Autor Thema: Vorträge  (Gelesen 4766 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tomek86

  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
Vorträge
« am: 09. Oktober 2011, 18:28:37 »
1. Glaubensforum:Rettet den Sonntag
18.10.2011, 19:30 – 22.00 Uhr
Pfarrheim St. Theresia v. K. J., Max-Halbach-Str. 65, 45472 MH

2. Der neue Jugendkatechismus
Den katholischen Glauben besser
kennenlernen
Ref.: Kaplan Swen Beckedahl
11.12.2011, 11:30 – 12:15 Uhr

Pfarrheim St. Barbara, Cranger Str. 274 A, 45891 GE

3. Fingerabdrücke des Unerklärlichen
Gibt es Beweise für die Existenz Gottes?
04.12.2011, 10:30 – 12:00 Uhr

St. Josef
Lindnerstr.197
46149 Oberhausen




Offline Tomek86

  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
Lateinamerikawoche ( Kolumbien ) in Mülheim an der Ruhr
« Antwort #1 am: 19. November 2011, 20:13:43 »
Wann?
am 12.12.11 ab 19:00
Was ist los?
http://www.mariae-geburt.com/

„Die Kirche in Lateinamerika – ein Beispiel für Dialog und Zusammenarbeit!“


MO 12.12. Gedenktag unserer Lieben Frau in Guadalupe
MG 19.00 Uhr Pontifikalamt mit Erzbischof Jorge Jimenez Carvajal
(Erzdiözese Cartagena, Bogota, Kolumbien)

DI 13.12.
Frz 10.30 Uhr Pontifikalmesse für die Senioren im Franziskushaus

MI 14.12. HG 15.00 Uhr Pontifikalmesse mit den Seniorinnen und Senioren

DO 15.12. Gedenktag des hl. Johannes vom Kreuz
Altenhof 19.00 Uhr Vortrag und Podiumsdiskussion (mit Imbiss):
Aparecida – ein Beispiel?
„Die Kirche in Lateinamerika
– ein Beispiel für Dialog und Zusammenarbeit!“
Erzbischof Jorge Jimenez Carvajal berichtet von seinen Erfahrungen.
Der Mülheimer Katholikenrat präsentiert
erste Ergebnisse des Dialogprozesses „vor Ort“.

FR 16.12.
MG 08.15 Uhr Wortgottesdienst der Martin-von-Tours-Schule zum Advent mit EB Jorge Jimenez

SO 18.12. 4. Adventssonntag
MG 11.30 Uhr Pontifikalamt (Adveniat/Kolping-Diözesanverband)

Ein paar weitere Besonderheiten die mit Kolumbien und dem christlichem Glauben zu tun haben:

1. Präsident Jiménez Carvajal im Rahmen seines Besuchs bei "Kirche in Not".

http://www.kath.net/detail.php?id=4248

2.Eine kolumbianische Zahnärztin wird 1995 vom Blitz getroffen und erleidet schwerste Verbrennungen. Sie liegt im Krankenhaus und gilt als klinisch tot, nur auf Betreiben ihrer Schwester, einer Ärztin, bleibt sie an die Maschinen angeschlossen. Während dieser Zeit erlebt sie ihr „persönliches Gericht“: Sie begegnet Gott und nach und nach werden ihr in einem Dialog mit Gott alle Untaten ihres Lebens bewusst :

http://www.kath.net/detail.php?id=23750

Ein Vortrag von Gloria Polo : Online-Video:

http://www.gloria.tv/?media=75901

3.Die ehemalige kolumbianische Präsidentschaftskandidatin Ingrid Betancourt erzählt:

http://www.kath.net/detail.php?id=20741


4.Ein Film über das röm. Kath. Leben in Kolumbien (Leider bisher nur auf polnisch) , bekam auch einen polnischen kath. Filmpreis.

„Kolumbia - [wiadectwo dla [wiata“

Hier Trailer zum Film:

http://www.youtube.com/v/tuxfmQSUL5s

Ort:
Gemeinde St. Mariae Geburt
Mülheim an der Ruhr


Offline Tomek86

  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
Wandlungen im Eucharistieverständnis
« Antwort #2 am: 25. April 2012, 00:10:10 »
Wandlungen im Eucharistieverständnis

Das Katholische Bildungswerk lädt zu einer Vormittagsveranstaltung ein, die sich mit dem Verständnis der Eucharistiefeier beschäftigt. Die Gestalt der Eucharistiefeier hat sich seit dem II. Vatikanischen Konzil stark verändert. Aus dem Altar wurde wieder ein Tisch, aus der knienden Anbetung eine Zusammenkunft der Gemeinde, aus der lateinischen Sakralsprache die für alle verständliche Volkssprache, aus ehrfürchtiger Zurückhaltung gegenüber dem Altarssakrament die fast selbstverständliche Teilnahme an der Kommunion. Der Wandel der Gestalt verweist auf einen Wandel im Verständnis. Wie kann man heute sprechen über eucharistische Wandlung, Messopfer, Gegenwart Jesu Christi, ökumenische Abendmahlsgemeinschaft?

Termin: Mittwoch, 25. April 2012, 10.00 - 12.15 Uhr

Referent: Prof. em. Dr. Franz-Josef Nocke, Duisburg

Ort: Katholisches Stadthaus, Althofstraße 8, 45468 Mülheim an der Ruhr

Teilnahmegebühr: 3,50 €

Keine Anmeldung erforderlich.

Informationen:  Kath. Bildungswerk, Althofstraße 8, 45468 Mülheim an der Ruhr, Tel.: 0208/3083-136; Mail: bw.muelheim@bistum-essen.de

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Wandlungen im Eucharistieverständnis
« Antwort #3 am: 27. April 2012, 00:01:40 »
Das Katholische Bildungswerk lädt zu einer Vormittagsveranstaltung ein, die sich mit dem Verständnis der Eucharistiefeier beschäftigt.

Den Vortrag hätte ich gern gehört.

Zitat
Die Gestalt der Eucharistiefeier hat sich seit dem II. Vatikanischen Konzil stark verändert.

»Seit«: ja. Aber wenn man den ▶ Konzilstext zur Liturgie (SC) liest, merkt man, daß
die »Reform« weit über das hinausgegangen ist, was das Konzil bestimmt hat.

Zitat
Aus dem Altar wurde wieder ein Tisch, [...]

Das II. Vatikanische Konzil hat – soweit ich weiß – nichts dazu und auch nicht
zur Zelebrationsrichtung gesagt.

Zitat
[...]aus der knienden Anbetung eine Zusammenkunft der Gemeinde,[...]

Die kniende Anbetung wurde auch nicht vom Konzil abgeschafft.

Zitat
[...]aus der lateinischen Sakralsprache die für alle verständliche Volkssprache,[...]

In dem Dokument »Sacrosanctum Concilium« (SC) von 1963 steht in Nr. 36:

§ 1. Der Gebrauch der lateinischen Sprache soll in den lateinischen Riten
erhalten bleiben, soweit nicht Sonderrecht entgegensteht.

§ 2. Da bei der Messe, bei der Sakramentenspendung und in den anderen Bereichen
der Liturgie nicht selten der Gebrauch der Muttersprache für das Volk sehr nützlich
sein kann, soll es gestattet sein, ihr einen weiteren Raum zuzubilligen, vor allem in
den Lesungen und Hinweisen und in einigen Orationen und Gesängen gemäß den
Regeln, die hierüber in den folgenden Kapiteln im einzelnen aufgestellt werden.

§ 3. Im Rahmen dieser Regeln kommt es der für die einzelnen Gebiete zuständigen
kirchlichen Autorität zu, im Sinne von Art. 22 § 2 - gegebenenfalls nach Beratung
mit den Bischöfen der angrenzenden Gebiete des gleichen Sprachraumes - zu be-
stimmen, ob und in welcher Weise die Muttersprache gebraucht werden darf. Die
Beschlüsse bedürfen der Billigung, das heißt der Bestätigung durch den Apostoli-
schen Stuhl.


(Fettschrift von mir)

Da steht nichts von der Abschaffung des Lateins. Außerdem gibt es seit ca. 1880/90
den SCHOTT, das Meßbuch für die Gläubigen, in dem alle lateinischen Texte ins
Deutsche übersetzt sind. Wer will, konnte (und kann) also auch einer lateinischen hl.
Messe folgen.

Und in SC 54 findet man:

Es soll jedoch Vorsorge getroffen werden, daß die Christgläubigen die ihnen zu-
kommenden Teile des Meß-Ordinariums auch lateinisch miteinander sprechen
oder singen können.


Das scheint wohl in Vergessenheit geraten zu sein.

Zitat
[...]aus ehrfürchtiger Zurückhaltung gegenüber dem Altarssakrament die fast selbstverständliche Teilnahme an der Kommunion.[...]

Ich glaube, das Wörtchen »fast« kann man hier getrost streichen. Wie man in jeder
beliebigen Sonntagsmesse sehen kann, gibt es heutzutage kaum mehr Leute, die
nicht zur hl. Kommunion hinzutreten.

Dabei gibt es einen klaren Zusammenhang zwischen der hl. Kommunion und dem
Bußsakrament: ohne Beichte kein Kommunionempfang. Oder wie der hl. Paulus es
ausdrückt: Wer also unwürdig von dem Brot isst und aus dem Kelch des Herrn trinkt,
macht sich schuldig am Leib und am Blut des Herrn. Jeder soll sich selbst prüfen;
erst dann soll er von dem Brot essen und aus dem Kelch trinken. Denn wer davon
isst und trinkt, ohne zu bedenken, dass es der Leib des Herrn ist, der zieht sich das
Gericht zu, indem er isst und trinkt.
(1 Kor 11,27–29)

Link

Zitat
Der Wandel der Gestalt verweist auf einen Wandel im Verständnis.

Das ist m. E. kein »Wandel«, sondern ganz klar ein Verlust.

Marcel
« Letzte Änderung: 27. April 2012, 00:04:54 von Marcel »
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Tomek86

  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
Kongress " Freude am Glauben" - Aschaffenburg 14- 16.09 2012
« Antwort #4 am: 22. Juli 2012, 02:45:24 »
Freude am Glauben:
14. September um 13:30 bis 16. September um 15:00

•     Das Forum Deutscher Katholiken lädt zum 12.Kongress Freude am Glauben nach Aschaffenburg ein. Das diesjährige Motto ist ,, Die Kirche mehr als eine Institution ,,.

Drei Tage voller interessanter und wertvoller Vorträge und Podien und Gottesdiensten die u.a Bischof Friedhelm Hoffmann aus Würzburg und Kardinal Walter Brandmüller aus Rom zelebrieren werden.

Es gibt ein eigenes Jugendprogramm.

Infos und Anmeldung beim Forum Deutscher Katholiken
www.forum-deutscher-katholiken.de

Facebook- Einladung:
http://www.facebook.com/events/120531671395404/

Teilnehmerbeitrag
pro Person:
•   Freitag bis Sonntag 30,- €
•   Freitag bis Samstag 20,- €
•   Freitag oder Sonntag je 10,- €
Ehepaare:
•   Freitag bis Sonntag 45,- €
•   Freitag bis Samstag 25,- €
•   Freitag oder Sonntag je 15,- €

Kinder, Schüler und Studenten ohne Teilnahme am Jugendprogramm: Eintritt frei
bei Teilnahme am Jugendprogramm: 25,- € inkl. Mahlzeiten und Eintritte

Offline peanutbecker

  • '
  • ****
  • Beiträge: 788
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Vorträge
« Antwort #5 am: 22. Juli 2012, 11:16:35 »
Ergänzend zur Einladung zum Kongress „Freude am Glauben“
vom 14. bis 16. September 2012 in Aschaffenburg:

Unter dem u.a. Link gibts alle Infos zum diesjährigen Kongreß:

http://www.forum-deutscher-katholiken.de/htm/kongress2012.html

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
13 Antworten
14280 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Januar 2013, 19:06:34
von peanutbecker
8 Antworten
2358 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. Februar 2017, 19:01:10
von geringstes Rädchen

www.infrarot-heizungen.info

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung


 


Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit www.herzmariens.de www.pater-pio.de
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.sievernich.eu
www.barbara-weigand.de www.adoremus.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.de www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.de - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com - www.pater-pio.de - www.herzmariens.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW