Autor Thema: Maria Myrtha - Botschaft der lieben Gottesmutter 4. Jan. 2011  (Gelesen 32375 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Andal

  • Gast
Re:Maria Myrtha - Botschaft der lieben Gottesmutter 4. Jan. 2011
« Antwort #16 am: 14. Februar 2011, 09:51:04 »
Lieber @3Rad,
Dein Beitrag entspricht völlig meiner Auffassung.

lg Andal

 ;qfykkg

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 482
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Maria Myrtha - Botschaft der lieben Gottesmutter 4. Jan. 2011
« Antwort #17 am: 14. Februar 2011, 12:47:41 »
Liebe Leser/innen, 3Rad!

So kann man nun Botschaften auch nicht analysieren!

Was einem stört darf nichts zur Sache haben, es geht um die Botschaft und ich würde mich nie trauen, sie so abzufertigen wie du und sagen: „Prüfung abgeschlossen, Gruub ist unecht.“

Und dann die Art wie du schreibst: „…wieso muss da der halbe Himmel aufmarschieren?“.
Ist das DEINE Sache?
Du musst schon acht geben wie du urteilst denn wenn sie echt sind, dann wendest du dich GEGEN GOTT, der diese Heiligen SEINE Worte verkünden lässt!

Und so gewettert wird nicht! Der Engel in Garabandal sagte auch aus, dass viele Kardinäle, Bischöfe und Priester den Weg des Verderbens gehen und viele nach sich ziehen. Das ist nicht gewettert, sondern REALITÄT, traurige Wahrheit! Viele Hirten weiden sich selber, nicht ihre Schafe!

Andal verstehe ich schon, er will keine Hetze gegen die Geistlichen, was auch richtig ist ABER die Wahrheit auszusprechen, da fehlt man nicht gegen die Liebe.

Lesen wir mal in den Botschaften MARIAS durch den italienischen Priester Stefano Gobbi von 1973-2000 – anerkannt durch Papst Johannes Paul II und Imprimatur durch 5 Kardinäle:
„Die Apostasie wird nun allgemein sein, weil fast alle dem falschen CHRISTUS und der falschen Kirche folgen werden.
Es ist die Zeit, in der man ein Idol errichtet, um es an die Stelle des wahren GOTTES und der wahren Kirche zu stellen. Und dieses Idol ist ein falscher CHRISTUS und eine falsche Kirche.“


Und weiter:
„Wegen der Verbreitung dieser Irrtümer entfernen sich heute viele vom wahren Glauben und verwirklichen so die Prophezeiung, die euch in Fatima von Mir gegeben wurde: Es werden Zeiten kommen, in denen viele den wahren Glauben verlieren.“

Nein 3rad, die Realität über die Geistlichkeit und diese Zeit allgemein ist leider vielfach diese,
 viele arbeiten GEGEN DIE WAHRE KIRCHE, GEGEN DAS WAHRE EVANGELIUM.
Sie haben das Evangelium ausgehöhlt um IHRE KIRCHE, IHR IDOL zu errichten!


Ich schimpfe nicht über sie, denn sie sind zu bedauern, aber so sieht die Realität aus!

Vielfach ist es deshalb eher so:
DIE BOTSCHAFTEN WOLLEN NICHT GEHÖRT WERDEN, DENN DIE BOTSCHAFTEN SIND UNBEQUEM.

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

3Rad

  • Gast
Re:Maria Myrtha - Botschaft der lieben Gottesmutter 4. Jan. 2011
« Antwort #18 am: 14. Februar 2011, 14:32:55 »
Hallo Hiti,

da hast du einiges missverstanden oder ich missverständlich ausgedrückt.

Es geht mir um eines: Um die Achtung des Priesterstandes, es gibt hierfür eine wunderbare Erklärung unseres Papstes. In dieser beschrieb er wer überhaupt und unter welchen Umständen es erlaubt ist Kritik, in welcher Form auch immer, aus kirchlicher Sicht gegenüber einem Bischof zu äußern. Ich glaube es war über Groer, wenn ich mich recht entsinne.
Werde sie sofern ich sie wieder finde hierher verlinken.

Der letzte Absatz sollte nur verdeutlichen lieber Hiti, wie schnell man urteilen kann, wenn man eben nicht differenziert. Ich habe keine Ahnung ob Gruub echt oder unecht ist.

Zum Thema den halben Himmel aufmarschieren lassen: Ja das macht mich schon etwas stutzig. 

„Die Apostasie wird nun allgemein sein, weil fast alle dem falschen CHRISTUS und der falschen Kirche folgen werden.
Es ist die Zeit, in der man ein Idol errichtet, um es an die Stelle des wahren GOTTES und der wahren Kirche zu stellen. Und dieses Idol ist ein falscher CHRISTUS und eine falsche Kirche.“

Ja, aber hier wird nicht über die hl. röm. kath Kirche gesprochen. Denn genau da macht ihr den Fehler. Dem gegenüber steht eine Aussage und die solltet ihr niemals vergessen: Jesus selbst sagte, dass seine Kirche niemals untergehen werde und die Unterwelt werde sie niemals überwältigen (vgl. Matth. 16 13). Das bedeutet auch nichts anderes, als dass wenn ihr mit der Kirche seit, könnt ihr gewiss sein das dort auch Jesu ist. Wenn wer gegen die Kirche und das sind nun mal auch die Priester und Bischöfe wettert, dann wettert man auch gegen Gott.

Betet doch lieber dafür, dass ihr nicht an einen schlechten Priester geratet und vor allem, dass dieser sich wieder bekehrt.

Eines noch: hier werden ständig irgendwelche Dinge zitiert. Ich würde gerne eines erklärt bekommen.

Wer bitte ist der falsche Christus, wer oder was sind die falschen Idole, wer oder was ist die falsche Kirche? Das würde mich dann schon interessieren. Konkret wenn es geht, dann eine Aussage wie der Widersacher oder der Antichrist ist in diesem Zusammenhang sehr undeutlich.
Ich wette da kommt nichts, warum nicht, weil wir es NICHT wissen. Wir wissen eben nicht, wer der Antichrist sein wird, biss er in Erscheinung tritt (und da werden es nicht alle merken) wir wissen nicht wer oder was die falschen Idole sind und wir wissen auch nicht, wer oder was die falsche Kirche ist. Platz genug für Spekulationen aller Art.
Ich frage mich nur, ob mich dies näher zu Gott bringt? Entscheidend für mich ist auch nicht, ob eine Botschaft echt oder unecht ist. Entscheidend für mich ist, bringt sich mich und andere näher zu Gott?

Bei Myrta Maria sehe ich nicht, dass ihr gesagtes mich nur annähernd ein Stück näher zu Gott bringt.

sg
Das3Rad

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Maria Myrtha - Botschaft der lieben Gottesmutter 4. Jan. 2011
« Antwort #19 am: 14. Februar 2011, 15:31:51 »
Liebe Freunde,

von den Inhalten der Botschaften einmal abgesehen, sind es die besonderen Umstände, die mich nachdenklich machen. MM galt lange als besessen (Sühnebesessenheit). Sobald der Priester eintrat und sie segnete, verschwand diese Besessenheit (s.o.). Sie erleidet jede Woche  während der Hl. Messe ein Sühneleiden. Ihre jahrelange Nahrungslosigkeit ist problemlos nachprüfbar.

Wenn es sich um keinen direkten Einfluss Satans handelt, was ebenfalls denkbar wäre, wären dies doch Anzeichen für die Echtheit ihrer Situation (vgl. http://www.kath-zdw.ch/maria/myrtha.html, insbesondere den Film).
In hoc signo vinces.

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 482
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Maria Myrtha - Botschaft der lieben Gottesmutter 4. Jan. 2011
« Antwort #20 am: 14. Februar 2011, 17:47:33 »
Liebe Leser/innen, 3Rad!

Den Priesterstand habe ich nicht angegriffen. Ich hatte geschrieben: „Ich schimpfe nicht über sie, denn sie sind zu bedauern, aber so sieht die Realität aus!“
Dann schreibst du, du hättest keine Ahnung ob Gruub echt oder nicht ist, obwohl du im vorletzten Beitrag klar geschrieben hattest: “Gruub ist unecht!“.

Zu deiner Frage: „Wer bitte ist der falsche Christus, wer oder was sind die falschen Idole, wer oder was ist die falsche Kirche? Das würde mich dann schon interessieren. Konkret wenn es geht, dann eine Aussage wie der Widersacher oder der Antichrist ist in diesem Zusammenhang sehr undeutlich.“

Die falschen Idole sind jene, die sich heute an die Stelle Gottes gesetzt haben:
- der Verstand;
- das Fleisch;
- das Geld;
- die Uneinigkeit;
- die Herrschaft;
- die Gewalttätigkeit und das
- Vergnügen.

Die falsche Kirche haben wir ebenfalls schon mitten unter uns:
Wo wird das reine, wahre und unverfälschte Evangelium gelehrt und befolgt?
Wo werden die Gebote so verkündet und befolgt wie sie die Kirche lehrt?
Wer glaubt noch WIRKLICH an Himmel, Hölle, Fegfeuer?
Wer glaubt noch WIRKLICH an das Ewige Leben?
Wer beichtet noch seine Sündne oder was ist eigentlich noch Sünde?

Das ist Apostasie, Abfall vom Glauben, Leugnung Gottes!

Der falsche Christus wird seinen Höhepunkt im Erscheinen des Antichrists selber finden, die Zeit ist schon da. Dann wird jeder aufgerufen werden, ihn und sein Standbild anzubeten, wie es in der Offenbarung steht. Das dürfen wir aber nicht tun, denn man darf nur Gott anbeten.

Wenn der Antichrist aber da sein wird, wird der, der gerecht wie Simeon vor dem Herrn wandelt, ihn erkennen. Viele aber werden ihm folgen. Es wird dies dann die Zeit der großen Bedrängnis sein, wo sich die Standhaftigkeit der Heiligen bewähren muss (Offb).

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

3Rad

  • Gast
Re:Maria Myrtha - Botschaft der lieben Gottesmutter 4. Jan. 2011
« Antwort #21 am: 17. Februar 2011, 13:43:22 »
Hallo Hiti,

nochmals: Ich sage nicht Gruub ist echt, ich sage auch nicht Gruub ist unecht. Ich sage, dass man mehr differenzieren sollte. Würde man dies nicht tun, so käme man sehr schnell zur Erkenntnis: Gruub ist unecht, weil……. Ich hätte auch ein anderes Beispiel nehmen können, dies besagen würde Gruub ist echt, weil…….

Nein ich sage damit immer noch nicht, dass Gruub unecht ist und ich sage damit auch nicht, dass Gruub echt ist!
Ich sage damit lediglich, dass es einen gewaltigen Unterschied macht, wenn geschrieben steht „Die Priester und Bischöfe“ oder wenn da steht „einige, manche oder viele“. Die Priester bedeutet eben ALLE PRIESTER und das würde der Bibel sehr deutlich widersprechen!

..ich habe nicht behauptet, dass du den Priesterstand angegriffen hast. Hast du überhaupt gelesen, was ich geschrieben habe? Wenn dann nicht sehr aufmerksam, entschuldige bitte, aber so kommt es mir vor.

Das falsche Idol oder das Standbild des Tieres:
Ist das Abbild des Antichristen, ein Symbol anstelle Jesu und seiner Kirche. Dem Kreuz entgegengestellt, ähnlich dem Fernseher, der uns die Sünde bis in das Schlafzimmer bringt. Der uns weg von Familie und Gott trägt, der uns keine Zeit mehr für anderes lässt.
Es ist keine Untugend oder Sünde, es ist das Abbild des Antichristen, sein Symbol und der Wegbereiter für sein kommen. Aber wir wissen nicht und davon habe ich gesprochen, was es wirklich ist. Fernseher, Halbmond, Sichel und Hammer, ein menschliches Abbild?

Die falsche Kirche haben wir ebenfalls schon mitten unter uns:
Wo wird das reine, wahre und unverfälschte Evangelium gelehrt und befolgt?
In der röm. katholischen Kirche und sonst nirgendwo!

Wo werden die Gebote so verkündet und befolgt wie sie die Kirche lehrt?
In der röm. katholischen Kirche und sonst nirgendwo!

Wer glaubt noch WIRKLICH an Himmel, Hölle, Fegfeuer?
Die röm. katholischen Kirche und ihre Anhänger!

Wer glaubt noch WIRKLICH an das Ewige Leben?
In röm. katholischen Kirche und ihre Anhänger!

Wer beichtet noch seine Sünden oder was ist eigentlich noch Sünde?
Und auch der letzte Punkt geht eindeutig an die röm. katholische Kirche und deren Anhänger!

Das sollte niemand vergessen: Wenn einer dies leugnet, so folgt er der falschen Kirche und folgt dem Tier das einem Lamm gleicht, welches von innen her versucht die Kirche zu spalten.

Wir wissen also definitiv, was und wer die richtige Kirche ist, die falsche dürfte dann wohl alles andere sein. Wenn, wie von Jesus selbst vorhergesagt, die Kirche niemals untergehen wird, so kann eines gewiss sein. Der Papst wird mit Sicherheit kein Teil der falschen Kirche sein, kein Papst der nach Kirchenrecht gewählt wird, kann ein falscher Papst sein. Seine Seite ist die Richtige und mit ihm seine getreuen Bischöfe und Priester. Es wird keine neue Kirche geben, keine Neuevangelisierung ohne den Papst.

Hierzu möchte ich eines anmerken: Der Versuch des Papstes die Einheit der Kirche zu wahren, ist eben nicht ein Ausdruck falscher Ökumene, sondern er kommt seiner Bestimmung als Oberhaupt der Kirche nach. Daher ist auch die Kritik an unserem Papst unter diesem Aspekt zu überdenken. Der Dialog mit anderen Konfessionen ist eben nicht eine Abkehr unseres Glaubens, sondern ein wieder zurückführen verlorener Schafe.
Schaut euch an wie unser Papst unter Druck gesetzt wird, von wem und von welcher Seite er kritisiert wird, dann weiß man wer die falschen Hirten sind

Nur und da komme ich wieder zurück auf Myrta Maria, wenn ich lese wie allgemein Sie die die Kritik an Priester und Bischöfe hält, so erlaubt mir auch meine Zweifel an deren Echtheit zu haben.

Sg
Das3Rad

Oo wall of text
« Letzte Änderung: 17. Februar 2011, 13:55:12 von 3Rad »

Offline ursula

  • **
  • Beiträge: 135
  • Country: ch
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles Gott zu Ehren
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Maria Myrtha - Botschaft der lieben Gottesmutter 4. Jan. 2011
« Antwort #22 am: 17. Februar 2011, 16:47:42 »
Also ich finde man soll sich besser nicht äussern ob echt oder unecht.Irgendwann stellt sich ja alles einmal raus.Ich sage nicht ja und auch nicht nein ,ich lasse es auf mich zukommen.Auf alle Fälle sind es sehr schwerwiegende Botschaften wo sich vieles schon ereignet hat.
Alles meinem Gott zu Ehren

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Maria Myrtha - Botschaft der lieben Gottesmutter 4. Jan. 2011
« Antwort #23 am: 25. Februar 2011, 15:33:19 »
Liebe Freunde,

unter http://katholik.ch/ findet ihr die neueste Botschaft von Maria Myrtha. Aus diesem Grund möchte ich sie hier auch nicht komplett wiedergeben, sondern nur einen Auszug (gegeben am 15. Feb.) veröffentlichen. Darin steht:


"Meine geliebten Kinder:

Heute möchte ich euch nochmals an meine Worte erinnern, die ich euch gegeben habe. Nehmt die Botschaften hervor, lest sie wieder und handelt danach.

Schon vor längerer Zeit habe ich angekündigt, dass sich die Völker erheben werden!

Meine geliebten Kinder:

DIE STUNDE IST NUN DA!!!

Sie werden sich über alle Länder verstreuen und es wird ein Sprachengewirr herrschen, dass keiner mehr den andern versteht  !!!


Weil GOTTES Gesetz nicht mehr gilt, bringen sich die Menschen gegenseitig um. Und wenn sie der Hunger überfällt und sie keine Wohnung mehr haben, stellt sich der Bruder gegen seinen Bruder.

Doch, meine geliebten Kinder:
Dies alles hätte nicht sein müssen, wenn Bekehrung stattgefunden hätte!
So wie ich es gewünscht habe, wenn die Bischöfe und Priester mir ihren Herden Busse getan und sich bekehrt hätten! (...)"



Mein persönlicher Kommentar dazu: Gemeint sind wohl die Aufstände in Nordafrika. Bei aller Tragik und den vielen Toten: Ist das so ungewöhlich (Völkermord in Ruanda: 2 Mio Tote!)? Man beachte auch das Mitteilungsdatum: 15. Feb (!). Da gab es den Aufstand (Libyen) in dem Ausmaß, in dem wir ihn heute haben, noch gar nicht.

Und: Was hat die Kath. Kirche damit zu tun? Ist der Volksaufstand in den nordafrikanischen Ländern die Schuld der europäischen Bischöfe (natürlich gibt es in diesen Ländern auch Christen)? Ist hier von einem Überschwappen nach Europa die Rede (Flüchtlinge, Sprachverwirrung etc.)?

PS: In Neuseeland wurde in diesen Tagen die Stadt "Christchurch" (nomen est omen?) zum wiederholten Male zerstört. Da sehe ich schon eher Parallelen. Bei aller Wertschätzung für Maria Myrtha: Spielen da nicht eigene Gedanken mit?

PS: Vergleiche auch die Botschaften von Pedro Regis (http://www.apelosurgentes.com.br/mensagens_ing.php. Allerdings liegt hier noch keine aktuelle Übersetzung vor), Garabandal, Manduria (FORUM) u.a. Wer Recht hat, wird wohl die Zukunft zeigen.
In hoc signo vinces.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
7210 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. Januar 2013, 11:34:46
von velvet
244 Antworten
122073 Aufrufe
Letzter Beitrag 13. September 2019, 03:35:46
von Tina 13
0 Antworten
2936 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Oktober 2014, 16:56:59
von Hildegard51
0 Antworten
1536 Aufrufe
Letzter Beitrag 31. März 2017, 10:07:26
von SABRINA
0 Antworten
1592 Aufrufe
Letzter Beitrag 02. Juli 2017, 10:13:27
von Mary

 

Strategiepapier https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...

 


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats