Autor Thema: Sühneseele Anna Schäffer - Ca. 20.000 Gebetserhörungen!  (Gelesen 355 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ana

  • Gast

Anna Schäffer mit ihrer Mutter

„Wie glücklich ich jedes Mal nach der heiligen Kommunion bin, kann ich mit keiner Feder niederschreiben... In jenen heiligen Stunden bin ich oft so selig, dass ich mit keiner Weltfürstin, ja nicht um die ganze Welt mein Leidensbett tauschen möchte... ", schrieb Anna Schäffer in einem ihrer zahlreichen Briefe. Ihr großes Leiden hat sie mit großer Liebe verbunden und so wurde die Sühneseele zu einem Vorbild vie­ler Menschen, die ihren Rat suchten. Die großen Heiligen sind die authentischen Zeugen für die Wahrheit des Evangeliums, die Lehrer des inneren Lebens, denen Gott seine Geheimnisse offenbart. Zu diesen großen Gestalten zählt Anna Schäffer.
Angesicht des unbeschreiblichen Leids und der Schmerzen, die Anna Schäffer bereits im Kindesalter zu erdulden hatte und die sie in Verbundenheit mit Christus ertrug, können wir nur bewundernd zu ihr aufblicken und uns still vor ihrer inneren Stärke, ihrem großen Glauben und ihrem tiefen Sühnen verneigen. Sie wurde am 18. Februar 1882 als Tochter eines frommen Tischlers geboren und wuchs in einem katholischen Elternhaus mit 5 Geschwistern in Mindelstetten, ca. 50 km von Regensburg entfernt, auf. Schon in jungen Jahren träumte sie davon, als Missionsschwester zu wirken. Da sie aus sehr bescheidenen Verhältnissen kam, musste sie sich die Aussteuer für den Eintritt in eine Ordensgemeinschaft verdienen und nahm deshalb mit dreizehn Jahren eine Stelle als Magd in Regensburg an.
Als 16-Jährige weihte sich Anna der Gottesmutter. So versprach sie: „Ich erwähle dich heute zu meiner Schutzfrau und Fürsprecherin und nehme mir kräftig vor, dich nie zu verlassen..." Anna hatte immer ein inniges Verhältnis zur Gottesmutter, die ihr half, ihren Leidensweg durchzuhalten. Maria ist ihr später oft im Traum erschienen.
Im Juni 1898 wurde Anna in einer Vision offenbart, dass sie bald stark und lange leiden müsse. Beunruhigt nahm sie deshalb eine neue Stelle als Magd im Forsthaus in Stammheim an. Am 4. Februar 1901 passierte, während sie mit einer anderen Magd Wäsche wusch, ein folgenschwerer Unfall: sie stieg auf einen Mauervorsprung weil sich das Ofenrohr aus der Wand gelöst hatte, um es wieder zu befestigen. Dabei rutschte sie aus und fiel mit beiden Beinen in die Lauge des kochenden Waschkessels und zog sich schwere Verbrühungen beider Beine zu. Die Ärzte konnten trotz großen Einsatzes ihre schweren Verbrennungen nicht heilen. So wurde Anna Schäffer im Mai 1902 zur Frühinvalidin und lebte fortan in Armut.
In den folgenden Jahrzehnten war Anna Schäffer starken körperlichen und psychischen Leiden ausgesetzt. Weil sie bettlägerig war, brachte ihr der Pfarrer täglich die Kommunion ans Krankenbett. Von 1910 bis zu ihrem Tode trug sie die Wundmale Jesu an sich und empfing Visionen. Ihre tief berührenden mystischen Erlebnisse hielt sie in zahlreichen Berichten fest. Ihr eigenes Leid machte sie noch empfänglicher für das Leid und die Sorgen ihrer Mitmenschen. Viele verzweifelte Menschen kamen zu ihr, um Trost und Linderung in ihren Nöten zu erfahren; andere schwer Kranke tröstete sie mit Briefen. Seit 1923 waren ihre beiden Beine gelähmt und sie erkrankte an Krebs. Doch ihr Leiden wurde noch größer: Durch einen Sturz aus dem Bett zog sie sich eine Gehirnverletzung zu, die ihr Sprechvermögen so beeinträchtigte, dass sie nicht mehr sprechen konnte. Am Morgen des 5. Oktober 1925 empfing sie zum letzten Mal die heilige Kommunion, bevor sie in den Abendstunden verstarb. Am 8. Oktober wurde sie unter großer Anteilnahme der Bevölkerung auf dem Friedhof von Mindelstetten beigesetzt.
1972 wurden ihre Gebeine erhoben und in die Kirche nach Mindelstetten übertragen. Nach Mitteilung des Bistums Regensburg sind bis zum Jahr 2009 ca. 20.000 Gebetserhörungen nachgewiesen. Papst Johannes Paul II. sprach Anna Schäffer am 7. März 1999 selig und Papst Benedikt XVI. sprach sie am 21. Oktober 2012 heilig. Ihr Gedenktag in der Liturgie ist der 5. Oktober.
https://adorare.ch/hlannaschaeffer.html

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
3948 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. Oktober 2011, 16:45:56
von ursula
1 Antworten
4973 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. Juni 2013, 11:16:55
von Joel
0 Antworten
5207 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Juli 2012, 16:12:09
von velvet
0 Antworten
2978 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. Oktober 2012, 13:51:40
von velvet
0 Antworten
4453 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. Juli 2013, 09:13:41
von Hildegard51

www.infrarot-heizungen.info

Sakraments- Dankes- Gedächtnis- und Friedenskirche von Schippach

Jesus zu Barbara Weigand am 12. Januar 1919
„Nicht eher wird der volle Friede einziehen,
bis auf der Kuppel der Sakramentskirche die goldene Monstranz erglänzt.“


Vollbild doppelklicken im Video    Play anklicken  69 Min.  14 Sept. 2018
Download-Version 960x540  video.sakramentskirche.mp4  657 MB   TV Version

www.barbara-weigand.de


Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit www.herzmariens.de www.pater-pio.de
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.sievernich.eu
www.barbara-weigand.de www.adoremus.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.de www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.de - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com - www.pater-pio.de - www.herzmariens.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW