Autor Thema: Priester helfen, indem man mit ihnen redet und Hilft Jesu Botschaften umzusetzen  (Gelesen 6919 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fanny

  • Gast
Marquerit hat Botschaften von Jesu bekommen für die Priester:

Jesus hat viel Kritik an seinen Priestern sie erkennen Satan nicht.
Bitte lest das mal, vergleicht Eure Priester und helft ihnen zur Heiligkeit, indem Ihr mit Ihnen darüber redet.

http://kath-zdw.ch/maria/Marguerite%20aus%20Chevremont/Priester-kurz-internet.pdf

Heiligmäßige Priester waren der Pfarrer von Ars und Pater Pio.
Die Priester müssen sich entweltlichen, von ihr ziemlich fernhalten.
Die Priester müssen demütig sein, Jesus viel Liebe entgegenbringen in den Gebeten,
richtig mit dem Herzen beten voller Liebe zum Herrn, viel vorm Tabernakel sitzen,
wie der Pfarrer von Ars und Pater Pio und Jesu lieben.
Ihn in größter Liebe und Ehrfurcht herabrufen und den Leib Christ konsekrieren.
Täglich Rosenkränze beten, Fasten und opfern.
Jesus alle Ehrfurcht entgegen bringen, die unehrfürchtige Handkommunion abschaffen und Kommunionsbänke in die Kirche schaffen, nur knieende Mundkommunion ausgeben ohne Kommunionshelfer und alleinig den Leib des Herrn mit den Händen berühren.
Sie müssen die 10 heiligen Gebote regelmäßig lehren z.B. 2 x Jährlich wiederholen sowie die 7 Hauptsünden und die Menschen Monatlich bis 1/4 Jährlich zum Beichten auffordern, wegen der Sündenfreiheit die man haben muss wenn man den Leib des Herrn empfängt und auch über den Himmel das Leiden im Fegefeuer und der Hölle erzählen.
Sie sollen nur das reine Evangelium des Herrn aus der Bibel verlesen ohne eigene Interpredationen und 10 Minuten Zeit danach lassen zum stillen Interpredieren.
Jesus will auch viel in der Stille mit dem Herzen angebetet werden also nicht so viel Singen.
Weltliches verjagt Ihn.
Sie müssen über die List des Teufels reden weil er existiert das heißt dass man sich von gewissen Dingen fern hällt.
Jesus sagt das Medium des Teufels ist der Fernseher und das Radio.
Jesus vergleicht Bischöfe und Priestern mit den Pharisäern in Matthäus 23.

Ich habe vor diplomatisch mit meinem Pfarrer darüber zu reden.  

Die Ehrfurcht und Tiefe Liebe fehlt uns gewiss allen und es gibt dort bis auf 2 Personen nur die Handkommunion. Ich habe um eine Kommunionsbank gebeten ob das mein Priester macht weiß ich nicht.
Sämtliche sind nur auf die Handkommunion fixiert,
ich habe versucht sie zu bekehren aber sie machen es nicht.
Mein Priester hat in seinem Herzen auch nicht das Gefühl, er gibt somit seinem Herrn auch nicht genug Ehrfurcht, vermutlich denkt er Jesu wäre ein totes Substrat oder was,
sonst würde er sich nicht so verhalten.

Ihr würdet dem Herrn in Eurer Pfarrei auch viel helfen, wenn Ihr Euch dafür einsetzt auch den Priestern, weil sie müssen eines Tages für Ihre Fehler gerade stehen und Ihr führt sie auch mit zur Heiligkeit wenn Ihr mit Ihnen darüber sprecht.
Wenn Die Menschen regelmäßig dadurch beichten gehen werden sie nach Ihrem Tod nicht so schwer leiden und Ihr helft dem Herrn das man seinen Leib ohne Sünde und im Stand der Gnade empfängt.
 

LG Gottes Schutz und Segen
Fanny
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2011, 19:18:37 von Fanny »

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Habe ich mir auch überlegt
- war ev. und meine Familie ist es noch , wollten teilweise konvertieren aber die Priester in meinen Heimatort haben sie abgeschreckt
  weil so aussagen kommen  ala  "naja wir sind ja alle christen"  quasi nachdem Motto  "is ja egal"
  Beichten is bei denen auch nicht angesagt oder sie sagen dir in der beichte "na des is keine sünde  hat man ja wissenschaftlich herausgefunden"
   war in meinen Fall eine Handlung der Unzucht :(
-  Mein Onkel . meine Tante  ( beide nicht verheiratet , leben keusch )  , meine Mutter ( geschieden , lebt keusch )  , Oma ( großer Papstfan )
   mit einen missionarisch veranlagten Priester  hätte man alle 4 locker in die römisch-katholische Kirche bekommen können
   denn alle nehmen Ihren Glauben ernst und sehen was die ev. Kirche mittlerweile ist
-  meine Familie hatte früher einen sehr guten ev. Pfarrer der  die Kinder im Konfirmationsunterricht  im Katechismus unterrichtet hat
   weswegen gerade bei den Glaubenslehren der RKK  wenig Zweifel sind , im Gegenteil sie stimmen nahezu allen Sachen ohnehin zu


Für eine gute Beichte muß ich 1-1,5 Stunden Autofahrt in Kauf nehmen

Dort haben wir zwar nen Priester der auch Fehler hat , aber ihm liegt die Beichte sehr am Herzen und er is immer traurig da keiner kommt.
Das is wohl auch nen Stück weit seine Schuld , er is glaube ich so an die 70 Jahre und innerlich ziemlich verängstigt. Ich merkte das in einem Gespräch
als ich was von konservativ sagte ( ich meinte es positiv ) und er versuchte sich gleich zu rechtfertigen. Auch sonst ist er nicht mehr wirklich mutig , aber
im Herzen habe ich gemerkt ist er ein toller Mensch der  vielleicht viel Aufmunterung  braucht.

Zur Fastenzeit hat er eine Predigt gehalten die hatte wieder Feuer und Kraft !! Da hab ich sein potential gesehen , das er sonst nicht nutzt bzw. es sich net traut.


Da ich Ihn eh bald treffe wegen meiner Firmung will ich auch mit Ihm sprechen , aber ich hab auch bissl Angst , weil ich will Ihn a net vorn Kopf stoßen.
Ich denke ich werde Ihn erstmal über meine Schwächen erzählen mit Kritik umzugehen und Ihn für seine guten Dinge loben. Was gut is er denkt auch
das hier bald was schlimmes passieren wird ( Strafgericht , Endzeit oder so ) und will ihn dann Mut machen auch über andere Dinge offensiver zu predigen
und Sachen zu verändern.

Ich bin aber leider nur ein Laie und weiß zwar was richtig und falsch ist ( Handkommunion ) ,  Tabernakel wieder in Mitte der Kirche ( die meisten machen Kniebeuge nicht mehr gegen Tabernakel sondern aus gewohnheit nach vorne wo er nimmer is )  , Beichte , Lehre der Kirche.


Was mich freuen würde , wäre , denn unser Bischof  scheint den Priestern auch teilweise Maulkörbe aufzulegen , so sagte mir mein Priester  "mir wurde es verboten leuten vor der Hochzeit zu sagen , wenn einer net katholisch ist , das er doch konvertieren soll"
Wenn ihr mir zB.  Für  Mundkommunion und andere Inhalte  auch ein  kirchrenrechtliches Funddament bzw. die Entscheidungen dahin geben könnt.
So das ich dem Priester  zB. sagen kann   "sie machen kein unrecht wenn sie sich an die lehre der kirche halten , ihr bischof hat nicht recht"
Dort steht das Handkommunion nur eine ausnahme ist.  Also das mein Priester eine Quelle hat auf die er sich berufen kann bzw. die er dann nochmal selbst
studieren kann um sich wieder zu erinnern.

MfG & Gottes Segen
Christan Müller

Fanny

  • Gast
Erzähle ihnen von den heiligmäßigen Priestern Pater Pio und Pfarrer von Ars, das sie ständig im Beichtstuhl saßen und die Sünden der Menschen sahen.
Dann sag ihnen das das Fegefeuer auch existiert und die Hölle und das sie die Verantwortung tragen vor dem Herrn wie gut sie die Schafe hüten und das man nur in Gnade ohne Sünde das Allerheiligste verzehren dürfen...
Sie haben viel Zeit vor Allerheiligsten verbracht und Jesu angebetet.
Sag ihnen das dre Herr leibhaftig anwesend ist im Allerheiligsten Sakrament und während der Messe sein  Sühneleiden hat und das man ihm alle Liebe und Ehrfurcht entgegen bringen muss in allem und das der Herr so heilige und rein ist das ihn nur die Priester mit den Händen brühren darf und sonst niemand weise auf die Botrschaften hin und das der Herr nur kniende Mundkommunion beim Priester haben will. Jeus will auch die Kommunionsbank wieder in den Kirchen haben, dann kannst Du Jesu helfen indem Du die Gläubigen auf die Botschaften hinweist wo der Herr gesagt hat das er nur knieende Mundkommunion will und das er schwer unter der Handkommunion leidet.
Das Jesu will das die Priester fasten und Rosenkränze beten sollen.... das haben alles Pater Pio und Pfarrer von Ars getan und das Jesu stille Anbetung möchte und nur das reine Evangelium aus der Bibel vorgelesen haben will, das tat auch der heilige Franz von Assi.
Probier es einfach und wenn er es an nimmt, so freue Dich Du hast den Herrn und dem Pfarrer damit geholfen.
Wenn er anders reagiert, so opfere es auf.

LG Gottes Schutz und Segen
Fanny

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Wenn ihr mir zB.  Für  Mundkommunion und andere Inhalte  auch ein  kirchrenrechtliches Funddament bzw. die Entscheidungen dahin geben könnt.
So das ich dem Priester  zB. sagen kann   "sie machen kein unrecht wenn sie sich an die lehre der kirche halten , ihr bischof hat nicht recht"
Dort steht das Handkommunion nur eine ausnahme ist.  Also das mein Priester eine Quelle hat auf die er sich berufen kann bzw. die er dann nochmal selbst
studieren kann um sich wieder zu erinnern.

Ich habe im Internet folgende Texte zur Mund-/Handkommunion gefunden:

http://www.pfarrer-jolie.de/kommunionempfang/handkommunion/
Tatsache ist weiterhin, dass die Mundkommunion - rein rechtlich ge-
sehen - der Normalfall bleibt und die Praxis der Handkommunion
eine Ausnahme darstellt (sog. „Indult").


http://de.wikipedia.org/wiki/Kommunion#Formen_des_Kommunionempfangs

http://www.kathpedia.com/index.php/Memoriale_domini_%28Wortlaut%29
(Das ist das Dokument von 1969, mit dem die Handkommunion als Ausnahme
für bestimmte Länder erlaubt werden kann und wenig später auch wurde;
siehe dort ab Nr. 12.)

http://kirchenrechtlicher-kommentar.gero-p-weishaupt.com/?II._Kapitel._Disziplin/4._Kriterien/4.1_Kommunion
(Dieser Kommentar bezieht sich eigentlich auf die Zulassung
der ›alten Messe‹ durch Papst Benedikt XVI. von 2007, aber auf
der verlinkten Seite geht es auch um Mund- und Handkom-
munion – siehe beispielsweise die Anmerkungen 275 bis 278.)

Marcel
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Wer darf die Kommunion austeilen ?

Gestern abend in der Messe wurde verkündet  das Person X ( eine frau , also nehme ich mal an es ist kein priester ;)  )  vom Bischof die Erlaubnis bekommen hat zum Kommunion spenden.  In der Kirche hab ich dann meine Wut bekommen , aber die Priester und Laien verdrücken sich ja immer so daß man Sie nicht ansprechen und nachfragen kann , sobald die Messe vorbei ist.

Ehrlich gesagt hab ich mittlerweile auch keinen Bock mehr die Messe zu besuchen , wenn man jedesmal in der Kirche  Versuchungen ausgesetzt wird. Sei es in den Predigten oder durch Handlungen. Ich geh in die Messe , ich hab ja selbst große Probleme , um Zuflucht zu finden. Allerdings muß ich mich meistens nur aufregen , was ich schade finde. Ich würde so gern mal eine normale messe feiern bei der ich mit Gott allein sein kann im Geiste.


Christa

  • Gast
lieber Christian , dann  besuch doch mal 'ne Anbetung ,

unser Pfarrer hält z.B. jeden Freitag vor der Abendmesse  eine Stunde

stille Anbetung vor dem ausgesetzten Allerheilgsten (Monstranz)

das ist  für mich persönlich immerwieder eine ganz besonders schöne Stunde.

Anschließend ist dann gleich die Abendmesse , ich finde das ist ein richtg schöner Abschluss der Woche.

ja und mit den Helfern an allen Ecken und Enden in der Kirche ,

danke ich  Gott das es diese Menschen überhaupt gibt. die  mithelfen das Glaubensleben in ihren Orten

überhaupt aufrecht zuerhalten.

man muß auch einfach mal Danke sagen können.


Schear-Jaschub

  • Gast
Ehrlich gesagt hab ich mittlerweile auch keinen Bock mehr die Messe zu besuchen , wenn man jedesmal in der Kirche  Versuchungen ausgesetzt wird. Sei es in den Predigten oder durch Handlungen. Ich geh in die Messe , ich hab ja selbst große Probleme , um Zuflucht zu finden. Allerdings muß ich mich meistens nur aufregen , was ich schade finde. Ich würde so gern mal eine normale messe feiern bei der ich mit Gott allein sein kann im Geiste.

Lieber Christian!

Ich bitte dich, egal wie unwürdig die Messe nun gefeiert wird, lass dich nicht davon abbringen! Solange ein geweihter Priester die Wandlungsworte spricht passiert immer folgendes: Jesus Christus wird tatsächlich gegenwärtig und vollzieht das Opfer!

Ein heiligmäßiger Priester hat mir erzählt, dass er in Wahrheit nur der Requisitenhalter ist, und Jesus alles selbst macht. Egal wie unwürdig der Priester oder die Umstände, Jesus selbst macht alles. Er hat erzählt, dass er manchmal die Engel die Lieder mitsingen hört, und alle Heiligen kommen in den Altarraum und beten Christus an! Da vollzieht Christus sein Opfer.

Was dieser Priester weiß, teils sieht, hört, spürt, können wir nur mit den Augen des Glaubens betrachten. Aber die ganzen Versuchungen, das Ärgern über Missstände und Personen usw... sind Prüfungen. Gerade im Ertragen derselben, im Verzeihen und im Beten für diese Menschen (um Erbarmen) müssen wir uns schulen! Wir werden in unserem Leben immer schlimmere Prüfungen durchmachen müssen, hier können wir beginnen unseren Geist ganz auf Jesus zu richten.

Wäre es nicht traurig, wenn Jesus sein Opfer vollzieht, und niemand da wäre, der mit ihm Mitleid empfinden würde, niemand sich mit Seinem Opfer vereinigen wollte, ihn niemand anbeten würde oder niemand ausschließlich wegen Ihm und zu Seiner Ehre anwesend wäre? Also bitte geh hin! Lass denn Teufel nicht schon wieder einen Sieg davon tragen, sondern fügen wir ihm dort Niederlagen zu, wo der Herr uns die Möglichkeit schenkt!

Der Friede sei mit Dir!
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2011, 16:40:18 von Schear-Jaschub »

Offline Starke Hoffnung

  • *
  • Beiträge: 22
  • Geschlecht: Männlich
Lieber Christian,

ich weiß nicht, wie weit entfernt du von Rodgau Weiskirchen/Hainhausen wohnst (Rodgau ist ein Konglomerat aus 5 Dörfern, besitzt aber das Stadtrecht und ist zwischen Frankfurt/Main und Asschaffenburg angesiedelt).
Hier gibt es den wunderbaren Priester mit dem sinnfälligen Namen ENGEL. Er ist noch einer von der "Alten Garde", ebenso ein starker Befürworter der knieenden Mundkommunion, Beichtgespräche dauern mind. 15 Minuten bis zu einer halben Stunde und ein persönlicher Höhepunkt der Heiligen Messe ist für mich die Predigt (die Hl. Eucharistie steht selbstverständlich noch darüber), wo er der säkularisierten Gesellschaft durch seine ausführlichen Auslegungen des Evangeliums einen Spiegel vor das Gesicht hält - manche fühlen sich dadurch manchmal auf den "Schlips" getreten, aber das stört ihn keineswegs.
Fast jeden Tag kann man am Nachmittag auch das Rosenkranzgebet besuchen.
Dieser moderne "Abraham a Sancta Clara" stellt für mich eine echte Bereicherung des Christlichen Lebens dar und ich kann ihn nur herzlichst empfehlen.

PS: Durch ein Gespräch mit ihm habe ich erfahren, dass er auch Alan Ames persönlich kennt und dieser vor ca. 5 Jahren in Rodgau war.

Gottes Segen
Starke Hoffnung 

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
1 Antworten
3133 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. September 2011, 21:21:19
von Winfried
0 Antworten
2372 Aufrufe
Letzter Beitrag 02. Juni 2012, 20:47:28
von velvet
0 Antworten
3336 Aufrufe
Letzter Beitrag 02. Oktober 2013, 00:50:17
von voyager
1 Antworten
1301 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. November 2016, 22:56:14
von DerFranke
0 Antworten
509 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Februar 2018, 10:10:49
von Gloria

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW