Autor Thema: schleichende Hausenteignung in Deutschland geplant ? NWO Plan nimmt Gestalt an.  (Gelesen 731 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 321
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Noch ist wie gesagt nichts durchgesetzt und es sind nur Vorabinformationen, aber man sollte aufgrund der aktuellen Lage dieses Themengebiet weiter beobachten. Nach den neusten Meldungen steht eine drastische Erhöhung der Grundsteuer an.

https://www.focus.de/immobilien/mieten/spd-will-reform-nochmal-mit-der-union-besprechen-30-mal-hoehere-grundsteuer-so-sollen-die-kommunen-jetzt-mietern-und-eigentuemern-helfen_id_8265084.html

Aus dem Focus Artikel
Zitat
Der Eigentümerverband Haus & Grund hatte zuletzt vor erheblichen Belastungen für Hausbesitzer und Mieter durch die geplante Grundsteuerreform gewarnt. Die Experten ermittelten eine Erhöhung um durchschnittlich das 30-fache - in Einzelfällen müssten Eigentümer sogar eine Erhöhung um das 50-fache hinnehmen.

Der kommunalpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Bernhard Daldrup, erklärte dazu gegenüber FOCUS, in diesen Fällen gebe es für Kommunen die Möglichkeit, die so genannten Hebesätze zu senken und damit die Belastungen wieder zu reduzieren.

Man würde hier die Möglichkeit schaffen, die Menschen über die Grundsteuer schleichend zu enteignen ohne das dies von der Mehrheit der Bevölkerung bemerkt wird.  Zuerst kann man durch das Senken der Hebesätze die Eigentümer beruhigen indem sie nur einen kleinen Mehrbetrag leisten müssen.  Ein Hauseigentümer zahlt 250 Euro  Grundsteuer  und anschließend sind es eben 265 Euro , also alles kein Problem.  Durch das Gesetz wird aber die Möglichkeit geschaffen die Grundsteuer von 250  Euro  auf  7500  Euro zu erhöhen.

Dies mag momentan noch absonderlich klingen, wenn man sich aber die Propaganda über die Wohnungsnot in Deutschland sowie die fehlenden Wohnungen für Assylanten welche als dauerhafte Migranten stillschweigend umdeklariert wurden ansieht kommt langsam Licht in die Sache.  Gleichzeitig wird in Deutschland mit der Mietpreisbremse eine Gegenmaßnahme von Immobilienbesitzern verhindert und sie werden damit in eine Falle  getrieben.  Man klammert auf den ersten Blick einen Großteil der Bevölkerung von dieser Steuermaßnahme aus um somit Solidarität zu verhindern.

Sollten die Gemeinden dann in Schieflage geraten oder durch andere Gesetze dazu gezwungen werden die Einnahmen zu eröhen stehen Ihnen neben der Gewerbesteuer  als Haupteinnahmequelle noch die Grundsteuer zur Verfügung.  Es ist somit ein leichtes die schleichende Enteignung von Wohneigentum voranzutreiben.

Damit kann nachdem kommunistischen Prinzip Privateigentum langfristig an größere Eigentümer überführt welche genug Kreditpotential & Atem haben werden dies zu ertragen. Diese Vorgänge mögen auf den ersten Blick vielleicht nur für Hauseigentümer interessant sein, aber Privateigentum schafft  Freiheit.  Die Freiheit seine eigenen Nahrungsmittel anzubauen, die Freiheit andere Menschen zu beherbergen, die Freiheit sich von monatlichen Verbindlichkeit weitesgehend zu lösen.
Der Mieter dagegen ist ein ständiger Sklave seines Herren , der in diesem Fall  der Staat und die Bankenindustrie ist.  Denn er muß regelmäßig Bankeneinrichtungen nutzen um enorme regelmäßige Verbindlichkeit auf dem Ihm vorgeschriebenen Weg zu begleichen.


Gerade im Zusammenhang des Dokuments von Dr. Richard  Day aus dem Jahre 1969 welches hier auf der Internetseite unter Schattenmacht in Teilen zu finden ist , sowie auch den gängigen Prophezeihungen welche die "unsichtbare" Widerkehr des Kommunismus für Europa prophezeihen ist dies ein weiterer bedenklicher Schritt, der im Gesamtkonzept der bisherigen Entwicklung wie Überwachung & Kontrolle erst seine ganze Gefährlichkeit offenlegt.

Ganzes Dokument:
]http://www.tipp-link.de/masterplan.pdf]

Man kann hinsichtlich der Entwicklung nur hoffen das dieses Gesetz nicht umgesetzt werden wird, jedoch scheint sich die in Deutschland neu anstehende Bundesregierung auf schlimmere Gesetze zu einigen als es unter einer Jamaika Regierung der Fall gewesen wäre.

Die stetige Entsolidarisierung innerhalb der Gesellschaft durch Migrantenwellen und der Anwendung des Teile & Hersche Prinzips durch alles Gesellschaftsklassen mittels Erzeugung von Konflikten (  reich/arm   jung/alt   mann/frau ) hat bereits jetzt zu einer tiefen Spaltung der Gesellschaft geführt und sie somit einer geschlossenen Widerstandskraft beraubt. Viele Menschen sind aufgrund von Propagandamaßnahmen sogar der Überzeugung die umgesetzten Pläne und Gesetze dienen Ihrem Wohl.

Offline Sonntagsfahrer

  • *
  • Beiträge: 40
  • Country: de
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
SPD! Von wem auch sonst.
Die konservativen Parteien sind inzwischen linker als die Kommunisten, die Sozialisten machten mit Hartz4 den Arbeiter erst recht zum Sklaven und den Rest kann man genauso getrost vergessen.

Es war einfach eine Schnapsidee bei der Nationalversammlung, dem Staat das Recht einzuräumen, beliebig Steuern zu erheben.
Genau dieser Passus im GG wird uns noch teuer zu stehen kommen.

Andererseits kennen hier die meisten die Prophezeiungen von Padre Pio und anderen.
Wir wissen schon, wie es kommen wird und wie es aus geht.
Ich bete zwar jeden Tag dagegen, aber wie es aussieht, tun die meisten der Bevölkerung das nicht.

Offline Baden-Württemberg

  • '
  • **
  • Beiträge: 150
  • Country: de
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Nebenkosten, sprich Grundsteuern, werden in Deutschland 1 : 1 an die Mieter weitergegeben.

Alle Menschen in Deutschland können mit einer solchen Erhöhung in den Ruin getrieben werden. Das sind ja die Pläne der Regierenden.


Baden-Württemberg

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 321
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Leider, ist der Plan das diese Nebenkosten nicht mehr weitergegeben werden können.  Somit hält man die Mieter raus aus der Sache.

Zitat
Der Direktor des Deutschen Mieterbundes, Lukas Siebenkotten, verlangte gegenüber Focus, „die Grundsteuer muss als reine Bodensteuer und nicht länger als Gebäudesteuer ausgestaltet werden. Hierdurch werden Mehrfamilienhäuser tendenziell entlastet und unbebaute beziehungsweise ungenutzte Grundstücke deutlich höher belastet.“

Er forderte außerdem, die Grundsteuer aus dem Betriebskostenkatalog zu streichen, damit sie „nicht länger auf Mieter umlegbar“ sei.

Sollte es zu so einer drastischen Erhöhung im laufe der Zeit kommen, wird man entweder nachdem Teile und Hersche Prinzip die Mieter ausklammern was für mehr Akzeptanz sorgen soll oder einfach beide Gruppen abkassieren.  Ersteres würde aber dem Volk besser verkauft werden können.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2414 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. März 2012, 11:27:21
von velvet
0 Antworten
1098 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. Dezember 2016, 17:21:29
von geringstes Rädchen
2 Antworten
1225 Aufrufe
Letzter Beitrag 02. April 2017, 17:40:13
von Mimi Weber
1 Antworten
698 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. September 2017, 21:14:57
von Baden-Württemberg
0 Antworten
1002 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Juni 2017, 22:28:52
von Baden-Württemberg

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW