Autor Thema: Fatimawallfahrt und Familie  (Gelesen 877 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline walter420

  • '
  • **
  • Beiträge: 82
  • Country: at
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Fatimawallfahrt und Familie
« am: 04. Januar 2018, 15:58:54 »
Noch eine Woche, dann wird am Samstag wieder der 13. sein. Ich bin aus Wien und verbringe, sooft es nur geht, den Nachmittag eines 13 bei der Fatima-Wallfahrt in Maria Roggendorf.
Ich will es deshalb tun, weil Maria damals vor 100 Jahren den Sehern gegenüber diesen Wunsch kundgetan hat. ich wünsche mir, dass ihr ab jetzt an jedem 13 um Punkt 15 Uhr zur Todesstunde meines Sohnes zum Kreuz kommt und Buße tut. Was kann es also schöneres geben, als das zu tun, was Jesus und Maria sich wünschen?

Aber Jesus und Maria wünschen sich garantiert nicht, dass man mit der Familie, wo leider, leider nicht alle gläubig sind, in Streit ausbricht. Als das letzte Mal der 13 ein Samstag war (im Mai 2017) war es auch der 100-Jahr-Tag von Fatima. Natürlich wollte ich gerade dieses Ereignis auf keinen Fall versäumen. Gleichzeitig war es aber auch der Samstag vor dem Muttertag und so kam mir die Familie in die Quere. Sie wollen nicht genau am Muttertag feiern, sondern eben an diesem Samstag davor, weil da in den Lokalen mehr Platz noch ist als am Muttertag selbst. Wobei - alle wissen es schon seit vielen Jahren, dass ich an einem 13 prinzipiell für eine Feier keine Zeit habe, trotzdem versuchen sie immer wieder, mir mir irgendwelchen Programmen in die Quere zu kommen. Und dann bricht der Streit los. Ich gebe nicht nach,  verzichte keinesfalls auf den 13., die Familie fühlt sich brüskiert und auch meine Frau kränkt sich dann, wenn dann allgemeiner Streit ist. Schliesslich fahre ich dann allein zur Wallfahrt, ohne jemanden um Erlaubnis zu fragen, und wähne mich auch noch auf Gottes Seite dabei, wenn ich das durchsetze.
Allerdings - und das ist der Knackpunkt: Wenn ich dann nach dem Streit allein fahre und mit Zorn im Herzen, dürfte ich doch dann streng genommen gar nicht zur Kommunion gehen, da ja der Zorn zu den 7 Hauptsünden zählt. Sehe ich das richtig?

Online amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6092
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Fatimawallfahrt und Familie
« Antwort #1 am: 04. Januar 2018, 19:58:48 »
Es gibt schlimmeres!
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 341
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Fatimawallfahrt und Familie
« Antwort #2 am: 04. Januar 2018, 20:29:40 »
Da kann ich Amos nur recht geben.

Freu dich doch auf diesen Muttertag - der 13 ist ein Sonntag - dann kannst du am Samstag feiern.
Muttertag ist weder ein gesetzlicher noch ein kirchlicher Feiertag.

Du kannst es allerdings geschickt anstellen - indem du deine Familie nicht büskierst und an diesem Tag z.B eine Sühnenacht
einlegen z.B von 0-3:00  und auf die Wallfahrt einmal verzichten oder diese zu einer dir eher ungelegenen Zeit machen.
Und wenn es 15:00 ist geh aufs Klo oder wo auch immer du kannst und bete dort den Rosenkranz , oder nur ein kurzes Stoßgebet.

Das man nicht auf dich Rücksicht nemen will zeigt nur den Unglauben deiner Familie , ich kenne das selbst, aber du kannst die ganze Sache in ein Opfer verwandeln wenn du versuchst nicht dem Zorn nachzugeben.  Das ist schwer , bei dem Zorn den du vielleicht empfindest könnte es sich auch um eine Versuchung handeln. Ich mein du schlägst oder beleidigst deine Verwandten ja nicht ?

Deswegen denke ich sind das maximal lässliche Sünden.  Ich denke die geschickteste Lösung ist es wenn du versuchst daraus ein Opfer zu machen und dir selbst noch mehr unangenehme Sachen auflädst falls du das schaffst. Ansonsten kann ich nachvollziehen das sich deine Familie zurückgesetzt fühlt, aber dies kommt aus Ihrem Unwissen bzw. Unglauben heraus.  Ich kann dir in dieser konkreten Situation keinen besseren Rat geben.

Ich persönlich würde an der Feier teilnehmen und versuchen trotzdem ein Opfer zu bringen. Ich meine Muttertag und Geburtstage sind ja nur einmal im Jahr.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
3347 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. Dezember 2012, 04:03:28
von velvet
0 Antworten
2442 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. März 2014, 08:50:40
von Hildegard51
0 Antworten
3034 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. August 2015, 22:27:09
von Hildegard51
0 Antworten
1661 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. Oktober 2015, 17:25:53
von Hildegard51
0 Antworten
1349 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. Januar 2016, 20:36:57
von Hildegard51

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW