Autor Thema: x  (Gelesen 3107 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Botschafter

  • Gast
x
« am: 17. Juni 2011, 08:03:10 »
y
« Letzte Änderung: 19. Juni 2011, 12:30:34 von Botschafter »

Offline sceptic

  • **
  • Beiträge: 98
Re:Stolzes professorales Dozieren
« Antwort #1 am: 17. Juni 2011, 12:13:32 »
" Bevor diese innigen Anhänger von Mir nicht in Meinen Augen klein werden ", nun, um mal mit der Sünde des Stolzes einherzuschreiten, muß ich anmerken, daß es mich wundert, daß der HERR den Dativ nutzt, wo der Genetiv angemessen wäre. Wer weiß, ob dies einer Übersetzung oder der Qualität der Botschaft geschuldet ist. Aber einerlei.

Das Problem ist doch, daß es gerade Aufgabe der Theologen, also gerade der Priester (und vergessen wir nicht, daß unser Papst Professor für Theologie ist) ist, die heilige Schrift auszulegen und sich auch über viele Dinge Gedanken zu machen, die eben nicht 1:1 darin enthalten sind.
Der innige Glaube allein hätte nie zu dem Dogmenkonstrukt geführt, daß dem Gläubigen die Leitlinien vorgibt. Von daher ist die Gelehrheit letztlich doch notwendig, zumal nach Abschluss der Offenbarung mit dem NT der Lehrmeister die Schüler ins Leben entlassen hat und sie nun die Anpassung der Lehre selbst vornehmen müssen, in der Hoffnung, durch Leitung des heiligen Geistes auf dem richtigen Weg zu sein.
Wenn dann hier und da mal mit "Intellektualität" über das Ziel hinausgeschossen wird, ist es nur menschlich und der Sünder wird auf Vergebung hoffen dürfen.

Offline kleineMaria

  • **
  • Beiträge: 107
  • Country: 00
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Unter deutschen Priestern zu viele 'professionelle Jammer-Theologen'
« Antwort #2 am: 30. September 2011, 16:00:14 »
Prälat Imkamp übt Kritik am deutschen Bundespräsidenten und deutschen Priestern und erwartet sich vom Papst ein Nachwort, falls "Verantwortungsträger" der katholischen Kirche in Deutschland die "magistralen Lektionen" nicht verstanden haben sollten

München (kath.net)
Prälat Wilhelm Imkamp, der Leiter des bekannten deutschen Wallfahrtsortes Maria Vesperbild und Berater des Vatikans, hat jetzt scharfe Kritik an Bundespräsident Christian Wulff und seine Begrüßungrede beim Empfang von Papst Benedikt XVI. geübt. Wörtlich sagte Imkamp gegenüber dem Nachrichtenmagazin Focus: "Wenn der katholische Christ Wulff sein politisches Amt und dessen Möglichkeiten dazu benutzt, seine persönlichen Probleme mit und in der Kirche zu thematisieren, könnte man durchaus von einer gewissen Grenzüberschreitung sprechen."

Der geschiedene und wiederverheiratete Bundespräsident hatte in seiner Begrüßungsrede gesagt, dass er sich die Frage stelle, wie barmherzig die katholische Kirche mit den Brüchen in den Lebensgeschichten von Menschen umgehe. Imkamp meint dazu, dass es in jeder Lebensgeschichte Brüche gebe. "Sünde und Schuld müssen vergeben und nicht wegdiskutiert werden“, betont der Wallfahrtsleiter.

Imkamp übt in dem Interview dann auch deutliche Kritik an deutschen Priestern, da es hier es hier "viel zu viele professionelle Jammer-Theologen" gäbe, die im Ganzen gesehen zu wenig Glaubensfreude verbreiten. Der Prälat verwies auch auf die Forderung des Papstes nach unbedingter Rom-Treue. Wenn diese nicht Rom-treu sei, „dann wird sie zu einem Krankheitserreger mit hohem Ansteckungspotenzial für die Universalkirche“.

Imkamp erwarte sich auch vom Papst ein deutliches Nachwort zu dessen Deutschland-Reise, falls sich herausstellen sollte, dass "Verantwortungsträger und Multiplikatoren" der katholischen Kirche in Deutschland die "magistralen Lektionen des Heiligen Vaters" nicht verstanden haben sollten. Dann werde wohl Nachhilfe notwendig sein. "Die Form dieser Nachhilfe hängt vom Grad der Unverständnisses ab.“, betont der Prälat, der den Vatikanischen Rat für die Heilig- und Seligsprechung sowie die Gottesdienstkongregation berät und Wallfahrtsdirektor von „Maria Vesperbild“ ist.http://www.kath.net/detail.php?id=33328
« Letzte Änderung: 30. September 2011, 16:04:05 von kleineMaria »
Der Herr segne dich
und behüte dich.
der Herr lasse sein Angesicht
über dir leuchten
und sei dir gnädig.
Der Herr wende sein Angesicht
dir zu und schenke dir Heil.

4. Mose 6,24

 

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW