Autor Thema: Vater unser - führe uns nicht in Versuchung ??  (Gelesen 190 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 674
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
    • Zeugen der Wahrheit
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Vater unser - führe uns nicht in Versuchung ??
« am: 14. Juni 2018, 09:09:28 »
Vater unser - führe uns nicht in Versuchung ??

Gott führt niemanden in Versuchung - siehe Jakobusbrief 1:13

Jakobusbrief Kapitel 1
Jak 1:12 Selig der Mann, der die Anfechtung besteht; denn als ein Bewährter wird er den Kranz des Lebens empfangen, den der Herr denen verhieß, die ihn lieben.
Jak 1:13 Niemand, der versucht wird, sage: "Von Gott werde ich versucht." Denn Gott kann nicht zum Bösen versucht werden und versucht auch selber niemand.
Jak 1:14
Vielmehr wird jeder versucht, weil er von seiner eigenen Begierde gereizt und gelockt wird.
Jak 1:15 Hat aber die Begierde einmal empfangen, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber gebiert, wenn sie vollbracht ist, den Tod.
Jak 1:16 Täuscht euch nicht, meine geliebten Brüder!
Jak 1:17 Jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben, vom Vater der Lichter, bei dem kein Wechsel ist oder ein Schatten von Veränderung.


Im Ölgarten sagte Jesus zu den Jüngern, sie sollten darum beten, daß sie nicht in die Versuchung „fallen“

Mt 26:40 Und er kam zu den Jüngern, fand sie schlafend und sprach zu Petrus: "So konntet ihr nicht eine einzige Stunde wachen mit mir?
Mt 26:41 Wachet und betet, damit ihr nicht in Versuchung fallet! Der Geist ist zwar willig, das Fleisch aber ist schwach."
Mt 26:42 Wiederum, ein zweites Mal, ging er hin, betete und sprach: "Mein Vater, wenn dieser Kelch nicht vorübergehen kann, ohne daß ich ihn trinke, so geschehe dein Wille!"
Mt 26:43 Und da er zurückkam, fand er sie wiederum schlafend; denn ihre Augen waren schwer.
Mt 26:44 Da ließ er sie, ging wieder hin und betete zum dritten Mal, indem er die gleichen Worte sprach.


Anneliese Michel - Aussagen der Dämonen
http://kath-zdw.ch/maria/anneliese.html#Zustaende

29.9.1975 Judas zu Pater Renz:
12) Das Sch...buch (=holl. Katechismus), das sie geschrieben, ist verflucht. Das, was im Vaterunser steht, „und führe uns nicht in Versuchung“, das ist verfälscht. In Jak 1,13 steht es.


Früher hieß es: “Laß uns in der Versuchung nicht unterliegen.“

„Laß uns in der Versuchung nicht unterliegen; sondern erlöse uns von dem Uebel (Bösen).“
Darin liegt das ganze menschliche Herz; der Mensch und seine Schwäche.



Auszug aus dem Buch
Geist des Christenthums:
Dritte Abt., drittes Buch bis Ende d. ganzen Werks, Band 3
François-René de Chateaubriand
   (1768-1848)
1. Januar 1844
François-René, Vicomte de Chateaubriand war ein französischer Schriftsteller, Politiker und Diplomat. Er gilt als einer der Begründer der literarischen Romantik in Frankreich.
1798 wurde Chateaubriand fromm und begann das anti-aufklärerische Buch Le Génie du Christianisme (Der Geist des Christentums), in dem er vor allem die ethischen, ästhetischen und emotionalen Aspekte der katholischen Religion hervorhebt und verklärt.


Link Google Books - Hier anklicken
  Seite 104

Aber abgesehen von diesen Hymnen, sind schon die gewöhnlichen Kirchengebete bewundernswert. Nur die Gewohnheit, sie von Kindheit auf immer zu wiederholen, kann ihre Schönheit uns verkennen lassen. Alles würde voll Lobeserhebungen sein, wenn man bei Plato oder Seneca ein ebenso klares und einfaches Glaubensbekenntniß fände, als dieses: „Ich glaube an einen Gott, den allmächtigen Vater, den Schöpfer des Himmels und der Erde und alles Sichtbaren und Unsichtbaren.“ - Das Gebet des Herrn stammt von einem Gotte, der alle unsere Bedürfnisse kannte. Man erwäge seine Worte wohl.

„Unser Vater, der du bist in dem Himmel;“
Anerkennung eines einzigen Gottes.

„Dein Name werde geheiliget;“
Verehrung, die man der Gottheit schuldig ist; Eitelkeit des Irdischen; Gott verdient allein geheiligt zu werden.

„Dein Reich komme zu uns;“
Unsterblichkeit der Seele.

„Dein Wille geschehe auf Erden, wie im Himmel;“
Erhabenes Wort, das die Eigenschaften der Gottheit in sich begreift, heilige Ergebung, welche die physische und moralische Weltordnung umfaßt.

„Gib uns heute unser täglich Brot;“
Wie rührend und philosophisch! Was ist das einzige wahre Bedürfniß des Menschen? Ein wenig Brot; und er bedarf es nur heute; denn wird er morgen noch da sein?

„Und vergib uns unsere Schulden, wie wir vergeben unseren Schuldigern:“
Das ist die Moral und Menschenliebe in zwei Worten.

„Laß uns in der Versuchung nicht unterliegen; sondern erlöse uns von dem Übel.“
Darin liegt das ganze menschliche Herz; der Mensch und seine Schwäche.



 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
1 Antworten
4700 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Mai 2011, 10:04:13
von Admin
8 Antworten
6109 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Dezember 2011, 12:38:46
von NoBody
23 Antworten
24562 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. August 2015, 23:21:16
von Goldbärle
0 Antworten
2278 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. Februar 2012, 20:43:39
von Admin
Vater Unser

Begonnen von sim234 Gebete

0 Antworten
1107 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. Oktober 2015, 18:18:19
von sim234

www.infrarot-heizungen.info

Meine Barmherzigkeit ist unendlich groß
und waltet nur in diesem Leben


Vollbild doppelklicken im Video       Play anklicken    33 Min. 34 Sek.

www.barbara-weigand.de

Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit www.herzmariens.de www.pater-pio.de
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.sievernich.eu
www.barbara-weigand.de www.adoremus.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.de www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.de - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com - www.pater-pio.de - www.herzmariens.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW