Autor Thema: eine mal etwas andere Weihnachtsgeschichte (von Albrecht Weber)  (Gelesen 446 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Armer Sünder

  • '
  • **
  • Beiträge: 127
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Der Hohe Besuch zu Weihnachten

Eine Erzählung von Albrecht Weber

In der zweiten Jahreshälfte des Jahres 2010 tauchte zur Verblüffung vieler hochrangiger Entscheidungsträger in Kirche und Welt plötzlich im Internet eine E-Mail auf, die den unvermuteten, völlig überraschenden Besuch von Jesu von Nazareth am 24. Dezember des Jahre ankündigte. Die Nachricht erschien glaubwürdig und verläßlich, da sich ohnehin mit diesem Datum die historische Ankunft des einzigen Sohnes Gottes in der vom Christentum seit alters her geprägten Welt, seine Geburt verbindet. Aber daß er persönlich selber kommt? Wieso denn das?

Der Grund dafür ließ sich ebenfalls dieser digital übermittelten und für die Verantwortlichen glaubwürdig erscheinenden Nachricht entnehmen, der damit erklärt wurde: Jesus von Nazareth möchte sich persönlich darüber informieren, inwieweit seine Botschaft unter den Menschen verbreitet und von diesen angenommen wurde.

Um nun schlussendlich bei einem solchen Ereignis nicht mit leeren Händen da zu stehen, unternahm man allerorts enorme Vorbereitungen für einen gebührenden Empfang. Da man davon ausging, daß er an allen Orten zugleich anwesend sein kann, beschlossen sowohl die Verantwortlichen in der Kirche, aber auch die Regierungen der von Christlichen Grundsätzen einstmals geprägten Ländern und Kulturen ihm überall einen großartigen Empfang zu bereiten, der seiner Würde entsprechen sollte. Man übertraf sich gegenseitig mit Programmen zu Konzerten und festlichen Empfängen. Allerorts wurde großzügig geplant und vorbereitet, um den Herrn gebührend zu empfangen, dem man ja zur Rechenschaft verpflichtet ist. Die Vorbereitungen waren nahezu perfekt und der angekündigte Tag bescherte den großen Erwartungen ungeduldiges Warten. Schließlich ersetzten Ratlosigkeit und enttäuschtes Erstaunen die euphorische Freude, als nichts geschah. Alle fühlten sich getäuscht und man suchte fieberhaft nach der Quelle der Nachricht und ergoß sich in gegenseitigen Schuldzuweisungen der Leichtgläubigkeit.

Am 25. Dezember aber trifft eine erneute Mail ein von Jesus von Nazareth, auf den man ja am Vortag überall so sehnlich gewartet hat. Er bedankte sich bei all denen, die ihn so freundlich und mit großer Freude empfangen haben. Zuerst habe er die Obdachlosen unter den Brücken und an anderen Orten besucht. In ihrer Mitte sei er mit überschwenglicher Freude als einer von ihnen begrüßt worden, sodaß sie ihm sogar ein Nachtquartier in ihrer Mitte angeboten haben und mit ihm teilten, was sie in ihren von Armut verkrüppelten Händen hielten. Am Mittag sei er in der Gassenküche eingekehrt und habe die warme Mahlzeit mit den dort Anwesenden mit großer Herzlichkeit und Freude geteilt, bis er dann danach auf den Straßen unterwegs viele Freunde traf, die ihn herzlich umarmten und ihm von ihren Sorgen berichteten und ihrem Bestreben, der geschundenen Natur zu helfen. Er schloß sich einer Demonstration an, die bei schneidender Kälte auf der Straße gegen die Zerstörung der Artenvielfalt und für die Bewahrung der Schöpfungsvielfalt demonstrierten.

Danach habe er noch einige Alten- und Pflegeheime besucht, in denen gute Menschen die Hilflosen, die Kranken und Alten mit großer Geduld pflegten und ihnen Geborgenheit und Mitgefühl entgegen brachten. Zugleich aber betonte er noch: Er sei immer derselbe geblieben, von dessen Leben und Wirken im Evangelium berichtet wird. Sein Auftrag an die Menschen sei heute noch ebenso gültig, wie damals, und er erwarte, daß er befolgt wird.

Auch wenn diese Geschichte nur eine Erfundene ist, so findet sie doch in der nachfolgenden wirklich stattgefundenen Begebenheit ihre Rechtfertigung, die uns alle nachdenklich machen muß.
Jesus - Verzeihung und Barmherzigkeit

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6577
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: eine mal etwas andere Weihnachtsgeschichte (von Albrecht Weber)
« Antwort #1 am: 22. Dezember 2019, 10:53:15 »
Lieber Armer Sünder, ich danke Dir für diese schöne zum Nachdenken bewegende Geschichte!

Ja, diese Geschichte paßt nicht nur in unsere heile Weihnachtszeit, sondern auch in unser derzeitiges tägliches Leben.
Wir könnten vieles besser machen! Also, packen wirs an!

Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, amos.
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
6 Antworten
6385 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Dezember 2011, 21:50:29
von Andal
0 Antworten
3646 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. April 2012, 10:11:04
von videre
0 Antworten
2784 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Mai 2012, 17:55:02
von velvet
6 Antworten
6884 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. November 2014, 21:54:00
von Klemens
0 Antworten
5087 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. November 2014, 15:49:13
von Lutz

La Salette 1846

 

Chef von LifeSiteNews an Kardinal Marx:

"Das Feuer der Hölle erwartet sie"

John Henry Westen, der Mitgründer und Chefredakteur von LifeSiteNews.com wandte sich am Samstag in München auf Deutsch direkt an Kardinal Marx: "Sie haben Blut an den Händen."

 

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW