Autor Thema: Gospas Botschaften  (Gelesen 49570 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Gospas Botschaften
« Antwort #72 am: 11. Oktober 2012, 08:07:01 »
Lieber Hermann danke für deinen Beitrag. Man sieht und spührt das dich Medjugorje verändert hat. Das es ein wundervoller Ort ist, und viele Menschen dort zu Gott finden ist UMUNSTRITTEN. Ich persönlich denke das Medjugorje ein Heiliger Ort ist, habe einfach teils Mühe mit den Sehern, da ich die Kroatische Mentalität auch sehr gut kenne. Und die Gospa erscheint nun ja den einen Seher auch ausserhalb von Medjugorje. Somit würde sie ja den Gnaden Ort verlassen und würde sich spezifisch auf die Seher konzentrieren. Bei Lourdes oder Fatima ist das nicht der Fall. Wenn man die Botschaften betrachtet sind es immer die selben und doch sehr sehr änlich wie Fatima. Man muss auch die Geschichte des EX Jugoslawien etwas kennen. In Bosnien und Herzegowina leben 3 Volksgruppen, die katholischen Kroaten, die orthodoxen Serben und die Muslime, jede Volksgruppe identifiziert sich nach der Religion. Also wenn jemand sagt er sei aus Bosnien, wird er gefragt: Katholik, Orthodoxer oder Muslim. Gut unter dem kommunistischen Regim war der Relgion zwar geduldet aber verpönt. Die Kroaten jedoch identifizerten sich sehr durch den katholischen Glauben was immer auch mit dem Nationalismus zu tun hatte. Schon wärend der Ustasa Zeiten besuchte auch die Fasisten immer die Messe. Ein richtiger Kroate ist Katholische, geht zur Messe sonst ist er kein Kroate. Ob und wie der Glaube gelebt wird, dass ist was anderes. Nun ist es leider halt auch so, dass man durch Manipulation eher ans Ziel kommt und für die Kroaten war schon immer das Ziel der Niedergang des Kommunismuses. Ich will gar nichts unterstellen, aber ich denke die jungen Seher wurde dazumal auch etwas manipuliert. Oder liessen sich auch manipulieren. Ich lass mal ein Interview mit einem Pfarrer von Medjugorje und dort sagte er, Medjugorje sei der Lohn Gottes für den Glauben der Kroaten. Ähnlich wie die Juden das erwählte Volk waren. Solche Aussagen sind typisch für den Stolz der Kroaten. Oft sieht man Bild mit Jesus und Maria mit der Unterschrift: Bog i Hrvati = Gott und die Kroaten. Der Pate meines Kindes ist von der Herzegowina, und die Kroaten dort sind sehr sehr patriotisch orientiert.
Nochmals für mich ist Medjugorje ein sehr heilbringender Ort, wo bei ich mich den Seheren und den Botschaften nicht so gross beschäftige zumal ich das auch nicht brauche, denn ein Gläubiger Katholik ist
-wachsam
-betet
-geht regelmässig zur Beichte
-geht wöchtentlich zur Messe
-fastet
-und liesst die Bibel oder sonst kirchliche Bücher.
Diese Botschaften sind bereits in der Bibel nierdergeschrieben. Wer so versucht zu Leben wie Jesus es uns beigebracht hat, der muss sich vor nichts fürchten, denn jede Botschaft der Mutter Gottes, oder auch Privatoffenbarungen sagen im Sinn immer das selbe. Lebt so wie Jesus euch gelernt habt.
Amen
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

Offline Gnadenkind

  • **
  • Beiträge: 114
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
    • Gnadenkind
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Gospas Botschaften
« Antwort #73 am: 03. November 2012, 21:34:21 »
Ach Hermann, dreh und winbde Dich doch nicht so.....

Die Muslime beten einzig ihren "Gott" Allah an und akzeptieren unseren Gott NICHT!
Sie sehen auch nicht in unserem Gott ihren Schöpfer.

Ich habe auch nirgendwo geschrieben, dass Muslime "Satanisten" sind - sondern sie schlussfolgernd als Anbeter Satans, also Allahs, der der Satan persönlich ist (oder zumindest einer seiner ranghöchsten Handlanger), bezeichnet.

Ich sehe auch, dass Du eine besondere Zuneigung zum Islam hast. Reicht Dir Jesus nicht?
Warum sollte ein Christ sich also mit Finsternismächten befassen? Lies mal Epheser Kapitel 6, 10-18! 

Gruß Gnadenkind

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 482
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Gospas Botschaften
« Antwort #74 am: 04. November 2012, 10:55:30 »
Liebes Gnadenkind,

ja, sie haben nicht das rechte Gottesbild, beten sie deswegen Satan an?
Bei anderen Religionen ist es ähnlich: Sie haben nicht das Gottesbild wie es sein sollte.
Trotzdem beten sie Gott an und das ist unser Gott Vater, nach dem jeder Mensch naturgemäß schon strebt.
Sie sehen darin ihren Schöpfer, wie schon Johannes Paul II schön formulierte und ich schon vorher zitierte:
"Wir glauben an denselben Gott, den einzigen, den lebendigen, den Gott, der die Welten schafft und seine Geschöpfe zur Vollendung führt …. Deshalb komme ich heute als Glaubender zu euch".

Satan beten jene an die bewusst das Böse wählen!
Oder esoterische Geschichten, NewAge usw.
Auch fehlende Liebe zum Nächsten, Hass, Feindschaft, Unversöhnlichkeit führt von Gott weg und tötet die Seele und macht uns zu Anbetern Satans.

Ich habe keine besondere Zuneigung zum Islam, aber ich versuche sie im Sinne christlicher Nächstenliebe anzunehmen.
Du empfiehlst mir Epheser Kapitel 6, 10-18!
Darf ich dir 1 Korinther 13,1-13 empfehlen?

Nächstenliebe ist nicht Verrat am Glauben, sondern im Sinne Jesu.
Liebe kommt immer von Gott,
Hass immer vom Bösen.

Hermann

« Letzte Änderung: 04. November 2012, 11:03:23 von hiti »
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
1 Antworten
3892 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. November 2012, 18:01:05
von velvet
0 Antworten
2710 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. Februar 2017, 20:02:26
von Baden-Württemberg
1 Antworten
2237 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. März 2017, 10:24:42
von DerFranke
0 Antworten
1754 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. März 2017, 13:11:28
von SABRINA
Botschaften an Enoch aus Kolumbien

Begonnen von Im Dienst der Wahrheit « 1 2 » Botschaften

9 Antworten
3142 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Oktober 2019, 21:26:08
von Aaron Russo




La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats