was uns bleibt
von unserm Lebensfleiß,
ist nicht die Arbeit, nicht der Lohn,
die Mühe und der Schweiß.

Die Liebe bleibt.
Was wir aus Liebe tun, das bleibt bestehn,
auch, wenn es still geschieht, und ungesehn,
wenn es nur Liebe ist, die uns hier treibt.
Die Liebe bleibt.

Was uns bleibt
in unsrer Lebenszeit,
ist stärker noch als Leid und Tod
und bleibt in Ewigkeit.

Was uns bleibt,
das finden wir bei Gott.
Die Liebe trieb ihn in die Welt
und für uns in den Tod.

Die Liebe bleibt.
Was Gott aus Liebe tat, das bleibt bestehn,
und das kann heute noch bei uns geschehn,
wo seine Liebe uns zur Liebe treibt.
Die Liebe bleibt.

Die Liebe bleibt.
Was wir aus Liebe tun,
das bleibt bestehn,
auch, wenn es still geschieht und ungesehn,
weil Gottes Liebe uns zur Liebe treibt.
Die Liebe bleibt.


Ja, was bleibt ist die Liebe und die dankbare Erinnerung an all das Gute und Schöne,
dass wir mit unserem lieben Verstorbenen erfahren haben. Dafür Gott sei Dank!

 ;qfykkg ;ghjghg ;kreuz+

Offline Aaron Russo

  • ****
  • Beiträge: 877
Antw:Neu Forum Gebetsanliegen Webseite
« Antwort #102 am: 14. Mai 2017, 14:45:33 »
 ;xdysaa ;tffhfdsds

Liebe Andrea.
Hier auf ZDW der entsprechende Artikel,
warum die Erdbestattung die einzig richtige ist:
   
Erdbestattung oder Kremation? >
https://www.google.com/url?q=http://kath-zdw.ch/maria/Erdbestattung_oder_Kremation.html&sa=U&ved=0ahUKEwiXv6zqtO_TAhVGDMAKHfIiBEAQFggEMAA&client=internal-uds-cse&usg=AFQjCNHwIBYnit_rAAq4RthRWLr8gkWhLQ

Auszug vom Link >

W A R N U N G:                                                               

LASST EUREN KÖRPER NICHT VERBRENNNEN,
DENN DIE SEELE LEIDET GROSSE QUALEN
BEI DER VERBRENNUNG UND IM TIEFEN FEGEFEUER !!

Wie Augenzeugen berichten,
bietet die Leiche im Feuerofen einen entsetzlichen Anblick,
selbst dann, wenn der Ofen bereits bis zur Weißgluthitze gebracht worden ist.

Der Verstorbene scheint jetzt zu erwachen;
er öffnet seine Augen und Mund,
streckt Arme und Beine aus
und gerät in die heftigsten Zuckungen und Krümmungen,
die jeden Augenblick wechseln.
Es ist so, als ob sich der Verstorbene gegen die gewaltsame Vernichtung aufbäumen wollte.
Der ganze Vorgang - den die Kremationsanhänger zu bestreiten pflegen (!) -
ist überaus abscheulich.

Euer Admin der Gebetsanliegen.
Gott segne und schütze Euch immerwährend.
Bei Gott geschieht alles letztlich doch zum Besten.
Es gibt ein Wiedersehen.....

Offline Andrea a. dem Schwarzwald

  • ***
  • Beiträge: 227
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Neu Forum Gebetsanliegen Webseite
« Antwort #103 am: 14. Mai 2017, 15:57:43 »
Meiner Mutter zerreißt es das Herz in ihrer Trauer um
ihren Mann und meinen Papa. Sie hat so laut geweint,
das tat mir so weh. Doch sie muss durch ihre Trauer
hindurch und durch ihren Schmerz, wie ich durch meinen,
der heute auch über mich gekommen ist.

Bisher habe ich immer alles mit Vernunft argumentiert:
"Er ist ja nun erlöst."
"Ich durfte ihn begleiten."
"Er hat nun seinen Frieden."

Doch heute bin ich im Gefühl angekommen, und da ist
trotz aller Dankbarkeit Schmerz und Trauer und Tränen.

Alles braucht seine Zeit!

Allen, die für mich und meine Familie in dieser schweren
Zeit des Abschieds beten, danke ich von Herzen!

 ;ghjghg ;kreuz+ ;qfykkg

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
5716 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. Mai 2012, 00:01:08
von Marcel
4 Antworten
6605 Aufrufe
Letzter Beitrag 22. April 2017, 20:34:23
von Aaron Russo
2 Antworten
5448 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Juli 2011, 22:12:40
von KleineSeele
0 Antworten
10683 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. Januar 2012, 11:12:12
von Admin
1 Antworten
2423 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. August 2019, 20:10:04
von Admin




La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats