Autor Thema: Warum nicht zur orthodoxen Kirche wechseln  (Gelesen 950 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 475
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Warum nicht zur orthodoxen Kirche wechseln
« Antwort #8 am: 23. November 2020, 10:01:35 »
Wegen deiner generellen Problematik  - würde ich dir raten einen gut gläubigen katholischen Priester aufzusuchen und dich von Ihm beraten zu lassen.
Ich würde dir Pfarrer Konrad Sterninger empfehlen.

Ich kann deine Problematik besser verstehen als du es dir vielleicht vorstellen kannst. Ich bin durch ein Wunder an einen Marienwallfahrtsort gekommen, nachdem
mir gezeigt worden war auf Zeugen der Wahrheit finde ich den wahren katholischen Glauben.  Ich hatte am 3 Dezember 2008 ein Nahtoderlebnis und mir wurde
der Rosenkranz, die Marienerscheinung von Garabandal, das viele Priester die Gemeinden auf den Weg in die Hölle führen gezeigt.  Also betete ich voller Angst Gott möge mich doch im katholischen Glauben ausbilden und ich wurde hierhergebracht. Dort lerne ich die Inhalte sehr schnell - auch den weltlichen Teil da ich darüber schon bescheid wusste.

Ich ging dann an diesen Marienwallfahrtsort und dachte dort denken alle so wie ich es hier gelernt habe. Der Priester dort ist aber ein Anhänger vom falschen Papst und wir sprachen über die Thematiken.  Er wollte mich dann aus der katholischen Kirche wegekeln und sagte mir "Gehen sie doch zu den orthodoxen"
ich durfte dann zwei Frauen kennenlernen ein Seherkind und eine Frau die bei den Erscheinungen dabei waren.  Ich wurde gewarnt  "Hier gibts auch viele böse Menschen und die Freimaurer sind hier"  ich erhielt dann aber ein Zeichen das ich trotzdem hier bleiben sollte als ich schon aufgeben wollte.
Und so fügte es die Mutter Gottes das ich alle paar Wochen Gläubigen in Not irgendwie beistehen kann - es ist interessant das die Mutter Gottes diese Menschen nicht zu den Priestern schickt sondern zu mir.
Ich erhielt dann in einer Vision gezeigt ich solle eine Fluchtkirche an einen bestimmten Ort einrichten für die Zeit der Verbannung.  In einer weiteren Vision bekam ich gezeigt  ich soll in der Kirche keinesfalls die Corona-Maske tragen - die Maske des Unglaubens.  Ich bete bevor ich die Kirche betrete immer zum heiligen Erzengel Michael - Menschen von denen ich weiß sie sind besessen brüllen mich dann an  "Maske auf" usw.  denn der Satan hat aus Ihnen schon zu mir gesprochen.  Ich schweige dann und geh einfach weiter - so kann ich trotzdem bleiben.   Jesus hat seinen Anklägern auch nicht geantwortet - so sollen wir es tun.  Ich durfte erkennen das ich solange in diesen Kirchen & dem Wallfahrtsort bleiben soll - bis man mich entfernen wird.
Ich nehme an das hat einerseits damit zu tun - als Belohnung für mich und andererseits weil ich dadurch anderen helfe darf.

Gott allein weiß wie lange es noch dauern wird.  Ich persönlich denke wir werden nächstes Jahr im Sommer große Probleme haben.  WÜnsche dir alles gute und gottes Segen - wenn du es nicht mehr ertragen kannst  wie gesagt frag dann einen Priester - aber an den Menschen werde ich es nicht abhängig machen.  Ich werde bleiben solange Gott im Tabernakel gegenwärtig ist sofern ich darf und die Kraft habe - erst wenn er die Kirche verlässt gehe ich auch - das wird passieren wenn die Liturgiereform kommt und die NWO Messe kommt.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7734
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Warum nicht zur orthodoxen Kirche wechseln
« Antwort #9 am: 23. November 2020, 11:38:56 »
Gelobt sei Jesus Christus.

Lieber Wasi, Menschen sind grund verschieden, und somit die Kirche auch!
So erlebe ich in jeder Kirche die Anwesenheit meines Herrn Jesus Christus,
unabhängig davon, ob die Kirche schön, oder nicht schön ist! Unabhängig
davon, welcher Priester die heilige Messe zelebriert, und unabhängig davon,
welche Kirchenbesucher der heiligen Messe beiwohnen.
Ich lasse mich tragen nach der Liebe Gottes und der Heiligen Schrift, nach dem Gebet
und der heiligen Eucharistie.
Wenn Du Dich also in der Orthodoxen - Kirche wohlfühlst, so gehe dort hin, denn dann
muß es so sein!?
Wobei ich jedoch der Meinung bin, daß es mit Sicherheit auch für Dich kath. Kirchen -
und Gottesdienste geben wird, wo Du die entsprechende Andacht und Deinen inneren
Freden finden  kannst.
Für viele genügt hierfür nur ein schlichtes Holzkreuz, und der Rest ereignet sich in der
Seele bzw. im Herzen.

P.s. Übrigens, ich finde die Liturgie der Orthodoxen -Kirche auch sehr schön und andächtig. Ja, auch sehr feierlich !

Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir den Frieden und den Segen Gottes, amos..

« Letzte Änderung: 23. November 2020, 12:38:12 von amos »
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline wasi

  • *
  • Beiträge: 7
  • Country: de
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Warum nicht zur orthodoxen Kirche wechseln
« Antwort #10 am: 23. November 2020, 13:34:34 »
So erlebe ich in jeder Kirche die Anwesenheit meines Herrn Jesus Christus,
unabhängig davon, ob die Kirche schön, oder nicht schön ist! Unabhängig
davon, welcher Priester die heilige Messe zelebriert,

Ja? Aber was schreibt denn Barbara Weigand? "Diejenigen Priester, die nicht Meinen Geist annehmen und Meine Werke verfolgen, sie verfallen so weit in den Stand der Ungnade, daß Ich ihnen die Gnade der Wandlung entziehe am Altare.“

www.barbara-weigand.ch/band7/band7.3.html#1065

Ich meine es ist doch fast mit den Händen zu greifen, dass viele Priester der V. II Kirche ihren Glauben verloren haben. Was kann ich denen denn sein? Sie halten sich ja Ohren und Augen fest zu ...

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 475
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Warum nicht zur orthodoxen Kirche wechseln
« Antwort #11 am: 23. November 2020, 18:41:13 »
Zitat
Ja? Aber was schreibt denn Barbara Weigand? "Diejenigen Priester, die nicht Meinen Geist annehmen und Meine Werke verfolgen, sie verfallen so weit in den Stand der Ungnade, daß Ich ihnen die Gnade der Wandlung entziehe am Altare.“

www.barbara-weigand.ch/band7/band7.3.html#1065

Ich meine es ist doch fast mit den Händen zu greifen, dass viele Priester der V. II Kirche ihren Glauben verloren haben. Was kann ich denen denn sein? Sie halten sich ja Ohren und Augen fest zu ...

Sie haben recht mit dem was sie sagen über den Kirchenbau - der enorm Freimaurerisch ist - es gibt ganze Freimaurer Tempel.  Aber auch die  Garagen-Kirchen sind abscheulich die als Versammlungsraum dienen - dortgin gehe ich auch ungern - wegen Gott komme ich trotzdem. Pfarrer Sterninger hat darüber mal einen guten Vortrag gehalten über das was nach VII zu solchen Kirchen geführt hat.  Aber er hält auch noch die Stellung am Ort - aus einer weltlichen Gemeide wurde er ja bereits rausgeworfen da er nur die Mundkommunion spendet.
Sie stellen die Frage: "Was kann ich denen denn sein?"
Sie können den vielbedrängten Priestern ein Vorbild sein !!  Denn wenn Sie Barbara Weigand zitieren schauen Sie sich doch die Videos auf kath-zdw.ch an oder https://barbara-weigand.de/ dort ermutigt Jesus Barbara Weigand und die anderen dazu weiterzumachen.  Denn er sagt Ihr sinngemäß auch wenn sie  spotten usw. aufgrund des zeitgeistes so wissen sie doch im inneren das es Recht ist. Ich kann Ihnen leider nicht mehr das Video nennen es war vielleicht "Rettet Seelen" In einen meiner Gebetsbücher mit Verheißungen steht es "Es ist erschauerlich das die Rettung so vieler vom Gebet & Opfer so weniger abhängig ist"

Pfarrer Weiss ist ja der betreuende Priester des Liebesbundes und von Ihm habe ich den Ratschlag erhalten wenn die Messe zu unerträglich wird  "Bei der Messe kann man gut den schmerzhaften Rosenkranz beten"

Offline wasi

  • *
  • Beiträge: 7
  • Country: de
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Warum nicht zur orthodoxen Kirche wechseln
« Antwort #12 am: 08. Dezember 2020, 16:41:31 »
Zitat
wenn die Messe zu unerträglich wird  "Bei der Messe kann man gut den schmerzhaften Rosenkranz beten"
Wem nutze ich denn, wenn es unerträglich wird (oder ist)? "Meinen" Seelsorgern kann ich nur zurufen, verweigert Euch, macht nicht mit! Aber, ich glaube nicht, dass sie das hören wollen.

Ich für meinen Teil (!) bin lieber Mitglied in einer Gemeinschaft von Christen, die noch den Namen "Christ" verdienen.
Was soll ich mich denn jede Woche sonntags fertig machen lassen? Und man weiß ja nicht einmal, ob das dort praktizierte "Meßopfer" überhaupt noch eines ist?
Was soll ich in einer Kirche, die sich nicht gegen Abtreibung ausspricht, sondern sie im Gegenteil noch befürwortet? Schauen wir doch einmal nach Limburg! Warum wurde denn der "Spiegel" zum Helfershelfer um Bichof von Elst abzusägen? Da ging es doch in Wirklichkeit um die Segnung einer homosexuellen Beziehung von einem Limburger Priester. Den hat der Bischof deshalb gemaßregelt. Dann brach der Sturm los.
Was tut Herr Bergoglio? Sein "Spiegel" heißt La Republicca. Der Chefredakteur ist ein bekennender Kommunist und Atheist. Und Herr Bergoglio nennt ihn einen "Freund".
Liebe Forumsmitglieder. Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken, sagt man. Es ist (wieder meiner Meinung nach) besser für den Leib Christi, seine Kirche, wenn wir unsere Stimme erheben und eben nicht mitmachen bei all diesen Sünden der Bischöfe und Kardinäle.
Jesus sagte;" Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert."

Wenn wir in dieser römisch-katholischen Kirche bleiben, mitmachen und schweigen, machen wir uns mitschuldig.
Sollen die Gemeinden doch von der Spreu befreit werden.
Sollen die Priester doch auf das liebe Geld verzichten, was ihnen die VII Kirche zahlt. Sind das nicht genau wie bei Judas "Silberlinge"? Schweigegeld?
Wenn ich den orthodoxen Ritus besuche, komme ich gestärkt für die ganze Woche nach Hause.
Gehe ich zur Messe im Wohnort, werde ich am Sonntag herabgezogen in den schrecklichsten Sumpf der Heuchler und Ja-Sager.

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 475
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Warum nicht zur orthodoxen Kirche wechseln
« Antwort #13 am: 14. Dezember 2020, 17:44:51 »
Ich bin Mitglied der RKK -  mein Papst heisst Benedikt XVI - so wie er durch die Heiligen, die Gottes Mutter Maria und durch Gott in unzähligen Prophetien bestätigt worden ist.
Wir können es nicht als Ausrede nehmen wenn sich die absolute Mehrheit der Katholiken, der Geistlichen und der falsche Papst so verhalten als wären Sie die Diener Satans - deswegen verlasse ich doch meine Kirche nicht und lass Jesus im Tabernakel im Stich.
Gott der Herr selbst wird das Zeichen geben wenn wir zu gehen haben - er wird den Tabernakel bei der neuen Messreform - der Satans-Messe verlassen - dies hat der bereits angekündigt. 
Wenn ich bereits katholisch bin - ist der Schritt zu den Orthodoxen ein Schritt zurück.  Allerdings gebe ich Ihnen Recht das es momentan kaum erträglich ist und man eine enorme Opferbereitschaft besitzen muß dort die Stellung zu  halten.  Dieses Problem habe ich oft bei willigen Konvertiten zu welchen Priester man sie noch schicken kann.  Da der konservative Widerstand in der Kirche gerade durch Sedisvakantisten und Piusbrüder  zersplittert worden ist - ist es momentan um so mehr an uns Laien durchzuhalten.
Ich weiß dies ist keine leichte Aufgabe.



Und wie sie es sagten - Jesus sagte ich bin nicht gekommen den Frieden zu bringen sondern das Schwert - so wird es möglich sein das Schwert in die besetzte Kirche zu bringen. Jedoch und da gebe ich Ihnen Recht braucht man auch Rückzugsorte um sich zu regenerieren - wenn sie diese nicht haben so hoffe ich doch für Sie - das sie welche finden werden.  Mein Ort ist der Tabernakel und die Nachtanbetung wo ich meine Ruhe habe.  Sowie das unbefleckte Herz Mariens.
Diese Internetseite warnt ja nun schon über 10 Jahre von dem was kommt, was damals klar war und auch vor Bergoglio.
Dennoch wird nach der in Garabandal angekündigen und vom Buchderwahrheit bestätigten Warnung - die Kirche Jesu Christi - die einzig heiligmachende katholische und apostolische Kirche sein - dann wieder mit Papst Benedikt XVI sobald er seinen Irrtum erkannt hat und von neuer Kraft beseelt ist.
Diesen Mann ging es so wie es Ihnen heute geht- er wollte den Durchbruch und die Änderung - aber schauen sie wie man Ihn verspottete und im Stich gelassen hat. Im Buchderwahrheit sagte man über Ihn - er bringt die Kirche nun in den Zufluchtsort - das Gebet.

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 475
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Warum nicht zur orthodoxen Kirche wechseln
« Antwort #14 am: 14. Dezember 2020, 17:48:42 »
Da fällt mir gerade die freche Antwort eines bekannten Priesters ein - den ich an einen Marienwallfahrtsort getroffen habe - wir sprachen über die Prophetien, über die Handkommunion und über Bergoglio.  Er sagte dann frech nur zu mir  "Warum schauen sie sich nicht bei den Orthodoxen um"  weil ich Bergoglio nicht akzeptierte. 5 Jahre später bin durch den Schutz der Gottes Mutter Maria immer noch dort - dabei wird viel aufgeboten und ohne mich loben zu wollen wurde auch etwas bewirkt.  Nicht ich habe gewirkt sondern die Mutter Gottes und Gott haben gewirkt. Mein einziger Verdienst war - ich bin dort geblieben.

Offline wasi

  • *
  • Beiträge: 7
  • Country: de
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: Warum nicht zur orthodoxen Kirche wechseln
« Antwort #15 am: 05. Januar 2021, 18:53:59 »
Ein paar Wochen später ...
momentan sehe ich es so: um mich herum wohnen fast nur Deutsch-Russen. Kaum einer geht in die Kirche (meist evangelisch getauft). Wenn man meinen Entschluss danach beurteilen mag, was man bewirkt, so bewirke ich bei meinen Nachbarn bestimmt mehr durch meinen Schritt zur orthodoxen Kirche zu wechseln, als bei meinen "katholischen" Gemeindemitgliedern. Da bin ich ja sowieso nur der ewig Gestrige.
Wenn man es danach beurteilen will, wie es mir geht: ich komme nach jeder Liturgie gestärkt nach Hause. Ich sehe andächtige Kinder, die mit Liebe die Ikonen küssen, alle Generationen sind da, der Priester fragt vor der Kommunion noch einmal laut und deutlich:"Ist jemand da, der zur Kommunion gehen will und hat noch nicht gebeichtet?" (Man kann dann nach vorne gehen und es wird noch gebeichtet! Das möchte ich einmal in einer V2-Kirche erleben!). Man steht nach der Liturgie noch lange vor der Kirche und redet miteinander. In Vor- und Nach-Corona-Zeiten geht man ins Gemeindehaus und isst gemeinsam. Jetzt äußern viele, wie sehr man das vermisst.
Ich bin sehr froh, diesen Schritt gegangen zu sein.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
6686 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. März 2011, 17:55:04
von Anemone
11 Antworten
17419 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. November 2011, 16:19:50
von Anna-Maria
1349 Antworten
578531 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Februar 2017, 14:43:09
von vianney
4 Antworten
10639 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Juli 2014, 06:33:35
von Ein_Katholik
6 Antworten
1796 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. Oktober 2020, 15:33:40
von Admin

DROSTEN: Es gibt KEINE KRANKHEIT und keine Toten!!

 
Quelle Interview: https://www.youtube.com/watch?v=uwGcgSDasZ0

 

PLANdemie - Doktoren in Schwarz - Eine reale Verschwörung

Stark zensiert: Plandemic II: Indoctornation
Wozu reizt ein weltweit zensiertes Video den Zuschauer an? Soll ihm der Inhalt des Films besser verborgen bleiben? Der Filmemacher Mikki Willis zeigt im 2. Teil der Plandemic-Serie mit dem Titel „Indoctornation“ eine drei jahrzehntelange Geldspur auf, die direkt zu den Hauptakteuren hinter der COVID-19-Pandemie führt. Neugierig geworden? Dann bilden Sie sich Ihre eigene Meinung über dieses Video, das von Kla.TV für seine Zuschauerschaft in deutscher Sprache nachvertont wurde.

Schau Dir das Video an und bleibe gesund!

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz Brisson
Und Warnung eines italienischen Arztes


The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010 (Ickeroth Traugott).pdf
Strategiepapier Innenministerium:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats