Autor Thema: 30 Jahre Medjugorje  (Gelesen 29328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LoveAndPray85

  • Gast
Re:30 Jahre Medjugorje
« Antwort #10 am: 25. Juni 2011, 23:56:14 »
Danke, liebe Anemone!

Dasselbe wünsche ich Dir auch.
Entschuldige, dass das jetzt hier im Thread
passiert ist, aber mir war gerade spontan danach.

Liebe Grüße

(Und denkt alle daran, wie viel wir mit Gebet erreichen können!
Nämlich Seelen retten... Wenn jemand weit entfernt ist von
der Gnade, heißt das nicht, dass er es bleiben muss. Gott schenkt
manchmal unserer Liebe wegen anderen Menschen die Gnade.)

Anemone

  • Gast
Re:30 Jahre Medjugorje
« Antwort #11 am: 26. Juni 2011, 00:08:24 »
Liebe LoveAndPray,

Dein Zeugnis passt sehr gut in diesen Thread:-)


Gott segne Dich!

Anemone

Anemone

  • Gast
Re:30 Jahre Medjugorje
« Antwort #12 am: 26. Juni 2011, 00:34:53 »

LoveAndPray85

  • Gast
Re:30 Jahre Medjugorje
« Antwort #13 am: 26. Juni 2011, 00:40:39 »
Liebe Anemone,

jetzt erkenne ich erst, dass es die Heilige Hostie ist...
Ich habe mich eben gefragt, was das ist (bei deinem ersten Bild)  :).

Gottes reichen Segen!

KleinesLicht

  • Gast
Re:30 Jahre Medjugorje
« Antwort #14 am: 26. Juni 2011, 22:57:55 »
Liebe LoveAndPray85,

danke für Dein bewegendes Zeugnis. Es spricht nicht nur für Medjugorje, es stärkt mich auch in meiner Hoffnung, dass unsere Kinder (doch eher junge Erwachsene), die heute noch nicht auf dem richtigen Weg sind, unseren Herrn zu ihrer Zeit finden werden. Es zeigt auch einmal mehr, welche Gnaden der Himmel durch das Gebet verteilt.

Danke!

Gottes Segen
KleinesLicht

KleinesLicht

  • Gast
Re:30 Jahre Medjugorje
« Antwort #15 am: 26. Juni 2011, 23:09:33 »
Aus einem Interview mit Pfarrer Kremer im Jahre 2009:

Frage: Medjugorje übt seine Anziehungskraft auf unzählige Pilger mit unterschiedlichsten Motive aus. Einige kommen zunächst aus Neugier, viele suchen geistliche Orientierung, viele kommen wieder, weil sie hier durch die Führung Mariens ihre Orientierung, Jesus, endlich gefunden haben. Zahlreiche Pilger suchen und finden Trost in ausweglosen privaten Schicksalsschlägen. Viele bitten und kehren nach Medjugorje zurück, um zu danken. Haben Sie auch die Erfahrung gemacht, dass für viele Pilger durch Medjugorje ein neues Zeitalter angebrochen ist? Nach der Zeit ohne Jesus ein Zeitalter mit Jesus Christus? Können Sie dies aufgrund Ihrer Erfahrungen bestätigen?

Pfr. Kremer: "Ja, auch diese Erfahrungen kann ich bestätigen. Ich möchte aber weniger vom Anbruch eines neuen Zeitalters sprechen, denn was die Pilger glaubensmässig in Medjugorje vorfinden, ist Glaubensgut der ganzen Kirche in allen Jahrhunderten bis heute; nur die Lebendigkeit und Spiritualität, die die Menschen in Medjugorje erleben, fehlt weithin in unseren westeuropäischen Gemeinden. Ich möchte lieber sagen: Der Pilger, der ein offenes Herz hat, erfährt sich in Medjugorje hineingenommen in eine neue tiefe Beziehung zu Jesus, dank der Führung seiner Mutter im Heiligen Geist. Ich möchte nur darauf verweisen, wie viele Menschen hier einen Zugang zur eucharistischen Anbetung gefunden haben. Hier wird die Aussage greifbar: „Durch Maria zu Jesus."...


Frage: Was bedeutet Ihnen Medjugorje?

Pfr. Kremer: "Medjugorje ist für mich wie das Obergemach der jungen Kirche, wo sich im Auftrag des scheidenden Herrn die Jünger um seine Mutter Maria versammelt haben und mit ihr den Heiligen Geist auf die Gemeinde herabflehen." ...
(Das Interview führte die Pilgerin H.O.; Quele: Aus dem Wienerheft Nr. 89 / 2. Quartal 2008)

Offline JSH

  • **
  • Beiträge: 124
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:30 Jahre Medjugorje
« Antwort #16 am: 03. Juli 2011, 13:15:49 »
hier ein Interview mit Tomislav Pervan ueber Medjugorje:

http://www.kath.net/detail.php?id=32145

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:30 Jahre Medjugorje
« Antwort #17 am: 03. Juli 2011, 16:01:29 »
Die Seherin Marija Pavlovic kommt am 9. Juli nach Kevelaer (sie erhält am 25. eines Monats die Botschaft für die Pfarrei St. Jakob, Medjugorje und für die Welt). Die Leitung hat Pater Pervan.



 ;medj
In hoc signo vinces.

LoveAndPray85

  • Gast
Re:30 Jahre Medjugorje
« Antwort #18 am: 03. Juli 2011, 16:07:31 »
Diesbzgl. verweise ich an dieser Stelle nochmal auf:
http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,685.0.html

Anemone

  • Gast
Re:30 Jahre Medjugorje
« Antwort #19 am: 25. Oktober 2011, 10:47:04 »
Internationale Kommission
 

 Die internationale Kommission zur Untersuchung des Phänomens von Mediugorje tagte am 14. Juni 2011 in Rom zum dritten Mal. Bei dieser Sitzung waren neben den anwesenden Mitgliedern der Kommission auch die Seherin Ivanka lvankovic - Elez, der Erzbischof von Zadar Zelimir Puliic und Dr. Mato Zovkic, Professor an der katholisch-theologischen Fakultät von Vrhbosna in Sarajevo, anwesend. Die erste Sitzung der Kommission wurde Anfang April 2010, kurz nach ihrer Gründung, abgehalten. Dabei konnte die Kommission die Richtlinien, nach denen sie arbeiten wird, beschließen. Die ganze Untersuchungsarbeit der Kommission soll dann der Kongregation für die Glaubenslehre dargelegt werden, die ihre Schlussfolgerungen ziehen und sie dem Papst vorlegen wird. Die Untersuchungsergebnisse sind der Öffentlichkeit nicht zugänglich. Zunächst wurde angenommen, dass die Kommission zur Untersuchung des Phänomens Medjugorje öffentlich arbeiten wird, das wurde aber in letzter Minute geändert.
Nachdem der Heilige Stuhl Medjugorje unter seine Zuständigkeit gestellt hatte, begann die internationale Kommission mit der Untersuchung des Phänomens Medjugorje. Das Phänomen von Medjugorje beinhaltet umfangreiche Arbeit und die Hauptpunkte sind die Erscheinungen, die schon 30 Jahre lang andauern und von denen die sechs Seherinnen und Seher bis heute bezeugen, dass sie die Gospa sehen. Die internationale Kommission lud als erste der sechs Seherinnen bzw. Sehern Ivanka nach Rom ein. Ivanka war die erste der Seherinnen und Sehern, welche die Gospa am 24. Juni 1981 gesehen hat, danach haben sie an jenem Tag auch die anderen Seherinnen und Seher gesehen. Vor der vatikanischen Kommission gab Ivanka Zeugnis von ihren Begegnungen mit der Gospa. Der Inhalt des Zeugnisses von Ivanka wurde nicht veröffentlicht, aber es wurde bestätigt, dass die Seherin alles erzählt hat, was sie erlebt, und dass die Gospa ihr nur noch einmal im Jahr erscheint, und zwar an jedem 25. Juni, am Tag, an dem sich genau vor 30 Jahren die Gospa als Königin des Friedens vorgestellt hat und mit den Seherinnen und Sehern zu sprechen begonnen hat. Dieser Tag wird in Medjugorje bis heute als Jahrestag der Erscheinungen gefeiert.
Zur Untersuchung des Phänomens Medjugorje hat es bisher mehrere Kommissionen gegeben, die ihr Urteil und ihre Stellungnahmen darlegten. Die letzte Erklärung gab die Bischofskonferenz von Jugoslawien am 10.4.1991 in Zadar, wo gesagt wurde, dass sie auf der Basis der Untersuchungen bis jetzt die Übernatürlichkeit der Ereignisse nicht bestätigen kann.
Die so formulierte Erklärung von Zadar ließ den Weg für weitere Untersuchungen offen.  Der Heilige Stuhl gründete am 17. März 2010 eine internationale Kommission unter der Leitung des italienischen Kardinals Camillo Ruini.

Quellennachweis: www.gebetsaktion.at Heft 3/2011

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
3472 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. September 2011, 10:03:53
von LoveAndPray85
0 Antworten
3356 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Juni 2013, 15:43:11
von hiti
0 Antworten
20565 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. Februar 2014, 15:17:05
von hiti
0 Antworten
2546 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Juni 2014, 11:05:56
von Hildegard51
2 Antworten
1903 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. März 2016, 09:13:56
von Blume24

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW