Autor Thema: Freitagsopfer  (Gelesen 309 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline walter420

  • '
  • **
  • Beiträge: 69
  • Country: at
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Freitagsopfer
« am: 22. Juni 2018, 12:23:22 »
Dieses gilt ja prinzipiell an jedem Freitag, außer bei Feiertagen oder Hochfesten. Doch was sind jetzt die Kriterien?

Ich beziehe mich speziell auf 2 Freitage des heurigen Jahres. Der eine kommt schon bald, bis zum anderen haben wir noch ein paar Monate.
Der erste ist am 29. Juni. Das ist kein gesetzlich arbeitsfreier Feiertag, wird aber in der katholischen Kirche mit Peter und Paul als Hochfest begangen.
Der zweite ist am 26. Oktober. Da ich in Österreich lebe, ist das unser Nationalfeiertag. Also ein staatlicher Feiertag der mit der Kirche nichts zu tun hat und auch nicht geboten ist.
In der Regel ist da nicht mal eine Heilige Messe, aber gesetzlich ist er ein Feiertag.

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Freitagsopfer
« Antwort #1 am: 24. Juni 2018, 20:44:38 »
Grüß Gott Walter,

ich habe mir vor einigen Monaten genau die gleiche Frage gestellt, aber in abgewandelter Form bezüglich des Messbesuches.
Ich habe dann erfahren das ich nur an den gebotenen Feiertagen die heilige Messe besuchen muß, diese sind in Deutschland sehr wenig.
Was ein gebotener Feiertag bei dir ist - das legt dein Bischof fest.  Du musst also bei deinem Bistum nachschauen, ich hab dies auf Wikipedia erledigt.

Staatliche Feiertage sagte mir mein Priester - ein Schüler unseres Papstes Benedikt dem XVI- würden nicht für die katholische Kirche zählen, du musst dort also nicht die Messe besuchen und wärst dementsprechend aber auch nicht vom Freitagsopfer befreit. Genauso müsste sich dies mit dem Hochfest Peter & Paul  verhalten - wenn es in deinem Bistum kein gebotener Feiertag ist.

Ich habe mich dann kurzerhand entschlossen - motiviert aus den Ermahnungen Gottes welche ich auf dieser Website gelesen habe wo er sich über den Modernismus beklagte  aber auch darüber wie sehr die Buße vernachlässigt wird das ich trotzdem an diesen Tagen die Heilige Messe besuche und auch das Freitagsopfer einhalte.

Ich mache dies aus dem Grund heraus da wir im Mittelalter bis zu 1/3 des Jahres  Sonn & Feiertage hatten - aber auch viele  Fast und/oder Abstinenztage als die Welt noch in Ordnung war.

Offline walter420

  • '
  • **
  • Beiträge: 69
  • Country: at
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Freitagsopfer
« Antwort #2 am: 25. Juni 2018, 10:08:55 »
Lieber Franke!
Danke für die Antwort. Habe aber jetzt noch eine ernstzunehmende Frage. Wie ist das bei jenen - und zu denen gehöre ich nämlich - die sich aus Fleisch gar nichts machen und denen Fisch eh viel besser schmeckt? Als Kind sagte ich immer Aschermittwoch und Karfreitag sind meine Lieblingstage, da muss ich wenigstens kein fettes Fleisch essen. Aber eigentlich müsste ich mir ja dann an diesen Tagen ein anderes Opfer suchen, wenn es für mich gar kein Opfer ist, kein Fleisch zu essen.

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Freitagsopfer
« Antwort #3 am: 26. Juni 2018, 10:27:08 »
Ich denke das ist abhängig von deinem eigenen Bußwillen.
Verpflichtet bist du dazu nicht.

Aber es ist grundsätzlich eine gute Idee an diesen Tagen mit Wasser und Brot zu fasten.
Dazu ruft die Mutter Gottes von Medjugorie ohnehin auf , genauso wie es die Novene der Erlösung vom Buchderwahrheit macht.

Ich habe mir selbst folgendes Ziel gesteckt an Freitagen auch keine anderen dem Gaumen schmeichelnden Speisen zu mir zu nehmen.
Also keine Süßigkeiten/Kuchen  , Kein Bier oder eben auch wohlschmeckende Fischgerichte.  Denn ich liebe meinerseits Fisch auch.
Und versuche so auch dem modernen Konsum zu entkommen. Ich sehe hier Papst Benedikt mit seiner Rede von der Entweltlichung als Vorbild an.  Ich stamme aus einer ehemaligen Bauernfamilie und versuche daher viel Kartoffeln und andere Produkte in den Speiseplan einzubauen. Da wir früher in der Familie eine feste Speisenordnung hatten.

Mo: Kartoffelsuppe - ansonsten Brot
Di:  Fleisch & Kartoffeln
Mi:  Nudeln & Eier
Do:  Fleisch und Kartoffeln
Fr:  Kartoffelsuppe - ansonsten Brot
Sa:  Suppe und Fleisch
So: Braten

Ich denke diese Speisenordnung ist bei vielen verloren gegangen - ich versuche diese unter den hartnäckigen Widerstand meiner Familie zu reaktivieren.  Ich musste mich dazu auch vom dem Priester belehren lassen - Pfarrer Weiss - welche diese Website mit betreut das ich an fremden Tische das essen soll was mir vorgesetzt wird - denn an fremden Tisch bin ich von all diesen Sachen befreit und es ist auch meine Aufgabe den Gastgeber nicht zu beleidigen - da ich da immer gewisse Gewissensnöte hatte.

Wenn du der Meinung bist du hast die Buße nötig ( die hat eigentlich heute jeder nötig ) oder du kannst für andere ein Opfer bringen
dann mach dir selbst ruhig eine strenge eigene Ordnung.  Am besten schreibst du dir mal die Fastenordnung raus - schaust dir die Fastenordnung im Mittelalter an  und kannst diese durch eigene Regeln ergänzen um Gott dadurch ein Opfer zu bringen.
Ich nutze dazu ein Buch - da ich sehr vergesslich bin. Wenn du soetwas vorhast - schreib dir auch den Motivationsgedanken dazu auf.
Denn ich habe bei einigen meiner Vorsätze die eigentliche Motivation nach Jahren vergessen und so war es dann schwer mich zu motivieren.

Dein Gedenke auf Fisch zu verzichten ( Entsagung an die Genusssucht ) also das Freitagsopfer zu wieder zu einen richtigen Opfer werden zu lassen ist eine klasse Einstellung. Denn früher gab es die sogenannten Hergottsbescheiserle um die Fastenordnung zu umgehen also den Betrug an Gott.  Deswegen ist es gut wenn du hart an diesen Tagen Fasten würdest in der Motivation den eigentlich Sinn dieses Tages zu achten. Wichtig ist - du machst dies dann ja auch freiwillig und bist keinesfalls dazu verpflichtet unter Sünde.
Daher ist es ein  Opfer zu Ehre Gottes, deines eigenen Glaubens und zur Rettung der Sünder.

Bei Aschermittwoch und Karfreitag ist die Fastenordnung ja ohnehin noch streng - da es Fast & Abstinenztage sind. Da iss ruhig deinen Fisch bei den anderen beiden Mahlzeiten ist ja nur eine kleine Sättigung erlaubt.  Ich esse da meistens 1-2 Schreiben trockendes Brot.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
1309 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. August 2015, 21:21:50
von walter420

www.infrarot-heizungen.info

 Gerhard Wisnewski spricht Klartext

 

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung


 


Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit www.herzmariens.de www.pater-pio.de
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.sievernich.eu
www.barbara-weigand.de www.adoremus.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.de www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.de - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com - www.pater-pio.de - www.herzmariens.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW