Autor Thema: Warnung - Millenarismus - 1000 jähriger Frieden..?!  (Gelesen 18408 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sel

  • *
  • Beiträge: 44
Warnung - Millenarismus - 1000 jähriger Frieden..?!
« am: 27. Juni 2011, 21:05:41 »
Hallo Leute,

bzgl. der aktuellsten Warnung der "verborgenen Prophetin" möchte ich euch etwas fragen, bzgl. dieser 1000 Jahre Frieden. (Botschaft vom 25 Juni von Gott-Vater), (www.diewarnung.net)

Ist der Millenarismus eine Irrlehre? Weiss jemand was davon?? Der Millenarismus besagt, dass es 1000 Jahre Frieden geben wird, bevor Christus zum Letzten Gericht kommt.

Ich bin etwas irritiert, da ich gerade gelesen habe, wie Alan Ames in seinem Buch "Über Seher un das Ruhen im Geist" schreibt bzw. warnt, dass zB der Millenarismus meistens ein Anzeichen dafür ist, dass diese "Propheten" nicht von Gott stammen. Ich möchte euch die Stellen unbedingt einmal abtippen:

Alan Ames - Über Seher und das Ruhen im Geist:


Seite 13, Millenarismus


Die Irrlehre vom Millenarismus, welche auf verschiedene Weise behauptet, unser Herr werde wiederkommen, und dann gebe es tausend Jahre Frieden, bevor Christus zum Letzten Gericht wiederkomme. Diese Irrlehre kam im ersten Jahrhundert auf und wurde später zu einer großen protestanischen Irrlehre, die von England ausging, vom ehemaligen anglikanischen Priester John Nelson Darby (1800-1882).
Der Millenarismus wurde von der katholischen Kirche verurteilt und sollte deshalb von allen Katholiken abgelehnt werden: "Die Kirche hat diese Verfälschung des künftigen Reiches, selbst in ihrer gemäßigten Spielart, unter dem Namen Millenarismus zurückgewiesen
(KKK 676).
Jeder, der Botschaften Gottes zu empfangen behauptet, welche den Millenarismus bestätigen, ist mit größter Vorsicht zu behandeln, da dies sicher nicht von Gott kommt und eine Irrlehre
ist.


Ich muss gestehen, ich bin sehr überzeugt von Alan Ames und für mich persönlich besteht kein Zweifel daran, dass er Göttliche Vision erhält, auch bezeugt von seinem örtlichen Bischof und der Kirche.

Ich bin jedoch auch von den Botschaften überzeugt, aber Alan Ames traue ich doch etwas mehr.

Kann mich jemand aufklären zu diesem Thema, bzgl. der 1000 Jahre? Ich weiß, dass in der Offenbarung die 1000 Jahre erwähnt werden, aber ich kanns nicht ganz zuordnen.Ich muss aber auch sagen, dass die Botschaft gerade in englisch gelesen habe, und evtl. die Möglichkeit besteht, dass ein anderer Zusammenhang mit diesen 1000 Jahren gemeint ist.

Ich will dazu eure Meinung wissen.

Viele liebe Grüße,

Sel

Anemone

  • Gast
Re:Warnung - Millenarismus - 1000 jähriger Frieden..?!
« Antwort #1 am: 27. Juni 2011, 22:00:22 »
Lieber Sel,

hier findest Du einen ausfürlichen Bericht zum Thema:

http://www.google.de/search?sourceid=navclient&aq=hts&oq=&hl=de&ie=UTF-8&rlz=1T4GGHP_deAT413AT413&q=Der+Millenarismus+besagt%2c+dass+es+1000+Jahre+Frieden+geben+wird%2c+bevor+Christus+zum+Letzten+Gericht

Wähle bitte [DOC]

Der apokalyptische Reiter und die tausendjährige Herrschaft

(media3.kathtube.com/document/14637.doc)

Es ist sehr viel Text darum habe ich ihn nicht hier her kopiert.

Leider habe ich jetzt nicht viel Zeit um den ganzen Text  zu lesen.


Gottes Segen

Anemone





Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Warnung - Millenarismus - 1000 jähriger Frieden..?!
« Antwort #2 am: 28. Juni 2011, 08:52:58 »
Also wenn Botschaften von Gott-Vater persönlich kommen... schrillen bei mir alle Alarmglocken.


Lieber Schear-Jaschub,

das sehe ich auch so. Ich möchte da nur einmal das Beispiel der umstrittenen "Seherin" Anne Mewis anführen, bei der erst die Gottesmutter sprach, dann ihr Sohn und als dies alles nicht genug Gehör fand, plötzlich Gott Vater (hinterher äußerte sich der Heilige Geist auch noch ...).


Ganz ausschließen kann man es jedoch nicht, da es im NT Stellen gibt, in denen Gott Vater selber spricht, nämlich bei der Taufe Jesu im Jordan und bei dessen Verklärung auf dem Berge Tabor, wobei Gott Vater aber ausschließlich auf seinen Sohn Bezug nimmt ("dies ist mein geliebter Sohn, auf ihn sollt ihr hören") und nicht irgendwelche Prophezeiungen von sich gibt. Im AT sieht das natürlich etwas anders aus.
In hoc signo vinces.

Offline Sel

  • *
  • Beiträge: 44
Re:Warnung - Millenarismus - 1000 jähriger Frieden..?!
« Antwort #3 am: 28. Juni 2011, 12:24:33 »
@Schaer-Jaschub

Zitat:
Also wenn Botschaften von Gott-Vater persönlich kommen... schrillen bei mir alle Alarmglocken. Warum soll Gott-Vater selbst Botschaften an die Welt geben, wenn Er doch EINS ist mit dem Sohn (also derselbe)? Wenn Jesus Christus spricht, spricht Gott Vater sowieso zur gleichen Zeit, DURCH SEIN WORT. Gott-Vater ist immer im Sohn, wie der Sohn im Vater ist. Gott Vater ist so immer IN SEINEM WORT gegenwärtig. Gott-Vater ist der Gedanke, der jedes WORT in seinen SOHN hineingelegt hat. Warum sollte Gott-Vater diese Ordnung, also eigentlich sich selbst, umgehen?


Gott-Vater hat aber schon öfter Botschaften an die Welt durch seine Propheten gegeben. zB an Alan Ames. Alan hat viele Botschaften von Gott-Vater selbst erhalten. Die Trinität ist für uns Menschen nicht zu verstehen und zu erklären, deswegen sollten wir sie nicht versuchen zu erklären oder begründen. Daher würd ich bei diesen "Erklärungsversuchen" sehr vorsichtig sein.

Offline Gnadenkind

  • **
  • Beiträge: 114
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
    • Gnadenkind
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Warnung - Millenarismus - 1000 jähriger Frieden..?!
« Antwort #4 am: 28. Juni 2011, 12:30:17 »
Sehr bedenklich finde ich es, wenn eine Seherin behauptet, sie habe Gott Vater selbst gesehen....

Schear-Jaschub

  • Gast
Re:Warnung - Millenarismus - 1000 jähriger Frieden..?!
« Antwort #5 am: 28. Juni 2011, 12:37:53 »
@Schaer-Jaschub

Zitat:
Also wenn Botschaften von Gott-Vater persönlich kommen... schrillen bei mir alle Alarmglocken. Warum soll Gott-Vater selbst Botschaften an die Welt geben, wenn Er doch EINS ist mit dem Sohn (also derselbe)? Wenn Jesus Christus spricht, spricht Gott Vater sowieso zur gleichen Zeit, DURCH SEIN WORT. Gott-Vater ist immer im Sohn, wie der Sohn im Vater ist. Gott Vater ist so immer IN SEINEM WORT gegenwärtig. Gott-Vater ist der Gedanke, der jedes WORT in seinen SOHN hineingelegt hat. Warum sollte Gott-Vater diese Ordnung, also eigentlich sich selbst, umgehen?


Gott-Vater hat aber schon öfter Botschaften an die Welt durch seine Propheten gegeben. zB an Alan Ames. Alan hat viele Botschaften von Gott-Vater selbst erhalten. Die Trinität ist für uns Menschen nicht zu verstehen und zu erklären, deswegen sollten wir sie nicht versuchen zu erklären oder begründen. Daher würd ich bei diesen "Erklärungsversuchen" sehr vorsichtig sein.

Ja... du hast recht... deshalb sagt ich noch mal, "das ist nicht der Weisheit letzter Schluss"... irgendwie passt da was nicht ganz... und schließlich ist da noch die selige Mutter Eugenia, deren Botschaft von Gott-Vater kirchlich anerkannt wurde (zumindest vom dortigen Bischof..)..
Vielleicht kann mir jemand meine Denkfeher aufzeigen!

Friede!

Offline JSH

  • **
  • Beiträge: 124
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Warnung - Millenarismus - 1000 jähriger Frieden..?!
« Antwort #6 am: 28. Juni 2011, 12:41:48 »
Nehmen wir diese Botschaften einfach zur Kenntnis, tun wir sie nicht ueberbewerten, sehen wir ein paar Deckungsgleichheiten mit Garabandal, pruefen wir sie genau, behalten wir das Gute und bedenken wir auch dass die Botschaften aus dem Amiland stammen wo m.E. auch der Sitz der "Hure Babylon" ist.
Bei einer Heilungsmesse mit Alan Ames war ich 1 mal, muss da aber nicht unbedingt nochmal hin. Er betonte ausdruecklich dass bei ihm die hl. Messe das wichtigste ist und der Gehorsam, erst dann kommt das mit der Heilung. Ich finde, dass man bei ihm die Barmherzigkeit Gottes sieht. Er war vorher ein "Krimineller" der noch die Umkehr schaffte. Wenn es eine Seelenschau gibt ist er ein Musterbeispiel fuer viele Andere die noch nicht so weit sind und sich noch auf dem "highway to hell" befinden.

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Warnung - Millenarismus - 1000 jähriger Frieden..?!
« Antwort #7 am: 28. Juni 2011, 16:07:16 »
Liebe Leser/innen!

Also ich verstehe die ganze Aufregung und Diskussion nicht.

MAN SOLLTE DIE BOTSCHAFTEN OHNE VORURTEIL LESEN UND DARÜBER NACHDENKEN.
Hier wird herumdiskutiert, OHNE die BOTSCHAFT zu analysieren, zu betrachten!

Was ist daran besonderes, dass sich Gott Vater selbst offenbart?
Jesus sagt doch „Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen“.
Es bestätigt vielmehr die Dringlichkeit, die wir wohl erst später begreifen werden.

Und wenn Gott Vater sagt, dass viele Furcht vor Ihm haben, aber dass man sich nicht vor Ihm zu fürchten braucht, dann ist das genau die richtige und wahre Botschaft. Denn viele sehen Gott so weit fern, dabei kommt doch alles von Ihm. Klar ehren wir Ihn durch Jesus, durch Maria... Aber der liebe Vater möchte so gern der liebe Vater für jeden von uns sein. Warum hat Er sonst alles erschaffen? Liebe und nochmals Liebe ist die Antwort.
Danken wir Ihm doch für die Berufung als Kinder Gottes, und das fängt nicht erst im Paradies an, sondern HIER und JETZT.

Wir müssen verstehen, dass Er, Gott Vater, uns erschaffen hat um EWIG BEI IHM ZU SEIN!

Hermann

Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Schear-Jaschub

  • Gast
Re:Warnung - Millenarismus - 1000 jähriger Frieden..?!
« Antwort #8 am: 28. Juni 2011, 20:23:26 »
Und wenn Gott Vater sagt, dass viele Furcht vor Ihm haben, aber dass man sich nicht vor Ihm zu fürchten braucht, dann ist das genau die richtige und wahre Botschaft. Denn viele sehen Gott so weit fern, dabei kommt doch alles von Ihm. Klar ehren wir Ihn durch Jesus, durch Maria...

Ich verstehe dich ja... die Formulierung, wir ehren Gott durch Jesus und Maria stimmt mich aber nachdenklich... In der Verehrung der Heiligen verehren wir letzlich wirklich Gott. Denn er hat sie gemacht, ihnen überhaupt die Gnaden zuteil werden lassen, die sie so hoch erhoben haben. Durch die Marienverehrung ehren wir den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. Wir beten Maria nicht an, denn sie ist die, die mit der Sonne bekleidet ist, also die, der Gott alles geschenkt hat, was er seiner Tochter, Mutter und Braut schenken wollte.

Jesus ist aber Gott selbst. Wenn wir Jesus verehren, verehren wir unmittelbar Gott selbst. Wir dürfen natürlich nicht an der leiblichen Hülle Jesu hängenbleiben, sondern immer auch (aber nicht nur!) die Göttlichkeit der Gott-Seele betrachten, die in dem heiligsten Leib wohnt, den diese ist EINS mit dem unendlichen Vater und Schöpfergeist.  

Friede!

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Warnung - Millenarismus - 1000 jähriger Frieden..?!
« Antwort #9 am: 29. Juni 2011, 08:39:14 »
Ergänzend möchte ich noch hinzufügen:


"Jesus aber rief aus: Wer an mich glaubt, glaubt nicht an mich, sondern an den, der mich gesandt hat, und wer mich sieht, sieht den, der mich gesandt hat."
(Joh 12,44-45)


Außerdem handelt es sich beim Heiligen Geist, den jeder Christ in der Taufe empfängt, um den Geist [als dritte Person - Anm. d. Verf.], der "vom Vater und vom Sohn ausgeht". Also wohnen der Vater, der Sohn und der Heilige Geist in ihm.



 ;tffhfdsds
In hoc signo vinces.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2460 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Juni 2012, 04:50:19
von Botschafter
8 Antworten
11425 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. August 2012, 12:55:05
von hiti
21 Antworten
27111 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
983 Antworten
244664 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2017, 07:45:52
von Baden-Württemberg
2 Antworten
2117 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. März 2016, 09:13:56
von Blume24

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW