Autor Thema: Geschichte und Bedeutung des Stuhles Petri!  (Gelesen 627 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Brina

  • Gast
Geschichte und Bedeutung des Stuhles Petri!
« am: 29. März 2018, 10:58:38 »


Die Stuhlfeier des heiligen Petrus zu Rom
Geschichte und kirchliche Bedeutung des Stuhles Petri Es wird dich interessieren, über die Geschichte und die kirchliche Bedeutung „des Stuhles Petri“ Näheres zu vernehmen:
1. Als Petrus im Jahre 42 nach Rom kam, fand nicht nur er gastfreundliche Aufnahme im Hause des hochadeligen Senators Cornelius Pudens, sondern auch seine Lehre fand freudigen Glauben in den Herzen der ganzen Familie. Pudens errichtete in seinem Palast eine Kirche für den christlichen Gottesdienst und schenkte seinen curulischen Stuhl, auf dem er als Senator bei den öffentlichen Amtshandlungen gesessen, dem Petrus zum Gebrauch beim Unterricht der Gläubigen. Denn allzeit war es Sitte, daß die Bischöfe sitzend predigten und weihten. Dieser Stuhl, dessen sich der hl. Petrus als Hoherpriester bediente, und der jetzt noch in der St. Peterskirche zu Rom aufbewahrt wird, ist von Holz mit kleinen, goldenen Säulen und Bogen-Verzierungen und sehr kunstreich gearbeitet. Ringsum sind Figuren aus der heidnischen Götter-Geschichte von Elfenbein in halb erhabener Arbeit angebracht. Diese Schnitzwerke stammen augenscheinlich aus der besten Zeit der altrömischen Kunst und sind heidnischen Ursprungs. Denn später wäre es unmöglich gewesen, ein so vollendetes Kunstwerk zu schaffen, noch würde man solche Figuren zur Ausschmückung eines bischöflichen Stuhles gewählt haben. Mittelst eiserner
Seitenringe für Querstangen war der Stuhl zugleich zum Tragsessel eingerichtet. Dieser hölzerne Stuhl scheint unzerstörbar zu sein, wie das Papsttum selbst. Denn unzweifelhaft über zweitausend Jahre alt, hat er alle Gefahren und Stürme mit bestanden, welche Rom und die Päpste in dieser langen Zeit umtobt haben, und ist noch jetzt ganz unversehrt. Seit zweihundert Jahren steht er, in ein Gehäuse von Bronze eingeschlossen, im Hauptchor der St. Peterskirche; ein kunstreiches Denkmal, von den vier größten Kirchenlehrern Athnasius, Chrysostomus, Ambrosius und Augustinus getragen, umgibt ihn. Der Altar in der Mitte des Ganzen ist der allerseligsten Jungfrau und allen heiligen Päpsten geweiht.
2. Dieser merkwürdige Stuhl von Holz, auf dem Pudens als Heide und seine heidnischen Vorgänger gesessen, auf dem dann Petrus und seine apostolischen Nachfolger sitzend das Evangelium Christi verkündet und als Stellvertreter Christi die katholische Kirche regiert haben und noch regieren, ist das Sinnbild der obersten Lehr- und Regierungs-Gewalt des Papstes geworden. In der Kirchensprache bedeutet daher der Ausdruck: der heilige Stuhl, der apostolische Stuhl, der römische Stuhl, der Stuhl Petri die oberste Hirten- und Schlüssel-Gewalt, welche Jesus Christus dem Petrus und seinen Nachfolgern in seinem Reich auf Erden übertragen hat. Der „römische Stuhl“ ist das Zentrum, in welchem alle katholischen Völker der Erde sich vereinigen, so daß alle der Religion nach Römer und durch diesen Titel mit Petrus, und durch Petrus mit Jesus Christus geeinigt sind. Jesus Christus lenkt und regiert durch Petrus und Petrus durch den Bischof Roms alle Katholiken in Sachen des Glaubens und der Sitten. Daher ist jeder Bischof oder Priester, dessen Sendung und Autorität nicht vom römischen Stuhl ausgeht, ein Fremdling, ein Eindringling; und jee Lehre, welche mit der Lehre des römischen Stuhles im Widerspruch steht, nicht von Gott und muß mit Abscheu verworfen werden. Danke Gott, der den römischen Stuhl durch alle Zeiten mit Unfehlbarkeit vor jedem Irrtum bewahrt, für die Gnade, daß Er dich durch das Band des Glaubens und der Liebe mit demselben verbunden hat.
https://katholischglauben.info/geschichte-und-bedeutung-des-stuhles-petri/

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
8 Antworten
7861 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Dezember 2011, 08:27:01
von LoveAndPray85
0 Antworten
3495 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Mai 2011, 12:18:42
von Sairo
0 Antworten
2093 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. September 2011, 10:35:27
von Anemone
0 Antworten
3371 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Februar 2012, 12:37:34
von velvet
0 Antworten
3953 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. Februar 2013, 12:26:58
von velvet

www.infrarot-heizungen.info

Meine Barmherzigkeit ist unendlich groß
und waltet nur in diesem Leben


Vollbild doppelklicken im Video       Play anklicken    33 Min. 34 Sek.

www.barbara-weigand.de

Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit www.herzmariens.de www.pater-pio.de
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.sievernich.eu
www.barbara-weigand.de www.adoremus.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.de www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.de - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com - www.pater-pio.de - www.herzmariens.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW