Autor Thema: Maria 2.0 - Revolution in der Kirche  (Gelesen 854 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 341
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Maria 2.0 - Revolution in der Kirche
« Antwort #10 am: 30. August 2019, 13:13:06 »
Im Namen Jesu - Weiche Satan !
Der Ungeist das Modernismus , einer falschen Barmherzigkeit welche in die Hölle führt sind wir mittlerweile tagtäglich ausgesetzt. Leider ist es so das auch viele Priester die Orientierung verloren haben.
Um hier mal Licht  in das Dunkel zu bringen.

Nr.1  Das Gespräch mit der Samariterin

Jesus verurteilte die Frau nicht, denn die Frau wusste selbst das sie in einer Todsünde war.  Aus anderen Bibelstellen geht klar hervor das Jesus immer folgende Worte zu den Sündern sagte "Kehr um - tu buße und sündigte von nun an nicht mehr"  So wird es auch bei dieser Frau gewesen sein - nur das es ihr Jesus nicht sagen musste denn sie erkannte es wohl von selbst. Daher ist hier die Rettung aus der Sünde im Vordergrund und die Freude darüber.

Nr.2  Der standesamtlich verheiratete Mann

Denn dieser Mann verzichtet freiwillig auf den Segen Gottes - obwohl er weiß er müsste kirchlich heiraten. Warum tut er das also - wahrschenlich weil er weiß
das es nicht richtig ist.  Er hätte die Möglichkeit sich für eine gültige Ehe zu entscheiden oder Priester zu werden oder auch keusch zu Leben um sich seiner Berufung klar zu werden. Das mag nicht einfach sein in so einer Situation wenn man keine klare Erkenntnis des Willen Gottes hat.
Das dieser Mann sich nur standesamtlich verheiratet hat - damit ist die Ehe Null und Nichtig. 
Er lebt also im Ehebruch in einer schweren Sünde.

Würde er kirchlich heiraten wäre dem nicht der Fall - denn wenn er doch irgendwann erkennt er ist zum Priester berufen kann er ja immer noch Priester werden. Er muß dies dann eben mit seiner Frau besprechen und von da an keusch leben.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6083
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Maria 2.0 - Revolution in der Kirche
« Antwort #11 am: 30. August 2019, 13:14:46 »
Ja, lieber Sonntagsfahrer, so sehe ich das auch!

Wie oft habe ich versucht nicht mehr zu sündigen und der Versuchung zu widerstehen!! Es ist mir nie gelungen und ich habe im Stillen gedacht, vielleicht verzeiht dir der liebe Gott in seiner grenzenlosen Liebe und Barmherzigkeit deine Sünden und gibt dir wieder eine neue Chance -
Ja, er hat es gemacht und hat mir, der rheinischen Frohnatur eine neue Chance gegeben.

Seit dem  bete ich immer: "Herr, du weißt, daß ich dich liebe. Ich lobe und preise dich -"

Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir Gottes Segen, amos
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6083
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Maria 2.0 - Revolution in der Kirche
« Antwort #12 am: 30. August 2019, 17:20:19 »
Lieber Franke, danke für Deinen Beitrag, aber etwas verstehe ich da nicht so!

 Zitat:Würde er kirchlich heiraten wäre dem nicht der Fall - denn wenn er doch irgendwann erkennt er ist zum Priester berufen kann er ja immer noch Priester werden. Er muß dies dann eben mit seiner Frau besprechen und von da an keusch leben.Zitatende

Verstehe ich Dich da  richtig, ein kirchlich verheirateter Katholik kann aus seiner Ehe von heute auf morgen, nach einem gewissen Theologiestudium die Priesterweihe empfangen? Er braucht es nur mit seiner Frau besprechen und von da an keusch leben?

Mir ist so etwas nicht bekannt, aber ich lerne mit meinen 81 gerne noch dazu!

Aber lieber Franke, dann würden das doch viele machen, oder?
Übrigens, die Frau von dem Priesterkanditaten wird dieses "Spielchen" doch nicht mitmachen, oder ? Keusch leben, also eine Josef-Ehe! Also, ich könnte das nicht! 
Ich glaube mal gelesen zu haben, daß verheiratete protestantische Pfarrer zum katholischen Glauben konvertieren und weiterhin, dann als kath. Pfarrer verheiratet sein können!? Stimmt das? Dann könnte ja jeder kath. Priesterkandidat zuerst evang. Theologie studieren, heiraten und dann zum kath. Glauben konvertieren!? Ein tolles Hintertürchen!Die Frau darf er ja dann behalten, und das ohne Josef-Ehe!
Würde mich mal interessieren, was daran wahr ist!
Irgendwie habe ich das Gefühl, daß die Menschenn sich ihren Glauben immer so zu Recht biegen, daß er ihnen in den Kram reinpaßt, oder?

Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir Gottes Segen, amos 
« Letzte Änderung: 30. August 2019, 17:27:29 von amos »
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 341
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Maria 2.0 - Revolution in der Kirche
« Antwort #13 am: 30. August 2019, 20:59:12 »
Wie die Sachlage da genau aussieht - da kenne ich mich nicht so gut aus.
Das geht bereits tieg ins Kirchenrecht rein.
Aber der heilige Petrus war auch verheiratet und hat seine Frau verlassen.
Der heilige Bruder Klaus wurde zwar kein Priester aber ist mit dem EInverständnis seiner Familie in die EInsiedelei gegangen.

Es müsste also nur folgerichtig sein wenn jemand erst später seine Berufung erkennt - das er auch seine Familie verlassen kann um Priester zu werden.
Hier muß man aber aufpassen um nicht dem Missbrauch Tür und Tor zu öffnen - Priester werden und gleichzeitig Familie haben geht auf keinen Fall.
Die einzigen Ausnahmen die da mal gemacht worden sind - das wurde bei evangelischen Pfarrern gemacht die katholischen wurden um zum Priester geweiht
worden sind -  dafür war immer ein Dispens des Papstes persönlich notwendig.

Denn die Nummer  eigentlich bin ich zum Priester berufen - heirate aber mal schnell  um dann später doch Priester zu sein um mit einer Frau leben zu können diese ist absolut nicht zu tolerieren.  Denn das wäre ja offensichtlicher Betrug.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6083
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Maria 2.0 - Revolution in der Kirche
« Antwort #14 am: 31. August 2019, 07:43:09 »
Ja, so sehe ich das auch! Und ist nicht mit der Heiligen Schrift vereinbar!

Herzliche Grüße, amos
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
4 Antworten
4901 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. September 2011, 20:48:10
von Keeper
1 Antworten
5997 Aufrufe
Letzter Beitrag 02. Mai 2012, 19:56:58
von Gnadenkind
0 Antworten
2147 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. April 2015, 05:20:51
von Hildegard51
3 Antworten
1907 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Oktober 2017, 16:43:56
von Armer Sünder
0 Antworten
495 Aufrufe
Letzter Beitrag 13. Mai 2018, 10:40:45
von Fesa

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW