Autor Thema: Botschaften von Jesus Christus an Christina Gallagher 2019  (Gelesen 512 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 824
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
    • Zeugen der Wahrheit
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Botschaften von Jesus Christus an Christina Gallagher 2019
« am: 15. Dezember 2019, 19:12:38 »
http://kath-zdw.ch/maria/gallager.2019.html#16._und_25._Juli_2019

  28. Februar 2019
  25. April 2019
  Botschaft für den 16. und 25. Juli 2019
  1. Oktober 2019
  4. Oktober 2019
  12. Oktober 2019

Auszug aus  einer Botschaft Unserer Lieben Frau an Christina Gallagher
am 28. Februar 2019

"Weil Mein Priestersohn, Kardinal George Pell, vom finanziellen Vergehen und dem sexuellen Fehlverhalten Kenntnis hatte und dies zum Wohl der Kirche und der Wahrheit halber korrigieren wollte, überschattete ihn die Macht der Dunkelheit mit falschen Anschuldigungen.

Ich wünsche, dass die Welt um seine Unschuld weiß, und ich wünsche, dass der Mann der Sünde, der dies herbeigeführt hat, sich dessen bewusst ist, dass seine Missetat im Licht der Gerechtigkeit Gottes gezeigt wird.

Ich hielt meinen Mantel über meinen lieben Priestersohn und mein Herz weinte darüber, was ihm bei dieser schrecklichen Ungerechtigkeit und Täuschung zugefügt wurde."

 

 

„Ich rufe euch durch Jesus, Meinen Sohn; denn Wir sind Eins.“

„Gib diese Botschaft an alle Meine Menschen der Wahrheit, die das Leben in Jesus, Meinem Sohn, tragen.“

Botschaft von Gott Vater,
an Christina,
erhalten am 25. April 2019

"Meine Tochter, Ich rufe dich auf zu schreiben. Ich rufe dich durch Jesus, Meinen Sohn; denn Wir sind Eins. Ich habe dich gerufen, Meine Tochter, Meine Kleine. Du bist auserwählt, die Botin der Wahrheit zu sein. Ich wünsche, dass du Meinem Volk auf der ganzen Welt die Wahrheit weitergibst. Viele ertragen die Wahrheit nicht, stattdessen aber Lügen und Täuschungen, die viele Herzen erfüllen. Auf diese Weise lassen sie zu, dass in ihnen die Wahrheit zerstört wird. Gib diese Botschaft allen Meinen Menschen der Wahrheit, welche das Leben in Jesus, Meinem Sohn, hervorbringen.

Mein Volk, höre jetzt, Ich rufe dich. Ich bin Derjenige, Der für immer ist und sein wird. Höre Mich, deinen Herrn und Gott. Der Betrüger raubt viele Seelen und verführt sie in die Kloake des Todes. Meine Hirten — wie sie Mich kränken! Sie haben zugelassen, dass sich die Herde zerstreut, und so viele von ihnen haben sich in der Finsternis dessen verloren, welcher ihre Seele begehrt. Wehe dem Menschen, der sein Leben öffnet, um eins zu werden mit der Finsternis.

 

Erinnert euch an das Gleichnis, das Jesus über die Talente erzählt. (Mt 25, 14-30)*

Ich, euer Herr und Gott, muss euch, die ihr Ohren zum Hören und Augen zum Sehen habt, vorbereiten. Seid nicht still, lasst die Wahrheit aus euch fließen: Das Leben in Jesus fordert es von euch. Die Zeit wird knapp, bevor die Welt Zeuge einer Finsternis und Unterdrückung durch eine Macht jenseits der Welt wird, eine Macht des Antichristen. Er hat viele Menschen getäuscht. Bald wird er die meisten Menschen täuschen, sogar die Auserwählten. Es herrscht große Unruhe, Unruhe, die die Welt nicht sehen kann. Es wurden Vereinbarungen getroffen und Papiere unterzeichnet für die endgültige Zerstörung der Welt. Der letzte Kampf des Betrügers rückt näher, und so viele Menschen sind fröhlich in der Sünde der finstersten Art. Es gibt keine Umkehr, weil sie im und mit dem Tod eins geworden sind. Für viele gibt es keine Möglichkeit umzukehren. (Solche Seelen sind für immer verloren, weil sie in ihrer Freiheit die Barmherzigkeit Gottes nicht begehren.)

Meine Botin der Wahrheit, Ich habe viel aus dir geschöpft. Ich habe dich zu Mir aufschreien gehört. Sei ruhig, denn Ich segne dich für all deine Ausdauer für die Seelen, nach denen Ich dürste — aber für viele vergeblich. Viele haben sich für den Tod entschieden. So viele werden weder der Wahrheit noch dem Leben dienen, sondern sie umarmen den Tod durch die Verführung des Teufels, des Fleisches und der Welt. Die Zeit rückt näher, damit der Betrüger seine Macht über die Welt ausüben kann. So, so viele werden in seiner Macht gefangen sein, da der Weg für den Antichristen geebnet ist, ja, gegen Mich und das Leben. … (Hier wurde eine äußerst ernste Botschaft in Bezug auf die katholische Kirche gegeben. Sie ist aktenkundig und wird zur angemessenen Zeit verfügbar sein.)

Der Betrüger übt nur den Tod aus. Schaut euch um, seht seine Macht der Falschheit. Überall ist es, Finsternis und Sünde werden als redlich entschuldigt. Der Betrüger sagt: ‚Beteiligt euch. Seht, es ist gut!’ Schaut euch um. Dort könnt ihr es sehen.

Mein Volk, so wenige wollen Mich kennenlernen. Sie heißen in ihrem Herzen, ihrem Leben und ihrer Seele ihn willkommen — den Tod. Es ist ihr freier Wille. Sprecht von dem Mann im Gleichnis des Evangeliums, der das Bedürfnis hat zurückzugehen und seine Toten zu begraben, weil es viele gibt, die sich umwenden, um ihre bereits Verstorbenen zu begraben: Die Menschheit ist eins mit der Finsternis geworden und weigert sich, ihre Hand an den Pflug zu legen und standhaft zu bleiben. Sie könnten von Mir in Güte Weisheit empfangen, aber in ihrem freien Willen wählen sie alles von der Welt und dem Fleisch und verweigern das Leben von Mir durch Jesus, Meinen Sohn. (Mt 8, 21-22 und Lk 9, 59-62) **

Mein Rufen ist zum Spott geworden. Es ist leicht für den Menschen des Verderbens, sich mit dem Teufel in Lügen zu vereinen, um die Wahrheit zu zerstören und zu blockieren. Einen solchen Menschen kenne ich nicht, weil er das Falsche begrüßt. Aber das Falsche wird ihn nicht retten, wenn er sich dem Hades (der Hölle) nähert. Dort wird sein Leiden beginnen.

Mein Volk, öffnet eure Herzen für die Wahrheit, da eure Zeit naht, eure Wahl zwischen Leben oder Tod zu treffen.

Es gibt Pläne für alles, was ich euch gegeben habe.

Die Eine-Welt-Regierung ist mit euch, ihre Diktatur wird nur zu eurer Unterdrückung, Zerstörung und zum ewigen Tod führen.

Die Ein-Welt-Bank, könnt ihr nicht ihre Entwicklung sehen, wie sie eure weltlichen Güter unterdrückt, was überall zu Hungerschreien führen und in Krankheiten resultieren wird, welche die Körper aller befallen werden? Und die Menschen ohne Weisheit, wohin sollen sie sich wenden? Meine Botin der Wahrheit, du wirst eine von sehr wenigen sein, die dieses Wissen haben werden — sofern sie zulassen, dass dein Leben weitergeht.

Und die Eine-Welt-Kirche wird ihre Freiheit in die Hände dessen hergeben, der durch das, was das Malzeichen des Tieres sein wird, zerstören wird. Wie viele werden freiwillige dafür rennen, mit freudigem Herzen und Überheblichkeit. Ich sage euch, die Zeit nähert sich ihrer Erfüllung.

Der dritte Weltkrieg steht in Bereitschaft.

Ich segne dich, meine Botin der Wahrheit, durch das Heiligste Herz Meines Sohnes Jesus in Vereinigung mit dem Heiligen Geist. Amen. Amen."

 

* (Mt 25, 14-30) Das Gleichnis von den Talenten, auf das der Herr in seiner Botschaft Bezug nimmt:

14 Denn es wird da gehen wie mit einem Manne, der in die Fremde zog, seine Knechte zu sich rief und ihnen seine Güter übergab. 15 Einem gab er fünf Talente, dem andern zwei, dem dritten aber eines, einem jeden nach seiner Fähigkeit; dann reiste er ab. 16 Sofort ging nun der, welcher die fünf Talente empfangen hatte, hin und handelte damit und gewann andere fünf dazu. 17 Desgleichen gewann auch der, der die zwei erhalten hatte, andere zwei. 18 Der aber eines empfangen hatte, ging hin, grub ein Loch in die Erde und verbarg das Geld seines Herrn. 19 Nach langer Zeit kam der Herr dieser Knechte und hielt Abrechnung mit ihnen. 20 Es kam der, welcher die fünf Talente empfangen hatte, brachte fünf andere Talente und sprach: Herr, fünf Talente hast du mir übergeben, siehe ich habe noch fünf andere dazugewonnen. 21 Da sprach sein Herr zu ihm: Recht so, du guter und getreuer Knecht! Weil du über weniges treu gewesen bist, so will ich dich über vieles setzen. Geh ein in die Freude deines Herrn! 22 Es kam auch der, welcher die zwei Talente empfangen hatte, und sprach: Herr zwei Talente hast du mir übergeben; siehe, ich habe noch zwei andere dazugewonnen. 23 Da sprach sein Herr zu ihm: Recht so, du guter und getreuer Knecht! Weil du über weniges treu gewesen bist, so will ich dich über vieles setzen. Geh ein in die Freude deines Herrn! 24 Es kam aber auch der, welcher das eine Talent empfangen hatte, und sprach: Herr, ich weiß, daß du ein harter Mann bist. Du erntest, wo du nicht gesät, und sammelst, wo du nicht ausgestreut hast. 25 Aus Angst ging ich hin und verbarg dein Talent in der Erde. Siehe, da hast du, was dein ist! 26 Da antwortete ihm sein Herr: Du böser und fauler Knecht! Du wußtest, daß ich ernte, wo ich nicht gesät, und sammle, wo ich nicht ausgestreut habe. 27 Du hättest also mein Talent auf die Wechselbank bringen sollen, und ich hätte bei meiner Ankunft das Meinige mit Zinsen wiedererhalten. 28 Nehmt ihm also das Talent, und gebt es dem, der die zehn Talente hat. 29 Denn jedem, der da hat, wird gegeben, daß er im Überfluß habe. Wer aber nicht hat, dem wird auch das, was er hat, genommen werden. 30 Den unnützen Knecht aber werft hinaus in die Finsternis draußen. Da wird Heulen und Zähneknirschen sein. 14-30: Vgl. 19,11-27. Gott fordert gewissenhafte Berufsarbeit von allen. Nicht die bessere oder geringere Begabung ist entscheidend für den Lohn, sondern die Treue in der Ausnutzung des Empfangenen. Auch Nichtstun ist Sünde.

(Auf die Frage, wie das Gleichnis von den Talenten mit dieser Botschaft zusammenhängt, erklärte Christina das Verständnis, das ihr gegeben wurde, wie folgt: Sie sagte, dass Gott von all denjenigen, die durch diese Mission Unserer Lieben Frau Königin des Friedens sein Geschenk der Bekehrung und Heilung erhalten haben, erwartet, dass sie die Wahrheit von dem verkünden, was ihnen gegeben wurde. Auf diese Weise verbergen sie nicht die Talente, sondern nutzen sie, um Gott die Ehre zu erweisen und dadurch andere zu bewegen, die Wahrheit Seines (Gottes) Rufes durch die Botschaft Unserer Lieben Frau zu hören. Wie viele Heilungen und spirituelle Bekehrungen wurden verborgen, nicht bestätigt oder nicht mehr verkündet! Unser Herr wird jeden zur Rechenschaft ziehen.)

 

** Mt 8, 21-22 21 Ein anderer, einer seiner Jünger, sprach zu ihm: Herr, laß mich zuvor hingehen und meinen Vater begraben. 22 Jesus entgegnete ihm: Folge mir nach und laß die Toten ihre Toten begraben. 18-22: Vgl. Lk 9,57-62. Die Nachfolge Christi fordert Heldensinnn. Weichliche und unentschlossene Charaktere taugen nicht dazu.

Lk 9, 59-62 59 Einen andern forderte er auf: Folge mir! Dieser aber sagte: Herr, erlaube mir, daß ich zuvor hingehe und meinen Vater begrabe! 60 Jesus entgegnete ihm: Laß die Toten ihre Toten begraben; du aber geh und verkünde das Reich Gottes! 61 Ein anderer sagte: Ich will dir folgen, Herr, doch erlaube mir, daß ich zuvor Abschied nehme von meinen Hausgenossen! 62 Jesus entgegnete ihm: Keiner, der seine Hand an den Pflug legt und zurücksieht, ist tauglich fürs Reich Gottes. 57-62: Vgl. Mt 8,19-22. Vom echten Christusjünger wird ein opfervolles Leben und Einstellung auf das höchste Ziel gefordert. Zögernde Halbheit taugt nicht dazu.

  


 

Der 16. und 25. Juli sind jedes Jahr besondere Tage:

Der 16. Juli ist der Jahrestag der Eröffnung des Gebetshauses im Jahr 1993, also dieses Jahr der 26.Jahrestag.
Der 25. Juli: Diesen Tag wünschte die Gottesmutter als Tag der Bruderschaft, was bedeutet, Ihre Botschaften und die Zehn Gebote aktiv zu leben. Sie sagte:

“Ihr, die ihr mit Mir seid und in Meiner Bruderschaft vereint seid, müsst als Meine Armee vereint sein. Ihr, die ihr in meiner Armee Gottes seid, seid in meinem Haus vereint. Ihr werdet nicht sein können, wie Gott es wünscht, es sei denn, ihr werdet aktive Mitglieder meines Hauses."

"You who are with Me and united in My Fraternity must be united as My Army. You who are in my Army of God are united in my House. You will be unable to be as God desires unless you become active members of my house".

 

Botschaft für den 16. und 25. Juli 2019


Jesus sprach zu Christina;

"Christina, Meine Kleine, Ich wünsche, dass du das, was Ich dir sage, aufschreibst und den Menschen der Welt berichtest.

Menschen der Welt, Ich habe euch viele Jahre lang aufgerufen, zum Schutz und zur Unterweisung in der Wahrheit und aus Barmherzigkeit. Ich habe euch auch durch das Unbefleckte Herz Meiner Mutter aufgerufen, und Sie hat Mich um Barmherzigkeit für euch gebeten, aber ohne Erfolg.

Ihr werdet vom Teufel verführt, und überall auf der Welt wird er hoch gelobt und erhebt all seine bösen Wünsche in eure Herzen.

Meine Barmherzigkeit neigt sich dem Ende zu, da ihr nicht mehr um Meine Barmherzigkeit bittet oder sie wollt. Meine Hand kommt auf die Welt der Sünde und der Finsternis herab, weil sich das Böse in so vielen Herzen erfüllt: Ihr verwerft die Wahrheit und das Leben, Liebe existiert nicht in euren Herzen; eure Herzen sind gegenüber der Wahrheit und dem Leben in Mir, eurem Herrgott, verschlossen.

Was ihr in Bezug auf die Wetterveränderungen erlebt, ist nicht der Klimawandel, und die Wissenschaftler werden vieles wegerklären, während Meine Hand auf eure Welt niederfährt. So viele sind der gottlose Mensch geworden, und ihm wird sein gerechter Lohn gegeben werden.

Meine Kirche hat Mich so gut wie verlassen, Meine Sakramente werden mehr und mehr ausrangiert, die Wahrheit wird Meinem Volk verweigert, aber wehe dem Menschen, der solch Unrechtes getan hat — besser, er wäre nie geboren worden.

Für diejenigen unter euch, die heute aus Neugier hierher gekommen sind, ihr werdet euch nicht der Ungeheuerlichkeit des Bösen bewusst sein, das euch umgibt und darauf wartet, euch in jedem Moment zu verführen. Der einzige Weg für euch, Weisheit zu haben um zu verstehen, ist zu beten, die Sakramente zu empfangen, euch von der Sünde zu befreien und Mich um Vergebung zu bitten. Begehrt, von Meinem Lichte bedeckt und mit Meinem Leben erfüllt zu werden. Einzig auf diese Weise könnt ihr geschützt werden. Werft die Angst von euch weg.

Wie viele von euch haben Meiner Kleinen solches Leid angetan! Ihr habt dem Betrüger (Satan) in seinen Lügen über sie geglaubt, und von einem zum anderen habt ihr immer wieder eine größere Irreführung gefunden, um ihr diese anzuhängen. Aber euch sage Ich, wie böse seid ihr doch geworden! Ihr könntet solche Boshaftigkeit nur vom Teufel bekommen, und ihm überlasst ihr euer Leben. Ich sage euch, wachet auf; denn euer irdisches Leben hat nur eine begrenzte Zeit, um Mir Wiedergutmachung zu leisten.

Mein Volk, betet um Weisheit; denn ihr versteht die Wahrheit nicht. Ihr wurdet von vielen derer, welche sie predigen sollten, von der Wahrheit weggeführt. Vertraut Mir. Ihr werdet viele Gefahren und Katastrophen in eure Welt kommen sehen — all dies habt ihr euch durch die Sünde selbst zugezogen, während Meine Hand sich der Erde nähert.

Wendet euch von der Sünde ab. Lebt nach den Zehn Gebote eures Gottes und Erlösers."

Nach einer kurzen Pause fügte Jesus hinzu:

„Wie bekümmert ist doch Mein Herz wegen der vielen in der Welt, denen in ihrem Herzen die Wahrheit fehlt. Wie betrübt ist doch Mein Herz zu sehen, wie die Unschuld Meiner kleinen Kinder zerstört wird und die Jugendlichen durch falsche Lehren über ihre Identität und Sexualität getäuscht werden. Wie wird Mein Herz durchbohrt bei der Ausbreitung der Abtreibung, der Waffe des Teufels gegen das Leben. Wie sich die Worte Meiner Mutter an euch täglich erfüllen, da so viele Jugendliche mangels Gebet und durch Verlust des Glaubens in Verwirrung umherirren, durch Drogen zerstört werden und selbstmordgefährdet sind.

Wie eure Führer es doch zulassen, dass ihnen größere Mächte diktieren, eure Länder übernehmen und zu führen, aber nur, um sie zu zerstören.

Überall herrscht Korruption, die Welt wird von und durch Korruption geführt. Die Welt betritt jetzt den Gipfel, die Spitze ihrer eigenen Korruption.

Ich segne euch heute im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes."

Später sprach Jesus mit Christina wie folgt;

„Meine Kleine, Ich wünsche, dass du auf das hörst, was Ich dir sage. Es kommt viel Veränderung in eure Welt. Sie ist im Begriff, die Tiefe ihrer Sünde zu erfahren und von ihren Wunden zu trinken, die sie durch die Sünde herbeigeführt hat. Die Welt hat Mich, ihren Schöpfer und Erlöser, verleugnet. Wie habe Ich durch dich gerufen und gefleht, zuzuhören und sich von der Sünde abzuwenden.

Es gibt viele Führer der Welt, die ihre Macht in Übereinstimmung mit demjenigen ausüben, der Finsternis ist, und sie ziehen Zerstörung auf die Welt herab, während die Menschen der Welt dafür blind bleiben und an der Wahrheit zweifeln, zu der ich euch aufrufe. Mein Volk, wie kannst du so dumm sein? Ich rufe euch auf, die Tiefe der Sünde zu sehen und zu erkennen, welche die Welt auf sich selbst herabgezogen hat. Die Elemente lehnen die Tiefen dieser Finsternis ab. Die Erde erbricht aus ihren Gedärmen, während sie die Sünde und das verdorbene Verhalten der Menschheit tadelt und den Mensch des Verderbens sagen hört: ‚Gott würde uns das nicht antun.’ Nein, ihr macht es mit euren eigenen zerstörerischen Taten.

Hass ist in jedem Herzen, Eifersucht wächst, Gier kennt keine Grenzen, während sich das Fleisch nach mehr seiner Verwirklichung sehnt, nicht nach Leben, Licht oder Wahrheit, sondern vielmehr nach dem Fleisch — von den Früchten der Welt. Die zerstörerischen Engel der Finsternis sind überall.

Ich blicke auf das Unbefleckte Herz Meiner Mutter, während sie für euch fleht, um Barmherzigkeit, aber die Zeit der Barmherzigkeit neigt sich dem Ende zu. Es scheint, dass ihr keine Barmherzigkeit mehr benötigt.

Der Kontinent Amerika wird viel zu ertragen haben, weil er sich Mir verweigert. Krankheiten werden sich ausbreiten, die viele Leben fordern werden. Der Krieg nähert sich schnell seinen Küsten.

Dann wurden Christina kurz erschreckende Szenen dessen gezeigt, was in Amerika kommen wird.

O du dummer Mensch? So viele gottlos und voller Stolz. Bald werde Ich Meine Herde Selber hüten!

Ihn, der Seelen von Meiner Mutter Haus weggezogen hat, werde Ich wegen seines Stolzes ablehnen, und seine Irreführung hat ihn weit von Mir weggeführt. Zu ihm — da er viele von Mir in die Schwäche seines Fleisches gezogen und mit Stolz erfüllt hat — sage ich: ‚Wehe dir. Du bist wie derjenige, der ohne Talente zurückgekehrt ist.’

Meine Kleine, wie du doch die Narben der Täuschung getragen hast, die um die ganze Welt reisten, aber die Lügen und Irreführungen, die sich über dich verbreiten, sind wie ein süßer Weihrauch vor Mir.

Hab kein Angst vor denen, die in der Welt groß erscheinen. Deine Hingabe an Mich — ihre Größe wird ewig andauern.

Ich segne dich im Namen Meines Vater, in Meinem, Jesu, Seines Sohnes Namen und im Namen des Heiligen Geistes.

 

    
 


 

Botschaft von Jesus an Christina - 1. Oktober 2019

Jesus sagte:

"Ich möchte Mich auf Meine Menschen von New York beziehen: Sie haben keine Ahnung von der dichten Finsternis der Sünde, welche sie umgibt, und dadurch von der Bedrohung, die auf die Insel New York fallen wird.

Ich möchte euch beschützen, aber ihr überhört Meine Worte.

Es gibt Herzen, die offen sind, einen Antrag für ein Haus des Gebets zur Sühneleistung in die Wege zu leiten. Das Gebetshaus der Sühneleistung bedeutet für euch, dass ihr durch Mich Meinem Vater Sühne leistet.

Meine Menschen, warum findet ihr immer Fehler bei den Kleinen, die ich auf dem Kleinen Weg, der in Mein Heiligstes Herz führt, erwähle?

Ich werde euch nicht erneut auffordern, dieser Bitte nachzukommen, doch ihr werdet es nicht schaffen, vorbereitet zu sein auf den Zorn Meiner Hand, die ekelhaftesten Tiefen des Wirkens Satans auf eurer Insel zu zermalmen.

Ihr habt nur euch selbst die Schuld zuzuschreiben.

Hört auf Meine Kleine und Meinen lieben Bruder Gerard, der Meine Kleine in all den Jahren sowohl in ihrer als auch in seiner eigenen Ausdauer überwacht hat. Sie sind der Mission treu, euch zu helfen, aber anstatt Ohren und Herzen zu finden, die offen sind zuzuhören, hören sie Kritik.

Wehe euch, die ihr in der Verlockung der Sünde lebt; denn New York ist wie die Grube der Hölle, serviert und bedient von seinen Leuten, um den Willen Satans zu tun. Wehe euch, die ihr so töricht seid. Tuet Buße, jetzt, solange ihr noch Zeit habt.

Kommt Meinem Ruf nach.

Betet für Präsident Trump, denn sein Dienst an Mir für sein Volk ist gut, aber der Mensch des Verderbens will ihn als einen Mann der Dummheit und Finsternis darstellen. Ich sage euch, lest die Zeichen eurer Zeit. Er hält meine Gebote in einer Zeit aufrecht, in der Meine Kirche geplündert wird.

Ich segne dich, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Meine Kleine, wie sie auf deiner Insel Irland Meine Hand auf die Probe stellen. Sie sind so voller Gier und völlig blind für das Wort Gottes. Ich rufe sie, aber meine Worte fallen auf hoffnungslosen Boden. Sie schlafen.

Meine arme Kleine, wie mühevoll habt ihr beide versucht, sie mit der Wahrheit dessen zu wecken, was ich euch offenbart habe. Mein Volk, warum sucht ihr immer noch das, was nicht fruchtbar ist, und testest die Kleinen auf die Wahrheit hin, die durch die wundersamen Ereignisse bestätigt wurden, die nur von Meinem Heiligsten Herzen kommen können?

Wie dumm eure Leute auf der Insel Irland geworden sind! Ihr wollt alles von denjenigen bestätigt haben, die Mir nicht dienen... Euer Herz ist mehr bei ihnen als bei Mir und bei der Wahrheit.

Eure Insel wird demontiert und in die Verwüstung zurückgebracht, die sie zur Zeit des Knock mit Hungerschreien erduldet hat, was sie zu Mir zurückziehen wird.

Warum, o warum, habt ihr ungläubigen Menschen euch das selbst zugezogen?

Ihr seid vor Mir gottlos und schamlos geworden.

Sühneleistung muss sein, damit Ich sie Meinem Vater durch das Verwundetsein, welches in Vereinigung mit Meinem mystischen Leib durchkommt, anbieten kann. O ihr Priester, die sich in Meinem Priestertum vereinen, wendet euch von der Finsternis ab! Schämt euch ihrer Dämpfe und vereinigt euch mit Mir, der Wahrheit und Leben ist, sonst werdet ihr in dem knurrenden Ruf des Antichristen gefangen sein. Ich wünsche mein Leben in allen Seelen zu leben und dass Meine rettende Liebe Leben für alle ist. Weist Mich nicht ab — vereinigt euch im Leben und im Licht und seid Zeuge der Wahrheit. Ich segne euch im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes."

   


 

Botschaft von Jesus an Christina - 4. Oktober 2019


Am Ende der Heiligen Messe erschien Jesus und sprach zu Christina;

"... Es gibt so viel Zerstörungen, welche die Welt heimsuchen werden, und der Mensch des Bösen wird sich vermehren, um den Mensch der Gerechtigkeit zu verschlingen. Priester, wie ihr Mich beschämt und wie schnell ihr lauft, um alles zu umarmen, was nicht von Mir ist!

Ihr lasst es zu, dass alles geplündert wird.

Ihr habt keinen Mut und keine Überzeugung, weil ihr nicht an die Wahrheit geglaubt habt, und jetzt habt ihr keinen Mut, die Wahrheit in Meinem Priestertum zu leben.

Ich werde zu ihnen sagen: "Wie ihr doch versäumt habt, Meine Lämmer zu füttern, und sie aufgerufen habt, in der Finsternis herumzuirren, um gefressen zu werden."

Der Antichrist ist sehr aktiv, die Erde auszuräuchern, und sie in die Finsternis, in die Verführung Satans zu treiben.

Das Blut der Märtyrer verflüssigt sich, wenn sie zuschauen und sehen, dass die Welt das Licht in Finsternis verwandelt hat, aber ICH BIN und werde für immer Licht sein."

(Als Jesus diese Worte sprach, wurde Christina eine Rötung der Farbe gezeigt, die klares, flüssiges, frisches Blut wurde.)

"Der große Verlust werden die Seelen sein, und das erfüllt Mein Herz mit Schmerz.

Eine große Menge von Seelen wird verlorengehen, denn sie kennen die Wahrheit nicht.

Die Märtyrer rufen zu Mir, den Tag der Reinigung voranzubringen.

Die Zeit Meines Kommens wird nur einige wenige finden, die das Leben von Mir in sich haben. Wie die Wolken sich doch verdunkeln werden, damit die Augen der Menschheit sie sehen können; aber es wird für viele zu spät sein. Wehe denjenigen, welche zuließen, dass die Dichte der Finsternis den Himmel erreichen ließ.

Ich segne euch..."

 


 

Feuerwüten ein zweites Mal


In einer Botschaft an Christina am 12. Oktober 2019, als sie aus New York zurückkehrte.

Jesus sagte:

"Kaliforniens Flammen werden hoch aufsteigen auf all jene, die mit ihrem eigenen Pomp und ihrer falschen Sicherheit erfüllt sind. So viele verehren in ihrem Stolz die Welt und ihre Früchte — all das ist nicht von Mir, aber dies wird nutzlos sein. Diese Feuer sind klein — es werden noch viel mehr geben, bis sie ihr Herz öffnen, um Meine Hand zu erkennen, die das Böse vernichtet. Sage den Menschen in Kalifornien, dass sie Mich, ihren Gott, ehren müssen."

Jesus zeigte Christina dann einen Vulkan, der auf einem großen Berg ausbrach, wo noch keiner zuvor ausgebrochen ist. (Er sagte nicht, in welchem Land.) Sie konnte sehen, wie die Lava voller Feuer auf die Menschen herabfloss. Das Volk streckte ihre Hände hoch vor Angst und flehend. Sie waren genau so wenig vorbereitet, wie die Menschen in Indonesien, als der massive Tsunami sie 2004 heimsuchte. Jesus sagte dann:

"Ich bin der Herr, dein Gott. Das ist meine Hand. Können die Menschen nicht verstehen, dass dies Meine Hand da ist, um das tiefste Übel zu vernichten? Ich muss es zermalmen. Warum kann die Menschheit nicht demütig und einfach leben, indem sie Meinem Gesetz gehorcht. Die Zerstörung, die sie vollbringen, wird ihnen durch die dunklen Pläne des Teufels ins Herz gelegt."

Die bekannte und detaillierte Prophezeiung über die Wetteränderungen, welche Christina Gallagher bereits am 25. März 1995 gegeben wurde, wird täglich auf dramatischste und verheerendste Weise erfüllt. Am frühen Morgen des 25. März 1995 erhielt Christina Gallagher eine Botschaft von Unserem Herrn. Darin hat der Herr gesagt:

“Der Norden Amerikas... Das Feuer wird wüten."

In einer Botschaft der Muttergottes an Christina Gallagher vom 3. November 2006 sagte sie:

„Die Wetteränderungen werden immer mehr in ihrem Verlauf eskalieren, Überschwemmungen, Dürren, Feuer, Orkane, all diese sind geringfügig, aber es gibt auch Erdbeben und Tsunamis. Ihr seid weder seelisch noch körperlich darauf vorbereitet.“


Im Jahr 2007 wurde in einer CBS-Sendung festgestellt:
"Jedes Jahr können Sie mit Waldbränden im Westen rechnen ebenso mit Hurrikane im Osten, aber kürzlich hat es eine enorme Veränderung bei den westlichen Bränden gegeben. In Wahrheit haben wir so etwas in der Geschichtsschreibung noch nie gesehen. Es scheint, dass wir in einem neuen Zeitalter von Megabränden leben -— Waldinfernos, die zehnmal größer sind als die Brände, die wir zu sehen gewohnt sind." CBS News: Age of the Mega-Fires

In den Vereinigten Staaten wüten die Brände schlimmer als je zuvor. Auf CBS News im Jahr 2011 geht die Geschichte der Mega-Brände weiter: "Arizona brennt. Texas auch. New Mexico ist das nächste Land. Wenn ihr eine düstere Mahnung braucht, dass ein bereits trockener Westen brennt und wegweht, hier ist sie. Während ich dies schreibe, wurden mehr als 700 Quadratmeilen von Arizona und mehr als 4.300 Quadratmeilen von Texas von Monster-Waldbränden heimgesucht." [Auszug aus einem Kommentar von Marita Wodjak im Jahr 2011]


Eindeutig haben sich die Botschaften unseres Herrn und unserer Lieben Frau wieder erfüllt mit Nachrichtenberichten über die Waldbrände in Kalifornien, die die "größten in der Geschichte des Staates" sind. CNN Nachrichten

Am 16. Juli 2005 sagte die Muttergottes:

„Die Reinigung ist über euch und nur wenige von euch sind darauf vorbereitet. Ich vergieße Tränen für eure Sicherheit. Ihr werdet viele Umbrüche in der Welt erfahren. Ihr werdet immer mehr die Klimaveränderungen wahrnehmen. Es wird anormale Notlagen in der ganzen Welt geben. Die Veränderungen der Jahreszeiten haben bereits begonnen, werden aber durch Überschwemmungen in vielen Teilen der Welt, Schlammlawinen, Erdbeben und viele, viele andere anormale und eigenartige Ereignisse zunehmen und sich intensivieren.“


 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
12 Antworten
10238 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. April 2011, 16:45:52
von Martina
0 Antworten
6666 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. April 2011, 00:01:33
von Hemma
4 Antworten
6414 Aufrufe
Letzter Beitrag 13. August 2011, 01:57:38
von Keeper
0 Antworten
3365 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. April 2012, 09:00:12
von videre
0 Antworten
1633 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. Dezember 2016, 19:56:36
von Admin


Wer zählt als Corona Toter?
Video 72 Sek.

 

 

La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW