Autor Thema: Geschieden, Wiederverheiratet, Sterilisation, Sexualmoral  (Gelesen 452 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline San Andreas

  • *
  • Beiträge: 6
  • Country: at
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Geschieden, Wiederverheiratet, Sterilisation, Sexualmoral
« am: 05. Oktober 2018, 17:14:12 »
Liebe Leute

Ein Freund den ich in einigen Fragen des Glaubens schon beraten habe, und der
wieder zur katholischen Kirche zurueckgefunden hat, hat mir sein Herz ausgeschuettet, und, ehrlich gesagt,
uebersteigt sein Problem meine Kompetenz.

Er gibt an:

1. Er ging durch katholische Privatschulen und erlitt in der Zeit solche Traumata, dass
    er fuer viele Jahre sich von der Kirche, dem Glauben lossagte.
2. Waehrend seiner Kindheit erlernte er nie im Religionsunterricht die 'gravitas' seiner
    weiteren Handlungen, nie wurde die Bibel gelehrt, noch der Katechismus dargelegt,
    christliche Naechstenliebe kannte er nur vom Hoerensagen, sowohl zu Hause
    als auch im Internat.
3. Er beschreibt sein weiteres Leben als chaotisch, Drogen, Alkohol, Unmoral, Exzess, von
   Beziehung zu Beziehung, falsche Glaubensmuster vtc.
4. Vielen schwere Schicksalsschlaege, drei geschiedenen Ehen mit unglaeubigen
   Frauen (Hexen, wie er sagt), eine davon heiratete er sogar kirchlich im Zustand des
   Unglaubens um seinen Eltern eine Freude zu machen.
5. Er zeugte 3 Kinder mit unterschiedlichen Muettern und unterging danach einer
   Vasektomie (Sterilisation), um weiterem Kindersegen vorzubeugen.
6. Viele Jahre spaeter hatte er ein einschneidendes religioeses Erlebnis, aenderte
   sein Leben schlagartig, tat Busse, beichtete, und geht fast taeglich zur hl. Messe.
7. Nun ist er gluecklich mit einer wesentlich juengeren katholischen Frau ver-
   heiratet, beide beten gemeinsam und gehen zur Kirche und... empfangen die Kommunion!
8. Ich musste ihm die schlechten Neuigkeiten mitteilen, dass er sich nicht gerade in
   einem Zustand der Gnade befindet - und es waren Neuigkeiten fuer ihn, hatte er doch
   alles, in mehreren Etappen, zu verschiedenen Geistlichen, gebeichtet, und noch nie den
   katholischen Katechismus gelesen.


Also nach neuer Kirchenlehre, liesse sich vielleicht seine vorige kirchliche Ehe annullieren,
dann sollte er seine Sterilisation rueckgaengig machen, dann wieder kirchlich heiraten???
Aber er moechte doch gar keine Kinder mehr, ist er schon im fortgeschrittenen Alter
und an einer bescheidenen Pension. Also es gibt, meines Erachtens, nur eine Loesung:
Abstinenz von sexuellen Freuden... oder was denk Ihr?
Und was sind die Auswirkungen fuer seine Frau, fuer die Beziehung?

Andreas

Sexualmoral vom Kardinal: https://www.erzdioezese-wien.at/pages/inst/14428675/fragdenkardinal/antworten/article/40057.html
Sterilization For Contraceptive Purposes And Lasting Repentance: https://www.catholic.org/featured/headline.php?ID=655
Geschieden - wiederverheiratet: https://www.dsp.at/glaubeundleben/geschieden

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Geschieden, Wiederverheiratet, Sterilisation, Sexualmoral
« Antwort #1 am: 05. Oktober 2018, 21:12:15 »
Ich habe heute leider wenig Zeit und antworte dir im Schnellverfahren

1.  Welche Traumata sind das ?  Da sollte er zu einem Priester der Heilungsgebete macht
     diese Beichten und seinen Schuldigern vergeben

2.  Das ist heutzutage keine Ausnahme sondern die Regel.  Welches Kind lernt denn heute schon
     noch was über den wahren katholischen Glauben , die Hölle , die Beichte , den ehrfurchtsvollen
     Sakramentsempfang. Lies dich dazu hier mal auf der Seite ein dann wird dir schnell alles klar werden.
     Ich betreue selbst Kinder denen geht es allen genauso - die haben NULL Ahnung vom katholischen Glauben.
     Sie begehen im grunde ein Sakrileg nachdem anderen.

3.  Wenn er es gebeichtet hat und sich bekehrt hat soll er einen Ablass gewinnen
     dann ist das getilgt für immer und ewig ok ?  Klar hat er viel gemacht seine Seele brauch heilung

4.  Das ist ein hartes Thema - da darf er auf keinen Fall zu einem Modernisten gehen.
     Wenn er 3 Ehen hat - dann hier noch von ungültigkeit zu sprechen ist fast schon ein Witz
     Er muss erstmal verantwortung für seine Taten übernehmen.  Wenn du hier aktuelle Stellungnahmen
     der Kirchen postest musst du dir schnell klar werden das der Modernismus nicht im Sinne Gottes ist
     Ihr braucht also einen streng katholischen Priester aus der römisch katholischen Kirche  ( Keinen piusbruder oder verweltlichten )
5.  Ist eine Sünde ob es rückgängig zu machen ist da kenne ich mich nicht aus bin kein Arzt
     aber das dürfte momentan sein kleinstes Problem sein
6.  Ist er denn gut ausgebildet im Glauben oder macht er solche Übel wie die Handkommunion ?
7.  Drei Ehen - Widerverheiratet ?  Dann zur Kommunion ?  Ich meine da muß wirklich eine genaue Prüfung
     her nach dieser Sache.  Aus deinem Text geht hervor das seine Ehe ohnehin noch nicht annuliert ist
     also sollte er als erstes mal den Kommunionempfang sofort einstellen bis das geklärt ist.
     Denn es besteht die enorme Gefahr der dauerhaften Todsünde
8. Das ist eine harte Aufgabe -  bete viel für Ihn und versuch Ihn zu überzeugen zu einen konservativen Priester zu gehen
    du findest solche z.B  bei  K-TV  du kommst doch aus Österreich oder ?  Oder in Wigratzbad beim Bodensee
    oder auch in Heroldsbach in Deutschland.  Das ist nun das wichtigste und bis dahin alles Einstellen was zu weiteren Sünden führt


Such auf dieser Seite nach Themen - wie z.B  die Hölle , Kommunionempfang und andere Themen
und verdeutliche ihm damit den ernst der Lage - such ihm auch Dokumente raus z.B beim Thema Beichte steht
ein Dokument dabei in dem steht das viele Priester heute die Beichte in ein Sakrament des Todes verwandeln
z.B  dadurch das sie Sünden erlauben - die verboten sind
Das wird für dich net leicht - wenn du hilfe brauchst poste hier öfters dann suche ich am Wochenende mit dir.

Das Thema Widerverheiratete Geschiedene gibt es nicht -  es gibt nur Ehebrecher.  Das andere ist nur ein Modewort für Ehebrecher.
Denn entweder ist jemand verheiratet oder ein Ehebrecher.  Beides ist nicht möglich.


Du hast es richtig erkannt -  totale Abstinez bis zur Klärung.
Die Auswirkungen für seine Frau sind folgende wenn seine erste Ehe gültig war
ist es seine zweite ohnehin nicht.  Du schreibst etwas von "neuer Kirchenlehre" in der Ehelehre gibts
keine "neue Kirchenlehre"  sondern nur die unveränderliche Lehre der Kirche  und neue Auslegungen
welche man getrost als Lüge bezeichnen kann.  Erinnere dich daran wieso England nicht mehr katholisch ist
der Papst hat es eher hingenommen das sich der Englische König zum Kirchenoberhaupt machte und ausgetreten ist
als eine gültige Ehe auf dessen Wunsch hin zu annullieren.  Niemand kann die Gebote Gottes ändern.


Ich konnte mir deine Links nicht durchlesen wegen Zeitgründen. Ich war selbst auf einen Vortrag zu Amoris Laetitia
und dort war ein Professor der etwas von einer  "neuen Kirchenlehre" predigte. Ich konfrontierte Ihn mit der unveränderlichen
Lehre und er rastete aus und brüllte mich an  "Sie wollen wohl allen Menschen das Leben versauen"
Sei bei so neuen Lehren vorsichtig -  in der Zeit in der wir leben -  sind viele auf dem Weg in die Hölle.

Ich denke Sie können sich hier selbst gut einen Überblick verschaffen, sind auch einigermaßen kompetent
und handeln instintik richtig mit Ihrer Meinung.  Für die fachliche Seite ist es wichtig einen guten priester zu finden.
zur Not  rufen sie  abends ab 20:00 bei  K-TV an  im Tagesthema oder fahren sie zu Pfarrer Konrad Sterninger
nach Maria Rehkogel Bruck an der Mur.

Gottes Segen für Sie und  Ihren Bekannten

Offline San Andreas

  • *
  • Beiträge: 6
  • Country: at
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Geschieden, Wiederverheiratet, Sterilisation, Sexualmoral
« Antwort #2 am: 05. Oktober 2018, 23:17:10 »
Lieber "DerFranke"

Danke fuer die wohlbedachte Antwort. Dennoch moechte ich zur Verteidigung
meines Freundes folgendes zum Ausdruck bringen, denn er hat einen weichen Punkt in mir
getroffen:
Wir haben hier wohl einen klaren Fall des verlorenen Sohnes, der wieder zum Vaterhaus zurueckkehrt.
Der Vater laesst ein Freudensfest steigen, den Mastochsen schlachten, du kennst das weitere.
Der brave Sohn war darueber sauer. Nicht einmal eine Ziege hat er ihm je geschenkt.

Vor der Eucharistie sagen wir: Oh Herr, ich bin nicht wuerdig... aber sprich nur ein Wort...
Dann sagt der Priester: Selig die zum Mahle des Lammes geladen sind.
Daraus folgt: Unselig, die eben nicht zum Mahle des Lammes geladen sind.

Mein Freund, ist sehr gekraenkt ueber meine Einwaende, und argumentiert,
dass wohl viele der Obrigkeiten und Kirchenfuersten - ich kann den genauen Wortlaut hier
nicht wiedergeben - aber sagen wir, befleckte Haende teilen Kommunion aus; mein Freund meint,
er hat nie einen Keuschheitsschwur geleistet und gebrochen, und schon gar nicht als
Verfuehrer Minderjaehriger des gleichen Geschlechts.
Und: Da waren ihm die Borgias noch lieber.

Und gerade ihm, dem verlorenen und zurueckgekehrtem Sohne soll das Festmahl verwehrt bleiben?
Der Himmel jubeliert ob seiner Rueckkunft und er soll 'fasten'?
Bald wird er mir wohl die Freundschaft kuendigen, wenn ich ihm mehr unfrohe Botschaften
ueberbringe. Im uebrigen denke ich steht eine Vielzahl von Menschen vor aehnlichem Dilemma,
Millionen weltweit, kein Einzelfall, und du willst doch nicht dass sie ihr (UN)-Heil in einer der
Freikirchen suchen, wo Jesus Alles vergibt wenn man nur an ihn glaubt und man stante pede
ein vollwaertiges Mitglied der Gemeinde wird.


Wie, wenn ihm der Vater wirklich, nach seinem Gewissen, verziehen haette und ihn zum Mahl geladen haette?
Ich werde ihn mit folgendem Auszug vorerst troesten, bis sich ein besserer Ratgeber fuer ihn findet,
da ich einen soft-spot fuer verlorene und wiedergefundene Schafe habe:

*. Lukas 15:24 denn dieser mein Sohn war tot und ist wieder lebendig geworden; er war verloren und ist gefunden worden. Und sie fingen an fröhlich zu sein.

*. Matthaeus 18:11 Denn des Menschen Sohn ist gekommen, selig zu machen, das verloren ist.

*. Nicht nur für wiederverheiratete Geschiedene, sondern für alle, die zur hl. Kommunion gehen wollen, gilt die ernste Mahnung des Apostels Paulus: "Jeder soll sich selbst prüfen; erst dann soll er vom (eucharistischen) Brot essen!" (1 Kor 11,28)

*. In Konfliktfällen wird sich der Christ/die Christin bemühen, größere Klarheit zu gewinnen, indem er/sie auf das Wort Gottes hört und offen ist für die kirchliche und menschliche Gemeinschaft. Letztlich gilt: "Dem sicheren Urteil seines Gewissens muss der Mensch stets Folge leisten." (Katechismus der katholischen Kirche 1790).

Andreas
 

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Geschieden, Wiederverheiratet, Sterilisation, Sexualmoral
« Antwort #3 am: 06. Oktober 2018, 16:59:46 »
Grüß Gott,

Sie müssen Ihren Freund vor mir nicht verteidigen. Denn ich klage Ihn nicht an.  Mein interesse ist es Ihm zu helfen bzw. das richtige
in der jetzigen Situation zu tun.  Ich kenne das Gleichnis des verlorenen Sohnes sehr gut - denn es gibt doch viele Menschen in der heutigen Zeit auf welche dies mehr zutrifft als irgendwann - denn wer hatte denn schon die Gnade von Kind auf im wahren Glauben unterrichte, ausgebildet und diesem auch treu zu bleiben ?  Wenn ich da ehrlich bin kann ich diese Leute an einer Hand abzählen.

Wenn Ihr Freund über die Einwände sehr gekränkt ist - nunja lesen sie sich doch bitte mal  "Verdammung eines Priesters vor" oder das der Bischof der die Handkommunion eingeführt hat in Deutschland nur durch die Gebete seiner Mutter gerettet wurde und deswegen im Fegefeuer enorm leidet.
Ich denke hier haben wir den klassischen Fall  zwischen echter Barmherzigkeit und falscher Barmherzigkeit zu unterscheiden.  Sie können auch mal nach echter Nächstenliebe auf der Website suchen "echte Nächstenliebe ist es anderen die Wahrheit zu sagen und Sie zur Umkehr zu ermutigen"  kennen Sie das aus der Bibel ?  da steht es auch drinnen ich kann es Ihnen nur sinngemäß widergeben  "Wer seinen nächsten auf seinen fehler hinweist rettet sein leben wenn er es nicht annimmt und wenn er es nicht annimmt sind sie zumindest nicht schuld an seinen Tod"
In einer anderen Prophezeihung geht es darum da stand  "Wenn es euch um beliebtheit geht könnt ihr den Glauben nicht verkünden"


Ich will nicht das sie  Ihr Unheil in einer der Freikirchen oder anderen Kirchen suchen.  Nur lasse ich mich nicht erpressen - und wenn ich mich nicht erpressen lasse - lässt sich dann Gott erpressen ?  Denn der Vergleich mit dem verlorenen Sohn hinkt.  Denn dort war Reue vorhanden - die kann bei Ihrem Freund auch vorhanden sein - jedoch gerade wenn er keine gute Ausbildung hatte sollte er z.B auf dieser Seite eine gute Ausbildung genießen.  Denn wenn ihr Freund gemessen an der unveränderlichen Lehre in einer Todsünde den Leib Christi empfängt - wo wird er denn dann landen ?  Da wäre sogar die Freikirche noch besser.... denn er würde seiner Todsünde keine weitere hinzufügen.

Denn die Änderung der Kirchenlehre - so das Recht zu Unrecht und Wahrheit zur Lüge sowie umgekehrt wird wurde ja  in genug Quellen vorausgesagt.  Ich selbst lese hierzu immer die Seelige Anna Katharina Emmerich "Zerstörung der Kirche" mit den 2 Päpsten.  Ich halte es mit Papst Benedikt XVI  "Selbst wenn ich die Gebote Gottes ändern wollte könnte ich sie nicht ändern"  war seine Antwort auf solche Fragen.
Weil ich das eben nicht gut klären kann und darüber ein intensives Gespräch notwendig wäre habe ich Ihnen die folgenden Addresse ja vorgeschlagen.  Sie profitieren dabei in zweierlei hinsicht

Nr.1
Sie lernen selbst etwas über dieses Thema - denn viele Priesterseminare , aktuelle Würdenträge gefallen Gott nicht
Nr.2
Sie können Ihren Freund gut beraten zu seinem ewigen Heil - ob er es annimmt ist seine Sache
Nr.3
Sie können die Informationen ja auch geschickt und mit Liebe & Sanftmut Ihm so nahe bringen
das Sie ihn im Sinne der Glaubensunterweisung empfehlen sich z.B  hier umzusehen ( nicht das Forum die Website )
und Ihm raten die Kommunion erstmal auszusetzen. 

Bevor sie das tun brauchen sie aber erstmal selbst Klarheit - für diese Klarheit brauchen sie kompetente Vorbilder

K-TV
TagesThema  ab 20:00
Ein Anruf anonym mit Schilderung des Falles  dort finden sie kompetente , erfahrene Priester
die sie auch weiterleiten können an Stellen wo sie kompetent beraten werden

oder als Ansprechpartner Pfarrer Konrad Sterninger - Maria Rehkogel - Frauenberg Bruck an der Mur  finden sie gut über eine suchmaschine auch mit TelefonNr.  wäre ja bei Ihnen in der nähe zumindest Österreich.  Er nimmt sich Zeit und hat mich auch beraten.
Er hält auch viele Vorträge in WIgratzbad und kennt daher sicherlich auch gute Leute zu diesem Thema.

Zusammenfassen:  Suchen Sie selbst den Rat eines guten priesters - vielleicht finden sie ja sogar jemand der sie auf Ihren Weg durch
                              das Theologie Studium begleitet. Der Professor von dem ich sprach - der bildet in meinem Bistum die Theologie
                              Studenten aus und sein Vortrag endete damit das er die Gebote Gottes leugnete und sie als nicht verbindlich
                              hinstellte - das sagte er Wort wörtlich.  Der Mann sollte dann entfernt werden aber leider ist unser Bischof
                              umgeben von Leuten die genauso denken und viele gute konservative Priester darunter Schüler des heiligen
                              Pater Pio haben teilweise schon resigniert gegen solche Leute aktiv vorzugehen.




Zusammenfassung:  Einstweillige Abstinez von Kommunion und Ehebett Ihres Freundes scheint doch der beste Weg zu sein
                                bis diese Sache eindeutig und kompetent geklärt ist.  Wenn bei Ihrem Freund dann alles ok ist hat er doch nichts
                                verloren oder ?   Wer nicht zur Kommunion geht legt euch ein Glaubenszeugnis ab - immerhin hätte er doch jetzt
                                bis zur österlichen Zeit wieder Zeit alles zu klären.  Er sollte doch selbst das größte interesse haben.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
4735 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Juni 2012, 16:49:36
von Otto
0 Antworten
2131 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. Oktober 2012, 13:33:26
von velvet

www.infrarot-heizungen.info

 Gerhard Wisnewski spricht Klartext

 

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung


 


Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit www.herzmariens.de www.pater-pio.de
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.sievernich.eu
www.barbara-weigand.de www.adoremus.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.de www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.de - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com - www.pater-pio.de - www.herzmariens.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW