Autor Thema: Mein Buch: Priesterlicher Zölibat. Eine historische und theologische Begründung"  (Gelesen 17317 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ChrS

  • **
  • Beiträge: 184
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
Lieber Botschafter,

das ist ja die Frage, ob ich zum Priesteramt berufen bin oder nicht.


Lieber Andal, liebes KleinesLicht,

danke für Euren Dank und Glückwunsch.


Lieber Matthew,

da gibts mein Buch: http://www.kathbuch.net/pages/Neuerscheinungen.htm


Ich frage mal Pfr. Fugel, ob man mein Buch auch über Amazon und größere Verlage anbieten kann.
"Ich sehe nicht, inwiefern die lehrmäßige Festigkeit im Widerspruch stünde zur geschmeidigen, erfinderischen, ja sogar kühnen Liebe [...], wie die doktrinale Unbeugsamkeit im Gegensatz stehen sollte zu herzlichem Mitleid" (Bischof Alfonso de Galarreta FSSPX, Ecône, 29.6.2011).

Botschafter

  • Gast
Zitat
das ist ja die Frage, ob ich zum Priesteramt berufen bin oder nicht.

Christian bitte bete um den Willen des HERRN in dieser Sache.

Wenn Du aus eigenem Antrieb Priester werden willst oder Dein Umfeld Dich dorthin schiebt, der HERR Dich aber nicht gerufen hat, dann bist Du nicht oder möglicherweise noch nicht berufen. Der HERR alleine beruft die Priester und Ordensleute!

Es gibt Menschen, bei denen es Jahrzehnte gedauert hat, bis sie ihre Bestimmung gefunden hatten, wie Maria Simma, die Armen Seelen Mutter, beispielsweise. Sie dachte, sie müsse ins Kloster, aber der HERR wollte sie nicht dort haben. Bitte hört Euch auch wiedermal die Tonbänder an. Sie sind irgendwo auf der Webseite vom Remo.

Ich dachte in meiner Jugend mal nach, ob ich ins Kloster gehen sollte, als Bruder. Mir gefiel die Stille, dass ich den Lärm der Welt draussen lassen könnte. Ich erkannte, dass dies ein Weg ist, um GOTT nahe zu sein. Aber der HERR rief mich nicht. Dann vergingen auch Jahrzehnte... Zurzeit arbeite ich immer noch als Guerilla Apostel, na ja. Mein Lohn: Verachtung und Prügel und die Spesen bezahle ich auch selber. Wenn ich lese, wie es St.Paulus ergangen ist, bin ich seeehr zufrieden.  jhlcu

LG  Markus
« Letzte Änderung: 15. August 2011, 00:46:04 von Botschafter »

CSPB

  • Gast

Wenn Du aus eigenem Antrieb Priester werden willst ... dann bist Du nicht oder möglicherweise noch nicht berufen. Der HERR alleine beruft die Priester und Ordensleute!

Wenn man in seinem Herzen den tiefen Wunsch verspürt einen geistlichen Beruf zu ergreifen, dann ist man berufen. Und wenn das der Fall ist, sollte man nicht zaudern sondern konsequent handeln und die nötigen Vorkehrungen treffen. Wenn man dennoch unsicher ist, dann sollte man um ein Zeichen bitten, und der Herr wird zeigen, ob es das ist, was er von einem will.

Offline ChrS

  • **
  • Beiträge: 184
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
« Letzte Änderung: 09. September 2011, 15:00:06 von ChrS »
"Ich sehe nicht, inwiefern die lehrmäßige Festigkeit im Widerspruch stünde zur geschmeidigen, erfinderischen, ja sogar kühnen Liebe [...], wie die doktrinale Unbeugsamkeit im Gegensatz stehen sollte zu herzlichem Mitleid" (Bischof Alfonso de Galarreta FSSPX, Ecône, 29.6.2011).

Offline Andreas777

  • **
  • Beiträge: 162
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Lieber Christian,

Respekt das du in diesem Alter ein solches Buch geschrieben hast. Vielleicht wird dies auch nicht dein letztes sein und du wirst anstatt Prister christlicher Buchautor..wer weiß.

Wie ist das eigentlich mit den Verlagen. Wieviel % vom Gewinn des Buchverkaufs an den Autor ist denn so üblich und was muß man beachten damit man nicht über den Tisch gezogen wird ? Unserös wird sicher sein wenn man selber Geld zuvor investieren müßte oder ? Das interressiert mich mal im allgemeinen auch.

Andreas
Perdiger 1
9, Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

Offline ChrS

  • **
  • Beiträge: 184
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich

Lieber Andreas,

ich hoffe auch nicht, dass dieses Buch mein letztes ist. Aber wissen tu ich es nicht.
Im Moment kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen, Priester zu werden, Autor schon.

Bei größeren Verlagen und bei christlichen Verlagen wirst Du wahrscheinlich nie über den Tisch gezogen.

In meinem Autorenvertrag heißt es:
"Der Verfasser erhält nach Drucklegung ein Autorenhonorar von 12% des Verkaufspreises und zusätzlich 20 Freiexemplare [Anm. v. CSc: des Buches zum Selberverteilen]." Der Verkaufspreis wurde zwischen Autor und Verlagsinhaber ausgemacht.
Ich weiß aber nicht, wie das sonst so üblich ist.

Ich denke nicht, dass es gleich unseriös sein muss, wenn man selber Geld für die Drucklegung des eigenen Buches investieren muss. Das kann bei kleineren Verlagen vorkommen. Bei größeren mit Sicherheit nicht. Es ist aber halt ein gewisses Risiko. Bei mir war kein Risiko. Ich habe nichts zahlen müssen und unabhängig davon, ob mein Buch nun gekauft wird oder nicht, mein Autorenhonorar erhalten. 
"Ich sehe nicht, inwiefern die lehrmäßige Festigkeit im Widerspruch stünde zur geschmeidigen, erfinderischen, ja sogar kühnen Liebe [...], wie die doktrinale Unbeugsamkeit im Gegensatz stehen sollte zu herzlichem Mitleid" (Bischof Alfonso de Galarreta FSSPX, Ecône, 29.6.2011).

Offline Andreas777

  • **
  • Beiträge: 162
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Nach Drucklegung 12 %. Das wären in deinem Fall ja dann nur 86 cent/Buch wenn ich richtig gerechnet habe. Das ist aber wenig denn das Buch hast ja schließlich du geschrieben und nicht der Verlag ?! Ich habe davon keine Ahnung was gezahlt wird aber ich dachte immer das wären bestimmt mind. 50 % oder so ?
Darf man fragen wieviel Bücher gedruckt wurden ? 
Perdiger 1
9, Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

Offline ChrS

  • **
  • Beiträge: 184
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich

Ich muss mich korrigieren. Im Autorenvertrag hieß es zwar, ich bekäme 12 %, aber tatsächlich bekam ich ca. 15 %. Es wurden 300 Exemplare gedruckt. Ein jedes Buch wird zum Preis von 7,20 € verkauft. Ich bekam (unabhängig davon, ob ein Buch gekauft wird) 328 €.

Ich glaube, dass man grundsätzlich pro Buch nicht allzu viel Geld bekommt. Man darf nicht vergessen, dass der Verlag das Risiko und die Druckkosten trägt uns selber auch noch etwas verdienen will. Nun will Pfr. Fugel als Inhaber des Benedetto-Verlages aber eigentlich nichts verdienen. Er bekommt ja als Priester mehr als das lebensnotwendige Geld und sein Verlag will zur Wiederherstellung des christlichen Abendlandes dienen. Auch ich wollte mit meinem Buch ursprünglich gar kein Geld verdienen. Es ging mir von vornherein nur um die Verteidigung des Zölibats. Aber dann dachte ich mir, dass ich Geld sicher gut gebrauchen könnte.
"Ich sehe nicht, inwiefern die lehrmäßige Festigkeit im Widerspruch stünde zur geschmeidigen, erfinderischen, ja sogar kühnen Liebe [...], wie die doktrinale Unbeugsamkeit im Gegensatz stehen sollte zu herzlichem Mitleid" (Bischof Alfonso de Galarreta FSSPX, Ecône, 29.6.2011).

Offline Andreas777

  • **
  • Beiträge: 162
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Ja ist doch gut wenn was zudem noch verdienen kannst. Und wenn mehr als 300 Exemplare gedruckt werden. Kriegst dann nochmal was oder bleibts bei den 328 Euro ?
Perdiger 1
9, Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

Offline ChrS

  • **
  • Beiträge: 184
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich

Ich glaube, dann würde ich noch einmal etwas bekommen. Aber so schnell werden die 300 Exemplare nicht weg sein.
"Ich sehe nicht, inwiefern die lehrmäßige Festigkeit im Widerspruch stünde zur geschmeidigen, erfinderischen, ja sogar kühnen Liebe [...], wie die doktrinale Unbeugsamkeit im Gegensatz stehen sollte zu herzlichem Mitleid" (Bischof Alfonso de Galarreta FSSPX, Ecône, 29.6.2011).

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
MEIN BUCH

Begonnen von Marias Kind « 1 2 ... 7 8 » Predigten und Vorträge

76 Antworten
31948 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Februar 2011, 14:53:26
von 3Rad
0 Antworten
4917 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. April 2011, 21:32:57
von hiti
0 Antworten
3211 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. April 2012, 10:11:04
von videre
0 Antworten
1939 Aufrufe
Letzter Beitrag 13. August 2013, 17:43:56
von amos
2 Antworten
13783 Aufrufe
Letzter Beitrag 22. Dezember 2016, 17:14:59
von DerFranke

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW